• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Rechner Komplett ~1500€

Mr.M.

Komplett-PC-Aufrüster(in)
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

480 Watt be quiet! Straight Power E9 CM Modular 80+ Gold
ASRock Z77Pro3 Intel Z77 So.1155 Dual
Intel Core i5 3570K 4x 3.40GHz So.1155
16GB (2x 8192MB) Corsair Vengeance LP schwarz DDR3-1600 DIMM CL10-10-10-27
8GB XFX Radeon RX 570 RS XXX (zwischenzeitlich erneuert, wegen Defekt)
500GB Crucial M5 SSD
250GB Samsung xyz evo SSD

500GB HDD
Dell U2414H 24"LED-Monitor

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

1080p 60Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Ich nehme an das wird alles langsam eng.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Wenn möglich noch diese Woche... die AMD-CPUs machen da wohl einen Strich durch die Rechnung.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Win10 Pro 64
(zweiten) neuen Monitor
neue Maus + Tastatur

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1600€ (inkl. Monitor, Maus, Tastatur)

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Hauptsächlich WoW und DotA. ^^

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Ich übernehme die alten SSD als Datengrab, das reicht.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Die 5600x bitte lieferbar ab heute.
Einen zweiten Monitor möglichst 24", mit natürlichen Farben und ohne Leuchten an den Rändern... mehr als 1080p brauche ich nicht.


Das habe ich mir zusammengesucht:
Liste Geizhals

Dazu folgende Fragen:
1. Beim Monitor habe ich keine Ahnung... Was nimmt man da heute? Damals war der Dell U2414H gut (den habe ich noch und nutze ihn als zweiten Monitor weiter), und der S2419HGF passt vom Design gut dazu. Ich möchte keinen abgespacten, bunten Monitor im Zimmer haben.
2. Bei der Graka lieber die 5700XT oder reicht die 5600?? Gibt es Hersteller die eine besonders leise Graka haben? Ich möchte den Rechner so gräuscharm wie möglich.
3. Wenn die 5xxx CPUs weiterhin nicht lieferbar sind, einen 3600 nehmen oder das Projekt verwerfen und im neuen Jahr noch mal schauen ob CPU und GPU preiswerter geworden sind?
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

Als CPU-Kühler würde auch der Brocken reichen: Alpenföhn Brocken 3 .
An der SSD kannst auch noch etwas sparen: Kingston A2000 NVMe PCIe SSD 1TB
Beim Netzteil würde das "Gold" reichen.
Beim Gehäuse würde ich noch einen zusätzlichen Gehäuselüfter für vorne nehmen.
Da es schnell aufheizen kann. Oder ein anderes Gehäuse nehmen.
Der Monitor scheint ganz gut zu sein. Aber ich weiß nicht ob man für deine genannten Spiele 144Hz braucht.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn du kein WLAN/Bluetooth brauchst/möchtest, kannst du beim Mainboard mit dem MSI B550-A Pro noch etwas sparen.

Der Dark Rock 4 ist für das was er leistet zu teuer, ich würde den Brocken 3 oder Mugen 5 nehmen.

Bei der SSD und dem zweiten Frontlüfter (z.B. Arctic P14) schließe ich mich an, beim Netzteil könnte man sogar das Pure Power 11 500W nehmen.

Der Dell S2419HGF ist gut und ich würde bei einem neu zu kaufenden Monitor immer auf 144Hz und eine passende variable Synchronisierung achten.
Als Alternative ginge auch der LG UltraGear 24GL600F-B, da klappt FreeSync auch mit einer Nvidia-Karte, zumindest stand das im Test der PCGH.

Bei der Grafikkarte musst du schauen was du ausgeben willst, eine GTX1660 Super oder die ausgewählte RX5600XT passen für FHD aber sehr gut.

Gruß, Lordac
 
TE
M

Mr.M.

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der Dark Rock ist "kompakter" und "leiser"... Ja ich weiß... :ugly: Aber die 10€ gebe ich dafür aus.

Die Kingston SSD ist aber eine 3.0 und auf dem Papier 30% langsamer... allerdings auch 40€ preiswerter. Also wenn man den Unterschied nicht merkt, dann nehme ich die 40€ hier gerne mit.

Das Platin ist "leiser" und "effizienter" als das Gold. (zumindest mir die 10€ mehr wert)
Das 11 500W ist teilmodular und "lauter" aber immerhin 30€. Hmm... das 11 450W würde auch noch gehen? Ich meine aktuell geht ja ein 480W Netzteil.

Habe noch einen be quiet! Shadow Wings 2 PWM, 140mm, 900 rpm hinzugefügt.

Bei der Grafikkarte würde es mir auch vorrangig darum gehen dass sie so leise wie möglich ist (in min. der Leistungsklasse 5600XT und bis ~300€...) Um ehrlich zu sein ist mir das hier mit das Wichtigste, viel mehr als 3fps rauf oder runter.

Gibt es die Probleme nocht, dass 144Hz Monitor 1 und 60Hz Monior 2 zu Flackern führt? Persönlich würde mir ein 60Hz reichen. Es würde den P2321D in 1440p und 60Hz geben. Mir ist eigentlich nur wichtig dass er Farben naturgetreu wiedergibt und es bei schwarzen Szenen kein Leuchten an den Rändern gibt. 1080p reichen mir. Wichtiger ist eine hohe Bildqualität und Farbtreue.

Mit den Boards sehe ich ehrlichgesagt nicht durch ob B550, X570... ich hatte mich an 150€ orientiert und eins genommen was 1x M.2/M-Key PCIe 4.0 x4 hatte.
WiFi ist kein Muss aber wie bei der Onboard-Graka selber gemerkt, ein nice to have falls man es mal braucht.
Allerdings hat das B550-A Pro weniger Ampere auf den Chips und die 40€ würde ich hier mitnehmen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Das Platin ist "leiser" und "effizienter" als das Gold. (zumindest mir die 10€ mehr wert)
Das 11 500W ist teilmodular und "lauter" aber immerhin 30€. Hmm... das 11 450W würde auch noch gehen? Ich meine aktuell geht ja ein 480W Netzteil.
Alle E11 sind voll modular. Das 450er Modell lohnt nicht.
Und wo ist das Gold Modell lauter?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

puh, viele Fragen...
Der Dark Rock ist "kompakter" und "leiser"... Ja ich weiß... :ugly: Aber die 10€ gebe ich dafür aus.
es ist dein Geld, wenn du für die ca. gleiche Leistung mehr ausgeben möchtest, gern!
Die Kingston SSD ist aber eine 3.0 und auf dem Papier 30% langsamer...
Am besten schaust du dir folgende beiden Videos an: *PCGH* + *der8auer*
Das Pure Power 11 500W ist teilmodular und "lauter" aber immerhin 30€.
Auch hier musst du die Entscheidung treffen.
Je nach finaler Grafikkartenwahl, würde sogar ein Netzteil mit 400 Watt reichen, mit 500-550 Watt ist man aber im Allgemeinen besser aufgestellt.
Der günstigere Arctic P14 ist nicht schlechter!
Gibt es die Probleme noch, dass 144Hz Monitor 1 und 60Hz Monior 2 zu Flackern führt?
Ja, allerdings weiß ich nicht ob das nur auftreten kann wenn auf beiden Bildschirmen das Spiel läuft.
Persönlich würde mir ein 60Hz reichen. Es würde den P2321D in 1440p und 60Hz geben.
Wie geschrieben würde ich bei einem Neukauf immer auf 144Hz setzen, weil man davon auch abseits der Spiele etwas hat, zumindest hört man das immer wieder.

Den Dell P2421D würde ich jedenfalls nicht kaufen, er hat keine variable Synchronisierung - auch das habe ich angesprochen, und er arbeitet mit FRC: *klick*.
Mir ist eigentlich nur wichtig dass er Farben naturgetreu wiedergibt und es bei schwarzen Szenen kein Leuchten an den Rändern gibt. 1080p reichen mir. Wichtiger ist eine hohe Bildqualität und Farbtreue.
Dann kommt eigentlich nur ein IPS-Panel in Frage: FHD oder WQHD

Bei WQHD solltest du bedenken, dass eine stärkere Grafikkarte wie z.B. die RX5700XT sinnvoll ist, da die Auflösung deutlich höher ist.
Mit den Boards sehe ich ehrlichgesagt nicht durch ob B550, X570... ich hatte mich an 150€ orientiert und eins genommen was 1x M.2/M-Key PCIe 4.0 x4 hatte.
Bei allen B550- und X570-Mainboards ist die Grafikkarte und der erste M.2-Steckplatz mit PCIe 4.0 angebunden, bei den X570-Boards sind es mehr, je nachdem wie der Hersteller die Bahnen verteilt.

Wenn du WLAN und Bluetooth brauchst/möchtest, passt das MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI sehr gut, solche Wünsche machen sich bei Punkt 10.) des Fragebogens sehr gut, darauf weisen wir sogar in den Anmerkungen zu dem Punkt hin ;):
10.) Besondere Wünsche sind z.B. Ansprüche an die Größe oder das Design vom Gehäuse, USB-C 3.1 am Frontpanel, integrierte Lüftersteuerung, optisches Laufwerk, Lautstärke, WLAN, Bluetooth...

Bis zu einem 8-Kerner hätte ich beim MSI B550-A Pro keine Bedenken.

Gruß, Lordac
 
TE
M

Mr.M.

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für eure Gedult und eure Hinweise.

Das sieht dann jetzt so aus: Liste 1300,-€... wenn man beim CPU vom UVP ausgeht.
Da ist die Kingston SSD, das B550-A Pro ohne W-Lan, das 500W BQ Netzteil, und der Mugen 5 PCGedition (leiser) drinne. Dazu der AOC Monitor mit 144Hz.

Die gesparten ~100€ in eine 5700XT investieren oder warten bis die RX 6800 da und halbwegs bezahlbar ist? Und hoffen dass es den Ryzen 5600/5800 dann auch wieder gibt?
Welche Grafikkarte ist im Bereich 300/400€ eine der leisesten?

Der günstigere Arctic P14 ist nicht schlechter!
Der Bequiet dreht laut Papier nicht so hoch und hat weniger dB (14,5).
Der von dir verlinkte Lüfter ist mit 0,3 Sone angegeben (ca. 26 dB).
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Du hast den besten Moment ausgesucht einen PC zu bauen... gerade gibt es nur Chaos in Sachen Hardware, nix ist verfügbar.:ugly::ugly:
Persönlich würde ich auf den Ryzen 5600X und die 6800 oder ein Nvidia Pendant warten, da bekommst du im Endeffekt am meisten Leistung/Euro. Zumindest meiner Ansicht nach.

Ansonsten kannst du eine 5700XT nehmen wie diese hier *klick*. Finde Gigabyte immer einen guten Kompromiss aus Leise und Kühlung.

Grüße aus Italien. :)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Die gesparten ~100€ in eine 5700XT investieren oder warten bis die RX 6800 da und halbwegs bezahlbar ist?
für FHD würde ich keine RX6800 kaufen.
Der Bequiet dreht laut Papier nicht so hoch und hat weniger dB (14,5).
Der von dir verlinkte Lüfter ist mit 0,3 Sone angegeben (ca. 26 dB).
Hier bin ich mir nicht sicher, aber die 0,3 Sone könnten sich auf die Maximaldrehzahl von 1700rpm beziehen, ich denke nicht das du den Lüfter so schnell laufen lassen willst, oder?

In der PCGH schnitt der Arctic P14 jedenfalls sehr gut ab.

Gruß, Lordac
 
TE
M

Mr.M.

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zusammenstellung 1550€

Habe den LG UltraGear 27GL850-B, 27" genommen und muss dann wohl damit leben.:ugly:
Das Gehäuse auf das 600er gewechsel, dafür mit internem Brenner. (dadurch alles bei einem Anbieter bestellbar)
Den Kühler zum Brocken 3. (dadurch alles bei einem Anbieter bestellbar)
Wenn er im idl zu hören ist, schraube ich einen oder zwei 900rmp Lüfter drauf und gut ist...

Ansonsten kann man das so machen, und schaut einfach nicht wie sich die Preise entwickeln?
Oder verbaut man sich Preis-Leistungstechnisch viel und sollte bis Januar warten und dann schauen was man für die 1150€ bekommt? Bis Freitag könnte ich noch mit der Bestellung warten... ^^

Irgendwie hat man früher für unter 1000€ gute Gamingrechner bekommen. Schieben wir es auf die Inflation. :ugly:

Edit:
Der Unterschied zwischen den Beiden, ist der gravierend?
be quiet! Pure Power 11 CM 500W ATX 2.4 (BN297)

be quiet! Straight Power 11 450W ATX 2.4 (BN280)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

für die RX5700XT würde ich beim Netzteil schon eines mit 500-550 Watt nehmen.
Irgendwie hat man früher für unter 1000€ gute Gamingrechner bekommen.
Früher hat man auf FHD-Bildschirme genutzt, schau mal wie folgendes preislich liegt:

CPU: Ryzen 5 3600XT
CPU-Kühler: Pure Rock 2 Silver
Mainboard: Gigabyte B550M DS3H
RAM: Patriot Viper 4 DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36
SSD: Kingston A2000 1TB
Grafikkarte: Palit GeForce GTX 1660 SUPER StormX
Netzteil: Pure Power 11 500W
Gehäuse: Sharkoon M25-V
DVD-Brenner: Hitachi-LG Data Storage GH24NSD5
Monitor: LG UltraGear 24GL600F-B

So kostet der PC inkl. Monitor bei Mindfactory ~ 997,- Euro, wenn du zwischen 0-6 Uhr bestellst, entfallen sogar die Versandkosten!

Gruß, Lordac
 
Oben Unten