• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue Zusammenstellung für Gaming und kreatives Arbeiten

DasKapital

Schraubenverwechsler(in)
Moin zusammen!
Nachdem ich vor gut 6 Jahren hier bereits sehr nett beraten wurde, möchte ich das Forum erneut nutzen, um mir eine neue Konfiguration zusammenzustellen :)

Zum Fragebogen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

- Ziemlich irrelevant denke ich, da ich sehr gerne ein komplett neuen Rechner aufbauen möchte.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

- 2x FullHD 60hz momentan. An sich würde ich gerne auf WQHD umsteigen, was jedoch auch eine Frage der Machbarkeit und Sinnigkeit mit meinem Budget ist.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

/

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

- Am liebsten möglichst zeitnahe, jedoch habe ich mir beim Durchlesen anderer Beiträge festgestellt, da momentan ein Warten auf neue Grafikkarten und/oder Boards empfohlen wird?

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

- Sollte es vom Budget passen, einen sinnigen PC für WQHD zusammenzustellen, wäre ich über Monitorempfehlungen dankbar :)

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

- Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

- Ich habe so an etwa 1200€ für den Rechner gedacht. Monitor(e) kommen extra hinzu, falls sinnig.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

- Ich arbeite viel mit Lighroom, Photoshop und Illustrator. Zukünftig soll auch noch ein wenig Videoschnitt hinzukommen, das aber nur hobbymäßig.
- Ich würde mit dem neuen PC gerne Red Dead Redemption 2 spielen können und auch die Möglichkeit haben, etwas anspruchsvollere Spiele (wenn auch nicht zwingend auf maximalen Einstellungen) in Zukunft spielen zu können. League of Legends, CS:GO und Konsorten liefen auch auf meinem alten PC ohne Probleme.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

- Eine ausreichend große SSD für das Betriebssystem, Programme und Spiele sollte definitiv dabei sein, ansonsten reichen wohl zusätzliche 1-2 TB an HDDs aus, da ich viele Dateien auslagern kann.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

- Ich brauche kein sonderlich fancy-aussehendes Gehäuse oder LEDs, aber wenn der PC recht leise wird, wäre mir das sehr recht :) Ansonsten bin ich gespannt auf Eure Vorschläge und bedanke mich schonmal!
 
Zuletzt bearbeitet:

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn du auf WQHD gehen möchtest könnte die 2060 Super etwas eng werden.
Für WQHD würde ich über eine 2070 Super oder 5700XT nachdenken (PowerColor Radeon RX 5700 XT Red Devil ab €' '399,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland oder KFA2 GeForce RTX 2070 SUPER EX [1-Click OC], 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (27ISL6MDU9EK) ab €' '519,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland)

Einsparen könnte man ggf bei der HDD/ Festplatte. Wenn du nur eine Platte zum auslagern möchtest, kannst du ggf aus deinem jetzigen Rechner die Platte übernehmen, trotz Wunsch alles neu zu holen.

Bei der CPU kann man auf den 3600 gehen AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed ab €' '164,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Dieser bietet ein deutlich besseres P/L
 

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ups, übersehen. Da hast du Recht. Sehe gerade das Videoschnitt &Co Hobbymäßig betrieben wird. Muss sich der Threadersteller mal durch den Kopf gehen lassen, was ihm sinnvoller erscheint :)
 
TE
D

DasKapital

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank euch beiden schon mal für die Zusammenstellung und die Vorschläge.
Was die CPU betrifft: Ich hab jetzt schon des öfteren gelesen, dass es sich lohnen würde, momentan den 3600er zu kaufen mit einem vernünftigen Board und dann, bei Bedarf und Laune, auf die 4000er Generation aufzurüsten. Demnach würde sich der Aufpreis für den 3700er nicht wirklich lohnen, zumal Videoschnitt momentan noch nicht das große Thema ist, oder?
Beim Thema Grafikkarte bin ich auch unschlüssig. Wie geschrieben, steht WQHD zur Debatte, aber auch nur, wenn ein passabler Bildschirm einigermaßen günstig zu bekommen ist. Habt ihr da noch Tipps, was es für einer werden könnte? Daran würde ich es wohl festmachen, ob es die 2060 oder die 2070 Super wird.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Ja, das geht natürlich auch. Der Ryzen 3600 ist ja auch keine schlechte CPU ^^

