• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Rechner mit bestehender Hardware.

Loewenzahn56

Komplett-PC-Käufer(in)
moin moin,

ich wollte gerne meinen Rechner aufrüsten, habe den vor 10 oder 11 Jahren für 300 Euro im Medion Store gekauft.

Mainboard h67h2-em
Graka nividia geforce gtx 550ti
Prozessor intel core i7-2600 3,4 ghz
Netzteil 450w - FSP Group inc
Arebitsspeicher 12GB RAM DD3 (2 x 4 GB dual channel + 2x 2 GB singel channel) #NanyaTechnology

es gab vor ein paar Tagen die Vega 56 Powercolor ziemlich günstig auf Ebay und ich schlug zu. Wird nur nicht von meinem System erkannt - black screen.
Support vom Motherboard angeschrieben, um ein Bios-Update durchzuführen (stand 2013) aber der meinte: "pci 3 Anschluss ist nicht abwärtskompatibel"
Natürlich hatte ich mich vorher informiert und mir wurde anderes gesagt. Des Weiterem habe ich jetzt gelesen, dass der i7-2600 pci 3 nicht unterstützt, sonst würde ich ein Mainboard bevorzugen welches den i7 und die Vega, also 1155 Sockel und Pci 3, unterstützt.

Jetzt muss also ein neues Motherboard, Prozessor, Arbeitsspeicher und Gehäuse ran. Mit meinem jetztigen Arebitsspeicher bin ich mir da nicht so sicher, die Konstualtion kommt mir Spanisch vor aber lief immerhin 10 Jahre stabil.
Im CPU-Z wird mir die NB Frequenz nicht angezeigt. DRAM Frequenz ist 655.1 MHz.

Für das neue System habe ich eine Vorauswahl getroffen. Ich bitte um Verbesserungsvorschläge, da dies mein erstes selbst erstelltes System ist.

Mainboard ASRock B450 Steel Legend
Prozessor Ryzen 7 2700x (würde ich den Ryzen 5 3600 vorziehen, aufgrund der Gratiszugabe)
Arbeitsspeicher 16GB G.Skill DDR-4 3200 (Falls der Alte nicht passt)
Gehäuse Phanteks Eclipse P400S mit Seitenfenster

Grafikkarte Vega 56 powercolor
Netzteil 500W Pure Power bequiet!

Warenkorb | Mindfactory.de

Also eigentlich ein neues System bauen ...

Grafikkarte und Netzteil habe ich schon.
Beim Netzteil bin ich etwas skeptisch. Viele sagten 500W reichen vollkommen, die powercoloer lässt sich ja super untervolten. Andere sagten, bei Spitzen kann es sein, dass 500W zu wenig sein. Übertackten will ich erstmal nicht.

Es wäre cool wenn ihr mir helfen könntet. Der PC soll im Ersten Nachhaltig sein und leicht Nachrüstbar. Ich würde auch gerne bald einen 155Hz Monitor kaufen. Mit allem drum und dran bin ich jetzt bei 530€ (+219 Grafikkarte und +70 Netzteil) womit meine Monatsration eigentlich schon erschöpft wäre. Der i7 2600 ist ja nicht grade schlecht und der Rest läuft auch gut, bis auf die Grafikkarte. Habe mir auch schon überlegt die Vega zurück zuschicken und eine ältere mit pci 2 Anschluss zu kaufen aber dann stehe ich in ein paar Jahren wieder vor dem gleichen Problem.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Die Konfig kannst du mit 2 Klicks deutlich besser machen:
MSI B450 Tomahawk Max ab €'*'98,00 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed ab €'*'197,00 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Und Bios Aktualisierung raus nehmen.
Damit haste eine bessere CPU und das Board hat schon das aktuelle Bios drauf und du bist am Ende sogar noch günstiger.

Wichtig zu wissen wäre, welches Pure Power es ist. Ist es das aktuelle Pure Power 11? Dann sollte das eigentlich mit einer undervolteten Vega 56 locker klar kommen, kein Problem.
 
