• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia Geforce RTX 3000: Bundle mit Watch Dogs: Legion und 1 Jahr Geforce Now

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Nvidia Geforce RTX 3000: Bundle mit Watch Dogs: Legion und 1 Jahr Geforce Now

Rund um den Marktstart der neuen Ampere-Grafikkarten Nvidia Geforce RTX 3070, 3080 und 3090 wird es ein Bundle mit Watch Dogs: Legion und einem Jahresabo des Cloud Gaming Dienstes Geforce Now geben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Nvidia Geforce RTX 3000: Bundle mit Watch Dogs: Legion und 1 Jahr Geforce Now
 

dragonslayer1

PC-Selbstbauer(in)
Schade das Game ineterssiert mich nicht. Die Karten werden so schnell ausverkauft sein wie Pascal und das für Monate......sollte man wissen ob die Performance wirklich so hoch ist oder nur best case stuff und ob die FE was taugt, sollte leiser sein als Turing FES laut DF aber sponsored.....trauen kann man denen auch nicht.

Egal wird gekauft wenn zu laut an einem anderen abgetreten sollte ja kein Problem sein.

AMD muss was zeigen bis zum 17.9.!!
 
Zuletzt bearbeitet:

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
Watchdogs hätte ich mir jetzt (zumindest zum Release) nicht gekauft. Aber als Dreingabe ist es doch ganz nett :daumen:

Das Jahr Geforce Now ist für mich vollkommen uninteressant. Warum sollte ich den schimmeligen Stream nehmen wenn ich eine gerade frische Ampere-Karte zuhause habe? :stupid:
Naja, wer verreisen muss wird sich ja vielleicht doch drüber freuen.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Also dieses Watchdogs nehm ich als Gratis-Grafikdemo gern(mochte nur das erste Watchdogs), und dieses Geforce Now kann er wieder mitnehmen. Ich sammel keine Punkte. ;)
 
G

Grestorn

Guest
Gerade wenn ich mir ne 30x0 gekauft habe, brauche ich sicher KEIN GeforceNow.

Ich finde es gut, dass eine Konkurrenz gegen Google Stadia etabliert wird, aber meines ist das nicht. Ich zocke lieber auf meinen PC, war ja auch teuer genug.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
Bin ziemlich sicher das es so ab november ein Cyberpunk bundle geben wird.

Hachja...
Erst hieß es, nVidia hätte es ja garnicht nötig Bundles zu packen weil die Produkte für sich selbst sprechen würden, dann hat man fragwürdige Games wie Anthem und Wolfenstein Youngblood in Bundles gepackt.
Es wird ja langsam, CoD & Death Stranding gehen da schon in die richtige Richtung.

Ein Cyberpunk bundle wäre für den Herbst garnicht mal so schlecht, da drück ich doch auch mal die Daumen für. Vllt wirds ja was mit einer neuen nVidia GPU dieses Jahr, wer weiß.

Oh und riecht dieses Bundle nicht auch ein wenig nach "kauft RTX bevor RDNA2 auf den Markt kommt"?
 

PCGH_Claus

Redaktion
Teammitglied
ist 8K mit DLSS überhaupt 8K?

Laut Nvidia geht 8K-UHD nur im neuen Modus namens "DLSS Ultra Performance" und nur mit einer Nvidia Geforce RTX 3090. So soll wohl Deep Learning - sprich KI - verstärkt genutzt werden, um Spielen in 8K-UHD möglich zu machen.
-> Sprich: Es werden noch mehr Bilddetails mittels Artefakte über den Algorithmus von Nvidia berechnet und eben NICHT lokal direkt auf der Grafikkarte Nvidia RTX 3090...Aber man kann Werbung damit machen, in 8K-UHD Spiele möglich zu machen...
 

