Notebook für die Uni & HomeOffice und einen Drucker

Tepe_

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

suche für einen Bekannten ein Notebook für max. 700 €, natürlich gerne auch günstiger.
  • Das Betriebssystem sollte vorhanden sein.
  • Notebook sollte über 5 Jahre halten (In Bezug auf die Hardware, die zu Lahm wird. Sollte auf keinen Fall mit der Zeit langsam werden)
  • Die Kühlung sollte gut sein, sodass der Lüfter nicht durchdreht und/oder das Notebook zu heiß wird.
  • Als Speicher am besten eine SSD mit min. über 250 GB.
  • Display (min. 15")
Drucker:
  • Welchen Drucker würdet Ihr für max. 100 - 150 € empfehlen? Wichtig ist, dass man die Ersatzpatronen nicht unbedingt Original kaufen muss, sondern die Patronen von Ebay.de sollten auch funktionieren ;)

Ich freue mich auf eure Unterstützung.

Gruß
Tepe_
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Notebook:
========

https://geizhals.de/lenovo-ideapad-...-82lm00apge-a2548315.html?v=l&hloc=at&hloc=de ,
https://geizhals.de/msi-gf63-10sc-206-thin-0016r5-243-a2501698.html?v=l&hloc=at&hloc=de ,
https://geizhals.de/dell-inspiron-15-5515-25hgv-a2549781.html?v=l&hloc=at&hloc=de ,
https://geizhals.de/hp-15s-eq2155ng-natural-silver-39b11ea-abd-a2522918.html?v=l&hloc=at&hloc=de .

Alle HPs sind mitt Vorsicht zu genießen, weil sie sehr oft laute Lüfter haben nach kurzer Benutzung.

Drucker:
=======

https://geizhals.de/canon-pixma-ts8350-schwarz-3775c006-a2123909.html?v=l&hloc=at&hloc=de ,
https://geizhals.de/epson-ecotank-l3110-c11cg87401-a2196520.html?v=l&hloc=at&hloc=de#offerlist ,
https://geizhals.de/canon-pixma-ts6351-hellgrau-3774c026-a2123873.html?v=l&hloc=at&hloc=de ,
https://geizhals.de/epson-expression-photo-xp-8600-c11ch47402-a2165774.html?v=l&hloc=at&hloc=de .

Genau in der Reihenfolge.
Den Canon TS8350 hab ich mit reingenommen, weil er das beste Gerät im mittleren Preissegment überhaupt ist.
Er hat mittlere Tintenkosten, ausgezeichnete Druckqualität, kann DVDs bedrucken und ist ein All-in-One Gerät (mit Scanner).
Außerdem ist er nicht so laut beim Drucken und die 50.- EUR Aufpreis alle mal wert.

Der Canon TS6351 ist in allen Punkten etwas schlechter.

Der Epson L 3110 ist als Ecotankdrucker der mit den geringsten Druckkosten.
Das Druckbild ist nicht so berühmt, aber ohne Lupe sieht man da keine großen Unterschiede.
Wenn Du ihn für 150.- EUR bekommst, ist das ein Schnäppchen.

Der Epson XP 8600 hat bessere Bildqualität, ist aber in den Tintenkosten teurer.

HP hab ich weggelassen wgen der extrem hohen Patronenkosten, Brother wegen der oft inkompatiblen Tinten, die Dir dann den Kopf zerstören.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
Lenovo Thinkpad E15 G3 ist eine sehr solide Wahl: https://www.campuspoint.de/catalogsearch/result?q=E15+G3
Vor allem, wenn man die Studi-rabatte annehmen kann. Einige der Modelle haben 24-Monate Premium-Support im Wert von 65€ gratis dazu, was ne gute Sache ist.

Generell recht gut verarbeitet in der Preisklasse, laut Reviews wäre ein Ideapad 5 (voll Aluminium) auch ähnlich gut. Das E15 hat aber aufrüstbaren Ram.

