Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Steffek

Schraubenverwechsler(in)
Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Guten Abend zusammen,

ich benötige einmal einen fachmännischen Rat zu der Aufrüstung meinen PC's.
Ich Fange einmal mit dem Fragebogen an:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
CPU: Intel Core i5 - 4570 4x 3.20GHz
CPU-Kühler: Standard (war damals bei der CPU dabei)
Mainboard: ASRock B85M Pro4
RAM: G.Skill PC3-10667 1333MHz DDR3 (4x 4GB)
Speichermedien: 1x Samsung SSD 840 EVO 120GB
1x WD Green HDD WD10E2RX 1TB
Grafikkarte: Zotac GeForce GTX 1060 3GB DDR5
Netzteil: Corsair CP-9020098-EU VS Serie VS650 80 Plus ATX
Gehäuse: Corsair Carbide 200R
Laufwerk: LG Super Multi DVD Writer GH24NSBO


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Hauptmonitor: AOC C24G1 1920x1080 144Hz
Zweitmonitor: LG Flatron W2443T 1920x1080 60Hz


3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Nach meinen Recherchen mit MSI Afterburnern, GPU-Z und dem TaskManager gehe ich von der CPU aus. (Bilder von im Anhang)


4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Nicht extrem dringlich, aber gerne bis zum nächsten "Winter"


5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Meines Erachtens nach nicht, Anregungen und Tipps zu anderen Dingen aber immer gerne genommen.


6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja, ich habe vor die Komponenten selber auszutauschen.


7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Budget sollte 800€-900€ nicht übersteigen.


8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Diverse immer verschiedene, darunter z.B.: Alle Assassin's Creed Teile; Splinter Cell; Watch_Dogs 2; Portal1&2; Forza Horizon 4; Path of Exile; Die Sims 4; EuroTruckSimulator 2


9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Speicherplatz habe ich genug. Die 120GB SSD dient als Systemplatte, die 1TB HDD im Moment für alles andere.
Habe mir eine 1TB WD Black SN750 NVMe M.2 SSD geholt, diese ist aber noch nicht verbaut, soll erst nach Aufrüstung rein und dann wird auch Windows neu aufgesetzt.
Dann sollte ich für meine bedürfnisse mit genug Speicherplatz versorgt
sein.


10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Es sollte alles in mein vorhandenes Gehäuse rein passen. Nach Möglichkeit für die nächsten Jahre ausreichen (sowie mein jetziges System seit 06.03.2014 im Dienst).



Habe schon einmal das halbe WWW durchstöbert und etwas rausgesucht, bin mir aber unsicher ob das alles so richtig ist und passt.
Viel gelesen das AMD mittlerweile besser als INTEL ist, in Sachen Preis/Leistung? Kann mir da einer sagen ob umsteigen sinnvoll oder günstiger wäre?
Deshalb auch mein Beitrag, um fachmännische Hilfe zu bekommen :)
Komponenten die ich mal so rausgesucht hatte zum Austauschen:
CPU: Intel Core i7 - 9700K
CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock 4
Mainboard: MSI Z390-A Pro
RAM: G.Skill Ripjaws V DIMM 16 GB DDR4 3200 CL16 Kit oder G.Skill Ripjaws V DIMM 32 GB DDR4-3200 CL16 Kit



Ich freue mich auf eure Antworten und Beratung :)

Gruß
Steffen
 

Anhänge

  • ACSyndicate.jpg
    ACSyndicate.jpg
    32,4 KB · Aufrufe: 106
  • ETS2.jpg
    ETS2.jpg
    45,9 KB · Aufrufe: 105
  • TM+GPUZ.jpg
    TM+GPUZ.jpg
    281 KB · Aufrufe: 99

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Bei Intel bekommst du innerhalb deines Budgets an sinnvollen Upgrades eben "nur" den 9700K mit "nur" 8 Kernen ohne HT. Bei AMD dagegen bekommst du mit dem 3700X da bereits 8 Kerne mit HT und damit mit 16 Threads, was auch den Next-Gen-Konsolen entspricht und damit zukunftsfähiger sein dürfte. Günstiger und dennoch recht stark gäbe es dann noch den 3600(X) mit 6C/12T.

Zu den Bildern:

Auf dem ersten hängst du deutlich im GPU-Limit; Max. Auslastung und der VRAM ist auch voll. Und das, obwohl das ACO auch nicht undebedingt zimperlich mit der CPU umgeht. Da wären ggf. gleich beide fällig (außer du sagst, dir reichen die FPS bei den da anliegenden Einstellungen).
Wäre wichtig, deine Einstellungen für das jeweilige Bild zu kennen. Seine CPU testet man, indem man alle Grafikdetails, Anti-Aliasing, Ambient Occlusion und die Auflösung runterschraubt. Dann kann man recht exakt abschätzen, wieviel FPS die CPU alleine packt.

