• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC mit erster WaKü

Iceolator

Kabelverknoter(in)
Hallo,

Ich bin gerade dabei mir einen neuen PC zusammenzustellen und habe noch ein paar letzte Fragen zu ein paar Komponenten.
Ich lasse jetzt mal den Üblichen Fragenkatalog außen vor da ich mich schon mehr oder weniger entschieden habe.
Mein Setup sieht bisher wie folgt aus:

Cpu: i7 7700k

Gpu: Gigabyte GTX 1080 Ti Aorus (schon bestellt)

Mainboard: Msi Z270 Gaming M3

Hier meine erste Frage : Ich habe bisher nur einen Test zu de Gaming M5 von Msi gefunden und gelesen, dass das M5 auch beim Übertakten in der Lage ist genügend und eine konstante Spannung liefert. Ich habe mich gefragt bzw mit gedacht dass das M3 auf dem gleichen Niveau wie das M5 ist nur dass es keine 2 Pcie x16 Slots hat sondern nur eine (was für mich vollkommen ausreicht) und lediglich ein paar mehr LED Effekte besitzt. Stimmt das?

Gehäuse: Thermaltake Core X71 TG

Ram: Corsair Vengeance RGB (16 GB 3000 Mhz)

Kühlung: EK Water Blocks WaküSet EK-KIT P360

hier meine Zweite Frage: Das hier ist das erste mal dass ich mich mit dem Thema Wasserkühlung auseinandergesetzt habe und relativ schnell große Lust bekommen habe mich darin selber zu versuchen. Nach langen hin und her bin ich zu dem Entschluss gelangt dass es dieses Wakü Set sein soll. Ich hatte geplant mir noch einen 360er Radiator mitzubestellen (den gleichen) und einen im Deckel und de anderen im unteren Teil des Gehäuses zu verbauen. Brauche ich dafür noch zusätzliche Schläuche oder sollten die mitgelieferten 2 Meter für diesen Kreislauf reichen? Ich weiß dass zwei 360er Radiatoren für einen Cpu ziemlich überdimensioniert sind aber ich habe vor noch später meinen Gpu in den Kreislauf zu integrieren, weshalb die Wahl auch auf die Gigabyte fiel da die zum einen eine gute Luftkühlung besitzt und es einen Gpu Wasserblock für diese gibt.
Außerdem hatte ich mir überlegt grüne Kühlflüssigkeit zu verwenden (Coollaboratory Liquid Coolant Pro UVGreen - 1l, gebrauchsfertig). Gibt es einen Grund der gegen diese Flüssigkeit spricht bzw irgendwelche Vorteile diese selber zu mischen (habe auch das gleiche Produkt als Konzentrat gefunden dass man dann anschließend mit destilliertem Wasser selber mischt). Gibt es da vielleicht noch besser geeignete vorgemischte Flüssigkeiten/Konzentrate?

Die restlichen Komponenten besitze ich schon bzw verwende ich weiter (Netzteil, Laufwerk, Monitor, Betriebssystem)
Budget ist also ungefähr 1900€.
Verbesserungsvorschläge (besonders bei der Wakü) sind gerne gesehen!

MfG

Iceolator

Hier noch mal alle Links:
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Falls du deine CPU gut übertakten möchtest würde ich dir von MSI abraten, da MSI hierzu leider nur eine LLC Stufe zur Verfügung stellt. Mein Asrock hat 5 Stufen und ASUS hat glaube ich an die 6-7 Stufen.
Mit mehr Stufen kannst du fürs übertakten die Spannung besser bestimmen. MSI sind gute und schöne Boards, schade das die nur diese eine Stufe bei den mittleren Boards bereit stellen. Mir ist nur vom Titanium bekannt der mehrere Stufen hat. Das M5 und M3 hatte schon mit dem 170er Chipsatz nur eine Stufe, selbst beim M7 war es nicht anders.

Mit dem Set und zwei Radiatoren denke ich solltest du gut bedient sein, als Kühlflüssigkeit nutze ich das "AC Double Protect Ultra in gelb".
Finde ich soweit auch sehr gut, gibt es auch in grün. Schlauch würde ich noch 1 Meter dazu nehmen, wobei 2 Meter normal ausreichen sollten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Auch wenn du dich wohl schon für einen i7 entschieden hast, würde ich dennoch nochmal auf Ryzen hinweisen.
Wenn du keine "speziellen" Anwendungen hast, dann würde ich dir einen 1600(X) oder eien 1700(X) nahelegen.
Doppelte Anzahl an Kernen bei gleichen Preis, OC auch möglich.

Beim M3 kann ich zustimmen, LLC ist nicht so cool und die Spannunsgwandler werden auch sehr heiß.

Zum Thema Wasserkühlung solltest du aber vielleicht mal im WaKü-Teil nachfragen, da bekommst du bestimmt bessere Antworten:
http://extreme.pcgameshardware.de/wakue-zusammenstellungen-kaufberatung/171
 

Doggycat

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wasserkühlung welches Budget haste denn nur für die WaKü ?
CPU plus GPU
Soft tube hardtube ?
Externe Radiatoren oder intern ?

Und ganz klar ryzen hab meinen I7 jetzt auch raus geworfen für nen ryzen
 
TE
I

Iceolator

Kabelverknoter(in)
Danke schon mal für die Antworten!
Der PC soll hauptsächlich zum spielen genutzt werden und da die meisten spiele keine 8 Kerne unterstützen ist für mich der i7 der Favorit (neben neuen Spielen möchte ich auch das Maximum aus CS:Go rausholen und da gilt eigentlich höhere Taktung einzelner Kerne > viele Kerne).
Hättet ihr noch Vorschläge für das Mainboard? Habe mich noch mal ein bisschen umgeschaut und bin auf dieses hier gestoßen: ASRock Fatal1ty Z270 Gaming K6 Intel Z270 So.1151 Dual Channel DDR ATX Retail - INTEL Sockel 1151
Weiß jemand ob man in dem Bios auch individuelle Lüfterkurven erstellen kann?
Bin auch offen für andere Boards, diese sollten aber nicht über 190€ kosten.

Mein Netzteil ist ein Corsair CS 750m

zum Thema Wakü: Ich habe vor auf jeden Fall Softtubes zu verwenden und die Radiatoren intern zu verbauen, und das Budget hierfür beträgt ca 417€ (steht aber eig alles auch schon oben)
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das Asrock finde ich gut, habe selbst eines verbaut und bin sehr zufrieden mit ihm.
Selbst bei meinem kann ich individuelle Lüfterkurven erstellen.

AMD hat seine Vorzüge mit mehr Kerne was am ende 3-12% mehr Leistung bringt.
In Sache Singelcore Takt ist der Intel immer noch besser.
Mit meinem 6700K komme ich noch so gut aus das es Unsinn wäre mein System auf AMD um zu bauen.
 

Doggycat

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Willst du die gpu auch mit kühlen ?
Oder nur CPU weil nur CPU lohnt sich nxiht da kannst gleich den dark Rock pro kaufen und ne teurer gpu
 
Oben Unten