ZanDatsuFTW

Software-Overclocker(in)
Laut Nvidia geht 8K-UHD nur im neuen Modus namens "DLSS Ultra Performance" und nur mit einer Nvidia Geforce RTX 3090. So soll wohl Deep Learning - sprich KI - verstärkt genutzt werden, um Spielen in 8K-UHD möglich zu machen.
-> Sprich: Es werden noch mehr Bilddetails mittels Artefakte über den Algorithmus von Nvidia berechnet und eben NICHT lokal direkt auf der Grafikkarte Nvidia RTX 3090...Aber man kann Werbung damit machen, in 8K-UHD Spiele möglich zu machen...

Wenigstens ist es hier glaubwürdiger über 8K zu reden als bei den Next Gen Konsolen :D
 

PCGH_Claus

Redaktion
Teammitglied
Laut Nvidia geht 8K-UHD nur im neuen Modus namens "DLSS Ultra Performance" und nur mit einer Nvidia Geforce RTX 3090. So soll wohl Deep Learning - sprich KI - verstärkt genutzt werden, um Spielen in 8K-UHD möglich zu machen.
-> Sprich: Es werden noch mehr Bilddetails mittels Artefakte über den Algorithmus von Nvidia berechnet und eben NICHT lokal direkt auf der Grafikkarte Nvidia RTX 3090...Aber man kann Werbung damit machen, in 8K-UHD Spiele möglich zu machen...

Wenigstens ist es hier glaubwürdiger über 8K zu reden als bei den Next Gen Konsolen :D

Naja, bei Playstation 5 und Xbox Series X gilt 8K-UHD eigentlich nur für Videos, also quasi via App von Netflix etc. Eventuell wird irgendwann mal Spielen in 8K-UHD auch auf PS5 und Xbox Series X möglich, aber es fällt auf, dass Sony und Microsoft in letzter Zeit nicht mehr aktiv davon sprechen, Spielen in 8K-UHD auf den Next-Gen-Konsolen möglich zu machen...
 

Blowfeld

Freizeitschrauber(in)
Lames bundle. Watchdogs interessiert mich nicht die Bohne und Geforce Now jemanden obendrauf zu packen, der eine 3090 kauft ist schon fast Satire ;)

Aber da ich eh warte bis AMD seine Karten präsentiert und Nvidia die Lücke zwischen 3080 und 3090 schließt, wird bis dahin auch ein besseres Bundle am Start sein (CP2077?)
 

Eragoss

Freizeitschrauber(in)
Nvidia macht jetzt auch noch ein Bundle? Wieso das? Hat AMD so ein heißes Eisen im Feuer das Nvidia jetzt unbedingt mit biegen und brechen jeden auch nur geringfügig Interessierten zum kauf einer neuen Grafikkarte überreden möchte? Selbst ohne Bundle würde es mich eigentlich nicht wundern wenn in kürzester Zeit alle Grafikkarten ausverkauft wären.

Es bleibt echt spannend!


Vielleicht spielt das Thema NextGen Konsole ja auch eine Rolle - 500,-€ in eine Grafikkarte mit mehr Leistung investieren oder 500,- € in eine neue Konsole? (Grafikkarte, vorausgesetzt der PC hat auch genug Reserven)
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Irgendwie nicht gerade die beste Werbung - zumindest mich ködert keins von Beiden...


Lässt du dich im Zweifelsfall beim GPU-Kauf etwa von einem Gratisspiel ködern ?
Ich nehm's als Gratiszusatzgeschenk und gut is.
Einem Geschenkten Gaul ... usw. . ;)




ne kleine Edit ;):

Hat AMD so ein heißes Eisen im Feuer das Nvidia jetzt unbedingt mit biegen und brechen jeden auch nur geringfügig Interessierten zum kauf einer neuen Grafikkarte überreden möchte?

Sag du's mir. Von AMD hört man ja nix.

