• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Ryzen 5 4000G PC

Oktopode

Kabelverknoter(in)
Hallo Leute,

Könnt ihr mal bitte drüber schauen, ob ich das so bestellen kann. Passt das B450 MB oder sollte ich lieber ein B550 nehmen. Wenn ja, welches?


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Alter PC

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Samsung S24E391H

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Er produziert Grafikfehler, fährt teilweise nicht mehr hoch. Im Moment funktioniert kein digitaler Display Ausgang. Über VGA lässt sich noch ein Monitor betreiben. Netzteil macht Lüftergeräusche.
Ich würde sagen, alles weg. Gehäuse werde ich wieder verwenden.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Jetzt

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Ein neuer, grösserer WQHD Monitor. Aber erst später in 2-3 Monaten.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

400- 500 €

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Office, Stacking Programm (Picolay). Der Pc wird u.a. zur Bild und Videodokumentation am Mikroskop verwendet. Zur Zeit mit einer Okularkamera von Touptec und dem Programm Toupview. In Kürze mit einer Canon Systemkamera und Live view per EOS Utility.
Mit welchen Programm(en) ich die Videos bearbeiten werde weiss ich noch nicht.
Spiele nix.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Für das System und Programme die NVMe aus der Wunschliste mit 500GB. Eine zweite für Daten hab ich jetzt auch mit drinhängen (500GB HDD). Vieleicht möchtet ihr mir da noch einen günstige SSD vorschlagen.



Anmerkungen:

Wunschliste neuer PC

zusätzlich vorhanden :

-Be quiet Systempower9 500W, neu Ovp.

-Arctic freezer Xtreme Rev.2 Etwas älter, aber noch orginalverpackt. Ich hoffe der passt auf AM4. Falls ihr der Meinunung seit, dass der nicht passt, bitte Ersatz vorschlagen.

Das Gehäuse von meinem alten PC kommt nochmal zum Einsatz.


Schöne Grüße
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Passt das B450 MB oder sollte ich lieber ein B550 nehmen.
AMD garantiert die Funktion nur auf 5er Chipsätzen. Wenn man das Board eh schon hat kann man experimentieren, aber bei einem Neukauf würde ich da nicht von abweichen.
Ich würde allerdings tatsächlich überlegen stattdessen einen 11400 als Grundlage zu nehmen. Der dürfte in der CPU Leistung eher über dem AMD raus kommen, kostet 40€ weniger und darf auch offiziell auf den H410 laufen (wo der wirklich schon unterstützt wird muss man aber etwas schauen).
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
O

Oktopode

Kabelverknoter(in)
Danke für den Hinweis.

Ich habe ein paar günstige B550er in die Liste genommen.

Wunschliste Ryzen 5 4000G


Alternativ Rocket Lake

Wunschliste Intel I5 11400

Zumindest mit dem Board und den Bestellmöglichkeiten kosten beide Varianten fast gleich viel.


Bei den Mainboards würde ich mich über Tipps freuen.

4 Ramslots und zwei digitale Bildschirmausgänge wären mir wichtig.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Das wären die Sockel 1200 Boards mit Modernen Display-Anschlüssen
Und das die bei AM4
Spontan würde ich bei Intel auf das Board schielen:
Und bei AMD auf das:
Jeweils das fast günstigste mit DP+HDMI+einen dritten Bildschirmausgang und 4 RAM-Slots. Der A520 reicht eigentlich um Renoir auszufahren da der eh kein PCIe 4.0 kann.
Bei S1200 frisst leider das Board doch den Preisvorteil der CPU wieder auf. Dort gibt es natürlich auch noch günstigere, aber nicht mit ordentlicher Ausstattung an Grafikausgängen.
 
TE
O

Oktopode

Kabelverknoter(in)
Ich hab es mal auf die vorgeschlagenen MBs geändert.

Renoir

Rocket lake

Preislich gleichauf. :)
Könnte ich beim Intel ev. den vorhandenen RAM (2 Kits 16Gb) weiterverwenden?

Alles andere so ok?


+ die vorhandenen Komponenten:

-Be quiet Systempower9 500W, neu Ovp.

