• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue Infos/Tests/Reviews zum Calyos NSG S0? | Update

Guru4GPU

BIOS-Overclocker(in)
Als Silent PC Fan war ich natürlich begeistert als Calyos auf der Computex 2017 das NSG S0 vorgestellt hat, und später auf Kickstarter eine Spendenkampagne gestartet und nach sehr kurzer Zeit erfolgreich beendet wurde.

Nur herrscht seit Ende der Computex 2017 völlige Funkstille, weder auf YouTube noch irgendwo anders im Internet gibt es etwas Neues zum NSG S0. :huh:

Weder einen Test, ein Review oder Videos/Posts irgendwelcher Art habe ich seit den letzten 9 Monaten gesehen, das einzige das ich weiß ist dass man das Gehäuse auf fanlessfan.com kaufen kann ... :hmm:

Hat vielleicht irgendjemand was neues zu dem Thema das ich übersehen habe?

Gruß :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Guru4GPU

Guru4GPU

BIOS-Overclocker(in)
AW: Neue Infos/Tests/Reviews zum Calyos NSG S0?

Nope aber interessiert mich auch.

Some (bad) info in french hardware magazine : calyos

So wie es aussieht haben 1. mehrere Calyos angestellte die Firma verlassen, und 2. die Entwicklung/Produktion ist teurer als erwartet ... :hmm:

Hier der von Google Übersetzer übersetzter Artikel der Französischen Zeitschrift:

"Calyos verfügt über eine besonders effiziente Dissipationstechnologie, die wir im Detail testen konnten. Ich hatte sogar die Räumlichkeiten des Unternehmens in Charleroi, Belgien, besucht, um das alles genauer zu sehen. Leider, wenn die Technologie existiert, scheint es, dass erratische strategische und kommerzielle Entscheidungen alysos sinken. Ein Teil des Entwicklungsteams hat gerade das Unternehmen verlassen und die Zukunft des Consumer-Bereichs scheint "in großen Schwierigkeiten zu sein. Die erste Box, die vor einem Jahr von Kickstarter finanziert wurde - und die letzten August geliefert werden sollte - in der Tat die Kosten: die Verzögerungen akkumulieren (Calyos spricht heute Gerüchte über die Aufgabe, die sogar im September 2018 bestenfalls regelmäßig auftreten) und ..."
 

mgutt

Kabelverknoter(in)
Im Dezember gab es ein letztes Update vom Hersteller, dass sie Probleme bei der Umsetzung haben wegen zu hoher Kosten und die Teile entsprechend anpassen wollen. Außerdem waren sie mit der Kühlleistung der CPU nicht zufrieden:
NSG S0: World's First Fanless Chassis for High Performing PC by Calyos™ >> NSG-S0 Update — Kickstarter

Ich glaubte aber von Anfang an nicht, dass das Teil lautlos sein kann. Das blubbert oder wabert sicher irgendwas.

Woanders habe ich gelesen, dass ein Teil der Mitarbeiter zu Monsterlabo gewechselt haben soll und die haben ja jetzt ein eigenes "passives" Gehäuse:
http://www.pcgameshardware.de/Gehae...t-ausgereift-ab-369-Euro-erhaeltlich-1272893/

Das Teil scheint auch zu kommen, denn es wurde hier schon getestet:
[TEST] The First par MonsterLabo | modding.fr

Es kann passiv mit einer GTX 1060 laufen. Im Grunde auch mit einer GTX 1080, aber die ist dann am Hitzelimit. Daher kann man wohl ganz langsam einen Noctua laufen lassen und es bleibt trotzdem lautlos. Mit 429 € leider nicht ganz billig, aber ich finde die Bauweise gut, da die GPU nicht die CPU aufheizt. Allerdings geht es nur mit Mini ITX Boards und wenn ich das richtig verstanden habe, dann hält das Mainboard nur an den 4 Kühlerpunkten in der Luft. Also mega gefährlich beim Transport.

Den intelligentesten Aufbau findet man immer noch beim Airtop2, wo die GPU hinter dem Mainboard liegt (per Riser Kabel dorthin versetzt) und beide separate Kühlkörper besitzen. Außerdem nutzt das Airtop2 ein externes Netzteil. Man hat also alle drei Hitzequellen komplett auseinander liegen. Dummerweise hat man allerdings beim Airtop2 verschlafen mit Universalteilen zu arbeiten und es ist deswegen sauerteuer (mind. 1800 €) und man hängt jetzt beim i7-7700 fest, da man vermutlich zu viele sonderangefertigte Mainboards im Lager liegen hat. Selbst die verbaute GTX 1060 wurde nachträglich gebohrt, umgelötet und mit einem aufwendigen Kupferaufsatz versehen. Da hätte man sich lieber bei HDPlex was abschauen sollen, wo man sich den Kühlaufsatz selbst zusammenschraubt und durch das Versetzen der Heat Pipes eine ausreichende Kompatibilität erreicht:
HDPLEX 2nd Gen H5 Fanless PC case

Fazit: Eigentlich taugt nichts so richtig. Mir juckt es ja in den Fingern selbst was zu bauen. Also im Stil vom Airtop2, nur eben mit Standard Micro-ATX/Mini-ITX Kompatibilität und der Möglichkeit möglichst jede Grafikkarte verbauen zu können. Das kann doch nicht sooo schwer sein ^^
 
Oben Unten