Neue Vega 56 oder altes Netzteil defekt?

raggner21

Kabelverknoter(in)
Hallo liebe Community,

ich habe seit etwa einer Woche das Problem, dass mein PC ständig abschmiert. Seit einer Woche habe ich auch die Vega 56 Pulse von sapphire in meinem System verbaut..

Es schmiert ca alle 2 Std in Assassins Creed Odyssey ab und alle 5 (!) Minuten in The Divison 2. Das Bild hängt sich dann 2 Sekunden auf wird dann Blau zeigt eine Fehlermeldung an und startet dann neu. Manchmal wird das Bild nach dem Freeze auch einfach Schwarz und startet ganz ohne Fehlermeldung neu.
Ich bekomm dann nach dem Neustart die Meldung dass AMD Wattman seine Einstellungen zurückgesetzt hat, obwohl ich (noch) nichts in den Wattman einstellungen umgestellt habe.

Das komische ist, woran ich auch verzweifel, dass der PC nur in Spielen abstürzt, obwohl die GPU auslastung nichtmal konstant auf 100% bleibt, sondern meist zwischen 60 - 100 % Schwankt (CPU ist ein Ryzen 5 1400 der die Grafikkarte ziemlich sicher etwas limitiert).

Mein Verdacht war, dass einfach das Netzteil (Bequiet 450 W Silber) zu schwach ist. Um mir das zu bestätigen wollte ich den PC auf 100% auslastung bringen, also: erstmal Powerlimit auf +50% geschraubt (dadurch zieht die GPU 225 Watt statt 180 bei 0%) und dann Furmark, Prime 95 und Memtest alles gleichzeitig laufen lassen.. GPU/CPU 100 % Ausgelastet Ram 95 % .. Temperaturen alle Okay zwischen 70 -85 Grad.. nach 10 Minuten hab ichs dann einfach wieder gelangweilt beendet.

Hab AMD's neusten und dann den empfohlenen Treiber ausprobiert, keine Auswirkung.
BIOS geupdated, keine Auswirkung.

ACHJA, wenn ich bei The Divison 2 auf DX 12 Rendering stelle, stürzte es (wieso auch immer) nicht ab.

Zu den Fehlermeldungen: Ereignisanzeige: "Kernel-Power" 41; Bluescreen: "Thread stuck in device driver" und einmal "Video tdr failure"

Bin echt am Verzweifeln, hat jemand eine Idee?


(Specs: CPU: AMD R 5 1400, GPU: Vega 56 sapphire, PSU: System Power 7 450Watt Silber Be quiet, Ram: 2x4 Gb, Windows/Treiber und Spiele auf SSD installiert)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wenn das Netzteil zu schwach ist hast du weder Freezes noch Abstürze oder Fehlermedungen. Wenn das NT zu schwach ist geht der PC hart aus. *Klack* Schluss.

Dein Problem kann zig Ursachen haben, dass es das Netzteil ist ist aber sehr unwahrscheinlich.
 
TE
TE
R

raggner21

Kabelverknoter(in)
Also wenn ich den PC unter Last bringe macht es irgendwann tatsächlich laut *Klack* aber ohne dass es abstürzt..

Ansonsten irgendeine Idee/ oder einen Vorschlag? Karte wieder zurück senden? xD
 

Dudelll

BIOS-Overclocker(in)
Hast du ne andere Gpu mit der du testen könntest ob damit alles läuft ? Ram läuft mit XMP, falls ja stell den mal auf Standard Settings, oder einfach über cmos reset alles auf standard, nur um sicherzugehen das es nicht daran liegt. Ansonsten gibt es letzte Zeit vermehrt Probleme mit einem Windows Update, hab leider grad nicht im Kopf welches das war. Das könnte man testweise auch mal runterwerfen und schauen obs daran liegt evtl..

