No Man's Sky: DDoS-Attacke auf Youtuber Jim Sterling wegen niedriger Wertung

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu No Man's Sky: DDoS-Attacke auf Youtuber Jim Sterling wegen niedriger Wertung

No Man's Sky spaltet die Gaming-Community. Und das nicht erst seit den eher durchschnittlichen Bewertungen seitens der Kritiker. Nun bekam der Youtuber Jim Sterling den Zorn der Fanboys zu spüren. Diese legten seine Webseite durch eine DDoS-Attacke lahm, nachdem Sterling dem Sci-Fi-Spiel in seinem Test lediglich fünf von zehn möglichen Punkten gab.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: No Man's Sky: DDoS-Attacke auf Youtuber Jim Sterling wegen niedriger Wertung
 

Pat86

Schraubenverwechsler(in)
Nerds können solche butthurt Pussies sein...furchtbar..."WAS? JEMAND HAT NE ANDERE MEINUNG ALS ICH?! WAS ERLAUBE?!"
 

~AnthraX~

BIOS-Overclocker(in)
Fan kommt von Fanatismus, und da sieht man wieder wie krank die Welt überhaupt ist, hat auch irgendeiner eine andere Meinung wird man nieder gemacht.

Und das mit der DDOS Atacke, da merkt man auch die Intelligenz und Reife solcher Menschen :daumen2:
 

Roterfred

Freizeitschrauber(in)
Wo bitte ist dieses Spiel ein Meisterwerk? Da fehlt noch sehr viel zum Meisterwerk. Das ganze um €15.- ja aber nicht um 60.-
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Der Fussball hat seine Hooligans, die Gamingszene im Equivalent jungfräuliche DDos-"Hacker"

Wo bitte ist dieses Spiel ein Meisterwerk? Da fehlt noch sehr viel zum Meisterwerk. Das ganze um €15.- ja aber nicht um 60.-

Es ist eben ein interessanter und relativ neuer Ansatz. Das Spiel ist schon ganz nett und versucht eben mal was neues....finde das gut.....ist mir aktuell aber auch keine 60€ wert....bei 30€ werd ivh aber evtl zuschlagen, da gibts dann auch mehr content und es läuft stabiler :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
Es ist eben ein interessanter und relativ neuer Ansatz. ...

Und der wäre? Die bahnbrechende Neuerung fehlt mir jetz bissl. Die Immersion ist bisher eher so:

Was man sieht:
Temperatur liegt bei knappen -83° Celsius.
Die Landschaft ist eine einzige Ödnis.

Aber die in-Game Beschreibung lautet:

- Dschungel-Planet
- Wetter: Tropische Stürme
- Pflanzenwelt: Unzulänglich

Ok. Oder gestern im Live-Stream der Gamestar ab 19 Uhr. Temperatur beträgt 31°C plus, doch das "Hitzeschild" kollabiert und muss regelmäßig aufgeladen werden. Ein Witz, doch nicht zum lachen

Oder No Man's Sky - Video: Ersteindruck zur PC-Technik des Weltallspiels - GameStar bei MINUS 71,7°C, alles hoppelt fröhlich durch die Gegend, Gras und Bäume wiegen sich im Wind. Alles klar
 
Zuletzt bearbeitet:

CiD

Software-Overclocker(in)
Hat jemand eine Quelle die aufzeigt, dass es wirklich ein DDOS von Fan's war? Danke!

Oder No Man's Sky - Video: Ersteindruck zur PC-Technik des Weltallspiels - GameStar bei MINUS 71,7°C, alles hoppelt fröhlich durch die Gegend, Gras und Bäume wiegen sich im Wind. Alles klar
Ja, na und?
Hat jemals einer der Entwickler Realismus nach unserem Wissensstand und unserer Weltanschauung für dieses Spiel versprochen? Nein!
So etwas dennoch zu fordern bzw. erwarten ist reinster Blödsinn!
 
Zuletzt bearbeitet:

Brainwaver

Software-Overclocker(in)
Hat jemand eine Quelle die aufzeigt, dass es wirklich ein DDOS von Fan's war? Danke!


Ja, na und?
Hat jemals einer der Entwickler Realismus nach unserem Wissensstand und unserer Weltanschauung für dieses Spiel versprochen? Nein!
So etwas dennoch zu fordern bzw. erwarten ist reinster Blödsinn!
Das mathematische Formeln welche die prozeduralen Content generieren bei der Berechnung aber so etwas einfaches nicht mit einbeziehen ist schon sehr schwach.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
Was sollen diese Formeln denn mit einbeziehen? Das es Tiere und Pflanzen geben kann welche extremer Kälte und Hitze strotzen? :klatsch:

Es ist genau umgekehrt vollkommener Blödsinn, in der hauseigenen Wiki bei jedwedem Element auf die Pendants der realen Welt hinsichtlich physikalischer und chemischer Eigenschaften zu verweisen und gleichzeitig die Hauptsätze der Thermodynamik, ja die elementarsten Grundsätze der Natur in ihrer Anpassungsfähigkeit an unwirtliche Umgebungen vollkommen außer Acht zu lassen.

Wie Breainwaver schon schrieb wäre es angebracht gewesen, die Flora und Fauna der Temperatur entsprechend zu gestalten, immerhin sind die wohl meisten Planeten des Universums unbewohnbar. 18 Trillionen Planeten sollten für genügend Vielfalt ausreichen. Wie ich schon häufig zum Thema NMW schrieb, ich persönlich kann mich auf solche plumpen Interpretationen nicht einlassen, es würde mir schlicht an jeder nur denkbaren Stelle die Immersion versauen, auf welche dieses Spiel basiert. Kalt ist kalt, heiß ist heiß, sehr kalt ist sehr kalt. Alle Beispiele früherer oder aktueller SciFi Literatur/Filme/Spiele behelfen sich mehr oder weniger geschickt - der Superformel von NMS ist das vollkommen egal. Tausche -167° C gegen + 35°C und es ergäbe sich das gleiche Bild, nur auf einem anders genannten Planeten. Das ist in der Tat Blödsinn. Wie man sich an so etwas erfreuen kann, ist mir schleierhaft. Doch jedem das seine.

Wenn man dann noch bei berechtigter Kritik zum Gesamteindruck des Spiels wie jetzt durch Jim Sterling von besagter Fan-Base solch infantile wie plumpe Reaktion erwarten darf, kann man erahnen, weshalb sich niemand der Fans an Dingen wie dem Temperatur-Paradoxon zu stören scheint...
 

CiD

Software-Overclocker(in)
kann man erahnen, weshalb sich niemand der Fans an Dingen wie dem Temperatur-Paradoxon zu stören scheint...
Weil dieses Spiel auf Fiktionen basiert (es ist ein Science Fiction Spiel) und somit keine vollkommene wiederspiegelung der Realität ist!

Da kannst du noch so viel Parallelen zur Realität wünschen, fordern oder erwarten. Die Kreation liegt allein im ermessen des Künstlers. PUNKT!

Wenn es dir deine Immersion versaut, dann wird es daran liegen, dass du dich überhaupt nicht auf die Immersion des Spieles einlassen möchtest o. willst. Vielleicht solltest du dann lieber etwas anderes spielen. ;)

Hauseigene Wiki? Hättest du da bitte mal ein Link, ich kann nirgends eine hauseigene Wiki finden. Alles nur externe...
 
Zuletzt bearbeitet:

CiD

Software-Overclocker(in)
Das ist keine Hauseigen Wiki, diese wurde von Spielern erstellt. :lol:

Steht sogar auf der Mainpage: the No Man's Sky compendium by the players, for the players.

Auf dieser Seite wird auch Murry diesbezüglich gefragt und er antwortet:
[..]We might want to decide our own rules and you just get tied up into too many conversations about it and things like that. Sometimes gameplay and science don't sync together.[...]
Das hat Fiktion eben so an sich. :schief:
 

Kiesewetter

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das ist keine Hauseigen Wiki, diese wurde von Spielern erstellt. :lol:

Steht sogar auf der Mainpage: the No Man's Sky compendium by the players, for the players.

Auf dieser Seite wird auch Murry diesbezüglich gefragt und er antwortet:

Das hat Fiktion eben so an sich. :schief:
Dann sollen sie doch einfach die Angabe irgendwelcher Werte ganz lassen. Jeder Planet bekommt dann 30 Grad und die selbe Landschaft. Ist zwar ebenso unsinnig aber dann ist das in dem Universum dort eben so! ;-)
 

CiD

Software-Overclocker(in)
@Kiesewetter
Deiner Meinung nach besser ein Unsinn gegen einen anderen Unsinn ersetzten.
Im Grunde wäre das Resultat das gleiche aber eines davon ist richtig und das andere falsch....

Schon klar....
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
@CiD

Die Fiktion ist mir bewusst, wir fliegen ja noch nicht von Planet zu Planet in den Dimensionen wie in NMS. Der Aufwand, das Gesamtbild stimmiger zu machen (ist wohl der bessere Ausdruck im Vergleich zu "realistischer") ist halt überschaubar, indem man eben das Verhalten von Flora und Fauna entsprechend anpasst.

Mit dem bisherigen Wissen über unser Universum und den bisher bekannten Eigenschaften der Elemente aus NMS (und dabei ist es tatsächlich vollkommen egal, dass die wiki von Fans erstellt wurde) hätte man bei Planeten unter 0° eben kargen Fels oder eben Eis & Schnee verwenden können mit eben jenen Einschränkungen, die auch auf der Erde beobachtbar sind. Gut, tat man nicht. Dich stört es nicht, mich stört es massiv. Wird halt großes Potential verschenkt, da hättens dann 17 Trillionen Planeten weniger ebenso getan, die aber etwas weniger repetitiv austauschbar gewesen wären.

Sei es drum, es muss jedem selbst die 60€ wert sein. Schönen Samstag noch :)
 
Oben Unten