Noctua: Passiver NH-P1 ist mit Alder Lake kompatibel

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Noctua: Passiver NH-P1 ist mit Alder Lake kompatibel

Noctua gilt oftmals als Benchmark, wenn es um Luftkühler geht. Die Lüfter wissen durch Laufruhe, geringe Lautstärke und hohe Effizienz zu überzeugen. Doch nicht nur die Lüfter des Herstellers sind durchdachte und funktionale Konzepte. Auch das SecuFirm-2-Montagesystem weiß zu überzeugen und erspart seinen Nutzern viel Fummelei. Abgesehen davon bietet der Hersteller sehr langen Support für seine Produkte und liefert kostenlose Upgradekits für neue CPU-Sockel. Lesen Sie im Folgenden von der Kombination von Noctuas NH-P1 und Intels neuen Alder-Lake-CPUs.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Noctua: Passiver NH-P1 ist mit Alder Lake kompatibel
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Die Tests kann ich abkürzen:
Nein, die bislang erhältlichen Modelle sind nicht wirklich mit fanless kompatibel.
Beim 12900K reichen schon +20 Prozent Verlustleistung und er ist nicht einmal mehr KoWaKü-kompatibel. :-D
 

TollerHecht

Freizeitschrauber(in)
Kann ich so unterschreiben, mein 12900K peakt nach 2 minuten auf 100 Grad plus mit nem NH-15 Chromax und zieht satte 264W laut HWinfo :D

Zwar nicht beim zocken, aber beim Rendern,Codieren, entpacken und sogar downloaden (da bei steam z.B. entpackt wird) zeigt sich das auch im alltag.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kann ich so unterschreiben, mein 12900K peakt nach 2 minuten auf 100 Grad plus mit nem NH-15 Chromax und zieht satte 264W laut HWinfo :D
Da hilft noch nicht mal ein custom Loop... :D
Zumindest lag ich bei 91°C mit CinebenchR23 (260 Watt) und an OC ist da nicht mehr zu denken. :ugly:

Mit UV kam ich dann auf nur noch 200 Watt und Temperaturen um die 70-80°C, aber leider hat sich später ergeben, dass es nicht 100 % stabil war. Mit UV kann da daher noch etwas optimiert werden.

Zwar nicht beim zocken, aber beim Rendern,Codieren, entpacken und sogar downloaden (da bei steam z.B. entpackt wird) zeigt sich das auch im alltag.
Stimmt, in Games liege ich meist um die 70-90 Watt und im CPU-Limit um die 100 Watt. Zum Rendern nutzt das Programm, was ich habe, die Grafikkarte, daher wird der Prozessor nur mit 30 Watt belastet.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Mit 3440x1440p und Settings auf Ultra bin ich in diesem Spiel auf 100 Watt gekommen.
Aber BF 2042 läuft im CPU-Limit.
K1600_Ashampoo_Snap_Montag, 6. Dezember 2021_21h19m30s_001_.JPG

Mit anderen Spielen liege ich zwischen 70 und 90 Watt im Schnitt.
K1600_ModernWarfare_2021_12_09_13_38_39_597.JPG
 
Oben Unten