Das würde ich für 2-3 Spiele mal machen.
 
TE
TE
Steffek

Steffek

Schraubenverwechsler(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Servus Steffen und Willkommen im Forum!

Ich würde es so machen:

CPU: Ryzen 7 3700X
CPU-Kühler: Brocken 3
Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite
RAM: Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36

Gruß Lordac

Hallo Lordac, vielen Dank für das Willkommen heißen und deine Antwort.

Das schaut ja nicht schlecht aus was du mir hier bietest, vorallem scheint der Ryzen ja tatsächlich was besser zu sei als der Intel, sowie dimi0815 auch sagt.
Der Lüfter macht keinen unterschied zu meinem rausgesuchten oder? Außer im Preis
RAM ist tatsächlich einer den ich mir auch angeschaut hatte, weshalb würdest du den bevorzugen? Bessere zusammenarbeit mit dem MB dann?

Gruß
Steffen
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Servus,

mit "Lüfter" meinst du vermutlich den CPU-Kühler, oder?

Der Dark Rock 4 ist in einem ähnlichen Leistungsbereich wie der Brocken 3 oder Mugen 5, aber viel zu teuer.

Beim Arbeitsspeicher gehe ich meist nach dem Preis, im Grunde kann man jeden DDR4-3200, CL16 nehmen *klick*. Bei AMD wprde ich nur die Aegis etwas meiden, da mit den 3000ern ab und an von Problemen berichtet wurde.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Steffek

Steffek

Schraubenverwechsler(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Hallo, nach nun ein paar Tagen, die ich leider verhindert war aufgrund von der Arbeit, melde ich mich nochmal.

Habe jetzt nochmal alle Teile durchgeschaut und mich für diese entschieden:

CPU: AMD Ryzen 7 3700X
CPU-Kühler: Alpenföhn Brocken 3
Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite
RAM: Corsair Venegeance LPX 16 GB 3200

Denke nach deinen Aussagen sollte ich damit ja dann auch gut aufgestellt sein..
Das Einzige woran ich irgendwie noch etwas kaue ist das Mainboard, was mit etwas über 200€ meines Erachtens nach doch irgendwie etwas teuer ist..
Benötige ich das X570 Board oder kann man auf ein X470 oder B450 gehen?
Macht das einen so großen Unterschied? Wobei das B450 würde ich glaube ich raus lassen..
Sprich Überlegung X570 oder X470

Und ja mit "Lüfter" meinte ich den CPU Kühler :D

Gruß Steffen
 
Zuletzt bearbeitet:

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Die B450-Modelle von MSI mit dem Namenszusatz "Max" ( = aktuellstes BIOS, neuer Chip, out-of-the-box mit den Ryzen 3x00(X)-Modellen lauffähig) sind hier bzgl. P/L kaum zu toppen und reichen absolut aus (wenn dir selbst die Anschlüsse bzw. die Ausstattung auch zusagen), z.B. das B450 Tomahawk Max für knappe 100,-€.
 

Ru3bo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Also Preis Technisch sind die x570 Mainboards relativ teuer, wenn man es mit x470 Mainboards derselben Leistungsklasse vergleicht. Die x470 Mainboards kann man nehmen, aber ich würde eher auf x570 setzen, da die nicht so sehr viel teurer sind und man dann potentiell mehr Möglichkeiten für spätere Upgrades hat. Bei 450 würde ich darauf achten, dass es Max von MSI ist, da es, wie im Beitrag davor schon gesagt, sofort mit Ryzen 3000 Modellen kompatibel ist und nicht noch vorher BIOS Updates gemacht werden müssen.
 
TE
TE
Steffek

Steffek

Schraubenverwechsler(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Die B450-Modelle von MSI mit dem Namenszusatz "Max" ( = aktuellstes BIOS, neuer Chip, out-of-the-box mit den Ryzen 3x00(X)-Modellen lauffähig) sind hier bzgl. P/L kaum zu toppen und reichen absolut aus (wenn dir selbst die Anschlüsse bzw. die Ausstattung auch zusagen), z.B. das B450 Tomahawk Max für knappe 100,-€.

Edit: Frage gelöscht, da gerade ein X570 Aorus Elite und nen Brocken 3 bei Alternate erworben. (Edit Ende)

Bin jetzt nach und nach dabei mir die Teile zu kaufen, vorgestern den Ryzen 7 bei Saturn erworben.


Gruß Steffen
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Steffek

Steffek

Schraubenverwechsler(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Hallo zusammen,

ich bin im letzten Zug, mit fehlt nur noch der RAM und da bin ich irgendwie mega unentschlossen.. habe mich jetzt auf drei Stück eingeschlossen soweit..
Welchen würdet ihr empfehlen davon zu nehmen?

Vergleichsliste aller drei

Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36

G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38

Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18

Die G.Skill gibt es z.Zt. am günstigsten in den DAMN-Deals bei Mindfactroy für 64,90€.. Fragt sich nur wie lange noch


Gruß

Steffen
 
Zuletzt bearbeitet:

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Es ist wirklich total egal. Nimm einfach den der am günstigsten ist von denen :D
 
TE
TE
Steffek

Steffek

Schraubenverwechsler(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Hallo zusammen,

Habe nur ein großes Problem nach dem aufrüsten..

Und zwar, vor dem aufrüsten, hatte ich immer das Problem, das mein PC sich automatisch abgeschaltet hat und neu hoch gefahren ist, sobald ich ein Spiel gestartet habe was viel Leistung in Anspruch genommen hat (zuletzt The Division 2)
Jetzt in dem neuen heute fertig gestellt, ging anfangs alles gut, Spiel installiert und gefreut endlich spielen zu können.. Spiel gestartet und schwups ging der PC aus, blieb diesmal.aber auch aus.. Alles gecheckt, aber Problem bleibt bestehen.
Nun ist es sogar so, das der PC sofort nach dem hochfahren (sehe einmal kurz den Desktop) aus geht und auch aus bleibt.
Deshalb muss ich hier auch gerade mit dem Handy schreiben..

Ich bin etwas verzweifelt.. Könnte es sein das dass netzteil kaputt ist? Habe angst etwas meiner neuen Komponenten beschädigt zu haben damit jetzt..

Hoffe mir kann jemand helfen


Meine Komponenten sehen nun so aus:
CPU: AMD Ryzen 7 3700X
CPU-Kühler: Alpenföhn Brocken 3
Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite
RAM: G.Skill RipJaws V DDR4 3200 2x 8GB
Speichermedien: 1x Corsair Force MP510 240GB (Ist Win10 drauf)
1x WD Black SN750 mit Heatsink
1x WD Green HDD WD10E2RX 1TB
Grafikkarte: Zotac GeForce GTX 1060 3GB DDR5
Netzteil: Corsair CP-9020098-EU VS Serie VS650 80 Plus ATX
Gehäuse: Corsair Carbide 200R
Laufwerk: LG Super Multi DVD Writer GH24NSBO
Noch dazugekommen: 3x Gehäuselüfter BeQuiet Silent Wings 3 PWM


Gruß Steffen
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Ich bin etwas verzweifelt.. Könnte es sein das dass netzteil kaputt ist? Habe angst etwas meiner neuen Komponenten beschädigt zu haben damit jetzt..
Das kann durchaus sein. Wie alt ist das NT denn?
Das du damit was beschädigt hast ist eher unwahrscheinlich, denn der PC schaltet sich ja ab, was bedeutet (wenn es das NT schuld ist), dass die Schutzschaltung greift. Dafür ist sie ja nun mal da.
Fährt er denn von selber wieder hoch nach dem Abschalten oder nicht?
Hast du evtl ein anderes NT noch um es mal gegen zu testen? Von nem Kumpel mal eins ausleihen oder so?
 
TE
TE
Steffek

Steffek

Schraubenverwechsler(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Das kann durchaus sein. Wie alt ist das NT denn?
Das du damit was beschädigt hast ist eher unwahrscheinlich, denn der PC schaltet sich ja ab, was bedeutet (wenn es das NT schuld ist), dass die Schutzschaltung greift. Dafür ist sie ja nun mal da.
Fährt er denn von selber wieder hoch nach dem Abschalten oder nicht?
Hast du evtl ein anderes NT noch um es mal gegen zu testen? Von nem Kumpel mal eins ausleihen oder so?

Danke für die schnelle Antwort..
Das Netzteil ist von 2014.
Der PC bleibt nach dem abschalten AUS.
Habe leider keins zum ausprobieren da, mal schauen ob ich ein auftreiben kann die Tage, wäre jedenfalls ein Versuch wert zu tauschen, hast du recht
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Wenn der PC einfach aus geht und auch aus bleibt, dann riecht das stark nach Problemen mit dem NT auf jeden Fall.
Ein 6 Jahre altes NT welches technisch wahrscheinlich schon 8 Jahre alt ist, sollte man so oder so langsam mal ersetzen.

Man kann noch einige Dinge ausprobieren, allerdings weiß ich ehrlich gesagt nicht, inwieweit ich da jetzt mit dem alten NT noch rum probieren würde, man muss ja kein unnötiges Risiko eingehen. Ein nagelneues technisch aktuelles NT kostet auch nicht die Welt: be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 ab €' '60,50 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
TE
TE
Steffek

Steffek

Schraubenverwechsler(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

So ich melde mich nochmal zu Wort..

