• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

neuer WaKü-Build, Frage bzgl. Steuerung

Deerix

Kabelverknoter(in)
Hallo Community,

bei meiner Wakü steht dringend der Service an. Da die Wassertemperatur unter Last bis manchmal bis zu 55°C erreicht hat, möchte ich die Gelegenheit nutzen und einiges ändern. Da kamen mir einige Fragen auf. Ich plane von Soft- auf Hardtubes umzusteigen, das Gehäuse zu wechseln und eine Distroplatte zu verbauen.


geplante Komponenten:
  • Lian Li O11Dynamic XL
  • Lian Li O11D Distro-Plate G1 inkl. DDC-3.1-Pumpe
  • 2x EK Water Blocks EK-CoolStream PE 360
  • 6x EK-Vardar EVO 120ER RGB PWM Lüfter - 500-2200 U/min
  • Alphacool HardTube 16/13mm Plexi (PMMA)
  • EK Water Blocks EK-CryoFuel Solid Premix


Damit möchte ich meinen derzeit verbauten i7-6800K und die verbaute ZOTAC GeForce GTX 1070 AMP! kühlen. CPU-Kühler (cuplex kryos PRO) und die Kühlplatte der GraKa übernehme ich aus dem alten Build.



Jetzt zu meinen Fragen:


  1. Wichtigste Frage: Wie kann ich die Drehzahl und die LED-Farbe der Lüfter und die Drehzahl der Pumpe am besten steuern? Brauch ich da am besten zusätzlich eine aquaero?
  2. Reichen die zwei Radiatoren für eine ausreichende Kühlung? Ich hatte beim alten Build immer mit hohen Temperaturen zu kämpfen.
  3. Den unteren Radiator würde ich im pull betreiben (intake), den am Deckel im push (outtake). Passt das so?
  4. Als Kühlmittel würde mir EK Water Blocks EK-CryoFuel Solid Premix gut gefallen. Ich hab schon gelesen, dass Kühlflüssigkeiten mit Pigmenten eher nur zu Showzwecken verwendet werden sollen. Würde es trotzdem gehen wenn man das Serviceintervall z.B. auf ein halbes Jahr runterschraubt? Oder gibt es andere/bessere Alternativen wie man seine Tubes farbig leuchten lassen kann?



Freue mich auf eure Antworten/Anregungen/Vorschläge. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

heamer_GER

Komplett-PC-Aufrüster(in)
moin,

1. am Besten ein Quadro, hat 4 Lüfterkanäle und kann auch Digitale (5v!) RGB- LED´s steuern.

2. ja Grundsätzlich schon, je nachdem wie hoch dein Silent anliegen ist. warte mal auf Erfahrungsberichte von anderem mit deinem Case.
ich selber würde alle 3 möglichen 360er Radiatoren im Case verbauen, Optik kommt erst nach der Kühlleistung!

3. kann ich nicht beurteilen, würde aber wie gesagt auf die Distroplate verzichten und den 3. Radi einbauen, und wahrscheinlich dann seitlich und oben Ausblasend und über den unteren die Luft reinblasen, aber wie gesagt ist nur eine Annahme von mir, habe das Case nicht.

4. wenn Farbig dann gibt's nur Aquacomputer Double Protect Ultra, alles andere kann klappen, aber man hört dann immer wieder Probleme.
Pastellfarben sowieso komplett meiden. das ist nur für Showzwecke und hat dir nach nen paar Wochen die Kühler zu.

wie sieht denn dein Alter loop aus ? 55°C Wasser ist schon nicht ohne, die 1070 + 6800k Stark OC, wie viele Radis ?
 

Klasn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
2.: 2 360er sollten reichen, je nachdem wie deine Ansprüche bzgl Lautstärke sind. Was hattest du den vorher?

3. Wenn nicht durch andere Bedingungen erzwungen immer die Lüfter im Push verbauen, bringt immer einen Hauch mehr Leistung als Pull (Pull<Push<Push-Pull)

4. Die Flüssigkeiten sind erstmal keine "reinen" showflüssigkeiten wie bspw. Mayhems Aurora (da sagt sogar der Hersteller maximal 1 Woche) aber doch eine ziemliche Lotterie. Es gibt Berichte wonach die sich nach einem Monat verfärben und den Kühler zu setzen und andere kommen damit 1-2 Jahre ohne Probleme durch. Man kann es also versuchen, muss sich aber darauf einstellen alles, wirklich alles (teilweise Ablagerungen in Pumpen und Fittingen) zu zerlegen und händisch zu reinigen, mit durchslüken ist es manchmal nicht getan
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Auf Pastellfarbe würde ich auch verzichten, denn mit nur mal das Kühlwasser austauschen ist es nicht getan und alles erneut ausbauen zu müssen hätte ich keine Lust.

Würde auch farbige Kühlflüssigkeit mit DP-Ultra empfehlen.
 
TE
Deerix

Deerix

Kabelverknoter(in)
1. am Besten ein Quadro, hat 4 Lüfterkanäle und kann auch Digitale (5v!) RGB- LED´s steuern.

Dann brauch ich natürlich zwei oder? Ich werd ja ingesammt 7 Lüfter (2x 3 für die Radis und einen hinten am Case) und die Pumpe haben. Lässt sich das dann alles über ein Programm steuern?
Kann ich damit die Drehzahl der Pumpe auch temperaturabhängig steuern?


Mein alter Build
Bitte verurteilt mich nicht, ist schon eine Weile her das ich den gemacht habe. :rollen:

Listenreihenfolge in Fließrichtung:
Aquacomputer Aquastream XT
RAM-Kühler - Alphacool D-RAM Cooler X4
CPU - Aquacomputer cuplex kryos
Radiator (push, intake) - Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper 120mm
GPU - Alphacool GPX-N 1080
Radiator (push, intake) - Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper X-Flow 420mm
Radiator (push, intake) - Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper X-Flow 360mm
ABG


Der RAM-Kühler macht ja nicht wirklich Sinn, den lasse ich im neuen Build auch definitiv weg. Ebenfalls ist die Anordung recht unvorteilhaft, auch die werde ich verbessern.
Die Wassertemperatur liegt im Normalbetrieb im Bereich von 30-35°C, wenn ich aber länger zocke geht die Temperatur schon auf 45-48°C und wenn ich die Drehzahl der Pumpe nicht auf ca. 5000 U/min stelle, dann kann es schon noch weiter hochgehen. OC hatte ich anfangs als der Build neu war mal ausprobiert, aber nach einer Weile wieder lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Klasn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nein, du kannst ja Lüfter per Splitter zusammen fassen, 3 Lüfter für einen Kanal sind überhaupt kein Problem.

Ich bin nur über etwas anderes verwundert: du willst ja die Kühlleistung erhöhen, wirst aber mit dem neuen Build Radiatorfläche verlieren? Das was du bisher hast ist schon recht viel Fläche
 
TE
Deerix

Deerix

Kabelverknoter(in)
Ich bin nur über etwas anderes verwundert: du willst ja die Kühlleistung erhöhen, wirst aber mit dem neuen Build Radiatorfläche verlieren? Das was du bisher hast ist schon recht viel Fläche

Ein 420er Radiator hat im Lian Li O11 ja leider nicht Platz, deshalb würde ich auf zwei 360er wechseln. Ich dachte wenn ich den Ram-Kühler raus lasse und den Airflow und die Kühlreihenfolge der Komponenten optimiere, würde es gehen.
 

Klasn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
RAM erzeugt kaum Wärme, das ist schon lange eher Optik gewesen. Und die Kühlreihenfolge hat leider ebenfalls kaum Einfluss. Welche Lüfter nutzt du bisher? Das kann, beim wechsel auf Wakü optimiert, schon deutlich mehr Unterschied machen. Ob es aber den "Verlust" von 240mm Radiaotorflächeaquivalent ausgleicht wage ich zu bezweifeln. Oder du musst die Lüfter höher drehen lassen, wenn es dir wirklich nur um eine niedrigere Wassertemperatur geht
 
TE
Deerix

Deerix

Kabelverknoter(in)
RAM erzeugt kaum Wärme, das ist schon lange eher Optik gewesen. Und die Kühlreihenfolge hat leider ebenfalls kaum Einfluss.

Ein Kühlkörper weniger bedeutet sicher auch ein bisschen weniger Widerstand.


Welche Lüfter nutzt du bisher? Das kann, beim wechsel auf Wakü optimiert, schon deutlich mehr Unterschied machen.
Derzeit sind be quiet! Silent Wings 3 PWM 1000 U/min verbaut. Die, die ich geplant habe lassen sich deutlich höher regeln aber ich muss zugeben, ich hab mich hauptsächlich der Optik wegen für diese entschieden, da ich mit deren RGB auch den Innenraum beleuchten möchte.

