• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC ohne GPU für ~1000 Euro

Klizzix

Freizeitschrauber(in)
Hallo zusammen,

Ich möchte mir einen neuen PC für etwa 1000 Euro zusammensetzen. Dazu kommen dann noch eine RTX2070 & 16GB Crucial Balistix 3000 DDR4 RAM.

Meine aktuelle Zusammenstellung sieht so aus:https://www.mindfactory.de/shopping...22136c1cac71ffac36dda387bddc2c584593028f461d3

Als MB reicht eigentlich auch das MSI B550 Pro-A, allerdings benötige ich den optischen Audioausgang. Daher nehme ich für den Aufpreis einer externen Soundkarte einfach die bessere Optik des ASRock Mainboards mit.

Die P12 kommen als Intake vorne ans Gehäuse & die beiden Stock Lüfter als Outtake.

Die 2TB SSD ist ein Spielegrab, da mich mittlerweile meine 500GB Platten etwas nerven. Hier bin ich gerne für Alternativen offen.

Erwas unsicher bin ich mir auch beim NT, ob die 500W reichen oder es lieber 600W sein sollten. Außerdem bin ich mir nicht ganz sicher ob die Anschlüsse für das MB reichen, da es 8+4 Pin benötigt.

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.
 

Ion_Tichy

PC-Selbstbauer(in)
Warum keine M.2 SSD? Hast doch 2 Steckplätze, 1x PCIe und 1x Sata.
Netzteil reicht locker, meins hat sogar nur 430W. Aber daran denken falls mal eine deutlich stärkere Graka reinkommt.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Nimm auf jeden Fall den Dark Rock Pro 4. Der kostet nicht viel mehr, ist aber besser.
Beim Netzteil würde ich etwas höherwertiges nehmen wie das E11.
 
TE
Klizzix

Klizzix

Freizeitschrauber(in)
Warum keine M.2 SSD? Hast doch 2 Steckplätze, 1x PCIe und 1x Sata.
Netzteil reicht locker, meins hat sogar nur 430W. Aber daran denken falls mal eine deutlich stärkere Graka reinkommt.
Es ist ja nur ein Spielegrab, dh ich würde mir gerne die Option offen halten irgendwann mal eine neue Primärplatte zu holen & im schnellen Slot zu nutzen.
Zum NT: Der 5800x ist ja ein bisschen hungriger, für meinen 1600x reicht auch ein 400W Netzteil.

Nimm auf jeden Fall den Dark Rock Pro 4. Der kostet nicht viel mehr, ist aber besser.
Beim Netzteil würde ich etwas höherwertiges nehmen wie das E11.
Ich habe den non Pro genommen, da er deutlich kleiner ist. Klingt erstmal nicht so clever, ist aber ein Kompromiss den ich eingehen würde.

Der Punkt hat sich eh geändert, da ich wohl doch lieber das ganze im Lian Li o11 Dynamic Mini aufbauen würde. Damit passt der Dark Rock Pro nicht mehr rein.

Dazu hab ich aber noch 2 Punkte:

Thema Netzteil: Ins o11 Mini passt nur ein SFX NT rein. Kann ich da einfach bedenkenlos eins nehmen oder gibt es da was zu beachten? Die Auswahl ist ja deutlich kleiner.

Thema Belüftung: Hier würde ich auch gerne etwas mehr in die vollen gehen & RGB Lüfter nutzen, allerdings kenne ich mich nicht so richtig gut damit aus. Ich würde gerne unten 3x Arctic P12 RGB als intake und hinten einen Arctic P12 RGB als Outtake nutzen, das ist recht fix.
An der Seite passen entweder 2 120er oder 2 140er Lüfter, hier sollten 140er wohl besser aussehen. Leider gibt es den P14 nicht als RGB Lüfter. Hier bin ich gerne für Vorschläge offen. Sie sollten als Intake den P12 recht ähnlich sehen bzw gut ins System passen.
Beim adressieren des RGB bin ich dann komplett überfragt. Idealerweise würde ich gerne die Lüfter, den Ram und das Board zentral steuern. Ist das möglich & wenn ja wie. Falls nicht, was wäre hier der beste Kompromiss?

Alternativ könnte man die beiden 140er an der Seite durch zB einen Liquid Freezer 2 280 ersetzen, da bin ich mir nur etwas unsicher bezüglich der Haltbarkeit

 

Ion_Tichy

PC-Selbstbauer(in)
Dein Board hat 2 aRGB Anschlüsse. Mit einem kannst du die Arctic Lüfter verbinden da das Signal durchgeschleift wird. Dann hast du noch einen übrig für andere Lüfter, zur Not einen aRGB Splitter besorgen falls die Anschlüsse nicht reichen.
Die Lüfter, Board und der Ram werden über die Asrock Polychrome Software gesteuert. Allerdings ist ausgerechnet Asrock auf der Ballistix Webseite nicht mit aufgeführt.
 

grumpy-old-man

PC-Selbstbauer(in)
Der Ballistix läuft auf dem ASRock B550 Steel Legend sicherlich. Ich hatte eine Zeit lang den Ballistix 3600er, der lief ohne Probleme. Ansonsten schau mal auf der Seite von Crucial nach, die haben da einen RAM- Checker, oder wie immer man das bezeichnen möge...
Und Achtung beim zweiten M.2 Slot, der ist nur mit zwei Lines angebunden. Wenn Du da eine superduper Schnelle Highend SSD einbauen willst, dann wird die gebremst. Der Erste Slot läuft aber in voller Geschwindigkeit...
 
Oben Unten