• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue Hardware: CPU Led leuchtet beim Start kurz bevor PC abschaltet

JoeAge

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Community,

ich habe heute versucht neue Hardware einzubauen und habe folgendes Problem:

Ich drücke den Power-Button und der PC geht nach einer Sekunde an. Dabei leuchtet die CPU Led des Mainboards und der Rechner geht sofort wieder aus.

Nun hab ich viele Foren-Einträge ohne Lösung gelesen und will einiges vorwegnehmen.

Es sind keine Pins im Sockel des Motherboard verbogen. Ich habe keinen 8 Pin CPU-Strom Stecker, allerdings zwei 4-Pin für diesen Zweck. Ich habe zum Testen die zwei 4-Pin Stromversorgungen des CPU entfernt und hoppala: Der PC bleibt an und die CPU Led leuchtet dauerhaft, wie zu erwarten.

Im Betriebshandbuch ist lediglich erwähnt das die CPU nicht erkannt bzw. Defekt ist.

kommen wir zu meinen Specs:
MSI Z270 Gaming M3 Sockel 1151 - Neu
Intel i5-8600k Sockel 1151 - Neu
GTX 1060 6GB
G.Skill Ripjaws F4-3200C16D-16GVK - Neu
(16GB PC 3200 (CL16 2x 8GB) DDR4)
Thermaltake TR2-530AH2NSW 530W
Samsung SSD 850 Evo Pro 256GB
1 Tb HDD, CD-BRENNER

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Zurzeit sehe ich bereits eine Reklamierung des Mainboards kommen.
 

Anhänge

  • 1527975186631398278286.jpg
    1527975186631398278286.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 83
  • 15279753557871510207415.jpg
    15279753557871510207415.jpg
    2 MB · Aufrufe: 58
TE
J

JoeAge

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die schnelle Antwort! Da hätte ich wohl beim Kauf besser aufpassen sollen. Bisher musste man ja nur auf den Sockel achten ':D
 

Renax

PC-Selbstbauer(in)
Das Netzteil sollte dringenst mit ausgetauscht werden, erstens alt und zweitens hardwaregefährlich (s. Netzteilthread).
Das bitte nicht auf die leichte Schulter nehmen...
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Und wieder ein neues Opfer, langsam kann ich diese Unfähigkeit von Intel nicht mehr lesen.
kleiner tip schick den Müll zurück und Kauf die ein anständiges ryzen System, da gibt es nicht diese verarsche am Kunden nicht.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Ist doch war, warum macht Intel das so? Eine abweichende Sockel Bezeichnung wie 1151-2 oder 1151-C zb wäre doch nicht so schwierig gewesen und mit solcher gäbe es garnicht dieses Durcheinander. Aber irgendwie spiegelt das auch die aktuelle Gesamtsituation bei denen wieder.
 

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
Ist doch war, warum macht Intel das so? Eine abweichende Sockel Bezeichnung wie 1151-2 oder 1151-C zb wäre doch nicht so schwierig gewesen und mit solcher gäbe es garnicht dieses Durcheinander. Aber irgendwie spiegelt das auch die aktuelle Gesamtsituation bei denen wieder.

Mensch wie soll Intel dann noch was verdienen? Denk doch mal nach! Sie mussten doch wegen Ryzen die Preise der Sechskerner anpassen. Ist doch dem Kunden nich zuzumuten, dass Intel zulässt dass man sein Mainboard länger als 2 Jahre Behält. *Ironie Off*

Ne mal ehrlich, Intel bringt gute Leistung und man kann an und für sich nichts sagen, ich mag Intel rein aus Hardwaresicht.

Die Unternehmenspolitik ist eben... sehr Gewinnoptimiert. Sie haben wieder Konkurrenz und müssen jetzt auf andere Art und Weise die Marge einbringen.

Dass Sie dies so lösen, nunja für mich ein Grund mehr nur auf Ryzen zu setzen, auch wenn ein 8700K reizt :ugly:
 
TE
J

JoeAge

Schraubenverwechsler(in)
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr könnt mir noch einmal helfen.

Ich hab das Mainboard natürlich zurückgeschickt und heute ist es wieder bei mir eingetroffen mit einem Brief in dem steht das eine Rückerstattung nicht möglich ist, da der Sockel beschädigt wurde.
Nun wurden mir per e-Mail Bilder des Sockels geschickt in dem eindeutig ein PIN fehlt (Bilder unten angehängt).

Ich bin mir sicher das Board nicht selbst beschädigt zu haben.