Rein von der Theorie her, sollte es möglich sein, dass da nicht nur BigNavi on Top n Knaller wird, denn die haben ja auch gleiche, oder sogar bessere Fertigung.
Und wenn man mal zurückdenkt, wo AMD die Klappe vorher extrem voll genommen hat, kam dann eher n Rohrkrepierer bei raus.
Aber diesmal ist Totenstille angesagt.

Gutes Zeichen ? :D
Who knows. :ka:

Also wenn es in den letzten Jahren eine Chance gab, richtig oben mitzumischen, dann wäre es jetzt, Ende des Jahres der Fall, wie ich finde, gemeinsam mit Start der neuen Konsolen, wo AMD ja eh schon sehr eng mit Kooperiert.

Auf jeden Fall bleibt es spannend, bzw. wird auch nach Ampere Start im Markt noch immer spannender, je näher AMD's next Gen Release kommt und auch der Start der Konsolen.
Is ja dann wirklich nur noch Wochen, nicht Monate hin.

Es gab bei mir eine Zeit da hatte ich beides, hab der Konsole dann aber dann doch wieder den rücken gekehrt.

Bei mir auch. Hatte die PS1 und 3.
Aber da hatte ich immer dermaßen viel Krempel rumfliegen, auch an Zusatzzeug, z.B. für die Musikspiele und im Endeffekt aber viel zu wenig Zeit, allein die Titel auf PC, die ich als Must Play ansah zu zocken.

Bin von je her eh eher der PC Zocker. WASD+Maus. :daumen:
Zocke damit sogar mein (Action-)Rennspiel. Hab mal Lenkrad, oder Controller probiert, aber das krieg ich nicht hin.

Für andere Games lohnt das dann schon eher mit Lenkrad.

Naja .. lange Rede, kurzer Sinn: Es ist und bleibt weiterhin sehr spannend.
Es sind ja selbst bei Ampere noch viele Details offen und was mit Karten wie 3080Ti 20GB, 3060(8/12GB?) wird und überhaupt die ganze Technik im Details und Vergleich.

Dazu halt noch ... was haut AMD dann raus !?
Die Antwort wird sicherlich nicht ohne sein, denn sonst hätte Jensen nicht solche Preiskracher, aus Nvidia-Sicht gebracht.
Zumindest hatte ich bei der 3070+80 jeweils mit 200€ höher gerechnet.
Musste mir echt kurz die Augen reiben und noch mal gucken, als Jensen die Preise der 3080+70 sagte. :what:

So weit sind wir schon an höhere Preise gewöhnt.
Jetzt sehen die Preise durchaus wieder "normaler" aus, als zu Turing Zeiten, zumindest abgesehen von der 3090. Letztere is natürlich jetzt ne Ausnahmekarte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Birdy84

Volt-Modder(in)
Laut Nvidia geht 8K-UHD nur im neuen Modus namens "DLSS Ultra Performance" und nur mit einer Nvidia Geforce RTX 3090. So soll wohl Deep Learning - sprich KI - verstärkt genutzt werden, um Spielen in 8K-UHD möglich zu machen.
-> Sprich: Es werden noch mehr Bilddetails mittels Artefakte über den Algorithmus von Nvidia berechnet und eben NICHT lokal direkt auf der Grafikkarte Nvidia RTX 3090...Aber man kann Werbung damit machen, in 8K-UHD Spiele möglich zu machen...
Verstehe die Erklärung nicht. Wozu braucht man eine 3090, wenn die Berechnung nicht lokal erledigt wird? Selbst wenn sich zwei lokale Grafikkarten die Berechnung teilen, gibt es schon deutliche Probleme bei der Bildausgabe und jetzt möchtest du bzw. nVidia uns weismachen, dass das über das Internet funktioniert? Bei 90Fps müsste alle 11,1ms ein Bild vom Client zum Server, dort berechnet, wieder zurück und dargestellt werden. Selbst wenn man IM Rechenzentrum wohnen würde, halte ich das für schwer umsetzbar (vorsichtig ausgedrückt).
 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
Verstehe die Erklärung nicht. Wozu braucht man eine 3090, wenn die Berechnung nicht lokal erledigt wird? Selbst wenn sich zwei lokale Grafikkarten die Berechnung teilen, gibt es schon deutliche Probleme bei der Bildausgabe und jetzt möchtest du bzw. nVidia uns weismachen, dass das über das Internet funktioniert? Bei 90Fps müsste alle 11,1ms ein Bild vom Client zum Server, dort berechnet, wieder zurück und dargestellt werden. Selbst wenn man IM Rechenzentrum wohnen würde, halte ich das für schwer umsetzbar (vorsichtig ausgedrückt).

So funktioniert DLSS nicht.
Die KI wurde mit zusätzliche Infos aus bereitgestellten, hochauflösenden Bildern des gerade laufenden Spiels gefüttert und kann es daher hochskalieren.
Mit einem Bildaustausch mit dem Server in Echtzeit hat das nichts zu tun. Meines Wissens nach befinden sich die Daten dafür im Treiber.
 

iDarkx1e

Schraubenverwechsler(in)
So funktioniert DLSS nicht.
Die KI wurde mit zusätzliche Infos aus bereitgestellten, hochauflösenden Bildern des gerade laufenden Spiels gefüttert und kann es daher hochskalieren.
Mit einem Bildaustausch mit dem Server in Echtzeit hat das nichts zu tun. Meines Wissens nach befinden sich die Daten dafür im Treiber.

Nicht ganz in den RTX Karten sind Tensor-Kerne, für die KI.
Mit dem Treiber zusammen wird eine Framework (NGX) installiert und diese Kerne können damit rechnen bzw. Hochskalieren :)
 

PCGH_Claus

Redaktion
Teammitglied
Verstehe die Erklärung nicht. Wozu braucht man eine 3090, wenn die Berechnung nicht lokal erledigt wird? Selbst wenn sich zwei lokale Grafikkarten die Berechnung teilen, gibt es schon deutliche Probleme bei der Bildausgabe und jetzt möchtest du bzw. nVidia uns weismachen, dass das über das Internet funktioniert? Bei 90Fps müsste alle 11,1ms ein Bild vom Client zum Server, dort berechnet, wieder zurück und dargestellt werden. Selbst wenn man IM Rechenzentrum wohnen würde, halte ich das für schwer umsetzbar (vorsichtig ausgedrückt).

Die DLSS-Funktion sitzt im Treiber, wie iDarkx1e richtig erklärt hat. Ich zitiere ihn mal. Der Nvidia-Treiber besitzt also ein spezielles Framework, welches bei den neuen RTX 3000 Grafikkarten die Tensor-Kerne für die KI-Berechnung ansprechen kann. Deep Learning bedeutet, dass die KI sich Trainingsdatensätze und somit die Vorgehensweise zum Hochskalieren immer mal wieder von den Nvidia-Servern herunterladen kann, um das dann im Nvidia-Treiber einzubauen. Die Nvidia Geforce RTX 3090 rechnet eigentlich das jeweilige Bild nur zu 1/9 der 8K-UHD-Auflösung aus und lässt es dann von der KI und den Tensor-Kernen der Geforce RTX 3090 auf 8K hochskalieren. Im Endeffekt wird also erstmal "nur" mit 1/9 der 8K-UHD-Auflösung (7.680 x 4.320 Pixel sind 8K-UHD) lokal von der RTX 3090 berechnet und dann wird mittels Tensor-Kerne und KI im "DLSS Ultra Performance"-Modus das Bild lokal auf 8K-UHD-Auflösung hochgerechnet.

Nicht ganz in den RTX Karten sind Tensor-Kerne, für die KI.
Mit dem Treiber zusammen wird eine Framework (NGX) installiert und diese Kerne können damit rechnen bzw. Hochskalieren :)
 
Oben Unten