Als Monitor ist der LG UltraGear 27GL850-B ab €' '438,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland nicht schlecht...aber um die Panel Lotterie kommt man auch da nicht herum.
Wenn du noch mehr Shooter spielst ist ein TN auch nicht verkehrt: ASUS TUF Gaming VG27BQ ab €' '429,75 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland.

Ich finde auch den Gigabyte G27QC ab €' '369,89 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland interessant...gibt allerdings noch keine Tests dazu :ka:
 

Ru3bo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Einen guten Allrounder, der für die Features relativ billig ist, ist der Dell S2719DGF. Das ist ein 1440p/WQHD Monitor mit 144hz und Free Sync, ist jetzt aber nicht offiziell G-Sync Compatible. Eine andere günstigere Variante wäre der HP X27i, das ist ein IPS-Monitor auch mit Adaptive Sync. Das Design des X27i ist aber eher grün-schwarz anstatt einem durchgängigem grau oder schwarz.
Du kannst natürlich besser ausgestattete Modelle, mit z.B. einem IPS-Panel und einem besseren Featureset, wie den LG 27Gl850-B, der eine der High-End Modelle ist, nehmen.
 

hpeboris

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,
Eine Sache nicht aus den Augen verlieren wenn die alten full hd Monitore bleiben.
Neuere Grafikkarten haben oft nur z.b. 1xHDMI und 3xDP ausgänge. Wenn die alten Monitore nur hdmi haben gibts hier schon ein Problem.

Ist mir gerade selber passiert :-)
Also Ausgänge der grafikkarte berücksichtigen.
 

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Neuere Grafikkarten haben oft nur z.b. 1xHDMI und 3xDP ausgänge. Wenn die alten Monitore nur hdmi haben gibts hier schon ein Problem.

Prinzipiell richtig, solange es ein digitales Signal bleibt (z.b. hdmi und dp) kann man hier recht einfach mit einem Adapter arbeiten. Ist zumindest günstiger als 2 neue Monitore
 
TE
D

DasKapital

Schraubenverwechsler(in)
Auf die Anschlüsse für die Monitore habe ich ein Auge, das wird momentan auch über einen Adapter geregelt :)

Aktuell sieht die Zusammenstellung also wie folgt aus: Neuer PC Preisvergleich Geizhals Deutschland
Bei der Grafikkarte schwanke ich zwischen KFA2 GeForce RTX 2070 SUPER EX [1-Click OC], 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (27ISL6MDU9EK) ab €'*'519,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland und PowerColor Radeon RX 5700 XT Red Devil ab €'*'399,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Was ich so zum direkten Vergleich lese, nimmt sich die Leistung nicht viel, oder? Immerhin trennt die beiden Karten ein Preisunterschied von 120€, was doch gar nicht so wenig ist. Habt ihr da gute Argumente für/gegen die eine oder andere Karte?
Edit: Habe nochmal ein wenig mehr gelesen - die 2070 bringt ja doch etwas mehr Leistung bei weniger Verbrauch und vorallem geringerer Lautstärke. Das waren auch meine Kritikpunkte bei der jetzigen verbauten GPU von Radeon.

@Ru3bo: Danke für die Vorschläge! Der Dell Monitor sagt mir schon sehr zu, da ich bisher nur gute Erfahrungen mit deren Monitoren gemacht habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Das_Gnom

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Würde ich vom Monitor abhängig machen.

Freesync -> AMD
G-sync -> Nvidea
Gsync kompatibel: qual der Wahl

AMD: deutlich besseres P/L

Nvidea: 5-10% Mehrleistung bei höherem Preis, sollte eigenes streamen geplant sein eignet sich der encoder dafür, raytracing möglich dieses ist in der praxis aber nur ein nettes gimmik
 
Oben Unten