TE
L

Loewenzahn56

Komplett-PC-Käufer(in)
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
siehe Oben

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
60 hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
GPU / Mainboard

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
aktueller Games

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Monitor, hat aber zeit.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
500 + / -

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
pubG, borderlands3

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
12-16

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
nein
 
TE
L

Loewenzahn56

Komplett-PC-Käufer(in)
Die Konfig kannst du mit 2 Klicks deutlich besser machen:
MSI B450 Tomahawk Max ab €'*'98,00 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed ab €'*'197,00 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Und Bios Aktualisierung raus nehmen.
Damit haste eine bessere CPU und das Board hat schon das aktuelle Bios drauf und du bist am Ende sogar noch günstiger.

Wichtig zu wissen wäre, welches Pure Power es ist. Ist es das aktuelle Pure Power 11? Dann sollte das eigentlich mit einer undervolteten Vega 56 locker klar kommen, kein Problem.


Super das mit dem Tomahawk Mainboard hab ich vollkommen übersehen. Das war auch noch vor ein paar Tagen nicht Lieferbar.

Zum Prozessor:
ich hab gehört da der 3600 und 2700x tun sich nicht viel und laut benchmark ist der 3600 nur 8% vorraus.
Da ich eh borderlands 3 spielen wollte könnte ich so noch 50 € sparen. Gibts momentan zum r7 2700x dazu
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Wo sparst du denn 50€? ;) Der 2700x kostet 180€ und der 3600 kostet 200€
Und ich bezweifle, dass es nur 8% sind. Quelle?
Würde den 3600 definitiv vorziehen.
 

Fahal

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich kann mir zwar kaum vorstellen, dass du nur 16GB an Speicherplatz benötigst, aber sei es drum.

Ob das Mainbaord direkt die neuste BIOS Version haben wird, kann sein, aber was ist wenn nicht?
Wenn du also 3000er Ryzen nimmst, solltest du schon (auch wenn teuer) das BIOS machen lassen. So musst du dich nachher damit auseinandersetzen, wenn der Rechner nicht angeht.
Und auch wenn es Verleih-CPU's gibt. Sind gesparte Nerven. (Steht bei Mindfactory sogar dran.)

Ansonsten würde ich die Konfiguration mit R3600 bei dem Budget beibehalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Loewenzahn56

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich kann mir zwar kaum vorstellen, dass du nur 16GB an Speicherplatz benötigst, aber sei es drum.

Ob das Mainbaord direkt die neuste BIOS Version haben wird kann sein, aber was ist wenn nicht?
Wenn du also 3000er Ryzen nimmst, solltest du schon (auch wenn teuer) das BIOS machen lassen. So musst du dich nachher damit auseinandersetzen, wenn der Rechner nicht angeht.
Und auch wenn es Verleih-CPU's gibt. Sind gesparte Nerven. (Steht bei Mindfactory sogar dran.)

Ansonsten würde ich die Konfiguration mit R3600 bei dem Budget beibehalten.

oh das sollte der ram sein..
ich habe noch eine ssd 1t und hdd 2t

also den tomahawk dem asrock vorziehen aber trotzdem bios update zu buchen ?
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Ob das Mainbaord direkt die neuste BIOS Version haben wird, kann sein, aber was ist wenn nicht?
Das Tomahawk Max hat zu 100% das aktuelle Bios drauf.
also den tomahawk dem asrock vorziehen aber trotzdem bios update zu buchen ?
Tomahawk vorziehen. Da hast du zu 100% das aktuelle Bios ohne iwas dazu zu buchen.
beim r7 gibt es momentan boarderlands 3 dazu, welches ich mir eh kaufen wollte
Der 2700x ist da nicht mal bei. Nur als 50 Years Edition für 209€
Lohnt sich halt nicht. Dann nimm besser den 3600x, dann kriegst du auch Borderlands 3
 
TE
L

Loewenzahn56

Komplett-PC-Käufer(in)
Das Tomahawk Max hat zu 100% das aktuelle Bios drauf.

Tomahawk vorziehen. Da hast du zu 100% das aktuelle Bios ohne iwas dazu zu buchen.

