• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvme wird nicht erkannt

Blokka007

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Leute,
erstmal zu meinem System die specs.:

MSI Z170A Gaming M5
I7 6700K
R9 390 Nitrox (Saphiere)
16GB DDR 4 Ram

Kingston SSD (Sata als SYSTEMPARTITION)
Normal HDD

Nun zu meinem Problem. Ich habe mir eine NVME zugelegt(bzw wurde mir diese von einem Freund überlassen). Als ich diese auf dem M2_2 Controler eingesetzt habe, konnte mein System nicht mehr booten. Grund dafür, mein System hatte weder die Kingston SSD noch die NVME erkannt. Also Beide Platten warem im BIOS verschwunden. Nur noch die HDD und das Laufwerk wurden erkannt.

Darauf hin habe ich auf den M2_1 Controler gewechselt. Nun bootet das System wieder und die Kingston SSD wird wieder erkannt, jedoch nur diese und die NVME nicht. Hat von euch jemand eine Idee woran das liegen kann?

Schon einmal vielen lieben dank fürs lesen.

MFG

Blokk007
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Hey!

Die SATA-Anschlüsse sharen ganz oft Ressourcen mit den M.2-Slots - das trifft auch auf dein Z170A zu. Damit alles wie gewollt funktioniert, ist es daher ganz besonders wichtig, dass du die richtigen "Steckplätze" nutzt.

1599924949487.png

(Quelle: MSI Handbuch)

Beispielsweise: M.2-Sata Laufwerk in M2_1, M.2-NVMe-Laufwerk in M2_2, die beiden SATA-Geräte an SATA 3 und 4. Oder du wählst Spalte 4: M.2-NVMe-Laufwerk in M2_1, M.2-SATA-Laufwerk in M2_2, die beiden SATA-Geräte wahlweise an SATA1, 2, 3 oder 4.

Damit solltest du ans Ziel kommen :)
 
TE
B

Blokka007

Schraubenverwechsler(in)
Hi und danke für die schnelle Antwort.
Also gehe ich richtig der Annahme das ich das Laufwerk und die Kingston dann auf anderen Slots anstecken muss?

Sry bin da recht unerfahren tut mir leid falls ich mich da etwas doof anstelle!

LG
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
Speziell für dich würde ich es jetzt wie folgt empfehlen:
Die neue M.2-PCIe(NVMe)-SSD in den M2_1
Die alte SATA-SSD an SATA1
die alte HDD an SATA2

1599926450495.png


Für die Zukunft kannst du dann noch eine SATA-M.2-SSD in M2_2 platzieren, oder SATA 3 und 4 mit Laufwerken versehen.

Danach sollten im UEFI eigentlich alle Laufwerke auftauchen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich kenne sowas von meinem vorherigem Asrock Z170.
Jeweils 2 SATA Anschlüsse teilten sich einen M.2 Slot, bei drei M.2 Slots hätte ich keine SATA Ports mehr gehabt.

Mein Asus was ich jetzt habe teilt sich den ersten M.2 Slot mit dem 2. SATA Port, sofern eine SATA M.2 SSD angeschlossen wird.
Allerdings kann ich dort auch eine NVMe SSD anschließen was diesen 2. Port nicht mehr belegen würde.

Der untere M.2 Slot teil sich das ganze mit dem 3. PCIe Slot unterhalb der Slots der Grafikkarte.
Dort kann ich aber nur NVMe SSDs verwenden.

In diesem Sinn hat @McZonk alles super bereits beschrieben.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ja das war nur an den einem Board so, bei meinem aktuellem z390 sieht es wie oben schon eingestellt anders aus.
Der untere hängt dann auch praktisch direkt an der CPU, aber ohne das es Lan der CPU kostet. Hängt aber dann wahrscheinlich dennoch über dem Chipsatz, da der Prozessor ja nur 16 Lans hat.

Möglich das ich auch falsch liege, bin heute Abend wegen was anderes(privates) etwas konfus.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Da lob ich mir mein X570 Brett, da hab ich ne NVME, ne M.2 SSD, 2 SATA SSDs und 2 HDDs dran hängen und das alles ohne Probleme...die zusätzlichen Lanes vom Chipsatz machen sich da verdammt gut, da is nix mit sharing, nicht so wie damals beim B350.^^
 
Oben Unten