• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Mit der Version 7 hat die SD Association einen neuen Standard für SD-Karten vorgestellt. Künftig sind Geschwindigkeiten von bis zu 985 MByte pro Sekunde möglich, die Kapazität steigt auf stolze 128 Terabyte.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte
 

LittleBedosh

Freizeitschrauber(in)
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

hab zurzeit eine Class10 mit 500gb in meinem s9 ca. 50mb/s write speed wä super wenn man damit den speicher erweitern könnte was ja seit dem letzten google update geht...aber ne samsung/sony müssens auf ihren Geräten untersagen....Kundenfreundlichkeut^10
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Habe eine 32Gb SD Karte für meine Handy. Die reicht erstmal.
Aber erstaunlich wieviel Speicher die auf so kleinen Karten unterbringen können.:wow:
 

Axcyer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Das wird dann spaßig werden, wenn man eine 128 TB SD Karte mal mit 985 MB/s sichern will. Dauert nur so 1,5 Tage...
Und das nur bei perfekter Anbindung.
 

Pilo

Freizeitschrauber(in)
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Anzumerken ist, dass bei der 128 Terabyte-Karte nicht die microSD- [11 mm × 15 mm × 1 mm] oder miniSD-Bauform [20,0 mm × 21,5 mm × 1,4 mm], sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit "erstmal" nur die Standard-SD-Bauform [32,0 mm × 24,0 mm × 2,1 mm] gemeint ist.
Quelle: Wikipedia [SD-Karte]
 
Zuletzt bearbeitet:

Frontline25

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Hmmn Das Thema hat mich gerade etwas stutzig gemacht, wie das mit den "Geschwindigkeiten" aussieht :schief:

Das Problem bei Handy's ist, meist werden die Maximalen Geschwindigkeiten garnicht mit angegeben.
Oft muss man gar in verschiedenen Foren nach User Tests sich umschauen.

In meinem Fall mit dem Relativ neuen LG v30
V30/V30+ Micro SD Max Read/Write Speed | LG V30

ca 60mb/s lesen und 35mb/s schreiben....
Das reizen ja schon viele günstigere Karten voll aus :rollen:
(Aber natürlich gibt es auch vieele andere Anwendungsgebiete, die eher von solchen Datenraten Profitieren)

Die SD Karten welt ist irgendwie ziemlich unverständlich aufgebaut in manchen bereichen...
Zugriffszeiten werden z.b. soweit ich weiß garnicht betitelt, außer in Tests.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Anzumerken ist, dass bei der 128 Terabyte-Karte nicht die microSD- [11 mm × 15 mm × 1 mm] oder miniSD-Bauform [20,0 mm × 21,5 mm × 1,4 mm], sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit "erstmal" nur die Standard-SD-Bauform [32,0 mm × 24,0 mm × 2,1 mm] gemeint ist.
Quelle: Wikipedia [SD-Karte]

Wäre trotzdem viel Speicher für sone kleine Karte.
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Klingt auf dem Papier alles ganz nett aber ich will in den nächsten 10 Jahren auch Tests dazu sehen und die Preise beim Release erst, ich will die gar nicht wissen. :)
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Anzumerken ist, dass bei der 128 Terabyte-Karte nicht die microSD- [11 mm × 15 mm × 1 mm] oder miniSD-Bauform [20,0 mm × 21,5 mm × 1,4 mm], sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit "erstmal" nur die Standard-SD-Bauform [32,0 mm × 24,0 mm × 2,1 mm] gemeint ist.
Quelle: Wikipedia [SD-Karte]

Es geht hier darum, den Standard fest zu zurren und damit der nicht so schnell zur Bremse wird, legt man ihn sehr großzügig aus, was auch gut ist. Beim letzten mal ging es von 32GB auf 2TB hoch (also 6 verdoppelungen), damals wußte man auch nicht, wie man das fertigen sollte. Heute, gut 10 Jahre später sind wir dran es zu wissen, wir brauchen nur noch 2 Verdoppelungen, dann haben wir es. Von daher sind mit den 128TB (wieder 6 Verdoppelungen) durchaus micro SD Karten gemeint, die kommen allerdings wohl erst in 10-15 Jahren raus, solange haben wir Ruhe.