Der 2700x ist da nicht mal bei. Nur als 50 Years Edition für 209€
Lohnt sich halt nicht. Dann nimm besser den 3600x, dann kriegst du auch Borderlands 3


bei 2 von 3 stimme ich dir zu.
das tomahawk ist drin.
Aber beim 2700x ist auch das game dabei :)
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Bei den Bildern ist aber nur der hier abgebildet: AMD Ryzen 7 2700X 50th Anniversary Edition 8x 3.70GHz So.AM4 BOX - Sockel AM4 | Mindfactory.de
Bist du dir sicher, dass auch der normale dabei ist?
In dem Fall könnte man wirklich über den 2700x nachdenken, weil mit dem Game kostet die CPU quasi nur noch 130€. Das ist natürlich n Schnäppchen.
Der 3600x würde nach der Rechnung 50€ mehr kosten.

Nimm dann auf jeden Fall noch meinen vorgeschlagenen CPU Kühler dazu. Bist dann ja noch weit unter 500€ und das lohnt sich schon. Deine Ohren und die Temperatur Sensoren werden es dir danken.
 
TE
L

Loewenzahn56

Komplett-PC-Käufer(in)
Momentan sieht die Bestellung so aus. Geht aber frühestens am 15. raus

Warenkorb | Mindfactory.de

535 € + Monster Hunter World und borderlands 3

Mit vorhandener Vega 56 powercolor und 500w bequiet pure Power 11
 
Zuletzt bearbeitet:

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Bitte bearbeite deine Beiträge mit dem bearbeiten Button, damit du nicht immer 2 mal postest.
Ich würd den Kühler nicht weg lassen. Eine Wakü lohnt sich nicht. Du meinst sicher eine AiO, ich kann dir ja mal sagen was eine AiO im unteren Preis bereich (unter 100€) so kann:

-Die ist oftmals lauter oder höchstens gleich laut wie ein guter Luftkühler
-Die ist doppelt so teuer oder sogar noch mehr
-Die kühlt auch nicht besser als ein guter Luftkühler
-Die Hält deutlich weniger lange, nach ein paar Jahren ist die vermutlich hin, während ein guter Luftkühler nach 10 Jahren immer noch genauso gut kühlt.

Eine günstige AiO hat einfach null Vorteile gegenüber einem guten Luftkühler der obendrein auch noch wahrscheinlich die Hälfte kostet. Außer die Optik.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Der 2700x ist keine schlechte CPU. Das Tomahawk Max würde ich auf jeden Fall nehmen, denn das hat auch ausreichend Bios Speicher für ein vollwertiges Ryzen 3000 Bios. Die Nicht-Max Version hat das leider nicht. Daher brauchst du bei diesem Board garantiert kein Bios Update durchführen lassen. Auch wenn nicht das aktuellste Bios drauf ist, so ist doch immer eine Version drauf, die Ryzen 3000 unterstützt.

Technisch gesehen würde ich auch den 3600 dem 2700x vorziehen. Der Kühler des 2700x ist sehr brauchbar (im Gegensatz zum Boxed Kühler des 3600). Da würde ich nur bei Bedarf einen anderen Kühler verbauen. Beim 3600 sehe ich es eher als Pflicht an den Kühler zu ersetzen.
Ob AiO (die übrigens auch eine Wakü ist) oder nicht, kannst der TE selbst entscheiden. Ich nutze AiO Wasserkühlungen seit 2011 und hab bisher nichts zu meckern.
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Bitte bearbeite deine Beiträge mit dem bearbeiten Button, damit du nicht immer 2 mal postest.
Ich würd den Kühler nicht weg lassen. Eine Wakü lohnt sich nicht. Du meinst sicher eine AiO, ich kann dir ja mal sagen was eine AiO im unteren Preis bereich (unter 100€) so kann:

-Die ist oftmals lauter oder höchstens gleich laut wie ein guter Luftkühler
-Die ist doppelt so teuer oder sogar noch mehr
-Die kühlt auch nicht besser als ein guter Luftkühler
-Die Hält deutlich weniger lange, nach ein paar Jahren ist die vermutlich hin, während ein guter Luftkühler nach 10 Jahren immer noch genauso gut kühlt.

Eine günstige AiO hat einfach null Vorteile gegenüber einem guten Luftkühler der obendrein auch noch wahrscheinlich die Hälfte kostet. Außer die Optik.