Ob es aber den "Verlust" von 240mm Radiaotorflächeaquivalent ausgleicht wage ich zu bezweifeln. Oder du musst die Lüfter höher drehen lassen, wenn es dir wirklich nur um eine niedrigere Wassertemperatur geht
Es geht mir darum, dass, wenn ich mal länger am Stück zocke auch dann die Temperatur konstant, möglichst unter 45°C (oder noch weniger) bleibt.
 

blautemple

Lötkolbengott/-göttin
Am besten wäre ein externer Radiator, wie z.B. ein Mo-Ra ;)
Ich habe seit kurzem einen Mo-Ra 420 unter dem Tisch. Absolut nicht vergleichbar mit den 2 360er Radiatoren die ich vorher intern verbaut habe.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Durchfluss bringt dir abseits bestimmter Szenarien aber genau nichts, solange du 60l/h (Richtwert) hältst. Und das schafft so ziemlich jede Pumpe bei dem geplanten Kreislauf, eine DDC allemal.
Radiatorfläche ist so ne Sache, normalerweise würde ich definitiv zur Maximalkonfiguration mit 3 360ern raten, aber deine Hardware braucht beim Zocken vielleicht 300W, dazu benutzt du Hardtubes, hast also keine Weichmacherprobleme. Das Wasser kann also ruhig wärmer werden. Pastel bildet ohnehin Ablagerungen, da ist die Wassertemperatur nicht so ausschlaggebend. Wenn du in jeder Lebenslage unter 45°C Wasser bleiben willst, muss eben doch der 3. 360er her. Oder die Lüfter bekommen Vollgas.
Welches Gehäuse hast du denn gerade, dass da ein 420er, ein 360er und ein 120er komplett als Intake reinpassen?
Was Lüfter angeht...eigentlich würde ich ja sagen, da kannst du auch gleich irgendeinen anderen billig-Rgb-Lüfter nehmen. Turbinendrehzahl braucht kein Mensch bei der Wakü, wichtiger ist, wie weit der Lüfter nach unten geht. Dafür über 20€/Stück zu bezahlen ist eher so naja. Wirklich gut wären die Noiseblocker eLoop X, deren Optik allerdings etwas anders ist. Normale eLoops mit Phanteks Halos drauf sehen auch sehr gut aus, die Kombination ist aber teuer.
Andererseits geht es ja um Optik, und wenn dir die Optik gefällt, warum nicht?
 
TE
Deerix

Deerix

Kabelverknoter(in)
Am besten wäre ein externer Radiator, wie z.B. ein Mo-Ra ;)
Ich habe seit kurzem einen Mo-Ra 420 unter dem Tisch. Absolut nicht vergleichbar mit den 2 360er Radiatoren die ich vorher intern verbaut habe.

Klar, vom Standpunkt der Kühlleistung gesehen wäre ein Mo-Ra die Optimallösung aber ich möchte neben meinem PC nicht noch so ein Kasten rumstehen haben.


Durchfluss bringt dir abseits bestimmter Szenarien aber genau nichts, solange du 60l/h (Richtwert) hältst. Und das schafft so ziemlich jede Pumpe bei dem geplanten Kreislauf, eine DDC allemal.
Radiatorfläche ist so ne Sache, normalerweise würde ich definitiv zur Maximalkonfiguration mit 3 360ern raten, aber deine Hardware braucht beim Zocken vielleicht 300W, dazu benutzt du Hardtubes, hast also keine Weichmacherprobleme. Das Wasser kann also ruhig wärmer werden. Pastel bildet ohnehin Ablagerungen, da ist die Wassertemperatur nicht so ausschlaggebend. Wenn du in jeder Lebenslage unter 45°C Wasser bleiben willst, muss eben doch der 3. 360er her. Oder die Lüfter bekommen Vollgas.

Ich hatte gehofft, dass zwei 360er ausreichen, da ich gerne die Distroplatte verbaut hätte. Welche Temperatur kann man mit den zwei 360er den ungefähr erwarten? Kann man das voraussagen?


Welches Gehäuse hast du denn gerade, dass da ein 420er, ein 360er und ein 120er komplett als Intake reinpassen?

be quiet! Dark Base Pro 900 v1


Was Lüfter angeht...eigentlich würde ich ja sagen, da kannst du auch gleich irgendeinen anderen billig-Rgb-Lüfter nehmen. Turbinendrehzahl braucht kein Mensch bei der Wakü, wichtiger ist, wie weit der Lüfter nach unten geht. Dafür über 20€/Stück zu bezahlen ist eher so naja. Wirklich gut wären die Noiseblocker eLoop X, deren Optik allerdings etwas anders ist. Normale eLoops mit Phanteks Halos drauf sehen auch sehr gut aus, die Kombination ist aber teuer.
Andererseits geht es ja um Optik, und wenn dir die Optik gefällt, warum nicht?

