• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming PC - Zusammenstellung ok?

Andi103

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Zusammen,

Ich habe mir einen neuen PC zusammengestellt, da ich wieder etwas zocken möchte. Mein altes System war ein HP OMEN Laptop, der schon etwas in die Jahre gekommen ist. Nun will ich wieder einen Tower PC, den ich zur Not aufrüsten kann.
Dementsprechend ist keine Hardware verfügbar und muss alles neu gekauft werden.

Ich würde es gern von euch absegnen lassen bzw. vielleicht habt ihr noch Verbesserungsvorschläge ;) .

Fragebogen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Keine (Windows Betriebssystem ist vorhanden)

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Aktuell noch ein 27zoll WQHD Monitor mit 60Hz und ein 32zoll 4k Monitor (wird aber kaum benutzt).
In naher Zukunft soll aber eventuell ein neuer 144hz Monitor angeschafft werden.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
-

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
ab Sofort

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
3000 -3500€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Aktuell habe ich Cyberpunk, Planet Zoo, Subnautica, in Zukunft will ich noch New World zocken.
Ansonsten ist meine Steam Boblothek ziemlich voll mit spielen, die ich noch gar nicht gespielt hab ;)

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1TB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Nein


Nun zu meiner Auswahl:

CPU: AMD Ryzen 7 5800X
Mainbaord: ASUS ROG Strix B550-E-Gaming (Aktuell mit 70€ Cashback)
CPU Lüfter: bequiet Dark Rock Pro4
RAM: GSkill 32GB DDR4-3200 Kit CL16
Grafikkarte: MSI Geforce RTX 3080 SUPRIM x LHR
SSD: Samsung 980PRO 1TB
Gehäuse: bequiet ! SilentBase 802 Black Tower (ohne Sichtfenster)
Netzteil: bequiet Straight Power 11 Platinum 1000W
Gehäuselüfter: 5x bequiet Silentwings 3 140MM
Wärmeleitpaste: Alpenföhn Permafrost 2

RGB Beleutung usw bruache ich nicht.


Vielen Dank schon mal für eure Hilfe und Rückmeldungen.

Schöne Grüße
Andreas
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Moin Andreas!

Tja, das sieht doch schon sehr gut aus! :-)

Ob man jetzt das Geld unbedingt für eine PCIe 4.0 M.2 SSD ausgeben muss, stelle ich mal in den Raum. Bei einem reinen Zocker PC ist das meines Erachtens einfach rausgeworfenes Geld. Den Unterschied zu einer guten PCIe 3.0 wirst Du nicht merken, höchstens in den Benchmarks. Anders ist es natürlich, wenn Du hohe Schreibraten benötigst, dass wäre aber dann dem professionellen Einsatz zuzuschreiben, den ich hier nicht sehe.
Für den Gaming Einsatz langt eine WD Black SN 750 oder eine Crucial P5 locker.

Beim RAM würde ich eine andere Geschwindigkeit nehmen. 3600 MHz sind derzeit der Sweetspot bei den Ryzen. Da Dein Budget ja mehr als üppig ist, würde ich das Geld dort investieren

Das Netzteil ist etwas überdimensionierst. Ein gutes 850 Watt Netzteil wie das Straight oder Dark Power von BeQuiet langen vollkommen.

Wäremeleitpaste brauchst Du nicht unbedingt, da beim DarkRock schon welche dabei ist. Aber es empfiehlt sich immer eine kleine Tube im Haus zu haben, wenn man “bastelt“. Die Arctic MX-4 oder 5 ist gut und bewährt. Letztendlich unterscheiden sich die unterschiedlichen Wärmeleitpasten kaum.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

Andi103

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die Rückmeldung.

Die SSD würde ich drin lassen, da ich ab und zu auch Programmiere und Bildbearbeitung mache.
Ob ich es tatsächlich brauche wird sich zeigen ;)

Beim RAM war ich mir allgemein unsicher. Wäre dieser hier besser :

Crucial DIMM 32 GB DDR4-3600 Kit CL16 16-18-18-38?​


Netzteil werde ich mir nochmal anschauen. Hatte vorher eine andere Grafikarte und anderen Prozessor in der Auswahl, deshalb hatte ich gar nicht mehr das Netzteil angepasst.
 
Oben Unten