Stimmt alles nicht. Der Luftkühler hat bloß Nachteile:

- Er wiegt viel. Wenn man gegen den PC stösst, kann das Board kaputt gehen.
- Dicke Luftkühler mit mehreren Lüftern versperren die RAM Slots.
- Der Rechner ist nicht Transportabel mit schweren Luftkühlern, sie müssen vor dem Transport erst abgebaut werden.
- Die verbauten Lüfter am Luftkühler können meistens nicht entkoppelt werden und sind daher lauter als an der AIO.
- Die warme Abluft wird bei AIO besser nach draußen geführt.

Nutze eine Corsair H50 seit 2009 bisher auf 3 verschiedenen Platformen, Intel Q6600, Intel Core i7 2600K, AMD Ryzen 5 2600x und bin sehr zufrieden.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Der Luftkühler hat bloß Nachteile:
Kann ich auch so drehen das deine Sachen alle nicht stimmen:
Er wiegt viel. Wenn man gegen den PC stösst, kann das Board kaputt gehen.
Was für ein Quatsch. Weißt du eigentlich was so ein Board aushält? Du könntest gegen den PC treten und würdest das Board nicht schrotten.
Also das hab ich ja noch nie gehört, dass ein Board kaputt geht weil man dagegen stößt und der Kühler zu schwer ist...
Dicke Luftkühler mit mehreren Lüftern versperren die RAM Slots.
Auch falsch, ein Brocken 3 bspw. ist asymetrisch aufgebaut und verdeckt daher keine Ram Slots
Der Rechner ist nicht Transportabel mit schweren Luftkühlern, sie müssen vor dem Transport erst abgebaut werden.
Auch falsch, du kannst den Rechner einfach auf die Seite legen.
Die verbauten Lüfter am Luftkühler können meistens nicht entkoppelt werden und sind daher lauter als an der AIO.
Auch falsch, die Lüfter vom Brocken 3 sind entkoppelt
Die warme Abluft wird bei AIO besser nach draußen geführt.
Aus welchem Grund? Direkt hinter dem CPU Kühler sitzt nen Gehäuselüfter der die Luft zusätzlich noch raus bringt
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Stimmt alles nicht. Der Luftkühler hat bloß Nachteile:

- Er wiegt viel. Wenn man gegen den PC stösst, kann das Board kaputt gehen.
- Dicke Luftkühler mit mehreren Lüftern versperren die RAM Slots.
- Der Rechner ist nicht Transportabel mit schweren Luftkühlern, sie müssen vor dem Transport erst abgebaut werden.
- Die verbauten Lüfter am Luftkühler können meistens nicht entkoppelt werden und sind daher lauter als an der AIO.
- Die warme Abluft wird bei AIO besser nach draußen geführt.

Nutze eine Corsair H50 seit 2009 bisher auf 3 verschiedenen Platformen, Intel Q6600, Intel Core i7 2600K, AMD Ryzen 5 2600x und bin sehr zufrieden.

1. Blödsinn.
2. Und das ist schlimm weil?
3. Falsch. Rechner einfach hinlegen und fertig.
4. Falsch, die Pumpe ist immer zu hören und das ist störender als ein Lüfter.
5. Und das bringt was genau?
 

Downsampler

BIOS-Overclocker(in)
Ich hatte 2 AIO gleichzeitig im Rechner und habe kein einziges Geräusch von den Pumpen gehört.

Ihr beide als Luftkühlerbesitzer hackt ganz schön auf den AIO rum.

Wenn man keine Ahnung hat, besser mal die Klappe halten. :D
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Wenn man keine Ahnung hat, besser mal die Klappe halten.
Sorry, jemand der behauptet das ein Mainboard kaputt geht wenn man gegen den PC stößt aufgrund von einem zu schweren Kühler kann ich leider nicht ernst nehmen.
Da solltest du eher mal ruhig sein, weil du keine Ahnung hast :ugly:
 
TE
L

Loewenzahn56

Komplett-PC-Käufer(in)
Kleines Update. Habe grade den Intel® Xeon® Prozessor E3-1230 gefunden mit 1155 Sockel und pci 3 Übersetzung. Kurz und knapp das System wäre funktional.
Momentan für 50€ auf ebay aus China.
Es wäre eine günstige Lösung. Nur Frage ich mich wie lange und zu welchem Preis? Also früher oder später wird die CPU doch ein ganz schöner Klotz am Bein und mich ausbremsen oder nicht ?
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Ist der i7 2600 zu lahm, reißt der Xeon auch nix mehr.