Habe mir einiges im Internet durchgelesen, wo viele Leute Probleme mit dem Gigabyte X570 Aorius Elite haben bzw. gehabt haben bei älteren BIOS Versionen.
Mein PC läuft z.Zt. wer weiß wie lange..
Meine aktuelle BIOS Version ist die F11 .. nach meiner Recherche auch die aktuellste.
Hatte im BIOS das XMP Profil aktiviert, damit mein RAM auch mit 3200 Mhz läuft.
Habe über viele Probleme bei aktiviertem XMP gelesen und es jetzt gerade mal im BIOS wieder deaktiviert, so laufen meine RAM jetzt aber leider nur mir 2133 Mhz .. soll ja auch nicht so sein oder?

Jetzt gerade beim Hochfahren hat Windows sich sogar "selbst repariert" vermute, das es dass getan hat wegen den häufigen abstürzen gestern.

Ich werde jetzt gleich einmal prüfen ob The Division 2 klappt, mit dem deaktiviertem XMP Profil.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Der eigentlich bei X570 Boards von allen Herstellern (mal selten, mal häufiger; eher zufällig als begründet) auftretende Cold Boot Bug äußert sich aber eigentlich anders und führt auch nicht zwangsläufig zum Abschalten während des laufenden Betriebs.

Möglich wäre es aber natürlich, zB wenn beim kalten Systemstart irgendwelche BIOS-Settings zurückgesetzt / verändert werden und dann übernommen, dass du nun ein instabiles Setting hast (zB XMP-Tskt und Timings, aber nur Standardspannung), aber das äußert sich eher in Bluescreens als im Abschalten.

Ich würde es nochmals mit dem aktuellsten BIOS versuchen. Flashen, dann manuell nochmal auf Standardeinstellungen zurücksetzen, dann testen. Bei der Gelegenheit direkt auch mal einen RAM-Test.

Sofern das passt, XMP laden, aber die XMP-Timings manuell (!) nochmal pro Spalte eintragen und sichern. Dann ggf. bei der DRAM-Voltage ein Stück hoch und wieder testen. Auch nochmal einen RAM-Test.

X570 bzw das BIOS haben leider noch noch ein paar solcher "Kinderkrankheiten", wie man beim Durchstöbern von HW-Foren beobachten kann. Es ist aber nichts Gigabyte-spezifisches bzw. es betrifft nicht nur das Elite. Nur liest du davon eben am meisten, weil es dank P/L das am häufigsten empfohlene MB sein dürfte.

Sollte durch die Bank keine Besserung zu sehen sein, würde ich mir zunächst auch mal ein anderes Netzteil leihen und die Gegenprobe machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Die "Bios Probleme" die du da ließt, führen aber eher nicht zum sofortigen und endgültigen Shutdown.
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Das habe ich doch auch explizit und wortwörtlich so geschrieben, oder?Als Antwort darauf, dass er etwas gelesen hat, was seiner Meinung nach ggf. ein wenig zu seinem Problem passt.

Auch, dass das Netzteil im Anschluss am den BIOS-Flash + Tests dann genauso fällig wäre. Es ist ja offenbar bereits das zweite System, bei dem etwas nicht rund läuft.

Irritierend aber, wenn dann mit Standard RAM-Settings statt XMP wieder ein Betrieb möglich wäre... Warten wir das eben mal ab.
 
TE
TE
Steffek

Steffek

Schraubenverwechsler(in)
AW: Notwendige PC Aufrüstung CPU - MB - RAM auf längere Sicht

Danke euch beiden für die Antworten.

Also BIOS ist erneut aktuell und bleibt bei Version F11.
Habe im BIOS dann das XMP Deaktiviert, PC ging normal an..
Habe GPU-Z nebenbei laufen lassen und dann The Division 2 gestartet, Temperaturen verhielten sich gut, CPU lief so bei 50-70 Grad, hat immer wieder was geschwankt.
die GPU lief bei 100% Auslastung, was ich bei der 3GB Version der 1060 auch erwarte.. Grafik war auf 1920*1080 und Settings auf Hoch/Ultra. Temperaturen liefen so bei 60 Grad.

Nach dann ca. 25 Minuten Spielzeit kam hier, nach kurzem Aufenthalt im Pausen Menü, beim zurückkehren ins Spiel, der Shutdown. PC blieb wieder aus.
Neu gestartet und Spiel nochmal gestartet, ging er sofort wieder aus und blieb es auch.

Um nichts zu zerstören habe ich ihn jetzt was ausgelassen.

Also, leider fehlt mir wissen, aber habe das Gefühl das es das Netzteil auf jeden Fall ist, aber auch die Sache mit dem RAM und XMP nicht ganz unschuldig zu sein mag.

Glaube ich muss hier erst das Netzteil austauschen, um weiter Schlüsse ziehen zu können, oder?
 
Oben Unten