Neuer Gaming PC nur für MSFS2020/Star Citizen und Elite 1500-2000

Bullbone

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

Nachdem mir irgendein kleines vor Jahren installiertes Progamm letztlich eine mehrtätige Suche und "RumHinundWeginstaliererei" wegen nicht funktionstüchtigen Elite wie auch Star Citizen eingbrockt hat, mächte ich mir jetzt einen Gaming PC zusammenstellen, auf dem nur MS FS2020, Star Citizen und Elite Dangerous laufen sollen.

Die Spiele müssen nicht in 4K (geht auch von Monitor nicht) und in Ultra Settings laufen. Ich möchte in guter Perfomance (Full HD) und mit subjektiv ansehlichen Bild spielen können.

1.) Wo hakt es : Neuer PC für MS FS2020, Star Citizen und Elite Dangerous
2.) PC-Hardware; alles neu
3.) Monitor: LG 34GL750-B, Auflösung 2560 x 1080, 144 Hz Wiederholfrequenz
4.) Anwendungszweck: Flug und Spacesimulatoren
5.) Budget: 1500-2000
6.) Kaufzeitpunkt: jetzt
7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche: Maus , Keyboard, Hotas, Yoke, pedale,etc sind alles da.
8.) Zusammenbau: selber
9.) Speicherplatz: 2 SSD , 1 für Windows, 1 für die Spiele


VR ist zur Zeit nicht geplant.

Es werden von diversen Firmen für FS2020 "optimierte" KompletPCs angeboten. Im Endeffekt haben die meinsten in meinem Budget foldendes Setting:
  • AMD Ryzen 5 5600X 6x 4.60GHz oder AMD Ryzen 7
  • MSI MPG B550 Gaming Plus
  • MSI GeForce RTX 3060 Ti oder 3070
  • 32 GB Arbeitsspeicher
  • 600-800 W Stromversorgung
Hat hier jemand eine für mich passende Konfiguration zur hand, welche auch langfristig durch gezielten Austausch von Einzelkomponenten upgradefähig ist?

Vielen Dank für Eure Mühe im Vorraus.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo!

Ich würde gleich eine Achtkern CPU nehmen.
z.B. den 5700X.
Ansonsten sieht das soweit gut aus.

Edit: Achso du suchst eine Bespiel-Config

WQHD Gaming PC bis 2000 Euro

die hatte ich mal vor einiger Zeit erstellt. Kannst den 5800X durch den 5700X ersetzen.
SSDs kannst du ruhig alles auf eine packen.
Grafikkartenmäßig kannst auch AMD nehmen wenn dein Monitor Freesync hat.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Ob nun ein 5600X oder i5 12400F/12500 ist eigentlich egal. Bei dem Budget wäre aber auch ein 12600K oder 5700X eine Überlegung wert, da SC wohl auch ganz gut CPU mit vielen Kernen nutzen kann und ein bisschen Puffer für Hintergrundtasks nie schadet. Mit denn etwas teurerem Mainboard wäre je nach Variante etwa 100€ mehr.

Eine RTX 3060 Ti (~600€) oder RTX 3070 (~700€) ist für das Budget angebracht. Von AMD gibt es genau dazwischenliegend die 6700 XT für ab 600€.
Leider konnte ich nicht herausfinden, ob nun AMD oder Nvidia nun besser für dich wäre. AMD bietet mit den 12GB VRAM und besserer Effizient einen Vorteil, Nvidia hingegen hat für dich den Vorteil von DLSS 2.0 und physischen RT-Kernen.
32GB sind sehr sinnvoll. Da wären idR 2x 16GB 3200MHz Cl16 oder 3600MHz Cl18 bei ähnlichem Preis zu empfehlen. DDR5 oder höhere Taktraten lohnen sich eher wenig. Ein gutes Beispiel sind die G.Skill Ripjaws V.

600-800W sind ausreichend. Eine klassische Empfehlung wäre da das Pure Power 11 650W FM.

Ob nun 2 einzelne SSDs oder eine große ist hier nicht so relevant, wenn nicht regelmäßig große Datenmengen übertragen werden sollen.

Hier mal eine Zusammenstellung:
https://www.mindfactory.de/shopping...2214fcf334683aaa0cca3a78deab734214ceb069cd848 1537€ Mit 12600KF
Anstatt der 6700XT kann auch eine 3060 Ti verbaut werden.

Hier noch eine, die mal etwas über den Budget ist: liegt:https://www.mindfactory.de/shopping...221748f95675997f3676882efbaf5e09abeb57b78e97d 2178€ mit RTX 3080 und 12700KF und allg. besseren, höherwertigen Komponenten.

Diese beiden kann man gut als Diskussionsgrundlage nehmen und ggf. etwas in der Mitte finden (3070(Ti) + 12600K~ 1750€).
 
