• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia Geforce RTX 3080 Ti Test-Fazit: 3090 Alternative für "kleines" Geld?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nvidia Geforce RTX 3080 Ti Test-Fazit: 3090 Alternative für "kleines" Geld?

Trotz der schlechten Verfügbarkeit aktueller GPUs bringt Nvidia mit der RTX 3080 Ti eine neue Grafikkarte auf den Markt, die unter der 3090 angesiedelt sein soll. Im Video zeigt Grafik-Guru Raff, was die Founders-Edition leistet und welche Custom-Modelle es dazu gibt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Nvidia Geforce RTX 3080 Ti Test-Fazit: 3090 Alternative für "kleines" Geld?
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn ihr in den Überschriften schon nicht die Wahrheit schreiben wollt/sollt/dürft, nämlich das die Karten krankhaft überteuert sind, dann lasst das Thema Geld doch ganz raus, statt (mal wieder) eine irreführende Überschrift zu nehmen.

Nein, die Karten gibt es nicht für "kleines" Geld, weder jetzt noch in absehbarer Zukunft. Eure "Häkchen" reißes es da auch nicht mehr raus.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Ich verstehe auch nicht, warum PCGH die Produktpalette von oben betrachtet, denn dadurch hat die manipulative Bepreisung von Nvidia maximale Wirkung. Kundenfreundlich und -orientiert müsste man die 3080 Ti der 3080 vergleichen. Das resultiert in 20% mehr Speicherkapazietät, 10% mehr Leistung für über 70% mehr Geld (theoretisch). Welche Ti hatte jemals so ein schlechtes P/L-Verhältnis?
 
Zuletzt bearbeitet:

Rangod

Freizeitschrauber(in)
Lasst doch bitte diese reißerischen Überschriften - was soll das denn bewirken? Oder lebt ihr in einer Blase in denen es Karten zur UVP gibt? Gestern noch mal geschaut. Für eine 3080 legt man mittlerweise 1000 (!) EUR mehr hin.
Außerdem ist die Karte sicher keine Alternative zur 3090.
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
"In unserem Index ist die 3080 Ti somit rund zehn Prozent schneller als die RTX 3080 und so nur noch knapp hinter der 3090. Das ist insofern beeindruckend, als der (theoretische) Preisunterschied von 300 Euro dennoch vorhanden ist."

Bei dem geringen Leistungsunterschied, den es von vorneherein zwischen der 3080 und der 3090 gab, sind derlei Aussagen doch irgendwie sinnfrei. Verhältnismäßig knapp hinter der 3090 war doch auch schon die normale 3080. Bei der 3080Ti ist's jetzt halt noch knapper, aber für genau diesen 10-Prozent-Leistungsunterschied zwischen "knapp" und "noch knapper" soll man aberwitzige 70% Aufpreis (UVP) zahlen. Keine Ahnung, wie man an diesem Punkt vorbei argumentieren kann.

Abgesehen von den Leuten, die das Glück haben werden, eine FE zu schießen, habe ich echt keine Ahnung, für wen die 3080Ti interessant sein soll. Entweder will ich ich nur das Beste vom Besten, dann greife ich direkt zur 3090. Wenn mir die zu teuer ist, dann wird mir aber mit Sicherheit auch eine 3080Ti für 2000 Euro aufwärts zu teuer sein, und ich werde lieber zur 3080 greifen, die ja eh gerade mal 10 Prozent langsamer ist. Und es wird auch niemand aus Verzweiflung dazu getrieben werden eine 3080Ti zu kaufen, weil 3080 und 3090 mindestens so gut verfügbar sind wie die 3080Ti.

Ganz im Ernst, in einer Situation wie der jetzigen, wo erstens die Grafikkartenpreise in den letzten zehn Jahren sowieso schon gut zugelegt haben, und wo die tatsächlichen Straßenpreise praktisch aller Modelle bei der doppelten UVP liegen, auch noch derart überteuerten Dreck wie die 3080Ti auf den Markt zu schmeißen, ist einfach nur Riesenabzocke hoch drei. Und PCGH kommt auch noch mit Blödsinn a la "3090-Alternative für kleines Geld" um die Ecke. Komplett instinktlos ...
 
Zuletzt bearbeitet:

bulli007

Freizeitschrauber(in)
"Alternative für kleines Geld"
weder UVP noch Straßenpreis sind auch nur ansatzweise als kleines Geld zu bezeichnen.
Die einzige GPU mit der besten Preis Leistung war allen Unkenrufen zu trotz die GTX 970!
Aber auch sie war nicht für "kleines Geld" zu haben sondern hatte einfach ein super Preisleistungsverhältnis für die damaligen Verhältnisse.
"kleines Geld" bedeutet unschlagbar günstig und damit für "fast" jeden erschwinglich!
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Den Titel hier finde ich auchr echt unglücklich.
Schön finde ich aber dass die Videos mittlerweile mal professionell gestaltet sind und so deutlich ansprechender als noch vor einigen Monaten.

Die TI nutzt primär Nvidia und nicht dem Markt, kleiner Kühler, weniger Speicher zu verbauen und in der UVP nur ein geringer Abstand mit einem Salvagechip. Hier maximiert man den Profit. Als Referenz ist das Teil auch eindeutig zu laut wenn man den Kühler nicht umbauen möchten.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Also ich weiß nicht, was es zu meckern gibt.
Manu und Raff haben doch nichts falsches gesagt oder geschrieben.
3080 Ti mit 3090 Leistung für "kleines" Geld?
Das ist doch genau die Frage, die sich jeder stellt, weswegen man sich hier den Test anschaut.


Und nein, die Hoffnung wird wie vermutet durch den Test und das abschließende Fazit eindeutig im Keim erstickt.
Im Prinzip ist es wohl mit die schlechteste Ti aller Zeiten.

Negativ (vor allem im Hinblick zur 3080, dem Namensvetter):
- extremer Aufpreis
- kaum Mehrleistung
- extremer Stromdurst (an und für sich und insbesondere für den äußerst geringen Leistungszugewinn)
- extrem Lauter Kühler unter Last (weil nur 2 Slot für 350 Watt!?)
- sich änderndes, störendes Spulenfiepen je nach FPS

Hab ich was vergessen?

Positiv (mit grünen Augen):
- OC erreicht 3090 Leistung bei etwas niedrigerem Preis
- 12GB reichen aktuell und haben keine Aussetzer so wie bei 10GB und sind wie Raff sagt "angemessen".

Also ich fand den ausführlichen Test von Raff richtig toll herausgearbeitet und auch das Video hat mir wirklich gut gefallen!
Ich freue mich schon auf die Spezialausgabe mit 12 vs 24GB Tests.

Vor allem wenn sich die Preise allgemein wieder Richtung UVP einbremsen sollten, ist die Ti auf keinen Fall zu empfehlen, da sollte man entweder aufs Ganze gehen (3090), oder aber sich das Geld sparen und mit einer nicht wirklich langsameren, aber evtl. leiseren und stromsparenderen (hallo Netzteil und Stromrechnung) 3080 auch gut leben können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Von "kleinem Geld" zu sprechen ist selten dämlich, die haben hier wirklich in die Vollen gegriffen. Nvidia hat erkannt, dass viele Leute bereit sind einen irren Preis zu zahlen und will das jetzt ausschöpfen. Für 1200€ würde ich eigentlich erwarten, dass die nächste Zeit alles auf Anschlag läuft, dafür hat die Karte allerdings zu wenig VRAM, 20GB wäre da schon zu erwarten gewesen. Somit lohnt es sich wirklich nicht, an den letzten 300€ herumzugeizen, mit solchen Ansprüchen ist man mit der RTX 3090 besser beraten (außer Leute, die auf irre Frameraten stehen uns sowieso in niedrigen Details zocken).
 

theGucky

PC-Selbstbauer(in)
Die 3080Ti ist im Vergleich zur 3090 günstig...aber die 3090 war schon vorher dermaßen überteuert.
Genauso ist die 3070Ti überteuert.
3070 vs 3080: fast 3000 Cuda mehr und +2GB VRAM für+ 200€.
3080 vs 3080Ti: ~1500 Cuda mehr und +2GB VRAM für +500€...
3070 vs 3070Ti: ~230 Cuda mehr und GDDR6X statt GDDR6 für 100€ mehr...