Ein guter Standard (wobei man doch besser gleich in den Petabytebereich gegangen wäre).
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Soso... und komm die SD-Karten dann mit aufmontirtem Mini-Lüfter? Die Dinger müssen ja vermutlich dann irgendwie gekühlt werden. Bei micro SD sehe ich dann schwarz.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Soso... und komm die SD-Karten dann mit aufmontirtem Mini-Lüfter? Die Dinger müssen ja vermutlich dann irgendwie gekühlt werden. Bei micro SD sehe ich dann schwarz.

Wie gesagt, es geht hier um die Zukunft, bis die schnelleren SD Karten kommen, da wird noch einige Zeit vergehen und der Fertigungsprozess sparsamer werden. Dann werden sich auch die Gerätehersteller natürlich mit der Kühlung auseinandersetzen müssen. Eine GoPro, mit 8K Aufnahmefähigkeit, wird die Rückseite der SD Karte dann wohl mit einer Metallplatte und Heatpipe kühlen müssen. Bei Smartphones und ähnlichem kann man sich das schenken, da dort meist nur kurzfristige Spitzen auftreten, bei den schnelle M.2 SSDs ist es den meisten Leuten auch egal, dass die Dinger nach einigen Sekunden in der Leistung krass einbrechen, die Dinger verkaufen sich auch ohne Wakü blendend.
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Bei SD-Karten sehe ich weniger die sequenziellen Datenraten als das Problem an, sondern die Leistung bei vielen kleinen Dateien.
Und die werden bei SD-Karten ja eher genutzt... (Bilder und Musikdateien aufm Mobilgerät)

Mal sehen. NVMe 1.3 und PCIe klingt schonmal ganz ok...
 

cuteEevee

PC-Selbstbauer(in)
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Ich find das auch nerfig das meine 4tb MicroSD's bisher nirgendwo supported werden. Thihi :):devil:
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Ich frag mich, in welchen Verfahren 128 TB in die Größe einer SD- oder gar MicroSD-Karte gepresst werden können. Die Verkleinerung des Verfahrens und das Stapeln mehrere Schichten stößt ja auch an seine Grenzen. Sachen wie QLC haben ihre entsprechenden Nachteile.
 

Idefix Windhund

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Für den Gebrauch im Handy eher vernachlässigbar. Da habe ich in meinem Note 4 eine Samsung Evo SD Karte mit 32GB. Für Fotos schissen, MP3 Musik hören, und selten mal ein Full HD Video aufnehmen, mehr als ausreichend.

In meiner Dashcam im Auto habe ich dieselbe Samsung Evo SD Karte, mit 64GB. Da merkt man die Übertragung von SD Karte auf HDD schon. Wobei der Flaschenhals eher der USB 2.0 Cardreader darstellt.

Beim Lenovo X230T wäre eine schnelle >256GB SD Karte als Backup Volumen gar nicht schlecht. Allerdings ist Windows 10 ziemlich schleckert was das Medium zum Speichern von Backups angeht. Passable Geschwindigkeiten vom integrierten Cardreader verspreche ich mir dabei auch nicht. Und da man Subnotebooks, bzw. Convertible Laptops gerne spazieren trägt, ist ein sicherer fester Halt auch nicht gegeben.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Neuer Standard für SD-Karten: 985 MByte pro Sekunde, 128 Terabyte

Wie gesagt, es geht hier um die Zukunft, bis die schnelleren SD Karten kommen, da wird noch einige Zeit vergehen und der Fertigungsprozess sparsamer werden. Dann werden sich auch die Gerätehersteller natürlich mit der Kühlung auseinandersetzen müssen. Eine GoPro, mit 8K Aufnahmefähigkeit, wird die Rückseite der SD Karte dann wohl mit einer Metallplatte und Heatpipe kühlen müssen. Bei Smartphones und ähnlichem kann man sich das schenken, da dort meist nur kurzfristige Spitzen auftreten, bei den schnelle M.2 SSDs ist es den meisten Leuten auch egal, dass die Dinger nach einigen Sekunden in der Leistung krass einbrechen, die Dinger verkaufen sich auch ohne Wakü blendend.

Zumindest die Samsung M2s brechen nicht so schnell ein und man kann auch einfach einen kleinen billigen Kühler drauf machen, dann brechen sie überhaupt nicht ein.
 
Oben Unten