TE
TE
B

Bullbone

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für eure beiden Vorschläge und Erklärungen.
Auf Grund eurer Vorschläge habe ich mich noch einmal mit diversen Beiträgen und YT Videos für eine passenden PC Konfguration beschäftigt.

Dieser

Mid Range Flug/Space Simulator PC

wäre mein Wahl ohne GPU, da bin ich noch unsicher.

Ich tendiere stark zu einer 3070 (Ti?). Die 3080 ist ,meiner Meinung nach, einfach für mein System zu überdimensioniert.
Leider erschliesst sich mir der Unterschied zwischen all den verschiedenen 3070 ern (lauter 3070er)
kein bisschen....
Welche würdet ihr mir denn empfehlen.
Danke euch!
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Man könnte noch 20€ über den 5700X sparen. Der 5800X kann zwar durch höheres Powerlimit insgesamt besser performen, bei Spielen scheint sich das aber kaum bemerkbar zu machen.
Sonst sieht das so okay aus, obwohl ich auch ein etwas besseres MB genommen hätte.

Die Karten haben hautpsächlich unterschiedlich gut Kühler und Spannungsversorgung. Mit der MSI Gaming Z Trio machst du nichts falsch.
Als Alternative stände immer noch die 6700 XT mit 12GB VRAM im Raum für ~150€ weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Vielen Dank für eure beiden Vorschläge und Erklärungen.
Auf Grund eurer Vorschläge habe ich mich noch einmal mit diversen Beiträgen und YT Videos für eine passenden PC Konfguration beschäftigt.

Dieser

Mid Range Flug/Space Simulator PC
Man kann den 5700X nehmen. Der ist nur minimal langsamer aber dafür effizienter.
wäre mein Wahl ohne GPU, da bin ich noch unsicher.

Ich tendiere stark zu einer 3070 (Ti?). Die 3080 ist ,meiner Meinung nach, einfach für mein System zu überdimensioniert.
Leider erschliesst sich mir der Unterschied zwischen all den verschiedenen 3070 ern (lauter 3070er)
kein bisschen....
Welche würdet ihr mir denn empfehlen.
Danke euch!
Hat dein Monitor Freesync? Dann würde ich eine AMD Karte nehmen.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
@ Discocoonnect: Was für ein Mainboard würdest du denn empfehlen?
https://www.mindfactory.de/product_info.php/Gigabyte-B550-Aorus-Elite-V2--So-AM4--ATX_1383482.html 115€
Das ist einfach eine kleine Klasse drüber.
@RyzA : Mein Monitor hat eine NVIDIA G-Sync Compatible-Verifizierung, und beherscht FreeSync. Von der Leistung her sollte es dann wahrscheinlich eher eine 6800 sein?
Eine 6800 lohnt sich mit knapp 900€ leider gar nicht :/ Die will im Preis iwi nicht fallen. Wie gesagt, wenn eine 6700 XT (600-650€) oder eine Klasse drüber mit 3080 / 6800 XT (>=950€).
 
TE
TE
B

Bullbone

Schraubenverwechsler(in)
Ah, danke für die Klarstellung!

PC 1070€ +

AMD Radeon 6700 Xt : 700€ =1770€
Geforce RTX 3070 : 730€ = 1800€
Geforce RTX 3070 TI : 800 -850€ = 1900€
AMD Radeon 6800 XT : 950 € = 2030€
Geforce RTX 3080 : 970 € = 2050€

Da schlaf ich mal drüber...
Aber ganz herzlichen Dank für die tollen Ratschläge!!!
 

Realitiy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich baue seit 30 Jahren meine PC`s selber und finde die Auswahl unter den vorgegebenen Bedingungen gut. Man kann über das eine oder andere Produkt diskutieren, aber man kann auch Haare spalten. Beides muss nicht sein.

Das einzige was ich mir ernsthaft überlegen würde, wäre vielleicht 50 Euro mehr für ein leistungsfähigeres Netzteil in die Hand zu nehmen. Dies ist aktuell zwar nicht notwendig, aber die Komponenten sind so gut ausgewählt, das dieser PC sehr gut aufrüstbar ist. Sicher kann man bei Bedarf in 2 bis 4 Jahren für kleines Geld eine 12 oder 16 Kern CPU sinnvoll nachrüsten. Auch eine AMD oder NVDIA Karte der nächsten Generation wäre möglich und sinnvoll. Hier wäre man aber sehr wahrscheinlich mit einem 750 Watt Netzteil nicht mehr optimal aufgestellt. Ausserdem sind die 4.90 Euro für den Servicelevel Gold immer gut investiertes Geld.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
B

Bullbone

Schraubenverwechsler(in)
Hi, ok danke für die Hinweise.
Den Service Level Gold hätte ich auf jeden Fall genommen.
Das Argument mit dem leistungsfähigeren Netzteil find ich nachvollziehbar.
Wären 800 Watt ausreichend, oder sollte ich gleich auf 8505, respektive 900 Watt gehen?

