• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue Grafikkarte: Spiele/Anwendungen stürzen ab (RTX 2060 OC Edition 6 GB)

GClaudius

Schraubenverwechsler(in)
Liebes PCGHX-Forum,

Ich habe mir eine neue Grafikkarte zugelegt und diese am Wochenende eingebaut. Vor dem Ausbau meiner alten Grafikkarte (GTX 1650 4gb) hatte ich mit Hilfe des Cleaning-Tools DDU im abgesicherten Modus die alten Grafikkarten-Treiber deinstalliert/entfernt.
Bei der neuen Grafikkarte handelt es sich um eine RTX 2060 OC Edition mit 6GB. Der Einbau hatte wunderbar funktioniert. Ich hatte mir im Vorhinein bei meinem Hersteller versichern lassen, dass die Grafikkarte in das Gehäuse passt und mein Netzteil bzw. die übrigen Komponenten mit der Karte "harmonieren". Den Bottleneck-Check mit CPU und GPU hatte ich auch "gecheckt" und das Ergebnis war super.
Nach dem erfolgreichen Einbau der Grafikkarte hatte ich den neuesten NVIDIA-Treiber installiert und meine Einstellungen vorgenommen.

Meine verbaute Hardware:

  • Prozessor (CPU): AMD Ryzen 5 2600X; 3600 MHz; 6 Kerne
  • Arbeitsspeicher (RAM): 32 GB DDR4 G.Skill RipJaws V
  • Mainboard: MSI A320M-A PRO MAX
  • Netzteil: Xilence Performance X Serie XN071 550 Watt 80+ Gold rot/schwarz
  • Gehäuse: Aerocool Cylon RGB Front
  • Grafikkarte: RTX 2060 (neue); GTX 1650 (alte)
  • HDD / SSD: Solid State Disk Emtec 240GB
Den Computer hatte ich mir vor einem Jahr zugelegt und dieses Jahr angefangen, ihn etwas aufzurüsten. Mir ist bewusst, dass beispielsweise das Mainboard und Gehäuse eher untere Preisklasse sind, aber daran sollte es mMn nicht liegen.

Zum Problem:
Beim Start von Spielen stürzen die Anwendungen nach kurzer Zeit ab, ohne es ins Menü zu schaffen – und "lande" wieder auf meinem Desktop – teils mit Fehlermeldung, teils ohne.
Videos über Youtube (beispielsweise) anschauen, stellt kein Problem dar. Obwohl ich gestern feststellen musste, dass mein Computer leicht ins rödeln kam, wenn ich schnell vorspulen wollte. Dabei handelte es sich um HD-Videos.

Welche Schritte habe ich bereits unternommen?
Ich habe mehrere Male die neue mit der alten Grafikkarte ausgetauscht, samt Treiber deinstallation bzw. neuinstallation. Mit der alten Grafikkarte läuft alles nach wie vor einwandfrei. Die neue sowie die alte Grafikkarte sind stets richtig eingebaut: sie rastet ordnungsgemäß im PCI-Slot ein und der 8-Pin-Stecker steckt in der RTX.

Danach habe ich angefangen zu recherchieren – und folgende Programme runtergeladen:

/ MSI Afterburner: Die Grafikkarte wird gefunden und die Werte scheinen "normal" zu sein. Das einzig merkwürdige ist, dass mir bei der Volt-Anzeige eine 0 (null) angezeigt wird. Aber das scheint wohl ein Anzeigefehler seitens MSI Afterburner zu sein? Ich hatte dazu ein paar Threads im Internet gefunden.
/ CPU-Z: CPU-Z hatte ich mir eigentlich runtergeladen, um zu sehen, was für eine BIOS-Version ich nutze. Aber unter dem Reiter "Graphic" wird mir meine RTX 2060 auch angezeigt.
/ MSI Kombustor: Auf Rat eines Freundes habe ich mir diese Software runtergeladen, um die Grafikkarte einem Stresstest zu unterziehen. Die Software stürzte aber leider (genau wie die Spiele) nach kurzer Zeit ab.

Zuletzt bin ich ins BIOS, um zu schauen, ob die GPU dort angezeigt wird – leider erfolglos. Meine neue GPU wird mir nicht im BIOS angezeigt, bzw. es fehlt der Reiter GPU komplett.

Welche Schritte habe ich noch NICHT unternommen?

/ Windows-Neuinstallation:
Ich sehe momentan noch keinen Grund, Windows neu zu installieren.
/ BIOS-Update: Ich habe gelesen, dass dieser Schritt in manchen Fälle helfen könnte. Ich habe aber auch gehört, dass es sich meistens für ältere Mainboards empfiehlt? (mein Computer ist wie oben geschrieben erst ein Jahr alt).
/ Neuinstallation von Games: Diesen Schritt sehe ich momentan auch für nicht notwendig, weil mit der alten Grafikkarte alles einwandfrei funktioniert.

Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende, gehöre aber auch eher zu der "seit 18 Jahren Computerspiele spielen, aber keine Ahnung von Hardware haben"-Fraktion.

Ich freue mich über eure Hilfe!
Liebe Grüße
GClaudius
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
/ BIOS-Update: Ich habe gelesen, dass dieser Schritt in manchen Fälle helfen könnte. Ich habe aber auch gehört, dass es sich meistens für ältere Mainboards empfiehlt? (mein Computer ist wie oben geschrieben erst ein Jahr alt).
Es ist egal wie alt die Hauptplatine ist, das spielt bei Fehlern keine Rolle.
Probiere es doch einfach aus, schaden wird es garantiert nicht, im schlimmsten Fall hast du etwas Zeit verschwendet, aber selbst das muss man positiv sehen, du hast eine Fehlerquelle ausgeschlossen.
Fehler können immer wieder in BIOSe sein, egal ob Beta oder Finale Versionen, ich hatte schon Beta Versionen die weit stabiler und ausgereifter waren als so manche Finale Versionen.
Formatiere einen USB Stick auf FAT32, lege das entpackte (neueste) BIOS auf den Stick, gehe mit angeschlossenen Stick ins BIOS, dort ist irgendwo eine Funktion die sich mit dem aktualisieren des BIOS beschäftigt, das dauert alles rund 5minuten.
 
TE
G

GClaudius

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die Rückmeldung.
Gibt es eine genaue Anleitung, wie man einen USB Stick auf FAT32 formatiert, bzw. woher ich das neueste BIOS bekomme?
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Im groben habe ichs dir schon im letzten Beitrag geschrieben.
Auf der Herstellerseite musst du dies laden:
MSI bietet schriftlich oder in einem Video selbst eine Anleitung wie dies geht:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Formatieren kannst du entweder bei Dieser PC, mit einem Rechtsklick auf Formatieren gehen beim jeweiligen Stick, oder in der Computerverwaltung-> Datenträgerverwaltung.
 
TE
G

GClaudius

Schraubenverwechsler(in)
Edit: Ich habe gerade eine Anleitung bei Chip.de gefunden, bei der man BIOS mit dem MSI Live updater updated. Wäre das auch eine Möglichkeit?
Super, vielen Dank! :)
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Machs bitte so wie ich sagte, beziehungsweise wie es MSI selbst empfiehlt.
Das mit einer Software unter Windows geht zwar, aber das baut nur eine zusätzliche mögliche Fehlerquelle ein, da habe ich schon einige "Genies" erlebt die ihren PC geschrottet haben, weil sich ihr PC aufhing.
 
TE
G

GClaudius

Schraubenverwechsler(in)
Okay, verstanden.
Eine letzte Frage: Im Video von MSI steht nichts von USB-Stick auf FAT32 formatieren. Kann ich also einfach einen (leeren) USB-Stick dafür benutzen?
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Das mit Fat32 sage ich deshalb, weil dies ein Format ist was alle immer lesen können, jeder Mainboardhersteller.
Selbst System übergreifend kann dies gelesen werden, also von Windows zu Linux zu MacOS.
Es kann sein, wenn der Stick auf etwas anderes Formatiert ist, zb NTFS, dass der Stick im BIOS nicht sauber erkannt wird.
 
TE
G

GClaudius

Schraubenverwechsler(in)
Super, vielen Dank – wieder etwas gelernt.
Ich werde das Update gleich mal ausprobieren und danach Bescheid geben! :)
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
teils mit Fehlermeldung
Welche Fehlermeldungen wären das denn?
Und was sagt der Windows Zuverlässigkeitsverlauf?

Netzteil: Xilence Performance X Serie XN071 550 Watt 80+ Gold rot/schwarz
Dürfte eigentlich nicht dieses Fehlerbild erzeugen, aber das Netzteil ist natürlich crap...

Wie entwickeln sich die Temperaturen deiner "neuen" Grafikkarte unter Last? (erstes Indiz: es wird laut)
den neuesten NVIDIA-Treiber installiert und meine Einstellungen vorgenommen.
Welche Treiberversion genau und vor allem: Welche "Einstellungen" hast du vorgenommen?

PS: Welche Grafikkarte es genau ist, wäre auch interessant zu wissen.

OH! PPS: Willkommen im Forum! :D
 
TE
G

GClaudius

Schraubenverwechsler(in)
Zu den Temperaturen: Ich höre, wie die Grafikkarte anfängt zu arbeiten, sobald ich eine Anwendung/Spiel starte.
Temperaturen habe ich noch nicht genau überprüft, weil die Anwendungen kurz nach dem Start wieder schließen / sich aufhängen.

Die genaue Treiberversion kann ich gleich mal prüfen. Ich habe die über die NVIDIA-Seite gezogen, unter Angaben meiner Grafikkarte:
GeForce RTX 2060 VENTUS XS OC Edition 6 gb.


Fehlermeldung bei beispielsweise Escape from Tarkov: Unity 2018.4.28f1_1d97ad6a4ed1


Und die Einstellungen beziehen sich nur auf Dinge wie VSync aus, immer maximale Leistung etc.
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
2020/12/07 33554432 E7C52AMS .280 (wenn ich da drauf klicke, kommt die Meldung, ob ich diesen File booten möchte).
Hast du da denn spaßeshalber schon mal mit "Ja" oder "Yes" geantwortet? :ugly:

Ich habe die über die NVIDIA-Seite gezogen
Dann sollten die Treiber auch passen :daumen: Hauptsache du hast da keine Treiber von Windows Update installiert.

Fehlermeldung bei beispielsweise Escape from Tarkov: Unity 2018.4.28f1_1d97ad6a4ed1
Einzelne Spiele können natürlich immer mal wieder fehlerhaft sein.
Wie ist das in anderen Spielen oder eben generell im Windows Zuverlässigkeitsverlauf? (Einfach mal so ins Startmenü tippen -> Enter drücken -> uns Bilder/screenshots zeigen)
 
TE
G

GClaudius

Schraubenverwechsler(in)
Jap, sorry. Das Thema mit dem BIOS Flash hat sich erledigt. Ich war nur verwirrt, weil nicht der Name meines USB-Sticks, sondern der Hersteller-Name angezeigt wurde (wie gesagt, ich bin ein ziemlicher Newbie, was das alles angeht).
Ich habe BIOS jetzt (hoffentlich) erfolgreich abgeschlossen. Ich bin zwar nicht im BIOS gelandet wie in dem MSI-Video, aber mein Computer hat wieder neugestartet.

Ich habe es bis jetzt mit CS:GO, EFT und Pubg getestet. CS:GO und Pubg gibt’s keine Fehlermeldung und bei EFT wird mir die genannte FM angezeigt.
Mit meiner alten Grafikkarte funktionieren alle Spiele einwandfrei. Deswegen hatte ich bis jetzt von einer Neuinstallation abgesehen.

Den Zuverlässigkeitsverlauf starte ich gleich nach einem Spiel-Test.
Der Spiel-Test lief leider wieder ohne Erfolg.
Anbei das Bild vom Zuverlässigkeitsverlauf.
 

Anhänge

  • Screenshot (1).png
    Screenshot (1).png
    137,1 KB · Aufrufe: 24
Zuletzt bearbeitet:
TE
G

GClaudius

Schraubenverwechsler(in)
Der Zuverlässigkeitsverlauf bzw. mein Screenshot war wahrscheinlich nicht sonderlich aufschlussreich?

Mal eine blöde Frage hinterher: Wäre es denn möglich, dass die Karte defekt ist? Oder würde man das an anderer Stelle dann direkt merken? Wie beispielsweise beim Booten des Computers, oder generell bei der Bildausgabe (die bis auf gewisse Spiele/Anwendungen funktioniert)?
Einen zweiten Rechner, an dem ich die GPU testen kann, habe ich leider auch nicht zur Hand.
 
TE
G

GClaudius

Schraubenverwechsler(in)
Stromkabel der Karte?
Ich habe die Karte ordnungsgemäß in den PCI-Slot eingesteckt und das Kabel mit dem 6+2er-Pin in meine Grafikkarte gesteckt.
Aus meinem Netzteil kommt ein 2-Köpfiges Kabel ... mit jeweils einem 6+2er Pin für die GPU.

Hab ich irgendwas grundlegendes übersehen?
 
TE
G

GClaudius

Schraubenverwechsler(in)
Gäbe es noch eine Möglichkeit zu prüfen, ob die Grafikkarte defekt ist? Außer den Einbau in einen anderen Computer?
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Hast du die Karte gebraucht gekauft, oder in einem Geschäft?
Ich würde sie in ein Geschäft bringen die auch Reparaturen anbietet, dort kann man wenigstens eruieren ob die Karte defekt ist.
 
TE
G

GClaudius

Schraubenverwechsler(in)
Gebraucht von einem Freund. Die Karte hat auch noch Garantie (mindfactory).
Aber das merkwürdige ist, dass die Grafikkarte bei meinem Kumpel reibungslos lief.
Deswegen bin ich so verwirrt, bzw. habe mir extra ein neues NT besorgt..
 
Oben Unten