-Arctic freezer Xtreme Rev.2 Etwas älter, aber noch orginalverpackt. Ich hoffe der passt auf AM4. Falls ihr der Meinunung seit, dass der nicht passt, bitte Ersatz vorschlagen.

Das Gehäuse von meinem alten PC kommt nochmal zum Einsatz.

Jetzt bräuchte ich noch Hilfe bei der Entscheidung AMD/Intel.:ka:
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Intel oder AMD würde ich noch eine Woche geben. Diverse Redaktionen (Z.B. Computerbase und PCGH) wollten den 11400 nach Ostern erst durchtesten.

Zum Kühler: S1200 hat die selben Löcher wie S115x, das sollte also gehen.
AM4 hat ander Löcher als die Vorgänger aber afaik kompatible Laschen. Da der Arctic auf die Klammer/Laschen Kombi setzt könnte es auch da noch gehen.

Den vorhandenen RAM kannst du bei beiden weiter verwenden, kostet aber halt bei beiden etwas CPU-Leistung. Auf dem Papier hast du bei Intel weniger Verlust weil dort weniger Max RAM-Takt garantiert wird.
Wenn man bedenkt dass der RAM fast ein Viertel des aktuell geplanten Gesamtpreises aus macht würde ich den alten wieder verwenden. Für die 90€ könntest du dir glatt mehr Kerne bei der CPU leisten die dann doch deutlich stärker durchschlagen.

Vom System Power bin ich ehrlich gesagt kein Fan und 500W sind auch viel zu viel um effizient zu laufen. Da dürfte dein altes NT sogar tendenziell besser abschneiden.
 
TE
O

Oktopode

Kabelverknoter(in)
Okay, dann warte ich noch eine Woche.
Das Netzteil hab ich seehr günstig bekommen. Kann ich auch verlustfrei wieder abstossen.

Den Ram verwende ich in dem Fall erstmal weiter.

Könntest Du mir bitte noch ein neues, passendes NT vorschlagen? Das alte hat einen defekten Lüfter.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Laut Touptec Website nutzt Toupview SSE2 und SSE3, von höheren/moderneren Varianten sehe ich da nichts. Wenn ich mich recht entsinne sind diese älteren Varianten aber bei RocketLake nicht mehr mit an board. Persönlich würde ich dieses Experiment nicht eingehen.

[persönliche Anmerkung; Sich einen 11400 zu kaufen obwohl in dessen Beschreibung Nur noch SSE4.x aufgeführt werden und dann gegebenenfalls zurück zu schicken, fände ich schon unterste Schublade. Da man ja das bekommen hat was man bestellt hat.]

Ich würde hier also ganz klar die sichere Variante wählen und auf den Ryzen setzen.
 
TE
O

Oktopode

Kabelverknoter(in)
Vielen Dank für den super Hinweis. Das wäre richtig doof gewesen, da ich gerne mit der Software arbeite.

[persönliche Anmerkung; Sich einen 11400 zu kaufen obwohl in dessen Beschreibung Nur noch SSE4.x aufgeführt werden und dann gegebenenfalls zurück zu schicken, fände ich schon unterste Schublade. Da man ja das bekommen hat was man bestellt hat.]
Davon war aber jetzt nicht die Rede. :confused:

In dem Fall bleibt es bei Renoir.

Und ich bin noch auf der Suche nach einem passenden NT. Ich schwanke auch noch, ob ich den alten 2400er Ram weiterverwenden soll oder ob ich auf ein neues 3200er Kit setze.
Fraglich ob das bei meinen Anwendungen überhaupt eine grosse Rolle spielt.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ne, davon hattet ihr nichts gesagt und wollte ich auch niemandem vorwerfen. Nur was würde passieren, bekämest du die Teile auf RocketLake-Basis und die Software täte es nicht? Würdest du das einfach schlucken und dir andere Software anschaffen, oder würdest du die Teile zurückschicken (obwohl man es vorm kauf hätte wissen können)? Zu Letzterem würden wohl die meisten tendieren, denke ich.
Was ich nicht weiß ist (davon hab ich einfach keinen Plan), ob es mit einem neueren SSE Standard auch laufen würde. Damit kenne ich mich überhaupt nicht aus. Da gibt's hier im Forum andere, die mehr Ahnung haben.
Jetzt aber vom Tisch damit, ich wollte dem ja nur vorbeugen.