Ich habe daraufhin mein selbst geschossenes Bild zum Verkäufer geschickt und in nachfolgender e-Mail folgende Antwort erhalten:

//
hallo herr ...

danke für die email

ich selbst habe eben nochmal mit den kollegen gesprochen. das mainboard erzeugt sofort einen
fehler beim test und nur ein klitze kleines verbogenes PIN erzeugt dieses. in ihrem falle ist es sichbar auf dem foto

es ist für uns ein riesen aufwand und uns wäre es wirklich lieber wenn alles in ordnung wäre, aber wir können
das mainboard so nicht wieder verkaufen und der hersteller lehnt das auch wegen fremdverschulden ab

sorry, ist aber wirklich so und ich habe mir selber den vorgang nochmal angeschaut

...
\\

Welche Möglichkeiten habe ich jetzt noch eine Rückerstattung zu erwirken?
 

Anhänge

  • IMG_9138.jpg
    IMG_9138.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 78
  • IMG_9140.jpg
    IMG_9140.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 53
  • IMG_9141.jpg
    IMG_9141.jpg
    680,8 KB · Aufrufe: 71

_Berge_

BIOS-Overclocker(in)
Wenn ich die Bilder direkt vergleiche sehe ich auf dem Bild von dir 02.06.18 keinen verbogenen Pin.


Den Sockelschutz hast du aber wieder drauf gesetzt als du das Board zurückgeschickt hast?

Kann dir nur den Tipp geben dich nicht unterbuttern zu lassen
 
TE
J

JoeAge

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,
ich hab es auf sich beruhen lassen da sich der Händler nicht mehr gemeldet hat und mir das ASRock 90-MXB630-A0UAYZ und die neue Generation von Thermaltake Berlin gekauft.

Bevor ich den nächsten Fehlkauf tätige wollte ich noch fragen:

Ist eine Samsung MZ-V7E500BW 970 EVO mit dem ASRock Mainboard kompatibel?
 
TE
J

JoeAge

Schraubenverwechsler(in)
Ich erhoffe mir in 10s zu Booten sowie eine verbesserte Star Citizen Performance als auch schnellere Ladezeiten in allen anderen Spielen.
 
TE
J

JoeAge

Schraubenverwechsler(in)
Was unterscheidet sich denn z.B. beim Thermaltake vom Corsair Veangence. Bisher bin ich zufrieden, wie auch die letzten 5 Jahre mit meinem vorherigen.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Was unterscheidet sich denn z.B. beim Thermaltake vom Corsair Veangence. Bisher bin ich zufrieden, wie auch die letzten 5 Jahre mit meinem vorherigen.
Technik.
Da ist Thermaltake ein kompletter Reinfall.
Ist ja auch logisch, denn irgendwo müssen die Preise ja herkommen.

Dem Vengeance würde ich heute das BeQuiet Pure Power 10 vorziehen.
 
TE
J

JoeAge

Schraubenverwechsler(in)
Ok, angenommen ihr würdet eine neue Festplatte kaufen um einen zweiten PC für eure Freundin aufzubauen. Würdet ihr euch eher eine Samsung oder Crucial SSD oder eben weil ihr bock drauf habt oben genannte M.2 SSD kaufen?

1TB Samsung 860 EVO 200,-
500 GB M.2 163,-
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Ok, angenommen ihr würdet eine neue Festplatte kaufen um einen zweiten PC für eure Freundin aufzubauen. Würdet ihr euch eher eine Samsung oder Crucial SSD oder eben weil ihr bock drauf habt oben genannte M.2 SSD kaufen?

1TB Samsung 860 EVO 200,-
500 GB M.2 163,-

Ich würde die Crucial MX500 nehmen, da sie um einiges günstiger und nicht wirklich schlechter ist.
Mal zum Vergleich: Bei Mindfactory kostet eine MX500 1TB 178€, eine 860 EVO 206€, also fast 30€ mehr.
In Sachen Leistung findet sich der Unterschied dagegen im einstelligen Prozentbereich.

M.2 SSD sind ein nice 2 have, bringen aber im Alltag (Surfen, Office, Zocken) nicht wirklich Vorteile.
Wenn man unbedingt eine will, kann man sie sich kaufen, ich würde aber eine SATA SSD mit mehr Speicherplatz bevorzugen.

Es ist eigentlich relativ egal, ob man CM hat oder nicht.
Bis auf 1 oder 2 Kabel sind ohnehin alle Kabel für den Betrieb eines Systems notwendig.
 
Oben Unten