Kann aber auch das NT sein, die System Power Serie ist eher für Office PC´s und dann auch noch 450 W ist für die V56 schon sehr sehr arg am Limit. Allerdings sollte deine Tortur mit Prime/Furmark dann auch gehörig Baden gehen eigentlich ^^. Kann aber sein das der Treiber Furmark erkennt und die Karte in dem Test nicht wirklich belastet, meine das es sowas mal gab mit Furmark, oder das Problem sind eher Lastwechsel die während der Torture Tests evtl. nicht auftreten weil alles durchgehend am Limit läuft. Ist aber nur Spekulation. Komplett ausschließen würd ich aber nicht das es am NT liegen könnte.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Also dein Netzteil ist so oder so nicht für einen Gaming cpu geeignet, erst recht nicht für eine Vega.
falls du dein System übertaktet hast können die Probleme auch daher kommen, auch was die Wiederherstellung des wattman angeht. Noch dazu ist dein ram mit 8gb auch unterdimensioniert, 16gb gibt es schon für rund 100€.
 
TE
TE
R

raggner21

Kabelverknoter(in)
Das mit den Lastwechsel und den daraus resultierenden Peakströmen habe ich glaube ich schon häufiger im Zusammenhang mit der Vega gelesen, das ist ein guter Punkt.

Übertaktet hatte ich die CPU von 3200mhz auf 3400mhz so zum ausprobieren via Knopfdruck (da gabs so nen "boost" button im Bios). Windows wollte dann aber nicht mehr hoch fahren dann hab ich den wieder aus gemacht xD

Ansonsten halt nur die Vega undervoltet und getestet ob es funktioniert wenn letztlich weniger verbraucht wird durch die Graka. (Lustigerweise schnitt die Graka im Firestrike am besten ab mit 980mV Statt 1200.. das waren einfach 220mV weniger, also schonmal krass wie die Karte so drauf ist.)

Wenn ich das so lese denke ich dass ich sowieso nicht um ein Netzteil rum komme.. also werd ich mir das mal holen.
Ist das Pure Power 11 600 Watt (Modular für 82 Euro auf Amazon) empfehlenswert?

Das ein Windows update schuld sein könnte behalte ich mir mal im Kopf und forsch morgen mal nach.

Danke euch
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde eher 600+ Empfehlen, weniger wegen der Karte aber wer weiß was noch kommt mit den neuen Prozessoren mit drölf Kernen. Da ist etwas Puffer sinnvoll wie ich finde.
 
A

Alabamaman

Guest
Wenn man die Vega optimiert brauch die doch nur noch 150-180Watt oder hab ich euch da falsch verstanden :P Das restliche System braucht auch ca. 150-180Watt da sind wir bei 300-360Watt für das ganze System. Da sollte ein 550Watt Netzteil easy reichen.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn man die Vega optimiert brauch die doch nur noch 150-180Watt oder hab ich euch da falsch verstanden :P Das restliche System braucht auch ca. 150-180Watt da sind wir bei 300-360Watt für das ganze System. Da sollte ein 550Watt Netzteil easy reichen.

+100Watt Spikes +100Watt Reserve Overclocking und +100Watt Reserve aufrüsten Zukunft.
 
TE
TE
R

raggner21

Kabelverknoter(in)
Sorry füt die erneute frage, das Pure Power 11 600 Watt CM für 82 Euro wolltet ihr mir abraten. Allerdings gibt es das grad für 60,99 inkl Versand Auf Notebooksbilliger.
Ist dem immernoch abzuraten?
 

Greenalpha

Schraubenverwechsler(in)
Ich hatte mit meiner neuen Vega 56 exakt das gleiche Problem. Treiberwechsel, Herumschrauben an Taktraten, Spannung etc. hat alles nichts gebracht. Die Lösung war am Ende, den Quickstart von Windows über die Energieoptionen auszuschalten. Tada - die Karte läuft seitdem ohne Probleme. Solltest du in jedem Fall mal ausprobieren.
Das Netzteil wird es vermutlich nicht sein, auch wenn es hier wie in gefühlt 99% aller Hardware-Problemthreads sofort genannt und zu einem Neukauf geraten wird...
Ich hoffe das hilft, bin seit Jahren stiller Mitleser und hab mich nun extra dafür mühevoll registriert, also wehe nich ... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten