• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Oc X2 4600

toulouse

Komplett-PC-Käufer(in)
Hab mal an meiner CPU geschaubt.

AMD X2 4600+ 2,4 @ 2,68
HIS IceQ 3 Turbo Standart: 720/910 --> OC: 785/1000

krieg jetzt im 3dmark06 ---> 8697 punkte

was 300MHz CPU Takt auf die gesamtleistung ausmachen ist schon wahnsinn.

Ab wann wird die CPU Temp bedenklich, liegt bei Last ca 65°, mit ASUS Probe II augelesen, Kühler ist ein ARCTIC Freezer 65 Pro.

Stabil läuft das Ding, mit mehr Kühlung würde glaube ich noch mehr gehen, aber der Lüfter läuft schon am LIMIT.

;) Wie sehen die TEMPS der CPU bei euch aus ? und ab wann wird es kritisch?

Welches Tool benutzt ihr unter Vista zum auslesen ?

Edit:

Ab und an will er mit der Config nicht starten, glaub das es an meinem speicher liegt.
 

DeadApple

Freizeitschrauber(in)
Hi, also zum auslesen kann ich dir nur empfehlen Hardware Monitor zu nehmen oder Speedfan.

Hardware Monitor ist aber mein favorite da man alles auf einen Blick hat, inklusive GPU Temp und es fix zu öffnen geht ^^

MFG D.A.
 

Klutten

Moderator
Teammitglied
Mein X2 4800+ läuft seit langem mit ca. 60-63°C unter Last (und OC) stabil. Kurzzeitig sind auch Temperaturen darüber möglich, wie z.B. beim Benchen. Auf Dauer würde ich dem Prozessor aber nicht mehr als 60°C zumuten.
 

JaBu1991

Schraubenverwechsler(in)
Mein 3700+ läuft seit 2 Jahren statt mit 2,2Ghz mit 2,95Ghz die Temp. liegt zwischen 55 und 60°C mit dem boxed Lüfter.
Ich hatte noch keine Probleme oder häufige Abstürze.
 
TE
T

toulouse

Komplett-PC-Käufer(in)
Irgendwie will das OC nicht so bei mir klappen, neuerdings startet er nicht mehr mit einem veränderten Bios, nur wenn ich auf standart stelle, fährt er hoch

Das seltsame ist, das wenn ich minimal OC wir der erhöhte Takt unter Windows (System) und CPU-Z nicht angezeigt, im BIOS schon, dort steht 2700MHz aber unter Windows werden nur die 2400MHz angezeigt.

Ich glaube mein RAM macht da nicht mit.

2x 512 MB TeamGroup DDR 400 2.5 - 4 - 4 - 7 --> 2,5 Volt
2x 512 A-Data DDR 400 2.0 - 3 - 3 -7 --> 2,5 Volt

Wie kann ich den Speicher am besten einstellen, damit er das mitmacht.

Meine Einstellung war

333MHz 3.0 - 4 - 4 - 8 --> 2,6 Volt und Auto hab ich probiert

Auch die komplette Einstellung habe ich per SPD probiert, genau das selbe Prob. Der Rechner hängt sich immer beim 1. oder 2. Bild auf

Den Rest des System hatte ich auf

HT --> 4 (Auto auch prob)
FSB -->235 (und weniger probiert)
Multi --> 11,5
CPU Volt --> 1,4 (1,375 hab ich auch prob.)
DDR Volt --> 2,6 (ist die niedrigste Einstellung)

Vielleicht hat noch jemand ne Idee.

MFG
toulouse
 

uk3k

Software-Overclocker(in)
ich würde dir empfehlen, nen speicherteiler zu finden, mit dem dein ram auf annähernd genau 400 respective 200 mhz läuft.

außerdem kann es sein, dass sich deine unterschiedlichen speichermodule gegenseitig nicht leiden können.

probiers doch erstmal nur mit einem der beiden päärchen
und/oder höheren latenzen.

bzw stell erstmal den niedrigsten speicherteiler ein und teste was dein board und cpu überhaupt schaffen.

wenn mich nicht alle täuscht, hatte ich meinen speicher auf 266 stehen und hatte dann nen fsb von 238 mhz.
damit lief mein speicher auf 450mhz und der prozzi auf 2.8 ghz
mfg
 
TE
T

toulouse

Komplett-PC-Käufer(in)
So ich hab jetzt mal ein bisschen probiert, habe das ganze jetzt mit dem AI Booster von ASUS gemacht .

Unter Windows läuft der Rechner mit 2640MHz, Stress Test und Co alles kein Prob, starte ich den Rechner neu, bleibt er hängen und will erst nach einem BIOS Reset wieder starten.

FSB --> 220
Multi --> 12
V-Core --> 1,375
HT steht auf Auto und läuft dann mit 1100

Speicher läuft nicht auf DDR 400 sondern auf 333MHz, mit niedrigeren Latenzen.


Werde probeweise den HT mal auf 4 runter stellen und dann noch mal testen, also wenn es dann nicht klappt, weiss ich auch nicht weiter.

Achso ich kann den Speicher nur auf 200 - 333 - 400 usw. einstellen
 

uk3k

Software-Overclocker(in)
ich versuchs nochmal anders zu erklären, aber eins vorweg:
von den komischen tools von asus etc würde ich die finger lassen, weil die ergebnisse meistens weder zufriedenstellend noch auf dauer stabil sind. von der umständlichkeit mal abgesehen.

dann solltest du wie folgt vorgehen:
stelle alle werte im bios auf standard, bzw den multi auf den höchsten wert und die vcore bzw die spannung für den ram auf den normalwert.

jetzt erhöst du in 15 Mhz schritten den fsb und amchst danach jedesmal nen kurzen cpu test, zb mit den beiden cpu tests vom 3d murks.

wenn dein pc abstürzt, oder 3d murks nen fehler feststellt....hat dein prozessor zu wenig spannung, dann erhöste den vcore in kleinstmöglichen schritten bis die tests stabil laufen.(auf die temps achten!!!!am besten core-temp parallel zum test laufen lassen, das tool schreibt dirn log.)in der reihenfolge kannste dich langsam ans taktlimit ranarbeiten

achte dabei unbedingt darauf, das dein speicher genau auf 400mhz oder nur knapp drüber läuft.(bekommste zb mit cpu-z raus)

dein ht-link wird mit 1100mhz überfordert sein, lass den lieber mit zb 900mhz laufen, das merkst du so gut wie überhaupt nicht, schliest aber eine fehlerquelle schonmal aus.

wenn du aufgrund deiner ungünstigen speicherteiler den ram übertakten musst, brauch der logischerweise mehr saft!!! auch hier maßvoll vorgehen.

die latenzen würde ich an deiner stelle unbedingt höher stellen, vor allem wenn der ram geclockt wird!!! niedriege latenzen werden im normalen overclocking meiner meinung nach überschätzt.

edit: ich habe damals fast 3 tage gebraucht um meinen 4000+ von 2.4 ghz auf 2.8-2.9ghz stabil zu bekommen, also nimm dir zeit.

so far....
 
TE
T

toulouse

Komplett-PC-Käufer(in)
Danke werde mich heute nacht mal darum kümmern und mich dann später melden.

Gruss
toulouse
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Würde eher in 5-10 Mhz schritten beim FSB vorgehen. Danach dann 15 Min mit Prime 95 Testen, weil der 3dMark die CPU nicht wirklich fordert. bei Prime springen dann die Max temperaturen raus und zeigt ob dein CPU richtig stabil ist.Wenn Prime dann fehler anzeigt oder dein Rechner abstürzzt, entweder den vorher stabilen Wert wieder einstellen und dann paar stunden Primen. Oder du stellt gleich die Vcore geringfügig höher und testest dann bist die CPU stabil läuft. Danach wieder die selbe Prozedur
 
TE
T

toulouse

Komplett-PC-Käufer(in)
Also es will leider nicht klappen, ich denke mal das mein Speicher darum zickt, besonders der Team-Group. Hab schon öfter damit Prob´s gehabt.

Naja was soll, lass es erst mal so weiter laufen, läuft ja anonsten top.

Wollt nur ein paar mehr MHz, damit meine 8800GT sich wohler fühlt.

Trotzdem Danke für eure Info´s
 
TE
T

toulouse

Komplett-PC-Käufer(in)
Der HT Link steht auf 4, läuft dann mit etwa 800MHz, den FSB hab ich mal auf 220 gestellt und den Multi auf 12.

Der Rechner fährt dann nicht mehr hoch, bleibt beim 2. Bild hängen. Wenn ich die Spannung erhöhe, bringt das auch keine Besserung :wall:

Den Speicher habe ich in verschiedenen Einstellungen versucht --> 333MHz --> 266 --> 200

Die Timings hoch und runter gestellt, Spannung erhöht.

Leider alles ohne Erfolg
 

Pace.Mr._Ace

Software-Overclocker(in)
Hast du die Spannung vom Ram mal höher gestellt? Guck aber wenn dann erst, bis wie viel dieser ohne Probleme läuft. Ich würde mal tippen das es am Ram liegt. Wie uk3k gesagt hat, lass dir ruhig Zeit. Immer probieren dann funktioniert das bestimmt noch.
:)
 

MrMorse

Freizeitschrauber(in)
So ich hab jetzt mal ein bisschen probiert, habe das ganze jetzt mit dem AI Booster von ASUS gemacht .

Unter Windows läuft der Rechner mit 2640MHz, Stress Test und Co alles kein Prob, starte ich den Rechner neu, bleibt er hängen und will erst nach einem BIOS Reset wieder starten.

FSB --> 220
Multi --> 12
V-Core --> 1,375
HT steht auf Auto und läuft dann mit 1100

Speicher läuft nicht auf DDR 400 sondern auf 333MHz, mit niedrigeren Latenzen.

Werde probeweise den HT mal auf 4 runter stellen und dann noch mal testen, also wenn es dann nicht klappt, weiss ich auch nicht weiter.
Achso ich kann den Speicher nur auf 200 - 333 - 400 usw. einstellen

Ich habe den Eindruck, dass Du hier nur 'rumprobierst' :nene:

Du solltest erst einmal den Zusammenhang von Referenztakt, CPU-Multi, HT-Link, RAM-Teiler verstehen. Da gibt es diverse Threads zu...(Klick)

Dann kann man Einstellungen errechnen und anwenden.
Wichtig dabei ist, im Bios nicht mehr auf 'AUTO' zu haben. Also alles manuell einstellen.

Zuerst wendet man die errechneten Einstellungen an, die theoretisch laufen müssten.
Danach geht es erst an OC...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

toulouse

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe den Eindruck, dass Du hier nur 'rumprobierst' :nene:

Du solltest erst einmal den Zusammenhang von Referenztakt, CPU-Multi, HT-Link, RAM-Teiler verstehen. Da gibt es diverse Threads zu...(Klick)

Dann kann man Einstellungen errechnen und anwenden.
Wichtig dabei ist, im Bios nicht mehr auf 'AUTO' zu haben. Also alles manuell einstellen.

Zuerst wendet man die errechneten Einstellungen an, die theoretisch laufen müssten.
Danach geht es erst an OC...


Sicher habe ich auch rumprobiert, habe es aber auch schon nach diesem Rechner eingestellt.

Doch wie gesagt, egal welche einstellung ich wähle, der Rechner kommt nur bis zum 2. Bild und bleibt dann hängen.

Meine Einstellungen waren wie folgt:

FSB ---> 220
Multi ---> 11
HT ---> 4 - läuft dann auf 800MHz
RAM ---> 333 (166MHz)
V-Core ---> 1,375 Volt

Diese ganzen Teilersachen (dingsbums) machen mich noch wahnsinnig

Die CPU läuft dann mit 2420MHz, das ist auch der sagen wir mal normale Takt mit dem der X2 4600 von Werk aus läuft, nur mit anderen Einstellungen.

Sorry aber ich bin was CPU OC angeht nicht gerade fit.

Kann es evtl sein das die V-Core zu niedrig ist? Was ist den so die Standarteinstellung ? 1,35 Volt ? Kann das sein. Und wie hoch kann ich problemlos gehen.

:wall::wall::wall::wall::wall::wall::wall:

Vielleicht sollte ich es aber auch besser lassen :ugly::ugly::ugly:
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Wenn er nicht mehr hochfährt kannst du auch mal versuchen die Northbridge bzw. Chipsatz spannung anzuheben
 
TE
T

toulouse

Komplett-PC-Käufer(in)
Werd ich mal versuchen, weiss jetzt gar nicht ob es die Einstellung bei mir im Bios gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

MrMorse

Freizeitschrauber(in)
Meine Einstellungen waren wie folgt:

FSB ---> 220
Multi ---> 11
HT ---> 4 - läuft dann auf 800MHz
RAM ---> 333 (166MHz)
V-Core ---> 1,375 Volt

Hm, fangen wir mal die Theorie an:

Du hast:
-----------
X2-4600+ = 2400MHz CPU-Takt
Referenztakt = 200MHz
CPU-Multi = 12
HT-Link-Multi = 5
RAM = 200MHz
Verfügbare RAM-Teiler (differiert je nach CPU):
Für Deine CPU gilt:
1. DDR400 = Teiler 12
2. DDR333 = Teiler 15
3. DDR266 = Teiler 18 oder 19(?) je nach Controller-Toleranz





Default-Profil, was rauskommt, wenn Du alles auf AUTO läßt:
---------------
Referenztakt = 200
CPU-Multi = 12
CPU-Takt = 2400MHz
RAM-Teiler = DDR400 (T=12)
reale RAM-Frequenz = 200MHz
HT-Link = 5 (=1000MHz)


Hier die Profile, die auch anstandslos laufen sollten:
(Voraussetzung: RAM und CPU-Werte ALLE MANUELL einstellen !!)

Profil1:
---------------
Referenztakt = 240
CPU-Multi = 10
CPU-Takt = 2400MHz
RAM-Teiler = DDR400 (T=12)
reale RAM-Frequenz = 200MHz
HT-Link = 4 (=960MHz)

Profil2:
---------------
Referenztakt = 300
CPU-Multi = 8
CPU-Takt = 2400MHz
RAM-Teiler = DDR400 (T=12)
reale RAM-Frequenz = 200MHz
HT-Link = 3 (=900MHz)

Sollte Profil1 und Profil2 nicht laufen, dann ist bereits der Referenztakt von 240MHz zu hoch für den Chipsatz des MBs.


Jetzt zum OverClOxing:

Profil-OC1:
---------------
Referenztakt = 220
CPU-Multi = 11
CPU-Takt = 2420MHz
RAM-Teiler = DDR400 (T=12)
reale RAM-Frequenz = 201,7MHz
HT-Link = 4 (=880MHz)
Anmerkung:
leichte Erhöhung des CPU-Taktes und des RAMs.

Profil-OC2:
---------------
Referenztakt = 220
CPU-Multi = 12
CPU-Takt = 2640MHz
RAM-Teiler = DDR400 (T=12)
reale RAM-Frequenz = 220MHz
HT-Link = 4 (=880MHz)
Anmerkung:
10% Erhöhung des CPU-Taktes und des RAMs.

Profil-OC3:
---------------
Referenztakt = 230
CPU-Multi = 12
CPU-Takt = 2760MHz
RAM-Teiler = DDR333 (T=15)
reale RAM-Frequenz = 184MHz
HT-Link = 4 (=920MHz)
Anmerkung:
15% Erhöhung des CPU-Taktes, UnderClock des RAMs.


Profil-OC4:
---------------
Referenztakt = 250
CPU-Multi = 11
CPU-Takt = 2750MHz
RAM-Teiler = DDR333 (T=15)
reale RAM-Frequenz = 183,3MHz
HT-Link = 4 (=1000MHz)
Anmerkung:
15% Erhöhung des CPU-Taktes, UnderClock des RAMs.


Profil-OC5:
---------------
Referenztakt = 250
CPU-Multi = 10
CPU-Takt = 2500MHz
RAM-Teiler = DDR333 (T=15)
reale RAM-Frequenz = 166MHz
HT-Link = 4 (=1000MHz)
Anmerkung:
5% Erhöhung des CPU-Taktes, UnderClock des RAMs.


Profil-OC6:
---------------
Referenztakt = 300
CPU-Multi = 9
CPU-Takt = 2700MHz
RAM-Teiler = DDR333 (T=15)
reale RAM-Frequenz = 180MHz
HT-Link = 3 (=900MHz)
Anmerkung:
14% Erhöhung des CPU-Taktes, UnderClock des RAMs.


Profil-OC7:
---------------
Referenztakt = 300
CPU-Multi = 10
CPU-Takt = 3000MHz
RAM-Teiler = DDR333 (T=15)
reale RAM-Frequenz = 200MHz
HT-Link = 3 (=900MHz)
Anmerkung:
22% Erhöhung des CPU-Taktes, RAMs optimal.



Du hast einfach das 'Pech', dass es nur wenige Kombinationen existieren, den RAM mit 200MHz voll auszunutzen (Dann, wenn die CPU-Frequenz genau 2400MHz beträgt-Profil1/Profil2/Profil-OC6).



Laufen sollten folgende Profile:
- Profil1
- Profil-OC1
- Profil-OC5

alles andere musst Du probieren...

Leider gibt es bei 2400MHz-CPUs und 200MHz-Rams nicht viele Entfaltungsmöglichkeiten...
 
TE
T

toulouse

Komplett-PC-Käufer(in)
Sollte Profil1 und Profil2 nicht laufen, dann ist bereits der Referenztakt von 240MHz zu hoch für den Chipsatz des MBs.

Erst einmal vielen Dank für deine Mühe, das du es einem OC Noob versuchst zu erklären.................

Aber selbst die oben genannten Profile laufen noch nicht mal, dann wird es wohl am Mainboard liegen.

Ich danke allen die mir hier versucht haben zu helfen.

Gruss
toulouse
 
Oben Unten