Warum möchtest du das Netzteil denn austauschen? Gibt es einen bestimmten Grund wie z.B. die Geräuschkulisse?

Was den RAM betrifft: da würde ich wohl den neueren bevorzugen. Der alte tut es zwar auch, aber der GPU-part profitiert von dem schnellsten RAM und da das die GPU ist die du nutzt, würde ich die schlicht nicht unnötig ausbremsen wollen, auch wenn es nicht so viel ausmacht.
 
TE
O

Oktopode

Kabelverknoter(in)
Okay, verstanden. :)
Ich glaube eher nicht, daß ich einen komplett montierten PC wieder auseinander gerissen hätte. Weiss allerdings auch nicht ob die alte Kamera mit einer anderen Software läuft.

Warum möchtest du das Netzteil denn austauschen? Gibt es einen bestimmten Grund wie z.B. die Geräuschkulisse?
Das alte Netzteil macht Geräusche, es hört sich nach defektem Lüfter an.

Das andere, neue, System Power 9 500 Watt hab ich nach der Kritik ;) direkt für meinen Einkaufspreis in der Bucht versenkt.

Also müsste jetzt ein neues, effizienteres her.

Was den RAM betrifft: da würde ich wohl den neueren bevorzugen. Der alte tut es zwar auch, aber der GPU-part profitiert von dem schnellsten RAM und da das die GPU ist die du nutzt, würde ich die schlicht nicht unnötig ausbremsen wollen, auch wenn es nicht so viel ausmacht.

Danke für Deine Einschätzung.

Wenn RAM und NT neu kommt, bin ich schon fast versucht alles in einen Deskmini zu quetschen. Unterschied zur µATX- Version ~ 70€.

Nachteil, keine 4 Ram Slots, deshalb schlechter auf 32Gb aufrüstbar falls nötig.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Laut Touptec Website nutzt Toupview SSE2 und SSE3, von höheren/moderneren Varianten sehe ich da nichts. Wenn ich mich recht entsinne sind diese älteren Varianten aber bei RocketLake nicht mehr mit an board. Persönlich würde ich dieses Experiment nicht eingehen.
Hast du da eine Quelle zu? Ja, Intel führt es nicht mehr explizit auf, aber x87 z.B. führt auch seit Jahren keiner mehr auf. Das heißt nicht dass es fehlt.
Halte ich auch für fast unmöglich, Abwärtskompatibilität ist schließlich die goldene Kuh von x86.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ne, eben nicht. Ich weiß nur, dass ich das selbst nur in einem forenthread nebenbei mitgelesen habe. Für mich ist das Thema uninteressant gewesen. Deshalb ja die Anmerkung mit dem "Experiment". Persönlich vermute ich, dass die CPUs welche die höheren Standards unterstützen auch die vorangegangenen unterstützen, aber das weiß ich eben nicht. Wenn dem so wäre, warum führt Intel dann SSE4.1 und SSE4.2 separat auf? Das spricht für mich eher dagegen. Ich habe aber ausdrücklich keine Ahnung davon. Beim ryzen hingegen sind diese Standards alle aufgeführt und man kann sich darauf berufen wenn was nicht läuft, so mein Gedanke.

Edit
Wenn man Wikipedia an dieser Stelle glauben darf, sind SSE und SSE2 "bei allen x86 CPUs" integriert! Da wird erwähnt dass erst ab SSE3 Probleme mit der Kompatibilität entstehen können. Demnach wäre es logisch von Intel dies nicht explizit aufzuführen.
Ich hab nur sonst keine leicht verständliche Seite gefunden die das auch explizit bestätigt ohne Platz für Interpretation zu lassen.

Damit wäre wieder alles offen an Möglichkeiten.
An der Stelle Danke Olstyle, von alleine hätte ich mich diesem Thema nie gewidmet.

Edit 2
Manchmal ist die Antwort so simpel...
Auf jedem Screenshot von CPU-Z sieht man, dass rocketlake auch SSE2 an board hat. Nur die ersten leaks hatten die Hälfte des Fensters unkenntlich gemacht, weshalb das Thema damals diskutiert wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten