• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer PC für Gaming und Arbeit

inem

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebes Forum,

ich bitte um Hilfe bzw. einen Check meiner Zusammenstellung für einen neuen PC. Ausgangslage ist, dass mir mein Uraltrechner (ca 10 Jahre) komplett eingegangen ist und ich deshalb relativ kurzfristig ein neues Gerät benötige.


Zum Fragebogen:
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Verwendbar sind eigentlich nur noch HDD und SSD, eventuell der Kühler (Scythe Mugen 5)

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
2560x1440, 144Hz (https://geizhals.at/iiyama-g-master-gb2760qsu-b1-red-eagle-a1635009.html)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
---

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
möglichst sofort

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
---

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
ca €1200

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Bisher Spiele wie Witcher3, Kingom Come Deliverance; künftig bspw. Cyberpunk
Außerdem verwende ich den PC auch zum Arbeiten, immer wieder mit Dockercontainer und oder virtuellen Maschinen (nicht permanent)
Als Betriebssysteme verwende ich Win10 und Ubuntu im Dualboot.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
32GB RAM, Permanentspeicher ist vorhanden.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Ich bin kein Fan von RGB, wenn es aber billiger bei gleicher Leitung ist, ist es ok.


Ich habe mir bereits eine ungefähre Konfiguration zusammengestellt, wobei ich noch sehr zweifle ob das so Sinn macht:
1 AMD Ryzen 5 5600X, 6C/12T, 3.70-4.60GHz, boxed (100-100000065BOX)
1 G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 (F4-3200C14D-32GVK)
1 MSI Radeon RX 580 Armor 8G OC, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP (V341-064R)
1 ASRock B550 Phantom Gaming 4 (90-MXBCY0-A0UAYZ)
1 Fractal Design Meshify C (FD-CA-MESH-C-BKO)
1 Xilence Performance X 650W ATX 2.4 (XN072/XP650R9)

Die Grafikkarte hab ich absichtlich unterdimensioniert, da ich mir bewusst bin, dass die Vorweihnachtszeit preislich nicht die beste Zeit ist und das der Teil ist, der sich wohl am einfachsten nachrüsten lässt, wenn es das Budget dann wieder zulässt.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Bekommst du mit Sicherheit ein Board mit passendem BIOS? Wenn du Pech hast, bleibt dein Bildschirm nämlich sonst dunkel ^^
Ansonsten würde ich beim Netzteil etwas qualitativ hochwertigeres nehmen. Das Xilence ist nicht umsonst so günstig...besser ein Pure Power mit 500W oder für 10€ mehr ein Seasonic Focus GX mit 550W. Da hast du mehr von.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Gut zu wissen. Hatte das nur so als Einsteiger/Budget-Variante auf dem Schirm.
Für den Preis ist es echt nicht schlecht. Sieht halt nicht schön aus aber wenn man aufs Geld gucken muss, kann man es mitnehmen. für den Preis gibt es natürlich kein voll modular, aber die Technik ist gut und schutzschaltungen sind drin.
 
TE
I

inem

Schraubenverwechsler(in)
Danke mal für die Antworten!
Nachdem die Kommentare hauptsächlich aufs Netzteil gingen, wie sieht es sonst overall aus?

Bekommst du mit Sicherheit ein Board mit passendem BIOS? Wenn du Pech hast, bleibt dein Bildschirm nämlich sonst dunkel ^^
Ansonsten würde ich beim Netzteil etwas qualitativ hochwertigeres nehmen. Das Xilence ist nicht umsonst so günstig...besser ein Pure Power mit 500W oder für 10€ mehr ein Seasonic Focus GX mit 550W. Da hast du mehr von.
Worauf muss ich beim Bios achten?
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Das Board unterstützt Ryzen 5000 CPUs, ja. Aber eben nur, wenn das BIOS aktuell genug ist. Da das Board keinen USB Flashback Button hat, brauchst du eine Ryzen 3000er CPU. Oder eben der Händler macht es für dich. Daher die Frage ^^
Falls finanziell möglich ein Board kaufen, was USB Flashback bietet. Das https://geizhals.at/msi-b550-a-pro-a2295021.html wäre zB eine Option.
 
TE
I

inem

Schraubenverwechsler(in)
Danke für den Tipp, das ist budgetär durchaus drin, auch sonst gibts noch ein bisschen an Spielraum.
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Mir wäre der 5600x für 400 Euro einfach zu teuer für einen 6 Kerner, aber muss ja jeder selbst wissen. In Cyperpunk macht er komischerweise Mal gar keine gute Figur.

Beim Ram kann man auch eher DDR4 3600 CL16 nehmen.

Die RX580 kam 2017 auf den Markt und war eigentlich auch schon im Abverkauf für um die 150 Euro.

Uff die Preise für Grakas in DE sind ja schon hoch, aber in AT scheint komplettes Chaos ausgebrochen zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Naja, gerade die MSI Armor ist in D nicht wirklich günstiger. Also ob ich nun 249€ oder 256€ bezahle ist doch echt egal...zu teuer ist beides :D
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Von den neuen Karten gibt es scheinbar deutlich weniger in Österreich, gestern hat es mir eine einzige 3060ti angezeigt. Scheinbar scheinen die Lagerbestände generell schon deutlicher aufgebrauchter zu sein.

Die Amor ist jetzt auch nicht wirklich das beste customdesign, da gäbe es also nicht unbedingt einen Grund auf genau diese Karte zu bestehen.

Ich würde auf dem gebrauchtmarkt vlt mal schauen, eine gtx1070 für maximal 240 Euro mit Abholung und te
sten wäre auch eine Option.
 
Oben Unten