Neuer WLAN-Router gesucht

NussiBussi

PC-Selbstbauer(in)
Guten Abend,

ich suche einen Ersatz für meinen in die Jahre gekommenen TP-Link WDR3600.
Dieser ist ein WLAN-Router OHNE Modem.

Für wie viele Geräte soll er dienen (gesamt 15):
Über LAN (gesamt 8):
- 4 Desktop-PCs
- 1 TV
- 2 NAS
- 1 Multifunktionsgerät
Über WLAN (gesamt 7):
- 3 Handys
- 1 Laptop
- 3 Tablets

Aufgrund des Zuwachses der ganzen Geräte, kommt der WDR3600 langsam seine Grenzen und verlangt alle 1-2 Monate einen Neustart.
Klar könnte ich mir das Geld sparen und lieber den TP-Link neu starten, jedoch muss vorher nicht nur die NAS etc heruntergefahren werden
Zumal anscheinend auch der Support, wie Firmware-Updates, eingestellt wurde.

Wichtig ist mir dabei:
- min. Dual-Core CPU
- min 512 MB Ram
- min. 256 MB Flash-Speicher
- min. 4 GBit-Ports (die restlichen werden über einen Switch angebunden)
- 2,4 & 5 GHz-WLAN (Dualband oder doch lieber Triband?)
- Gewährleistung von (Software-) Support die nächste Zeit wie z.B. Virenscanner-Updates

Nach etwas laienhafter Recherche bin ich bei folgenden Geräten hängen geblieben:
- Linksys EA7500 Max-Stream
- Netgear Nighthawk X4S
- Linksys WRT3200ACM
- TP-Link Talon AD7200
- TP-Link Archer C5400
Produktvergleich Linksys EA7500 Max-Stream, Netgear Nighthawk X4S (R7800-100PES/R7800-100UKS), Linksys WRT3200ACM, TP-Link Talon AD7200, TP-Link Archer C5400 | Geizhals Deutschland

Preislich sollte der neue WLAN-Router die 200-270€ nicht überschreiten.
Hatte kürzlich jemand von Euch eine ähnliche Herausforderung und kann mir Tipps geben?

Vielen Dank im Vorraus:daumen:
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Was SW-Support an geht wäre Open-WRT vielleicht ein Kaufgrund für dich. Ein Virenscan im Router macht technisch keinen Sinn. Auf Paketebene ist Schadsoftware als solche nicht zu erkennen.
 

Lagi

Schraubenverwechsler(in)
Also ich würde den Linksys 3200ACM nehmen oder den TP-Link C5400, aber eher zum Linksys tendieren. Die WRT Serie kann OpenWRT und macht den Router damit sehr dynamisch und Funktional, hat aber auch ordentlich Power zu Verfügung und erfüllt eigentlich die von Dir genannten Kriterien. Wobei WLAN-technisch gesehen die Vorteile nur wirklich greifen wenn deine mobilen Geräte auch die neueren Standards wie N oder AC unterstützen, dann kannst du ältere Standards ausschalten die eine alte modulation erfordern. Antiviren ist zwar möglich, findet sich aber in Home-User Geräten kaum bis gar nicht nach meiner Erfahrung, bräuchte auch mehr Power als die Geräte zu Verfügung haben damit das ordentlich funktioniert somit bleibt die beste Variante lokaler AV-Scanner auf dem jeweiligen Gerät. HW Support und FW ist natürlich stark vom Markt abhängig, i.d.R geht man von max. 5 Jahren Updates und Support aus, im Business Bereich gibts Geräte mit lebenslanger Garantie und 10 Jahren Support, kostet aber auch entsprechend mehr.
 
TE
TE
N

NussiBussi

PC-Selbstbauer(in)
Produktvergleich Synology RT2600ac, Synology RT1900ac | Geizhals Deutschland

Würd den RT1900 empfehlen.
Der größere RT2600ac ist brandneu, sollte aber nicht schlechter sein.

Welcher Router bietet einen Virenscanner an?
Synology als Router-Hersteller ist mir neu.
Kenne sie nur aus der Sparte NAS.
Kannst du mir sagen ob ihre Router mit den anderen, bereits etablierten, mithalten können?
Wie schaut es mit Kinderkrankheiten aus?

Gesendet von meinem Telekom Puls mit Tapatalk
 
TE
TE
N

NussiBussi

PC-Selbstbauer(in)
Was SW-Support an geht wäre Open-WRT vielleicht ein Kaufgrund für dich. Ein Virenscan im Router macht technisch keinen Sinn. Auf Paketebene ist Schadsoftware als solche nicht zu erkennen.
Kannst du Vorteile von Open-WRT nennen?
Diese hatte ich bis jetzt noch nie genutzt/ gebraucht.
Vielleicht hatte ich auch Angst etwas kaputt zu machen...

Gesendet von meinem Telekom Puls mit Tapatalk
 
TE
TE
N

NussiBussi

PC-Selbstbauer(in)
Also ich würde den Linksys 3200ACM nehmen oder den TP-Link C5400, aber eher zum Linksys tendieren. Die WRT Serie kann OpenWRT und macht den Router damit sehr dynamisch und Funktional, hat aber auch ordentlich Power zu Verfügung und erfüllt eigentlich die von Dir genannten Kriterien. Wobei WLAN-technisch gesehen die Vorteile nur wirklich greifen wenn deine mobilen Geräte auch die neueren Standards wie N oder AC unterstützen, dann kannst du ältere Standards ausschalten die eine alte modulation erfordern. Antiviren ist zwar möglich, findet sich aber in Home-User Geräten kaum bis gar nicht nach meiner Erfahrung, bräuchte auch mehr Power als die Geräte zu Verfügung haben damit das ordentlich funktioniert somit bleibt die beste Variante lokaler AV-Scanner auf dem jeweiligen Gerät. HW Support und FW ist natürlich stark vom Markt abhängig, i.d.R geht man von max. 5 Jahren Updates und Support aus, im Business Bereich gibts Geräte mit lebenslanger Garantie und 10 Jahren Support, kostet aber auch entsprechend mehr.
Ich habe auch über den Linksys nachgedacht.
Glaube aber irgendwo gelesen zu haben, dass das Entwicklerteam nicht mehr das vor 10 Jahren ist.
Zumal Sie auch mittlerweile einem anderen Konzern angehören.
Bezüglich WLAN AC, will ich nur für die Zukunft gerüstet sein.
Mein WDR3600 hat mir 5 Jahre gedient.
Der neue darf gerne auch so lange halten.
Auf welche Eigenschaften und Details würdest du aktuell Wert legen?

Gesendet von meinem Telekom Puls mit Tapatalk
 

Lagi

Schraubenverwechsler(in)
Linksys war bis 2013 Teil von Cisco, jetzt gehören sie zu Belkin. Ob das gut oder schlecht ist, kann ich Dir leider nicht sagen, auch Softwaremäßig. Ich denke wichtig ist, dass die Software das tut was sie soll, was sie scheinbar auch tut.
Was den Standard angeht, scheinen die Linksys und auch die anderen den AC Wave 2 Standard zu unterstützen (erlaubt eben die MU-MIMO Technik und gebündelte Kanäle etc.). Wie immer gehts in Sachen Technik schnell vorran, aber die Endgeräte hängen hinterher. Ich denke in den nächsten Jahren ist man mit ac sehr gut bedient was Bandbreiten usw. angeht und je nach Verwendungszweck, ist das Internet eh meist langsamer als die Bandbreite des WLAN Geräts.

Ich selber würde darauf achten, dass der Router DualBand fähig ist und AC Wave 2 unterstützt (MU-MIMO etc.). Das unterstützen zwar noch nicht alle Endgeräte, aber die die es können profitieren jetzt schon davon. MU-MIMO macht aus dem WLAN Netz dann teilweise ein "geswitchtes" Netzwerk statt wie ein Hub die Bandbreite zu teilen. Sollte in den nächsten Jahren ausreichen und auch bei deiner Anzahl an Wireless-Geräten nicht der Bremsklotz sein :)
Ich denke mal die Geräte in den Preisklassen nehmen sich nicht so viel, ggf. kannst du noch über den Support lesen wie er so ist oder wie oft es Updates gibt, im Support sind viele Firmen stark unterschiedlich.
Eine gute GUI ist auch hilfreich, wo man leicht die Menüpunkte findet und ggf. einen Expertenmodus hat - manche Firmen haben online kleine Testseiten wo man die GUI ausprobieren kann, das kann auch ein Kaufunterschied sein.
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
Kannst du mir sagen ob ihre Router mit den anderen, bereits etablierten, mithalten können?
Wie schaut es mit Kinderkrankheiten aus?

Ich hatte davor eine Fritzbox und zwei teure Asus und der Synology ist mit Abstand das Beste was ich jemals hatte.
Die Oerfläche ist fast ident mit denen eines NAS und lässt wirklich keine Wünsche offen.

Kinderkrankheiten gibt es keine, schau dir mal die Updatehistory an.
Die kümmern sich noch um Ihr Produkt.
RT1900ac - Release Note | Synology Inc.
 
TE
TE
N

NussiBussi

PC-Selbstbauer(in)
Guten Abend,

ich habe mich nun für den Linksys WRT3200ACM entschieden.
Ausschlag gebend war für mich die TPC/ DFS-Funktion (Tri-Stream).
Neben meinen gewünschten Hardware-Eigenschaften, spielte auch die Rolle der DD-WRT/ OpenWRT Möglichkeit eine Rolle.
Bis jetzt habe ich nie an der Router-Software herum gespielt.
Jedoch bin ich auf die zusätzlich Möglichkeiten gespannt:D

"Jungs bleiben immer Kinder, nur das Spielzeug wird teurer"
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten