• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC rund um die Geforce GTX 1060 (6GB)

MatteSan

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Leute,

ich würde mir gerne einen neuen PC zusammenstellen rund um die Geforce GTx1060 die ich vor 3 Jahren für 250€ erworben hatte.
Auch wäre es natürlich klasse, wenn ich meine Festplatten, Netzteil und evtl. Arbeitsspeicher und vielleicht das Gehäuse behalten könnte.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
CPU: Intel Core i5 2500K 3.30GHZ (Sandy Bridge); CPUS Kühler war ein Alpenföhn Modell von 2013; Mainboard: ASRock Z77 Pro3; Memory: 16GBytes (4x Corsair CML8GX3M2A1600C9); GPU: NVIDIA GeForce GTX 1060 (6 GB); Netzteil schau ich noch nach :)

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Das Modell ist ein Samsung U28E590: native Auflösung 3840 x 2160; Frequenz 60 Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Ich denke mit meinem Laienwissen: Die CPU, diese ist zwar leicht übertaktet aber halt 2013 gekauft..

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Vorrausichtlich in den nächsten 2 Wochen, je nach Schönwetterlage. :)

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein.

6.) Soll es ein Eigenbau werden? Ja - bzw. den Prozessor und Mainboard würde ich mir von Mindfactory ins Gehäuse setzen lassen gegen Aufpreis.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
max. 600€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Total War Warhammer 3, Neues Battlefield

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Ich besitze bereits eine SATA 1TB (ST1000DM005 HD103SJ) und den Klassiker unter den SSDs eine SAMSUNG SSD 850 EVO 500GB und würde gerne zusätzlich noch eine 500GB SSD dazu erwerben.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Nein.

Vielen Dank schon mal im Voraus für die Hilfe:)

Ich hoffe, dass meine Preisangabe realisitsch ist. Eine teure neuere Grafikkarte will ich mir nur ungern für Gaming zur zeit leisten..

LG MatteSan
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Hab Mal was zusammengestellt

Die Hochzeit von MB und CPU würde ich selber machen sowie ins Gehäuse setzen
Sind max 10 min arbeit und wenn man gewissenhaft arbeitet passiert da nichts

600 Euro ausgenutzt

Edit
Das System würde so auch für eine bessere Grafikkarte vorbereitet sein
Dann musst du dann nichts mehr nachrüsten, falls doch irgendwann Mal eine neue Karte rein kommt
 
Zuletzt bearbeitet:

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Wie bist du zu dem Monitor gekommen, hast du dir den für reines Office gekauft. Im neuen Battlefield wirst du da mit der Karte wahrscheinlich nicht viel Spaß haben.

Der Arbeitsspeicher kann leider nicht wiederverwendet werden, da dieser noch DDR3 ist und aktuelle Plattformen DDR4 benötigen.

Die genaue Bezeichnung des Kühlers und des Netzteil wäre gut zu wissen. Beim Netzteil ist die Frage, was möchtest du in Zukunft machen, willst nächstes Jahr vlt doch etwas Geld in die Hand nehmen und 600 Euro+ für eine neue Graka aufbringen, dann brauchen wir jetzt kein 500 Watt Netzteil einplanen, weil für die größeren Karten wird ein 750er benötigt.

Den Zusammenbau würde ich auch selber machen, schön in Ruhe Zuhause, vorher vlt noch paar Videos anschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

MatteSan

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die schnelle Antworten ! Das ist ja schon Mal günstiger als ich dachte.

Macht es Sinn anstatt einem ryzen Prozessor einen Intel zu kaufen? Hatte mit Intel noch nie Probleme...

Mein Netzteil hat leider bloß 530watt Leistung, dann werde ich da um zukunftsfähig zu bleiben ein neues kaufen müssen.

Wie genau mein Gehäuse hieß hab ich leider noch nicht rausgefunden. Es hatte alles gerade so Platz drin. Anbei Fotos dazu.

Ist der Monitor so schlecht? Denn gab es Mal vor 3 Jahren im Angebot beim Saturn. :)

Wegen der Hochzeit hast du Recht. Vor allem müssen sie es ja danach nochmal alles verpacken zum Versenden. Denke dies wird dann sehr Beschädigungs anfällig.

Den kühler hab ich leider noch nicht rausgefunden, vielleicht erkennt den ja wer am aussehen? :)
 

Anhänge

  • IMG_20211001_162113992.jpg
    IMG_20211001_162113992.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 32
  • IMG_20211001_162511743.jpg
    IMG_20211001_162511743.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 31
  • 16330986133073192901110910234694.jpg
    16330986133073192901110910234694.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 29
  • IMG_20211001_162511743.jpg
    IMG_20211001_162511743.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 37

Ion_Tichy

PC-Selbstbauer(in)
Dein Monitor ist nicht schlecht, nur deine Grafikkarte ist bestenfalls noch für FullHD geeignet. Und da musst du schon einige Abstriche machen.
Alternativ könntest du statt dem Ryzen 3700X den Ryzen 5 5600X nehmen. 2 Kerne weniger, dafür in Spielen schneller.
Und bitte gönne dir ein neues Gehäuse. Sieht ja fürchterlich aus der Kabelverhau.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Bei Mindfactory kannst du gerade ein paar Rabatte durch Mindstar und Damn Deals abgreifen.
Hierzu zählen Board, Ram und SSD.
Hierzu musst du folgende Seiten auf Mindfactory besuchen:


Dort dann das B550A Pro von MSI für 99 € in den Warenkorb packen.
Anschließend besuchst du:

Hier gibts die
https://www.mindfactory.de/product_...arz-DDR4-3200-DIMM-CL16-Dual-Kit_1384683.html
für 59 € sowie die


für günstige 35 €.
Dazu dann noch diesen Prozessor:
für 250 €. Der beiliegende Kühler ist ausreichend.
Dann noch das


für 76€.
Damit bist du gut gerüstet. Das Netzteil speist auch problemlos leistungsfähigere moderne Grafikkarten unterhalb der 3070ti.
 

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
Alternativ könntest du statt dem Ryzen 3700X den Ryzen 5 5600X nehmen. 2 Kerne weniger, dafür in Spielen schneller.
Würde ich ebenfalls unbedingt empfehlen. Zum alten Netzteil:
Das würde ich an Deiner Stelle solange nutzten, wie die Geforce 1060 noch in Deinem Rechner ist, bzw. solange es bis dahin hält ... dazwischen mal bei den täglichen Angeboten bei PCGH schauen, da gibt es regelmäßig ordentliche Angebote mit 100-200 Watt mehr zu günstigen Preisen. Und da wären wir bei Deinem Monitor. Persönlich glaube ich eher, daß Dich nicht der angejahrte Intel i5 ausbremst, sondern eher die 1060. Aber besser prüfen, falls Du dort tatsächlich in "4K" spielst!
PS: Das Gehäuse kann warten, mein Rechner sieht innen auch nicht besser aus :-)
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Zum alten Netzteil:
Das würde ich an Deiner Stelle solange nutzten, wie die Geforce 1060 noch in Deinem Rechner ist, bzw. solange es bis dahin hält ...
Das Netzteil ist schon wirklich sehr alt. Das würde ich auf jeden Fall jetzt schon mit erneuern.
daß Dich nicht der angejahrte Intel i5 ausbremst
Der 10 Jahre alte I5 bremst auf jeden Fall massiv.
Aber besser prüfen, falls Du dort tatsächlich in "4K" spielst!
Mit den Specs kann er vielleicht Tetris und Solitär in 4K spielen, aber ansonsten wirds schnell dünn.
Aber zum Spielen kann man auch auf einem 4K Monitor auf WQHD oder FHD runterstellen und schon ist die 1060 gar nicht mehr so schlecht dabei.

Das Gehäuse muss auf jeden Fall noch warten. Echt unverständlich, wie irgendwelche Träumer bei 600 € Budget auf ein neues Gehäuse bestehen 🤦‍♂️
 

Ion_Tichy

PC-Selbstbauer(in)
Das Gehäuse muss auf jeden Fall noch warten. Echt unverständlich, wie irgendwelche Träumer bei 600 € Budget auf ein neues Gehäuse bestehen 🤦‍♂️
Das mit dem Träumer hättest du dir sparen können und von darauf bestehen ist nirgendwo die Rede.
Wenn ich schon einen Totalumbau mit Mainboard und Netzteil mache, sollten auch noch 50€ für ein Gehäuse drin sein.
Dies ist kein muss, man kann aber zumindest mal darüber nachdenken.
 

Noel1987

BIOS-Overclocker(in)
Wegen der Intel Frage
Der gleichwertige 10700k zum 3700x kostet knappe 70 Euro mehr
Und ein z Board brauchst du für RAM das liegt ungefähr 15 Euro drüber

Ich würde einfach schauen
Der 5600x wäre tatsächlich der bessere
Das msi b550a würde ich nicht dem Gigabyte b550 vorziehen
Festplatten Speicher hast du ja genug
32 GB RAM wegen Battlefield
16 wird da schon Mal eng
Netzteil immer etwas größer Dimensionieren ... Nicht nur wegen Gesamtleistung sondern wenn diese nicht an der Grenze laufen effizienter sind
 
Zuletzt bearbeitet:

Hoppss

Freizeitschrauber(in)
Netzteil immer etwas größer Dimensionieren ... Nicht nur wegen Gesamtleistung sondern wenn diese nicht an der Grenze laufen effizienter sind
Unverändert auch mein Tipp, allerdings ebenfalls unverändert, falls das Budget doch eine Rolle spielt: Neues NT möglichst erst mit einer neuen GPU besorgen, wenn es bis dahin hält. Dann weißt Du auch, ob neu 600 W reichen oder doch eher 800 W angesagt sind ...
 

vb87

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei dem Fragebogen ist auch eine Erklärung wie man die limitierende Komponente ermittelt. Die CPU ist zwar nur ein 4 Kerner, aber auch deine GraKa ist nicht passend zu dem Monitor. Ich bezweifle das da ein CPU upgrade so viel Mehrleistung bringt.
Am besten mal die Anleitung durch arbeiten und schauen was limitiert.
 
TE
M

MatteSan

Schraubenverwechsler(in)
Bei dem Fragebogen ist auch eine Erklärung wie man die limitierende Komponente ermittelt. Die CPU ist zwar nur ein 4 Kerner, aber auch deine GraKa ist nicht passend zu dem Monitor. Ich bezweifle das da ein CPU upgrade so viel Mehrleistung bringt.
Am besten mal die Anleitung durch arbeiten und schauen was limitiert.
Du hattest recht. Anbei die Screens. Wie kann denn das sein.. ? Dann werde ich ja wohl doch ein komplett neues System brauchen.
Bei Mindfactory kannst du gerade ein paar Rabatte durch Mindstar und Damn Deals abgreifen.
Hierzu zählen Board, Ram und SSD.
Hierzu musst du folgende Seiten auf Mindfactory besuchen:


Dort dann das B550A Pro von MSI für 99 € in den Warenkorb packen.
Anschließend besuchst du:

Hier gibts die
https://www.mindfactory.de/product_...arz-DDR4-3200-DIMM-CL16-Dual-Kit_1384683.html
für 59 € sowie die


für günstige 35 €.
Dazu dann noch diesen Prozessor:
für 250 €. Der beiliegende Kühler ist ausreichend.
Dann noch das


für 76€.
Damit bist du gut gerüstet. Das Netzteil speist auch problemlos leistungsfähigere moderne Grafikkarten unterhalb der 3070ti.
Das wäre schon mal eine top Zwischenlösung! Danke!

Also gibt es grundsätzlich keinen Qualitätsunterschied zwischen Ryzen und Intel mehr ? Auch im Punnkt übertakten? Hatte das schon genossen dass dies bei Intel so easy war..
 

Anhänge

  • 20211002111005_1.jpg
    20211002111005_1.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 12
  • 20211002111015_1.jpg
    20211002111015_1.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 11
  • 20211002111026_1.jpg
    20211002111026_1.jpg
    180,2 KB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:

vb87

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Du hattest recht. Anbei die Screens. Wie kann denn das sein.. ? Dann werde ich ja wohl doch ein komplett neues System brauchen.
Deine GPU ist eher für 1080p ausgelegt.
Ein neues System ist, wie du Eingangs selbst gesagt hast, ein teures Unterfangen.
Also gibt es grundsätzlich keinen Qualitätsunterschied zwischen Ryzen und Intel mehr ? Auch im Punnkt übertakten? Hatte das schon genossen dass dies bei Intel so easy war..
Sowohl Intel als auch AMD liefern Top CPUs. Im Endeffekt guckt man da auf a) persönliche Vorliebe und b) Preisleistung. Übertakten lohnt sich aktuell kaum noch. Die CPUs takten heute schon selbst fast an ihre Grenzen.
 
Oben Unten