Die 3070 und 3080 haben gute Preise. Die 3060Ti kann man auf 3070 Niveau heben und ist dadurch auch gut, die 3060 ist seltsam, aber auch noch ok.
3090 und 3080Ti sind abartig teuer. Die 3090 könnte eine Titan genannt werden, ist aber dann immernoch zu teuer.
Die 3090 ist vergleichbar mit der Titan X/Xp. Damals kostete die 1080 Ti 699$ MSRP und die Titan X 1200$. Vor der 1000er Serie kosteten die Titans sogar 999$. Erst nach der Xp sind die Preise explodiert mit 2499$ und mehr. Titan V war noch gerechtfertigt, da es eine Sonderkarte war, aber Titan RTX?
Im Grunde ist die 3090 die Titan RTX der 3000er Serie, aber diesmal trauten Nvidia sich nicht eine sooo teure Titan zu vermarkten...stattdessen vermarkteten sie diese als "Gaming" Karte um mehr davon zu verkaufen.
Die ganze 2000er Serie war preislich schon ein Debakel. Die 1000er Serie traf es Preislich ganz gut und zumindest ging Nvidia dort vom Preis wieder hin....bis auf die 3080Ti, welche wieder einen 2000er Preis hat.
Persönlich find ich die 3090 Preislich ok, nur das Marketing war mist.

Die 3070 Ti ist übrigends umdie 50€ zu teuer. Der Sprung auf GDDR6X ist nicht soviel mehr wert...vorallem mit dem 3070er Kühler.

Vielleicht wäre es noch besser gewesen für Nvidia die Founders Preise bei +50-100€ zu belassen...so könnte man zumindest das low End besser versorgen....Wobei es gibt in der 2000er und 3000er kein low End. 2000er hatte noch die 1600er Serie....aber war hat die 3000er? Gar nichts....
FRISS RTX ODER STIRB!!!!
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Also ich weiß nicht, was es zu meckern gibt.
Manu und Raff haben doch nichts falsches gesagt oder geschrieben.
3080 Ti mit 3090 Leistung für "kleines" Geld?
Das ist doch genau die Frage, die sich jeder stellt, weswegen man sich hier den Test anschaut.
Das ist die Frage, von der Nvidia möchte, dass sie sich jeder stellt. Die wollen ihren GA102 mit möglichst viel Marge verkaufen. Da ist ein Vergleich mit der noch viel teureren 3090 natürlich passender als mit einer Karte mit gleichem Chip aber 500€ niedriegeren Verkaufspreis.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Die 3080Ti ist im Vergleich zur 3090 günstig...aber die 3090 war schon vorher dermaßen überteuert.

Günstig ist das nicht, im Gegenteil. Wir reden hier noch von 80% des Preises und dafür hat die Karte nur 12GB, was bei hohen Ansprüchen Probleme bereiten wird oder schon bereitet (Ultra Texturpakete und 8K).

Früher gab es z.B. die GTX 680 für 500€ und dann die GTX 670 für 350€ (30% weniger), die dann 10% weniger Leistung hatte und ansonsten gleich ausgestattet war. Das war echt günstig, auch auf die GTX 970 traf das noch zu, Speicherproblem hin oder her.

"Günstig" wäre 20GB VRAM für 1000€ gewesen, aber das wird es nichtmehr geben. Wir können uns in der nächsten Generation auf eine Preisexplosion gefasst machen, sofern Intel keinen Preiskrieg vom Zaun bricht.
 

User-22949

Freizeitschrauber(in)
Günstig ist das nicht, im Gegenteil. Wir reden hier noch von 80% des Preises und dafür hat die Karte nur 12GB, was bei hohen Ansprüchen Probleme bereiten wird oder schon bereitet (Ultra Texturpakete und 8K).

Früher gab es z.B. die GTX 680 für 500€ und dann die GTX 670 für 350€ (30% weniger), die dann 10% weniger Leistung hatte und ansonsten gleich ausgestattet war. Das war echt günstig, auch auf die GTX 970 traf das noch zu, Speicherproblem hin oder her.

"Günstig" wäre 20GB VRAM für 1000€ gewesen, aber das wird es nichtmehr geben. Wir können uns in der nächsten Generation auf eine Preisexplosion gefasst machen, sofern Intel keinen Preiskrieg vom Zaun bricht.
Ultra Texturpackete und 8K. Hörst du dir eigentlich selber zu ?
Das sind alles keine Karten für 8K/60. Auch nicht die 3090. Da reicht schon die Performance gar nicht.
Die nächste oder übernächste Generation vielleicht.
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
Ich würde mit einer veralteten oder abgerauchten GPU ein Jahr Gaming- und Forenfasten.
Dann Ende 2022 mit der neuen Generation zu angemessenen Preisen einsteigen und ausgereifte Spieleperlen genussvoll zocken.
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Grob gesagt ist eine 3080 TI eine 3090 mit halben Speicher und deshalb liegt die UVP auch nicht bei 999 sondern näher an der 3090... für mich nachvollziehbar.

Und eine 3080Ti kann nicht 25% schneller als eine 3080 sein, weil die Architektur das nicht hergibt. Also sind 10% schneller das was möglich ist, und mehr als möglich ist, kann es darum auch nicht werden. Ampere ist auf Kante genäht (hab ich oft gelesen), daran hat sich nichts geändert, wer da also mehr erwartet hat, hat nicht aufgepasst.

Durch den kleineren 3080-Lüfter ergeben die Custom-Modelle etwas mehr Sinn. Aber dann die Preisgeschichten und der alptraumhafte geringe Verfügbarkeit. Würde die Preisgestaltung noch wie vor dem Mining funktionieren... wär die 3080 TI aber interessant.

Aber unter den Umständen kann ich nur festhalten, meine 3090 wird billiger als jede Custom-3080Ti gewesen sein und ist trotzdem ca 3% schneller. Und ich wage kaum zu hoffen, dass sich die Preise die nächsten zwei GPU-Generationen wieder normalisieren könnten...
 

yojinboFFX

Software-Overclocker(in)
Einer Redaktion , Die bei den teuersten Grafikkarten aller Zeiten von kleinem Geld schreibt, kann ich leider bei keinerlei Messungen, Meinungen oder Empfehlungen mehr glauben.
Vielleicht mal wieder auf die Gratispröbchen der Hersteller verzichten, und mit unabhängigen Tests das eigene Gesicht waren ?
Heut mal ohne Gruß Yojinbo
 

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
...Somit lohnt es sich wirklich nicht, an den letzten 300€ herumzugeizen, mit solchen Ansprüchen ist man mit der RTX 3090 besser beraten (außer Leute, die auf irre Frameraten stehen uns sowieso in niedrigen Details zocken).
Zeil erreicht (aus Sicht von NV), würde ich sagen. Einfach mal ne Karte knapp drunter ansiedeln, die aber im Vergleich so viel negativer ist, dass jeder der da wirklich Interesse (bei diesen absurden Preisen) hat dann lieber doch zum Top-Modell greift und eben mehr löhnt.

Schade schade, dass AMD auch nicht besser liefern kann und somit auch überteuert ist. Die würden grad sowas von Marktanteilen holen können.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ultra Texturpackete und 8K. Hörst du dir eigentlich selber zu ?

Ja, ich hör mir zu.