PCIe 3.0 bringt dir keine Vorteile zu PCIe 2.0.
Und PCIe ist! abwärtskompatibel, der komische Support-Typ, der dir da was anderes erzählt hat, hat keine Ahnung, wovon er redet.
Es gibt im Übrigen keinen PCIe 3.0 Anschluss, die Schnittstelle ist immer die
Gleiche.
 
TE
L

Loewenzahn56

Komplett-PC-Käufer(in)
Der würde die Grafikkarte erkennen oder nicht!?

Es geht ja darum dass die neue Grafikkarte mit pci 3 Anschluss nicht von meinem prozessor i7 2600 erkannt wird.
Der beste prozessor mit 1155 Sockel und pci 3 wäre der e3 1230 v2.

Nur ist der sein Geld wert in 2019 ?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Loewenzahn56

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich habe erst heute die Möglichkeit die Grafikkarte in einem anderen System zu testen. Lasse euch später mehr wissen
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
Wenn eine GPU in einen älteren PC nicht erkannt wird ist entweder die GPU hinüber oder das BIOS kann man der Karte nichts anfangen. Am PCI-e Standard liegt es dann auf jeden Fall nicht.
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
Gibt es aber tatsächlich. Hat aber nichts mit dem Prozessor zu tun. Das Mainboard erkennt die neue Grafikkarte nicht und das wars dann. Schon vorgekommen.
Wollte auch eigentlich nur andeuten, dass die CPU daran nicht schuld ist und das nix ändern wird wenn der TE da irgendeinen alten Xeon drauf setzt.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Wollte auch eigentlich nur andeuten, dass die CPU daran nicht schuld ist und das nix ändern wird wenn der TE da irgendeinen alten Xeon drauf setzt.

Irgendwann sollte man einfach mal den alten Kram erneuern. Hilft ja nichts.
Bei mir schaltet sich der Monitor nicht an, wenn der Rechner startet. Keine Ahnung wieso. :D :ugly:
 
TE
L

Loewenzahn56

Komplett-PC-Käufer(in)
Update.
Habe die Grafikkarte grade in einem anderen System mit 970 Gaming Motherboard. PC bleibt im Windows screen hängen

Restart. Es läuft.
 
TE
L

Loewenzahn56

Komplett-PC-Käufer(in)
Hey eine letze Frage habe ich noch.

Zum meiner jetzigen Konfiguration

Ryzen 7 2700x
Vega 56 powercolor
16gb RAM
500w pure Power 11

Nun habe ich von der Asus aktion gehört und überlege statt das MSI 450 tomahawk (100€), das Asus x470f (200€) zu nehmen.
Beim 470 gibt es beim Kauf mit ryzen 7 2700x 75€ Cashback. Also würde ich ca 20-25 mehr zahlen.
Ist das worth ?
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
25€ mehr für das X470 Asus?
Würd ich sagen ist worth, ja :D

Und das geht, also Kombination von 2700x + Borderlands 3 Aktion und zusätzlich noch 2700x+ X470 Asus Aktion?
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Hey eine letze Frage habe ich noch.

Zum meiner jetzigen Konfiguration

Ryzen 7 2700x
Vega 56 powercolor
16gb RAM
500w pure Power 11

Nun habe ich von der Asus aktion gehört und überlege statt das MSI 450 tomahawk (100€), das Asus x470f (200€) zu nehmen.
Beim 470 gibt es beim Kauf mit ryzen 7 2700x 75€ Cashback. Also würde ich ca 20-25 mehr zahlen.
Ist das worth ?

Das X470-F Gaming ist das klar bessere Board. Für 25€ Aufpreis lohnt sich das schon.
 
Oben Unten