• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nun doch noch ein eigener Thread

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Moin,

nach dem ich in dem ein oder anderen Thread schon geschrieben und auch hilfreiche Antworten erhalten haben, möchte ich das Thema Sound für mich vorerst abschließend klären. Bisher hatte ich ein Sharkoon SGH2 als Headset verwendet und wollte mal ein Upgrade mit brauchbarem Sound haben. Ich hatte mir dafür bei Geizhals unter anderem die MH751/2 und Hyperx Headsets auf die Liste gesetzt und als das Cloud 2 im Angebot (55 Euro) war, ohne weiter zu überlegen zugeschlagen. Ich habe mir dann dazu noch den hier auch oft erwähnten Sharkoon Gaming DAC Pro S gekauft.
Soweit bin ich mit dem Cloud 2 auch echt zufrieden. Es hat eine Weile gedauert, bis ich mich an besseren Sound gewöhnt hatte und einen Unterschied zu meinem SGH2 erkannt habe. Wenn ich es jetzt nochmal vergleiche, hört sich das SGH2 sehr basslastig und dumpf an. Der DAC "funktioniert" mit dem Cloud 2 aber leider nicht und rauscht sehr deutlich, so dass ich den wahrscheinlich zurücksenden werde. Bei meiner Recherche bin ich auf die Kaufberatung von Computerbase gestoßen. Hier wird geschrieben, dass man mit KH + Mikro oft besser fährt als mit einem Headset. Darüber hatte ich mir bisher irgendwie keine Gedanken gemacht.

Gibt es eine Kombination aus KH und Mikro im Preisbereich von +-60 Euro, die besser als mein Cloud 2 (das ich noch zurücksenden könnte) klingt oder ist das für den Preis top ? Z.B. die bei CB genannten Omnitronic SHP-600 oder Superlux HD-681 Evo BK. Eventuell könnte ich bei der KH+Mik Kombi auch den DAC nutzen. Ansonsten würde ich das Headset einmal per Klinke am Onboard Sound (ALC1220) anschließen und mit einem Splitter das Mikro über die USB Soundkarte des Cloud 2 laufen lassen. Ich hatte gelesen, dass die mitgelieferte Soundkarte nicht so prall sein soll (auch wenn ich bisher keinen Unterschied zum onboard ausmachen konnte), das Mikro bei onboard Sound aber auch immer schlecht ist. Daher die gedachte Kombi aus onboard Sound + USB Soundkarte für das Mikro. Das ganze Setup soll hauptsächlich zum Spielen mit Teamspeak und etwas Musik (aber nur Youtube Quali) genutzt werden. Die KH können auch halboffen sein und werden nur in der Wohnung verwendet.

Tut es dieses Kabel um von 4pol auf 2*3pol für onboard sound + mik zu verbinden ? MillSO 3,5mm Klinke Adapter - Y Splitter Audio Kabel: Amazon.de: Elektronik

Womöglich mache ich mir in dem niedrigen Preisbereich einfach zu viele Gedanken :D

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
In dem Preisbereich ist n Headset schon das sinnvollste, das cloud 2 war da ne gute Wahl.

Hattest du das Headset mal direkt am Onboard angeschlossen?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
In dem Preisbereich ist es n Headset schon das sinnvollste, das cloud 2 war da ne gute Wahl.

Hattest du das Headset mal direkt am Onboard angeschlossen?

Bisher nur den Sound über eine 4pol Klinke Verlängerung, weil Sound + Mikro mit einem 4pol nicht geht soweit ich weiß. Ich habe auf youtube Musik gehört und immer zwischen Onboard und der mitgelieferten Soundkarte gewechselt. Wirklich einen Unterschied habe ich nicht hören können. Ich bilde mir ein, dass onboard etwas besser klingt. Einen Blindest würde ich mir aber nicht zutrauen.
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Mittlerweile habe ich das Headset mit einem Y-Adapter an den Onboard Sound angeschlossen. Scheinbar setzt mein Mikrofon immer wieder kurzzeitig aus. Kann das am Onboard liegen ? Wenn ich alles über den USB Dongle laufen lassen funktioniert alles soweit. Mein Idee den Sound über Onboard und das Mikro über die USB Soundkarte laufen zu lassen scheitert aktuell leider auch noch. Ich habe nicht soweit gedacht und benötige für die USB Soundkarte einen 4pol Anschluss. Der Splitter hat aber nur 2*3Pol. Gibt es einen Adapter von 4pol auf 3pol ? Wenn ich die ganzen Kabel mitrechne, hätte ich mir auch direkt was höherpreisiges kaufen können...

Wo würde ich denn preislich liegen um ein Upgrade zum Cloud2 zu bekommen ? Wäre das dann etwas in Richtung DT770/990 + Mikro. Und welche Ohm Variante bietet sich dann an ? Ich habe jetzt irgendwie Spaß an besserem Sound bekommen und überlege doch dann was hochwertiges für Musik und Gaming anzuschaffen, was mir dann auch Jahre hält, sofern ich das Cloud 2 wieder vernünftig los werden sollte :D Diese 100 Adapter und Verlängerungskabel die ich nach un nach für das Cloud kaufe nerven langsam

Was mir auch noch aufgefallen ist. Wenn kein Input kommt rauscht das Headet auch leicht an der mitgelieferten USB Soundkarte. Deutlich weniger als mit dem DAC aber man merkt es wenn man die Kopfhörer mit dem PC verbindet.
 
Zuletzt bearbeitet:

kasiii

PC-Selbstbauer(in)
Das Rauschen ist normal, zumindest wenn es eher leise ist. Das Rauschen müsste auch durch die Hintergrundmusik in Speiel schon überdeckt werden. Mich würde das aber auch stören.

Wenn du hochwertige Empfehlungen haben möchtest, musst du ein Budget vorgeben, sonst empfielt dir jeamand den Orpheus. Das nächste Update zu der 200€ Klasse fängt ab ca 400€ (DT 1770/1990 fallen mir da spontan ein) an.

KH + Mic gibt es grundsätzlich zwei Varianten:

Variante 1:
USB Mic
KH
Sharkoon Gaming DAC (für KH)
Mikrofonarm (ca. 20€)

Variante 2:
Interface (z.B. Behringer UMC202HD; Motu 2)
XLR Mic (z.B. von t.bone ab 50€)
Mikrofonarm (ca. 20€)
KH
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Der Preisbereich von den Beyerdynamic würde mir noch passen. Die 150 € möchte ich aber auch nicht unbedingt deutlich sprengen. Reicht das für etwas brauchbares oder müsste ich da mehr Geld bewegen ? Wie Hardware Unboxed es immer so schön sagt, "the bang for the buck" wäre gut :) An das Mikro habe ich auch nicht wirklich Ansprüche. Ich mache weder Youtube Videos noch streame ich oder ähnliches. Das wird dann ausschließlich für den ingame Chat oder Skype/Teamspeak verwendet. Reicht da nicht z.B. ein Ansteckmikro ? Mit den KH sollte Musik hören spaß machen und das Orten von Gegnern möglich sein, da ich bevorzugt doch Shooter spiele.
 

kasiii

PC-Selbstbauer(in)
Wenn es preiswert (nicht billig oder günstig) sein soll:

Behringer UMC202HD 66€
Superlux HD-681 (evo) 20 ODER 30 €
Mikrofonarm ca. 20€
t.bone SC 400 50€

Mikros sind nicht unbedingt mein Gebiet, da bekommst du sicher noch andere/bessere Vorschläge.

Bei Kopfhörern ist es so, dass du für 100€ schon sehr guten Sound bekommen kannst. Wenn es teurer wird, verbessern sich 1. die Gewinnspanne des Herstellers 2. die Materialqualität 3. die Abstimmung (das hat noch nix mit besser/schlechter/detaillierter zu tun) 4. Ausstattung (wechselbare Kabel, robuste mini XLR Stecker, Zubehör...) 5. die Verpackung ... sicher noch ein paar andere Dinge, die ich vergessen habe ... und irgendwann auch der Sound. Marginale Änderungen kosten u.U. schon einige Scheine.
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Danke für deinen Vorschlag. Über die Superlux stolpert man ja regelmäßige, wenn es um budget Kopfhörer geht. Ich finde es nur super schwer das einzuschätzen, wie gut die letztendlich sind. Bei RTINGS schneiden die in der Wertung "neutral sound" immerhin eine ganze Note besser ab, als das Cloud 2. Hört man diesen Unterschied ?

Superlux HD 681 Review - RTINGS.com
HyperX Cloud 2/Cloud II Review - RTINGS.com


Irgendwie sind die Noten da eh seltsam vergeben. Beim HD681 schreiben die 8,0 Punkten.

The Superlux HD 681 are a good, budget option for neutral listening. They have slightly more extended bass than the HD 668 and deliver a satisfying audio reproduction that caters well to instruments and vocals. They have a relatively flat mid-range but tend to sound slightly sharp because of the bump in the high-mid/low-treble, especially with tracks that are already a little bright. Sadly, they don't have a Soundstage as immersive as some of the other fully open-back headphones, but overall the sound quality of the HD 681 like the HD 668B is good for both casual and neutral listeners.


Und beim DT990 ist der Text bei 7,9 Punkten deutlich positiver.

The Beyerdynamic DT 990 Pro are excellent neutral listing headphones. They reproduce a lot of detail in high-resolution tracks and have a clear and crisp sound quality with a spacious soundstage. They may sound a bit sharp at times, as the treble range is slightly too emphasized, but bass, instruments, and vocals are well-balanced and reproduced with high-fidelity.
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
An die DT770/900 + Sharkoon DAC hatte ich auch schon gedacht. Welche Ohm Variante sollte ich dann kaufen ? Und rauschen sollte es dann auch nicht oder ? Den DAC habe ich schon retourniert aber das ist eben das Lehrgeld das ich jetzt zahlen muss
 

kasiii

PC-Selbstbauer(in)
Die Treiber der dreistelligen DT Serie habe alle keinen guten Wirkungsgrad. Ab 32 Ohm rauscht bei mir nix mehr. Der Custom Game/Custom One Pro mit seinen 16 Ohm rauscht deutlich.

Die Lösung mit dem Ansteckmikro nervt (mich). Das muss nix heißen, mich nervt irgendwann auch ein Boom Mic, das ich nicht wegdrehen kann...

Ergänzung: Zur Impedanz... Mein 600 Ohm DT 880 wird ausreichend laut, wobei man auf 100% noch hören kann. Der 990 mit 250 Ohm wird etwas lauter. Beide habe ich im Normalbetrieb auf ca. 40% stehen. Für das kleine Ding, bringt der ordentlich Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Mein 16 Ohm Custom Game rauscht auch nicht ! Denn ich drehe die Lautstärke nicht am Sharkoon runter- sondern am Lautstärkeregler des Headsets.
Wenn du den Sharkoon mit 5% Windowslautstärke betreibst dann hört man natürlich das Grundrauschen und auch der Dynamikumfang des DAC geht in den Keller ....
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Die Treiber der dreistelligen DT Serie habe alle keinen guten Wirkungsgrad. Ab 32 Ohm rauscht bei mir nix mehr. Der Custom Game/Custom One Pro mit seinen 16 Ohm rauscht deutlich.

Die Lösung mit dem Ansteckmikro nervt (mich). Das muss nix heißen, mich nervt irgendwann auch ein Boom Mic, das ich nicht wegdrehen kann...

Ergänzung: Zur Impedanz... Mein 600 Ohm DT 880 wird ausreichend laut, wobei man auf 100% noch hören kann. Der 990 mit 250 Ohm wird etwas lauter. Beide habe ich im Normalbetrieb auf ca. 40% stehen. Für das kleine Ding, bringt der ordentlich Leistung.

Ich höre nicht übermäßig laut. Würde sogar eher leise sagen. Das Cloud 2 läuft mit 15-20% Lautstärke im Windows am Onboard (ALC1220). Laut Igors Lab hat der Onboard Sound des MSI Edge Wifi keine Leistung. Mir reicht es dicke. Die 250 Ohm Variante hört sich da ganz gut an. Auch dass die am Sharkoon DAC nicht rauscht wäre gut, da ich ja an den KH dann keinen Lautstärkeregler habe. Bleibt noch die Frage ob offen oder geschlossen. Hört man bei offenen KH die ingame Sounds aus den Treibern durch das Mikro ?

Beim Mikro habe ich noch gar keine Ahnung in welche Richtung es da gehen soll.

Was wären noch Alternativen zu den DT770/990 ? AKG K702 habe ich auch das ein oder andere mal gelesen. Die hatte ich mal verschenkt aber leider nie selber gehört :D
 
Zuletzt bearbeitet:

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Habe jetzt nicht den gesamten Thread gelesen, aber wenn du zwischen dt770 und dt990 schwankst solltest du dir erstmal überlegen ob du nen offenen oder geschlossenen Kopfhörer haben möchtest.
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Gerne mal offen/halboffen. Der DT990 hört sich schon gut an soweit. Ich habe nur eben auch oft gelesen, dass die höhen extrem sind. Deshalb hat mich der von dir vorgeschlagene Fidelio x2hr interessiert.
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Der x2hr ist deutlich bassbetont er als der 990 und hat nicht diesen Beyerdynamictypischen Höhenpeak.

Viele Leute stört der peak nicht (vielleicht weil sie nichts anderes kennen), viele andere wiederum finden es ganz schrecklich.

Für beyerdynamic spricht aber definitiv die Ersatzteilversorgung, da kriegt man alles was man sucht auch noch nach Jahren.

Wie bereits im anderen Thread gesagt würde ich warten bis es den x2hr mal wieder im Angebot gibt und dann beide kaufen und vergleichen.
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Hatte ich völlig anders im Hinterkopf und hat sich auch völlig anders angehört.
Vielleicht liegt es an dem fehlenden Hochtonpeak der alles überschattet.
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Was habt ihr für Erfahrungen mit Thomann, gerade was das zurücksenden angeht ? In 1-2 Wochen ist der Behringer UMC22 wieder lieferbar. Ich würde mir sonst den HD681, DT990, DT880 und den genannten X2HR bestellen und eben einen behalten, sofern Thomann mit der Retour von x KHs keine Probleme macht.
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Was sollen sie da für Probleme machen? Du hast einen rechtlichen Anspruch drauf. Bist also auf der sicheren Seite.
 

Arndtagonist

Freizeitschrauber(in)
Was habt ihr für Erfahrungen mit Thomann, gerade was das zurücksenden angeht ? In 1-2 Wochen ist der Behringer UMC22 wieder lieferbar. Ich würde mir sonst den HD681, DT990, DT880 und den genannten X2HR bestellen und eben einen behalten, sofern Thomann mit der Retour von x KHs keine Probleme macht.

Ich habe mit Thomann bisher nur positive Erfahrungen gemacht. Die gibt es als Jahren und ich schätze sie als sehr seriös ein.
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Glaubst du nicht wir hätten so ein Mischpult empfohlen wenn wir der Meinung wären, dass es eine gute alternative sei?
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Das Mischpult ist mir auf EBay Kleinanzeigen über den Weg gelaufen. Daher die Frage. Ich hatte ja auch im Thread noch nicht nach Mischpulten gefragt. Nach deiner Frage gehe ich aber davon aus, dass das nichts taugt. Ich dachte es ist von der Soundqualität vllt wie ein Interface mit noch ein paar Knöpfen :D Danke.
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Es ist jetzt doch ein gebrauchtes Behringer UMC202HD geworden. Der Rode VXLR+ ist aber leider momentan nicht lieferbar. Da muss ich noch etwas warten.
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Die Lieferzeit für den Rode VXLR+ Adapter werden leider immer länger und sind mittlerweile 4-5 Wochen :( Was wären denn empfehlenswerte Mikrofone, die ohne einen Mikrofonhaltearm (ich möchte nicht so ein sperriges Gestell hier am Tisch montiert haben) auskommen und ohne den Adapter an das Behringer UMC202HD angeschlossen werden können. Preis so günstig wie möglich, so lange es wenigstens eine brauchbare Sprachqualität für Teamspeak und co. liefert.
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Danke für den Vorschlag. Leider ist auch keine der Varianten lieferbar :( Es muss auch nicht zwingend XLR sein um es am Interface anzuschließen. USB tut es sonst auch.
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Wie stark werden Tastaturgeräusche bei so einem Standmikrofon übertragen und wie weit sollte das von der Tastatur weg stehen ?
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Hm, ok. Die vorgeschlagenen haben mir schon ganz gut gefallen aber das mit den Tastaturgeräuschen stelle ich mir schon etwas nervig vor. Und RTX Voice habe ich leider auch nicht um das zu unterdrücken. Als Alternative bleibt dann nur an Ansteckmikro oder hast du sonst noch eine Idee ?
Ich kann mich einfach nicht entscheiden :(
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
So jetzt aber mal wirklich die letzte Mikro Frage. Mir sind die Gesangsmikrofone für den Schreibtisch glaube zu groß. Was haltet ihr von so einem Kleinmembran Kondensatormikrofon ? Das ist nur halb so lang wie ein MB 88U z.B.
Superlux HI 10 – Musikhaus Thomann

Taugt das für die Nutzung am PC für Discord etc ? Durch die Nierencharakteristik sollte doch auch die Tastatur etwas abgeschirmt werden oder ?

Sonst gerne auch noch Vorschläge für weitere Mikrofone in der Größenordnung :)
 
Zuletzt bearbeitet:

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
Hat ne relativ breite Niere und ganze 25 dB Eigenrauschen. Da würde ich lieber sowas hier nehmen:
Pronomic SCM-1 Kleinmembran-Kondensatormikrofon
Kann ich aus eigener Erfahrung sehr empfehlen. Kleinmembraner in Stäbchenbauweise sind - sofern Niere - in meinen Augen generell eine gute Wahl für VoIP am Rechner.
Gibt auch noch einige Alternativen von z.B. t.bone (SC 140) oder Behringer (C2 oder B5). Die habe ich aber noch nicht selbst in den Händen gehabt.

Würde als Halterung nicht auch sowas infrage kommen?
Gravity MA Goose XL + MSTM 1B Table Clamp

Mit so kleinen Dreibeinen und gusseisernen Standfüßen habe ich eher durchwachsene Erfahrung gemacht. Wenn du eine gute Geräuschisolation willst, dann sollte das Mic so nah wie möglich vorm Mund hängen. Auf Kopfhöhe!

Ich verwende mittlerweile die in Teamspeak eingebaute Noise Cancelation. Damit kann ich sogar das Fenster an der stark befahrenen Straße auflassen. :D
RTX Voice hat auch ganz gut funktioniert, war bei meiner 1070 Ti bis dato aber immer etwas buggy.
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Würde als Halterung nicht auch sowas infrage kommen?
Gravity MA Goose XL + MSTM 1B Table Clamp

Danke für deine Antwort.

Die Variante mit dem Schwanenhals und der Klemme gefällt mir echt ganz gut. Das Teil ist nicht so sperrig wie ein klassischer Mikrofonarm und man kann den einfach zur Seite biegen, wenn man es nicht benutzt. Bleibt noch die Frage, was für ein Mikro ich da vorne dran schnalle. Da habe ich ja jetzt etwas Auswahl durch den Input in dem Thread. Die kleinen schmalen Mikros gefallen mir echt gut. Ich weiß nur gerade nicht, ob es mir 40+ Euro wert ist. Vor allem, weil das Mikrofon Setup dann doch schon etwas kostet und meine Referenz eigentlich nur das Mikrofon des Cloud 2 ist. Evtl. nutze ich den Schwanenhals mit dem von JackA$$ empfohlenen Behringer XM8500. Das wäre dann noch recht günstig.

Was würde mich denn ein brauchbares Lavaliermikrofone Mikrofon kosten ? Ohne XLR (weil zu teuer) sondern mit 3,5 mm oder USB ? Tut es hier z.B. das Zalman ZM-Mic1 für 10 Euro ? :D

So hab ich dann Vorschläge für einige Varianten (Standfuß + Mic, Arm + Mic, Lavaliermikrofon mit USB oder via Rode VXLR+) und muss mich eben noch entscheiden was ich am ende möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
Als bezahlbare Lavaliers kämen z.B. die günstigen Tonor, Neewer und wie sie gerade alle heißen infrage.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Das XM8500 seitens ist für den Preis aber auch eine gute Empfehlung.
 
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Letztendlich doch ein günstiges lavalier mikrofon bestellt. Der Aufbau mit Stativ, großem Mikrofon etc. war mir zu platz einnehmend.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
J

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
Über den Beyerdynamic online Deal habe ich jetzt seit zwei Tagen einen DT990 Black Special Edition hier liegen und betreibe diesen über das Behringer UMC202HD Interface.

Nach zwei Tagen gefällt mir der DT990 doch gut. Ich musste erst einmal "verstehen" was eine größere Bühne im Vergleich zu meinem Cloud 2 bedeutet. Es war also nicht schwarz oder weiß. Es gefällt mir aber zunehmend besser. An sich fühlt sich das Musikhören leichter an und es drückt sich nicht alles so in den Vordergrund. So zumindest die bisherigen Erfahrungen. Was Details und Auflösung angeht, habe ich jetzt noch keine großen Unterschiede zwischen dem Cloud 2 und dem DT990 festgestellt. Es hört sich einfach anders an. Ich bin aber noch in der Eingewöhnungsphase und lerne erst, wie sich unterschiedliche KHs anhören. Das dauert bei mir evtl. länger als bei anderen.

Zum Interface hätte ich noch ein paar Fragen. Laut Specs hat das UMC202HD eine Abtastrate von 192 kHz. Im Treiber werden aber 48 kHz angezeigt. Muss ich für die optimalen Einstellungen noch etwas im Treiber oder bei Windows einstellen ?

UMC202HD.png

Was ist bei den "puffer einstellungen" zu empfehlen ? Wie gesagt, nur zum Musik hören, spielen und ingame Sprachchat.

UMC202HD2.png

Aktuell herrscht noch Kabelsalat mit angeschlossenen Urbanears, Cloud 2 und DT990. Wenn alles mal aufgeräumt ist, gibt es auch ein Bild von meinem neuen Setup :) Vielen Dank für die Hilfe !
 
Oben Unten