Für 1200€ erwarte ich, dass alles optimal läuft und ich nicht schon in näherer Zukunft die heruntergestellten Details kennen lernen muß. Es sind 1200€, das ist mehr als das doppelte, das Nvidia vor 10 Jahren für absolutes High End verlangt hat (mit Inflation ist es etwa nur das doppelte), bis vor 3 Jahren gab es für das Geld noch die abgedrehten Titanen.

Das sind alles keine Karten für 8K/60. Auch nicht die 3090. Da reicht schon die Performance gar nicht.
Die nächste oder übernächste Generation vielleicht.

Die RTX 3090 ist eine Karte für 8K60 und wird von Nvidia auch so beworben. Das allermeiste bekommt sie nativ in der Auflösung hin, für den Rest gibt es DLSS. Lediglich für Cyberpunk 2077 reicht es auch damit nur für 8K30, wenn man alles hochdreht.

Ich finde den Leuten fehlt allgemein der Anspruch, kein Wunder, dass Nvidia damit durchkommt. In 5-10 Jahren heißt es dann "natürlich läuft auf der RTX 7060 alles nur in Mittel, wer lediglich 2000€ ausgeben will, der muß kompromisse eingehen".
 

DaPopCOH

PC-Selbstbauer(in)
früher hatten die ti varianten den charme, dass sie mehr speicher hatten als die non-tis, gleichzeitig leistungsmäßig sehr nahe an den titans waren und dazu noch seeeeehr viel billiger.
oder andersum, die titans waren so unglaublich viel teurer, dass selbst enthusiasten die nicht gekauft haben.
jetzt ist die ti preislich einfach viel zu nah an der 3090 und die speichergröße überzeugt mich auch nicht.
klar sind 12gb für die meistens ausreichend (für mich zb. nicht), aber um solche diskussioen geh es in dem preisbereich doch garnicht.
wer so viel geld ausgibt will das beste.
und wenn ich abstriche mache, dann muss sich das im preis auch ordentlich niederschlagen.
wer 2000 euro für ne ti ausgibt, der gib auch 2500 für ne 3090 aus.
würde die 3090 2500 euro kosten und die ti 800-1000 wäre die diskussion eine andere.
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Also ich verstehe die Überschrift so, dass sie einerseits auf die UVP abzielt und dann eben der preisliche Unterschied gegen den Leistungsunterschied gestellt wird. Das ganze natürlich als Frage und "kleines Geld" extra in Anführung, da es natürlich nicht wenig Geld ist, aber in Relation (wenn die Leistung ähnlich ausfällt) zur 3090 eben doch eine ganze Ecke weniger.


Was genau ist da dann nun an der Überschrift schlimm? Ich finde nichts...
 

Rangod

Freizeitschrauber(in)
Also ich weiß nicht, was es zu meckern gibt.
Manu und Raff haben doch nichts falsches gesagt oder geschrieben.

Also ich fand den ausführlichen Test von Raff richtig toll herausgearbeitet und auch das Video hat mir wirklich gut gefallen!
Ich freue mich schon auf die Spezialausgabe mit 12 vs 24GB Tests.
Ich finde das Review auch gut, so wie ich eig. jedes Review von Raff und Manu feier, gerade deswegen verstehe ich nicht warum man 2 Tage später mit so 'ner Überschrift ankommt. Warum schreibt man nicht stattdessen 10% Mehr Leistung für 70% mehr Geld (im Bezug zur 3080) oder, damit es wieder schön aussieht, 96% Leistung für 80% des Preises einer 3090 - warum muss man im Juni 2021 immernoch mit UVPs um die Ecke kommen.
Edit, wobei auch das Kappes ist, denn diese Relationen im VK findet man so auf dem Markt nicht. Die 3080ti liegt bei 2K, die 3090 bei 3K, also von daher :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

Govego

Software-Overclocker(in)
Wer kauft die Karte für 2k? Die Miner bestimmt nicht, da es die gleiche Hashrate bei der 3070 für weniger Geld gibt. Vielleicht uninformierte Scalper? Eventuell doch die Miner, die hoffen , dass bald die Sperre umgangen wird?
In einem Monat oder so werden wir es sehen.

Würde mich mal interessieren, ob die UVP der 3080TI unter normalen Umständen auch so hoch angesetzt worden wäre. Wahrscheinlich würde sie eher bei 999€ liegen.
 

User-22949

Freizeitschrauber(in)
Ja, ich hör mir zu.

Für 1200€ erwarte ich, dass alles optimal läuft und ich nicht schon in näherer Zukunft die heruntergestellten Details kennen lernen muß. Es sind 1200€, das ist mehr als das doppelte, das Nvidia vor 10 Jahren für absolutes High End verlangt hat (mit Inflation ist es etwa nur das doppelte), bis vor 3 Jahren gab es für das Geld noch die abgedrehten Titanen.



Die RTX 3090 ist eine Karte für 8K60 und wird von Nvidia auch so beworben. Das allermeiste bekommt sie nativ in der Auflösung hin, für den Rest gibt es DLSS. Lediglich für Cyberpunk 2077 reicht es auch damit nur für 8K30, wenn man alles hochdreht.

Ich finde den Leuten fehlt allgemein der Anspruch, kein Wunder, dass Nvidia damit durchkommt. In 5-10 Jahren heißt es dann "natürlich läuft auf der RTX 7060 alles nur in Mittel, wer lediglich 2000€ ausgeben will, der muß kompromisse eingehen".
Was du erwartest interessiert NV, AMD und mich nicht. Niemanden. Und wenn die 3090 damit beworben wird schließt es die 3080Ti nicht direkt mit ein.
Die 3080 wird auch nicht für 8K beworben. Auch wenn die Leistung für das ein oder andere Game genügt mit DLSS. Drehst halt ein paar Details runter. Da ist das Produkt, kauf es oder lass es sein. Fertig. AMD ist auch nicht besser. Auch keine Alternative . Da geht noch gar nichts mit Richtung 8K weil kein DLSS. Erst mal deren "DLSS" abwarten. Weil du so drauf rum reitest. Also was willst du ? Vermutlich nur meckern und die NV Karten schlecht reden.
Ich höre nur Mimimimimi. 4 Gb zu wenig Speicher. Zu teuer... Dann hole dir eine 3090 oder warte bis zum Nimmerleinstag.
Und über die Preise braucht man kein Wort verlieren. Das ist Angebot und Nachfrage im gesamten Halbleiter-Markt. Das regelt sich erst wenn die Verfügbarkeit = oder > Nachfrage ist. Alles easy.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Was du erwartest interessiert NV, AMD und mich nicht. Niemanden. Und wenn die 3090 damit beworben wird schließt es die 3080Ti nicht direkt mit ein.
Die 3080 wird auch nicht für 8K beworben. Auch wenn die Leistung für das ein oder andere Game genügt mit DLSS. Drehst halt ein paar Details runter. Da ist das Produkt, kauf es oder lass es sein. Fertig. AMD ist auch nicht besser. Auch keine Alternative . Da geht noch gar nichts mit Richtung 8K weil kein DLSS. Erst mal deren "DLSS" abwarten. Weil du so drauf rum reitest. Also was willst du ? Vermutlich nur meckern und die NV Karten schlecht reden.
Ich höre nur Mimimimimi. 4 Gb zu wenig Speicher. Zu teuer... Dann hole dir eine 3090 oder warte bis zum Nimmerleinstag.
Und über die Preise braucht man kein Wort verlieren. Das ist Angebot und Nachfrage im gesamten Halbleiter-Markt. Das regelt sich erst wenn die Verfügbarkeit = oder > Nachfrage ist. Alles easy.

Deine Aussagen ändern nichts: für 1200€ ist das einfach eine schlechte Karte. (UVP, von den momentanen Miningpreisen braucht man nicht zu sprechen)

Wenn du anspruchslos bist und Nvidia dein Geld in den Rachen schiebst, dann ist das deine Sache. Ich für meinen Teil werde jedenfalls die schlechten Dinge beim Namen nennen und die Karte hätte nicht nur 4 sondern gleich 8GB mehr vertragen. Der ursprüngliche Aufhänger war, dass hier von "kleinem Geld" die Rede was, was eben doppelt falsch ist. Die RTX 3080Ti ist, mit 1200€, nicht billig und im Vergleich, mit der RTX 3090 ist sie einfach schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Acgira

Software-Overclocker(in)
Warum schreibt man nicht stattdessen 10% Mehr Leistung für 70% mehr Geld
Weil doch sowieso jeder sieht, dass die Preise derzeit absurd hoch sind... Das ist so wie mit dem Kerosin; alle wissen dass es bescheuert ist, dass Flugzeugbezin nicht besteuert wird und trotzdem lässt es sich nicht abschaffen.

Die Welle absurder Grafikkartenpreise ist viel zu hoch, und kein Händler wird es wagen dagegen anzuschwimmen solang sich das wenige was aufzutreiben ist mit absurd hohen Preisen verkaufen lässt.
Ultra Texturpackete und 8K. Hörst du dir eigentlich selber zu ?
Das sind alles keine Karten für 8K/60. Auch nicht die 3090. Da reicht schon die Performance gar nicht.
Die nächste oder übernächste Generation vielleicht.
Ich glaube dass die kommenden aktuellen Spiele im Gegenzug noch aufwendiger werden und man für 8K auch bei der übernächsten Generation die Details reduzieren wird müssen.

die Karten gibt es nicht für "kleines" Geld
Die Häckchen bedeuten doch, dass es derzeit für "kleines" Geld nichts gibt. Um das zu sagen sind die Häckchen ja gesetzt worden. Und gleichzeitig um den Zustand auch anzuprangern. Natürlich steckt auch eine gute Portion Galgenhumor dahinter diese Formulierungsvariante auszupacken, weil man sich ja vorstellen kann, dass einige gar nicht vorhaben so eine Formulierung mit einen verständnisvollen Blick zu lesen.

Natürlich kann sich jeder in den Zustand hineinversetzen keine Pixelschubse zu besitzen; ob ein Hardwareredakteur darauf sich einlassen muss, weiß ich nicht. Eigentlich muss man nicht, aber wenn man niemanden zusätzlich provozieren möchte, besonders jene die sowieso schon durch die Preise provoziert fühlen, könnte man auch zu einer anderen Formulierungsvariante greifen. Aber Auswirkung auf die Preisgestaltung hätte trotzdem keine.

Manch einer dürfte aber im auslaufenden letzten Jahr darauf gesetzt haben, dass Grafikkarten billiger werden, diese Leute haben sich einfach verzockt. Es gab vom Tag der Ankündigung an keinen einzigen Hinweis diesbezüglich, dass dies passieren würde. Ganz im Gegenteil schon Anfang November deutete vieles auf anhaltend steigende Preise.

Also ich saß damals täglich mit etwas Herzklopfen bei der Suche vorm Monitor und hab gehofft, dass ich noch mit einen glimpflichen Deal davonkomme. Aber zuerst musste ich mich ein paar Tage mit der UVP einer Custom-3090 anfreunden und meine Bereitschaft dafür hinterfragen. Doch dann sah ich, dass die Preise ständig etwas kletterten. Eile war also geboten... oder ich müsste auf lange Zeit ohne Gaming auskommen, was eine sehr furchtbare Vorstellung für mich ist.
 

Tarjei

Komplett-PC-Käufer(in)
Einer Redaktion , Die bei den teuersten Grafikkarten aller Zeiten von kleinem Geld schreibt, kann ich leider bei keinerlei Messungen, Meinungen oder Empfehlungen mehr glauben.
Vielleicht mal wieder auf die Gratispröbchen der Hersteller verzichten, und mit unabhängigen Tests das eigene Gesicht waren ?
Heut mal ohne Gruß Yojinbo
👍
 
Oben Unten