• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Gaming PC 1000€ - 1300€

POWER_TO_THE_GROUND

PCGH-Community-Veteran(in)
Hallo zusammen ,

es ist mal wieder Zeit für einen neuen Rechner. Mein jetziger ist schon etwas in die Jahre gekommen und braucht dringend ein Upgrade. Aufgrund der momentanen Situation habe ich momentan etwas mehr Zeit und habe wieder etwas angefangen zu zocken :D
Da wurde dann schnell deutlich, dass was neues her muss. Gebraucht wird der PC hauptsächlich für Office und zum zocken.
Wichtig wäre mir, dass der PC schön leise und kühl bleibt. Mein jetziger PC ist auf mATX Basis in einem kleinen Case verbaut mit miserablem Airflow, was beim zocken dazu führt, dass ich die GPU selbst durch meine Kopfhörer gut hören kann.
Deswegen würde ich diesmal wieder auf eine ATX Plattform und einen Midi Tower wechseln.


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

- i7 2600k, Asus HD 7950, 16GB RAM, 256GB SSD + 3TB HDD

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

- 4k / 60Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

- Am meisten wohl die GPU, bei der CPU wäre eventuell OC möglich, allerdings nicht im jetzigen Gehäuse

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

- voraussichtlich in den nächsten 2 Wochen um möglichen Engpässen zuvorzukommen

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

- Eventuell ein ein Wireless gaming Headset, falls sich da jemand auskennt

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

- ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

- 1000-1300€ waren für den PC geplant (ohne Headset)

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

- CoD, Battlefield, Anno, Fifa
- Standard Office Kram

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

- 1TB SSD ( am besten NVMe) + die bereits vorhandene HDD

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?


- leise und kühl sollte der PC sein, mindestens 32GB RAM







Folgende Komponenten habe ich ins Auge gefasst:

  • CPU: Ryzen 3600/3700X (lohnen sich die 8 Kerne?)
  • MB: MSI B450 Tomahawk (X570 lohnt sich für mich wohl nicht)
  • CPU Kühler: Dark Rock Pro 2 ( da eventuell OC)
  • GPU: 5700XT ( welches Modell würdet ihr empfehlen)
  • RAM: 32GB (am liebsten 2 x 16GB Module)
  • SSD: 1TB
  • Netzteil: Da müssten 600 Watt eigentlich reichen
  • Case: Pure Base 500DX oder Meshify S2 oder Phanteks P400 + eventuell zusätzliche Lüfter

Wäre nett wenn Ihr die Komponenten vervollständigen könntet.

Vielen Dank im Voraus
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

da du einen UHD-Monitor hast, muss eigentlich so viel wie möglich in die Grafikkarte gesteckt werden.

Wenn der komplett neu sein soll, könnte man es so machen:

CPU: Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced
Mainboard: MSI B450M Mortar Max
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB
SSD: Crucial P1
Grafikkarte: MSI RTX 2080 SUPER Gaming X Trio
Netzteil: Seasonic Focus GX 550W
Gehäuse: Pure Base 500DX
Headset: *klick*

So liegt der PC allerdings bei ~ 1500,- Euro, da kommt man eigentlich nur mit der KFA2 RTX 2070 SUPER EX und ggf. einem günstigeren Gehäuse runter.

Die aktuellen CPUs muss man selbst eigentlich nicht mehr übertakten, wenn die Kühlung passt, tun sie das mehr oder weniger bis fast an ihr Limit von selbst.

Als Alternative könntest du deinen i7-2600K bis an sein sinnvolles Limit übertakten, und schauen ob er dir genug FPS liefert. Du könntest auch noch weitere 16GB RAM dazu kaufen, da würde ich aber nach gebrauchten schauen, um nicht mehr zu viel Geld in die alte Plattform zu stecken.
Falls du keinen leistungsstarken CPU-Kühler hast, könnte man den neu zu kaufenden, dann später im neuen System nutzen.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
POWER_TO_THE_GROUND

POWER_TO_THE_GROUND

PCGH-Community-Veteran(in)
Dass mit einem UHD Monitor und einer 5700XT/2070 Super nicht alles auf hoch spielbar sein wird, ist mir klar. Ich habe allerdings keine Probleme damit bei sehr anspruchsvollen Spielen auf FullHD zu schalten oder auf etwas Details zu verzichten.
Der Plan war eigentlich jetzt eine Mittelklasse GPU zu kaufen und damit zumindest manche Spiele schon auf UHD spielbar zu machen und dann in 2-3 Jahren sowohl die GPU als auch den Monitor (auf 4k und 120Hz) upzugraden. Die Theorie dahinter war, dass es dann hoffentlich GPUs gibt die 4k schafenn und so ca. 500€ kosten.
Um eine fast 800€ Grafikkarte zurechtfertigen spiele ich einfach nicht genug. Den 4K Monitor habe ich auch nur, da die beim arbeiten für mich deutlich von Vorteil sind (mehr Platz).

Allerdings ist die Option, den i7 noch etwas zu behalten und dafür ne dicke GPU zu kaufen auch verlockend. Da bräuchte ich dann wohl nen Kühler in der Größenordnung eines Noctuas NH-D15, so einen wollte ich schon immer mal haben :D Da müssten dann so 4,3Ghz durchaus drinnen sein.

Wenn ich allerdings auf eine 5700XT kaufen würde, welches Modell würdet ihr empfehlen? Die Red Devil?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn du ein Mainboard mit Z-Chipsatz hast, kannst du es auf alle Fälle versuchen, als CPU-Kühler sollte auch der Brocken 3 / Mugen 5 reichen.
Wenn du mehr Kühlleistung möchtest, kannst du auch den Dark Rock Pro 4 nehmen, der nimmt sich zum Noctua NH-D15 nicht viel.

Die Kühler kannst du ja im nächsten System weiter nutzen, du verlierst bei dem Versuch also kein Geld.

Du kannst natürlich "nur" auf FHD spielen wenn es bei UHD eng wird, das ist durchaus eine Möglichkeit!

Bei der RX 5700XT finde ich folgende Modelle gut:
- MSI Gaming X
- PowerColor Red Devil
- Sapphire Nitro+

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten