• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming und Office PC!

Leandro99

Schraubenverwechsler(in)
Moin Leute, ich hab beschlossen mir einen PC zuzulegen. Jedoch habe ich leider keine Ahnung von dem Gebiet und bin absoluter Rookie! XD Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich hab Bock auf PC umzusteigen da ich derzeit einen Laptop besitze, mit dem ich zwar Technisch zu frieden bin aber ich ihn nur noch für ein paar Wochen habe ( ausgeliehen).
Außerdem will ich ihn für mein HomeOffice nutzen.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Ich leihe mir bis Dato den Laptop meines Cousins aus. Hier der Link (Acer Nitro 5 17,3" FHD i7-9750H 16GB/2TB+1TB SSD GTX 1660Ti Win10 AN517-51-748 ++ Cyberport

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
---

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Eigentlich bin ich sehr zufrieden, jedoch muss ich wie gesagt mein Laptop zurückgeben.
Eventuell etwa bessere Grafik.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Sofort

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Einen guten Monitor mit geilem Preis Leistungs Verhältnis. Eine gute Tastatur. Ich werde eines Tages auf 2 Monitore aufrüsten.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Kann, muss aber nicht.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
800-1000

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
League of Legends ( Ich bin in einer hohen Elo) , Warzone ( Deshalb brauch ich viel FPS), Eventuell eines Tages auf Twitch Streamen, Wie gesagt will ich auch den Pc für mein das Office nutzen

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Lieber etwas mehr als zu wenig.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Der PC sollte schlicht aussehen am besten Rundlich statt Eckig (Schwarze hülle) . Er sollte sehr leise sein und sollte auf jeden Fall Öffnungen für LanKabel und USB Stick haben sowie zum Handy laden.

Wie gesagt Leute ich denke Ihr werdet mir da helfen können. Danke im Vorraus!
Falls mir ein Angebot zusagt und ich es kaufe, bekommt die Person von mir ne Kleinigkeit geschenkt als Dankeschön für die Recherche und Hilfe!
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Man könnte es so machen:
Beispiel 1k Preisvergleich Geizhals Deutschland

SSD: Crucial MX500 1TB
CPU: AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz
RAM: Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18
GPU: MSI GeForce GTX 1660 SUPER Gaming X
MB: ASUS TUF Gaming B550-Plus
PSU: be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4
Gehäuse: be quiet! Pure Base 500 schwarz, schallgedämmt
Kühler: be quiet! Pure Rock 2 Black

Die GTX 1660 Super kann man gegen eine AMD Karte tauschen mit etwas mehr P/L z.B. MSI Radeon RX 5700 Mech GP OC (mit 8GB was auch empfohlen wird, kostet jedoch etwas mehr)
Das ASUS TUF Gaming B550-Plus gibts aktuell mit Cashback Aktion 25+30€ Asus gibt 55 Euro Rabatt auf alle B550 Platinen

Monitor:
Hier ein Test von PCGH: https://www.pcgameshardware.de/Monitor-Display-Hardware-154105/Specials/Monitor-Test-1074792/
Die Empfehlen den AOC C24G1, 23.6" mit 144Hz und FreeSync
(wozu dann eine AMD Graftikkarte besser passen würde als die 1660Super)

Ist leider ca. 100€ überm Budget jedoch würde sich der Aufpreis lohnen
 
Zuletzt bearbeitet:

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Hey Leandro99,
herzlich willkommen! :pcghrockt:

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
800-1000
Die 800-1000€ sind für alles, also PC, Monitor und Tastatur? Dann ist "nur" 1080p möglich, ich persönlich versuche gerne 1440p ins Budget zu quetschen (ich rede von der Auflösung des Monitors). Das steht aber z.B. im Konflikt damit, dass es sehr leise sein soll. 1440p wird direkt teurer, weil der Monitor natürlich mehr kostet, aber auch eine stärkere Grafikkarte nötig ist. Je höher die Auflösung ist, in der gespielt wird, desto stärker muss die Grafikkarte sein. Für ~1000€ bekommt man aber einen schönen 1080p-Rechner mit entsprechendem Monitor. Dieser sollte (egal in welcher Auflösung) 144Hz mit adaptiver Bildwiderholrate haben.
Ich würde ansetzen: Als CPU einen Ryzen 3600 oder 3300X, 16GB RAM mit mindestens 3200MHz und eine GTX 1660 Super. Die Nvidia-Grafikkarte, weil die Leistung gut für 1080p passt, und sie den neuen Turing NVENC Encoder hat. Der ermöglicht dir in Zukunft das Streamen über die Grafikkarte mit wenig Leistungsverlust und in guter Qualität. Die Encoder der AMD-Karten können qualitativ leider noch nicht mithalten. Dazu eine 1TB SSD, ich hoffe das reicht für den Anfang.

Insgesamt könnte man in die Richtung gehen:
1 Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)
1 AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed (100-100000031BOX)
1 Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK16GX4M2B3200C16)
1 Gigabyte GeForce GTX 1660 SUPER OC 6G, 6GB GDDR6, HDMI, 3x DP (GV-N166SOC-6GD)
1 ASRock B550M Pro4 (90-MXBDK0-A0UAYZ)
1 ASUS TUF Gaming VG249Q, 23.8" (90LM05E0-B01170)
1 Arctic P14 PWM schwarz, 140mm (ACFAN00124A) je nach Gehäuse
1 be quiet! Pure Rock 2 Silver (BK006) gibt's auch in schwarz
1 AZZA Bastion, Glasfenster (CSAZ-120) Platzhalter
1 be quiet! System Power 9 400W ATX 2.4 (BN245)
~1030€ ohne Tastatur

Gefällt das Gehäuse? Alternativ kannst du dir z.B. das Phanteks P300A anschauen.
Sparen kann man noch mit dem schon angesprochenen Ryzen 3300X oder einem günstigeren B450 Mainboard. Das würde ich aber beides nicht unbedingt empfehlen. Der 3300X ist eine gute CPU zum Spielen, der 3600 bietet für aktuell wenig Aufpreis allerdings 6 statt 4 Kerne. Die werden noch nicht zum Spielen gebraucht, in Zukunft könnten die jedoch praktisch werden. Sollte die Preisdifferenz größer werden, kann man den 3300X aber nehmen (z.B. bei 120€ vs. 170€). Die neuen B550 Boards bieten eine Reihe von Vorteilen ggü. den älteren B450ern, insgesamt ist der Aufpreis in meinen Augen gerechtfertigt. Dazu gehört: Zwei voll angebundene M.2-Steckplätze für schnelle NVMe-SSDs in Zukunft, bessere Spannungsversorgung der CPU für einen evtl. besseren Aufrüstpfad und im Fall des ASRock Diagnose-LEDs, falls die Kiste nicht bootet. Wenn du unter 1000€ kommen möchtest, würde ich aber zuerst beim Board sparen.

Soweit eine erste Diskussionsgrundlage, falls es in die Richtung gehen sollte möchte ich aber kein Geschenk.

Viele Grüße,
Florian
 
Zuletzt bearbeitet:

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Bedenke, dass du mit der RX 5700 nicht gut streamen kannst. Die MSI ist auch nicht die leisteste. Falls dir das beides nicht so wichtig ist, ist das allerdings eine Karte mit top Preisleistung.
Für die RX 5700 würde ich als NT das PP11 500W nehmen, oder das hier: Seasonic Core GM 500W ATX 2.4 ab €'*'70,78 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Da hättest du für einen kleinen Aufpreis ein modulares NT, und auch 7 statt 5 Jahre Garantie.
Für die sehr sparsame 1660 Super reicht das SP9 400W.

Gehäuse: In das Azza passen nur mATX-Boards, also z.B. das von mir verlinkte ASRock. Das Asus gibt's aber auch in einer mATX-Version: ASUS TUF Gaming B550M-Plus (90MB14A0-M0EAY0) ab €'*'146,12 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
In das Phanteks und Pure Base 500 passen alle Boards.

Die RX 5700 hätte auch genug Power für 1440p:
ASUS TUF Gaming VG27WQ ab €'*'370,33 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
MSI Optix MAG272QP ab €'*'388,94 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
LG UltraGear 27GL850-B ab €' '448,62 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn du mal selbst Inhalte bei z.B. Twitch streamen möchtest, bietet sich eine Grafikkarte von Nvidia an, wie auch schon vorgeschlagene wurde.

Willst du mehr Geld als wie für die GTX1660 Super ausgeben, würde ich die MSI RTX2060 Super Ventus XS OC kaufen.

Beim Netzteil und dem CPU-Kühler passen die Links nicht ganz, der Pure Rock 2 und das Pure Power 500W sind aber gut gewählt.
Solltest du später auf eine 8-Kern-CPU wechseln wollen, würde ich den Brocken 3 nehmen.

Welche Gehäuse gefallen dir?

Bei einer Nvidia-Karte würde ich beim Monitor den LG 24GL600F-B nehmen.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Leandro99

Schraubenverwechsler(in)
Also Leute hab mir eure Tipps nochmals angeschaut und auch Rat von Freunden eingeholt die sich auskennen im Gegensatz zu mir xD

Im Anhand findet ihr mein Build.

Segnet das nochmals ab, ich kann mich zwischen den beiden Grafikarten nicht entscheiden. Ein Kumpel meint das die Gainward auch gut sein soll.
 

Anhänge

  • Unbenanntasdd3a3d.png
    Unbenanntasdd3a3d.png
    72,5 KB · Aufrufe: 23
  • asdasdads.png
    asdasdads.png
    173,3 KB · Aufrufe: 30

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Schaut gut aus, zum Monitor kann ich nichts sagen, denk dran im BIOS dann das XMP-Profil für die RAMs einzustellen um den 3200 Takt auch nutzen zu können.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Ich habe das Pure Base 500 selber, ich persönlich würde mir das nicht nochmal kaufen. Die Kühlleistung ist wegen der relativ geschlossenen Front zu dem Preis wirklich schlecht. Das Seitenteil zu entfernen reduziert bei mir die Grafikkartentemperatur um ~10 °C.

Wenn du eine günstige 2060 Super willst nimm die Palit. Die ist baugleich zur Gainward und 20€ günstiger: Palit GeForce RTX 2060 SUPER Dual ab €'*'369,71 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Die 2060 Super ist etwas schneller als die ältere "non-Super" und bietet vor allem 8GB statt 6GB VRAM. Dann finde ich persönlich einen 160€ 1080p Moni mit TN-Panel aber nicht mehr angemessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Leandro99

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe das Pure Base 500 selber, ich persönlich würde mir das nicht nochmal kaufen. Die Kühlleistung ist wegen der relativ geschlossenen Front zu dem Preis wirklich schlecht. Das Seitenteil zu entfernen reduziert bei mir die Grafikkartentemperatur um ~10 °C.

Wenn du eine günstige 2060 Super willst nimm die Palit. Die ist baugleich zur Gainward und 20€ günstiger: Palit GeForce RTX 2060 SUPER Dual ab €'*'369,71 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Die 2060 Super ist etwas schneller als die ältere "non-Super" und bietet vor allem 8GB statt 6GB VRAM. Dann finde ich persönlich einen 160€ 1080p Moni mit TN-Panel aber nicht mehr angemessen.

Was für einen Monitor würdest du stattdessen nehmen? Immer noch den von dir Empfohlenen Asus Tuf?
Und was für ein Gehäuse würdest du stattdessen wählen das so aussieht wie dieses bzw. Ähnlichkeiten hat?
MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

Leandro99

Schraubenverwechsler(in)
Den hinten angestellten Samsung 27" haben nicht viele (so glaube ich) auf dem Schirm.
Habe den vor ca. 6 Monaten bei einem Freund kennengelernt und finde ihn für den Preis eigentlich ganz gut:
144 Hz, curved, allerdings VA (was der TUF ja m. W. auch hat)
Samsung C27JG54/C27JG56 ab €'*'278,81 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland =ab ca. 279 €
Curved ist glaube nicht so mein Ding, hab das bei nem Kollegen getestet und hatte Schwierigkeiten mit meinen Augen.
Was haltet ihr von dem ?
Acer Predator XB1 XB241Hbmipr ab €' '282,68 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Ich würde keinen Monitor mit TN Panel kaufen, sondern wenn möglich VA oder am besten IPS. Höhenverstellbarkeit wäre auch gut für die Ergonomie.

Hier mal ein paar Geizhals Filter: Monitore mit Diagonale ab 27", Diagonale bis 27", Auflösung: 2560x1440 (WQHD), Panel: IPS, Form: gerade, Variable Synchronisierung: AMD FreeSync, Signalfrequenz vertikal max.: ab 144Hz Preisvergleich Geizhals Deutschland
Den Viewsonic könntest du z.B. nehmen. Der günstigste mit Höhenverstellbarkeit ist der Asus.
 

noO_F3Ar

PC-Selbstbauer(in)
Also ich würde einen FHD Monitor kaufen, der WQHD Monitor sprengt etwas das Budget.

TN Panel ist nur noch für eSportler interessant die auf 240Hz spielen, die Bildqualität ist hier am schlechtesten und es sind auch die ältesten Panels. (+geringe Reaktionszeiten, +oft am billigsten, -blickwinkel, -Bildqualität)
IPS Panel hat die beste Bildqualität und den besten Kontrast aber oft etwas schlechtere Reaktionszeiten. Es sind i.d.R. die teuersten Panels (neben OLED). (+beste Bildqualität, +Blickwinkelstabilität, -teuer, -Reaktionszeiten)
VA Panel ist quasi was dazwischen man verzichtet etwas auf Kontrast bekommt aber eine gute Bildqualität, schnelle Reaktionszeiten und ein gutes P/L. (+Kompromiss zw. TN und IPS, +Bildqualität, +schnelle Reaktionszeiten, +günstiger als IPS, -teurer als TN)

Beim Monitor würde ich nicht sparen der bleibt i.d.R. am längsten im Einsatz.
Ob TN Panel bei LoL schon spürbar ist weiss ich nicht i.d.R. eSports-Shooter wie CS,Overwatch.

Für G-Sync zahlt man immer relativ viel drauf ich weiss nicht ob es sinnvoll ist bei knappen Budget das mitzunehmen.
AMD-Freesync würde ich nach möglichkeit mitnehmen und ist i. d. R. oft eh schon dabei und relativ kostenlos (vielleicht ist es irgendwann möglich das auch mit Nvidia karten zu nutzen).
 
Oben Unten