Edit:Habe gerade alles mit dem Netzteilrechner nachgerechnet . Selbst mit OC von GPU und CPU + zusätzliche PCI E Karte und mehr Lüfter wäre das 750 Watt ausreichend. Aber danke für den Hinweis, habe so was noch nie nachgerecht. War interessant.

Edit 2: Hm, noch einmal nachgerechnet mir Ryzen 9 und 3090 ... zack 850Watt oder 1000Watt empfehlenswert. Stromhungrige Biester sind das.
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Ein größeres Netzteil lohnt sich aber nur, wenn man später auch auf Teile eines höheren Preisbereiches aus ist. Technik wird ja effizienter und nicht einfach nur Leistungshungriger. Die nächste 4070 hat vlt. die selbe TDP wie die 3070, ist aber so schnell wie eine 3090.
Du kannst mehr machen, aber ob du tatsächlich einen Mehrwert davon hast, ist unklar.
 

Realitiy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein größeres Netzteil lohnt sich aber nur, wenn man später auch auf Teile eines höheren Preisbereiches aus ist. Technik wird ja effizienter und nicht einfach nur Leistungshungriger. Die nächste 4070 hat vlt. die selbe TDP wie die 3070, ist aber so schnell wie eine 3090.
Du kannst mehr machen, aber ob du tatsächlich einen Mehrwert davon hast, ist unklar.
Wenn es bestellt ist es bestellt. Aber es ist mit Sicherheit davon auszugehen das die nächsten Kartengeneration deutlich mehr Leistung braucht. Hier kursieren Spekulationen von bis zu 600 Watt allein für eine 4090. Auch eine 4070 wird mehr brauchen als eine 3070. Ich baue in meine Rechner seit Jahren nur 1000 Watt Netzteile mit 10 jahren Garantie ein. Wir haben ein Schreibbüro und nicht wenige optimal angepasste Netzteile in DTP-Systemen haben mit der Zeit wirklich Leistung verloren, so das ich sie tauschen musste. Das wird in dem oben beschriebenen System sicher nicht der Fall sein. Aber 750 Watt werden bei der nächsten Aufrüstung auch ohne jedes overclocking knapp werden, zumal der Leistungsbedarf auch bei den CPU`s steigt.

Die Effizens steigt leider im Moment eher nicht und mehr Leistung verlangt immer mehr Energie. Hierzu gibt es gute Artikel auf Igorslab.
 

sonny1606

Freizeitschrauber(in)
Wenn es bestellt ist es bestellt. Aber es ist mit Sicherheit davon auszugehen das die nächsten Kartengeneration deutlich mehr Leistung braucht. Hier kursieren Spekulationen von bis zu 600 Watt allein für eine 4090. Auch eine 4070 wird mehr brauchen als eine 3070. Ich baue in meine Rechner seit Jahren nur 1000 Watt Netzteile mit 10 jahren Garantie ein. Wir haben ein Schreibbüro und nicht wenige optimal angepasste Netzteile in DTP-Systemen haben mit der Zeit wirklich Leistung verloren, so das ich sie tauschen musste. Das wird in dem oben beschriebenen System sicher nicht der Fall sein. Aber 750 Watt werden bei der nächsten Aufrüstung auch ohne jedes overclocking knapp werden, zumal der Leistungsbedarf auch bei den CPU`s steigt.

Die Effizens steigt leider im Moment eher nicht und mehr Leistung verlangt immer mehr Energie. Hierzu gibt es gute Artikel auf Igorslab.
Wozu brauchst du 1000W? In meinem 10400f + Rtx3060ti werkelt ein 500W Netzteil was locker reicht. Bei 8 Kernern + schnelleren GPU reicht locker 750W aus. Netzteile haben wohl auch die beste Effizienz je höher sie am Limit laufen. Es ist besser ein 750W bei 80% zu betreiben als 1000W bei 50%. 1000W würde evtl bei übertakteter 12 Kern CPU + rtx3090ti Sinn machen.
 

Realitiy

Komplett-PC-Aufrüster(in)
1000W würde evtl bei übertakteter 12 Kern CPU + rtx3090ti Sinn machen.

1000 Watt macht schon Sinn mit einem normalen 12 Kerner und einer 3090. Und selbst das kann bei bei der nächsten Aufrüstung schon knapp werden. Dein 500 Watt Netzteil wird je nach Konfiguration mit einer 5900X schon knapp. Es geht ja nicht darum, was so eben gerade ausreicht.
 
Oben Unten