Also die NB sind ja noch teurer. Sind die so viel besser? Selbst die ohne RGB sind nich viel günstiger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Klasn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Darbase Pro 900 erklärt einiges. Leider ist dieses sehr restriktiv, da kommt einfach nicht genug Luft rein. Insofern ist das Lian Li schon ein Fortschritt und sollte mit weniger Radiatoren mMn mindestens gleichwertige Kühlleistung bieten
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Ich hatte gehofft, dass zwei 360er ausreichen, da ich gerne die Distroplatte verbaut hätte. Welche Temperatur kann man mit den zwei 360er den ungefähr erwarten? Kann man das voraussagen?
Kommt ganz auf die Lüfterdrehzahlen an. Mit 1000 Umdrehungen solltest du beim Zocken im Bereich 35-40°C bleiben können; mit weniger Umdrehungen eben höher.
be quiet! Dark Base Pro 900 v1
Wie Klasn schon gesagt hat, das Gehäuse ist ziemlich restriktiv und versaut die ganze Kühlleistung. Aber wenn du alle Radiatoren als Intake hast, wo soll den die ganze warme Luft wieder raus? Noch so ein Problem.
Also die NB sind ja noch teurer. Sind die so viel besser? Selbst die ohne RGB sind nich viel günstiger.
eLoops ohne Rgb gibts ja schon ab 17€, mit Rgb bezahlt man eben immer seine ~50% Aufpreis zum eigentlichen Wert des Lüfters. Der Vorteil von guten Lüftern ist allerdings nicht von der Hand zu weisen, weniger Lärm bei gleicher Drehzahl und mehr Durchsatz bei gleicher Drehzahl. Der Unterschied ist natürlich nicht weltenbewegend und wenn es dir um die Optik der Vardar geht, bleib ruhig dabei.
 
TE
Deerix

Deerix

Kabelverknoter(in)
Wie Klasn schon gesagt hat, das Gehäuse ist ziemlich restriktiv und versaut die ganze Kühlleistung. Aber wenn du alle Radiatoren als Intake hast, wo soll den die ganze warme Luft wieder raus? Noch so ein Problem.

Die ganze Rückseite besteht aus Loch- bzw. Wabenblech. Ich ging davon aus, dass das als 'Ausgang' der Luft locker reichen müsste. Aber das erledigt sich ja jetzt mit dem neuen Build ja eh. :nicken:
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Auch wenn es für den neuen Build egal ist, man braucht von ITX-Gehäusen, wo der Ausgang schon direkt im spürbaren Luftstrom liegt, mal abgesehen immer Gehäuselüfter, die die warme Luft auch wieder aus dem Gehäuse befördern. Es stimmt zwar, dass die Radiatorlüfter durch das einblasen von Luft in Inneren des Gehäuses einen minimalen Überdruck erzeugen, sodass die warme Luft wieder rausströmt, aber damit belastet man zum einen die Radiatorlüfter stärker und zum anderen sind aktiv ausblasende Lüfter viel wirksamer, allein schon weil deren Luftstrom nicht durch den Radiator (und beim Dark Base durch den restriktiven Aufbau) gehemmt ist.
 
TE
Deerix

Deerix

Kabelverknoter(in)
Auch wenn es für den neuen Build egal ist, man braucht von ITX-Gehäusen, wo der Ausgang schon direkt im spürbaren Luftstrom liegt, mal abgesehen immer Gehäuselüfter, die die warme Luft auch wieder aus dem Gehäuse befördern. Es stimmt zwar, dass die Radiatorlüfter durch das einblasen von Luft in Inneren des Gehäuses einen minimalen Überdruck erzeugen, sodass die warme Luft wieder rausströmt, aber damit belastet man zum einen die Radiatorlüfter stärker und zum anderen sind aktiv ausblasende Lüfter viel wirksamer, allein schon weil deren Luftstrom nicht durch den Radiator (und beim Dark Base durch den restriktiven Aufbau) gehemmt ist.

Das macht natürlich Sinn. Wie gesagt, der aktuelle Build ist schon einige Jahre her, da wusste ich viele wichtige Details noch nicht. Aber das werde ich beim neuen definitiv besser machen.

Vielen Dank schon mal an alle für die konstruktiven Beiträge und Bemerkungen! :daumen:
 
TE
Deerix

Deerix

Kabelverknoter(in)
Bezüglich der RGB Steuerung kam mir jetzt nach einiger Recherche doch noch die eine oder andere Frage auf... Ich habe ein Asus X99 Pro Mainboard, das keine RGB-Steckplätze besitzt. Mit der Quadro lässt dich die RGB-Beleuchtung dieser Lüfter ja auch nicht steuern da auch der Stecker nicht passt.

Gibt's da eine andere Möglichkeit das halbwegs komfortabel zu steuern? Per Fernbedienung würde ja schon reichen, muss nicht unbedingt per Software sein.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Musst mal auf Caseking schauen, da gibt es eine große Auswahl an Controller.
Es sind sogar einige dabei die sich übers USB2.0 intern anschließen lassen.

Ansonsten musst du mal schauen, ich meine auch mal ein Adapter für den Quadro gesehen zu haben.
 
Oben Unten