Das Modell für 499€ mit Ryzen 3 5300u ist auch eine ziemlich gute Empfehlung, da hier 4 Kerne mit 8 Thread s dabei sind, was die Preis/Leistung wirklich SEHR gut macht. Verarbeitung ist immerhin weiterhin die selbe, aber 499€ statt 700€+ ist eben auch ein Unterschied. Aber 220€ mehr für doppelt so viele Kerne, doppelt so viel Ram, und doppelt so große SSD. Das ist ein fairer Aufpreis. Das Modell für 499€ ist aber ein super Deal wenn man es günstig halten will.
6 kerne oder 8 Kerne kann man sich gönnen, für Uni-zeug aber völlig irrelevant. Ich persönlich würde es mir mit genug Budget aber überlegen mindestens auf 6 Kerne und 12 Threads zu gehen (Ryzen 5 5500u aufwärts), einfach um die nächsten Jahre lieber etwas mehr Luft nach oben zu haben.

Ein Modell des E15 G3 hat auch noch 100% sRGB abdeckung, achte daher auf die beschreibung. Spätestens hier ist es besser als das Ideapad 5, welches in der Regel keine 100% sRGB hat.

Alternativ würde ich das Ideapad 5 nehmen, ist hier aber 14". 15,6" Modelle sind aktuell rar in der Verfügbarkeit.
Beide bieten aber ein 300 cd/m² helles Display mit 60%~ sRGB.

Das HP-15 würde ich persönlich streichen. Gute Specs zu dem Preis, aber Display ist nur standardkost (250 cd/m² helligkeit), und schlechtere Verarbeitung als das Thinkpad.

Das MSI würd eich sowieso streichen, gaming Notebooks sind nicht erste Wahl für die Uni. Unnötig schwerer und schluckt viel Strom (45w CPU, Gaming GPU, 120 Hz Panel), was oft eine schlechte Akkulaufzeit bedeutet. Dazu ist hier auch ein für die Größe eher kleiner 51 Wh Akku verbaut.

Wenn man schon die 700€ marke knackt, kann man auch auf 820€ hoch: https://www.campuspoint.de/lenovocampus-ideapad-5-pro-16-ach-82l5001kge.html
16" (im 15,6" Gehäuse), also ein 15,6" mit extra Pixeln in der Höhe, ergibt 16:10 statt 16:9. Dazu 2560x1600 Auflösung, was DEUTLICH mehr Inhalte auf dem Display bedeutet. Zudem 350 cd/m² hell,
Großer 75 Wh Akku.
Allerdings mit 1,9 Kg ähnlich schwer wie das MSI Gaming Modell. Aber etwas unter 2 Kg ist okay für die Größe.
Und mit dem Ryzen 7 5800H nicht nur 8 Kerne, sondern die aktuellste Zen3 Architektur, und das 45w Modell. Beachte aber die Reviews zur Akkulaufzeit. 45w CPU, hochauflösendes Display sind nicht gerade die größten Akkusparer. Aber das für die preisklasse SEHR gute Display kann die kompromisse aufwiegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
T

Tepe_

Schraubenverwechsler(in)
@Darkseth:
Danke ebenso für die Empfehlungen.

Für den Bekannten sollte es ein Geschenk werden, ich befürchte für Campuspoint braucht man einen Nachweis von der Uni, den ich natürlich nicht habe.

Mein Favorit ist bis jetzt der Dell, von oben,: https://geizhals.de/dell-inspiron-15-5515-25hgv-a2549781.html?v=l&hloc=at&hloc=de

Man hört ja meist nur Gutes über Dell. Habt ihr für den Preis noch was Besseres als Empfehlung?

Ich würde gerne über Amazon kaufen, da man dort guten Kundenservice hat und im Falle eines Falles der Rückgabe reibungslos funktioniert. Falls ihr das noch berücksichtigen könntet, wäre es super.
 
Oben Unten