Neue AIO ? CPU 100 °

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die Pumpe müsste über 2000 U/min an Drehzahl anzeigen.

Die muss wie bereits geschrieben auch mit voller Drehzahl eingestellt sein und auch auf DC, für Spannungssteuerung. Sonst kann es passieren, dass sie zu wenig Spannung abbekommt und nicht anläuft. Die Pumpe ist so leise, dass du sie weder hören, noch spüren kannst. Im Sichtfenster der Pumpe solltest du sie aber drehen sehen.

Die kann auch an einem Lüfteranschluss drauf, da sie nicht viel Spannung benötigt, reicht es auch schon aus. Diese speziellen Pumpenanschlüsse sind meist nicht geregelt und führen mehr Amper, da Pumpen meist mehr Spannung ziehen.

Du kannst auch ins Bios gehen, so schnell wird dein Prozessor nicht überhitzen und selbst wenn wird er herunter takten und ggf. sogar Notabschalten. Beschädigen wirst du jedenfalls nichts, läuft die Pumpe ein paar Minuten nach dem Einschalten noch nicht.

Bitte die Kabeln aber nicht mit den RGBs verwechseln.

Was mit RGBs zu tun hat, hat immer direkt ein Splitter mit dran, damit von einem raus und vom anderem wieder ein Kabel reingesteckt werden kann. Denn beim RGB wird immer von einem Kabel das Signal empfangen und dann an das nächste Teil weiter abgegeben. Der Lüfteranschluss ist dann an jedem Lüfter und auch an der Pumpe einzeln ohne Splitter separat vorhanden. Nur unterscheiden sich diese Stecker. Bei der Pumpe ist es einer mit 3-Pin und an den Lüfter auch jeweils einer mit 4-Pin.

Am Controller sehe ich auf dein Video ist separat noch ein 12v Anschluss für die Pumpe mit dabei. Das würde auch gehen, aber der Stromkabel vom Netzteil muss dann natürlich am Controller eingesteckt sein. Aber wie bereits geschrieben, kannst diesen Stecker einfach an einem Lüfteranschluss des Mainboards auch einstecken.

Am Controller eingesteckt muss natürlich nichts im Bios was eingestellt sein, weil es die Spannung direkt vom Controller bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Nochmal das ganze und bewahre Ruhe und versuche alles in seinem Bestandteil zu verstehen.

1. Der Controller hat nur mit der Regelung der RGB Beleuchtung was zu tun. Nichts mit der Drehzahl der Lüfter selbst. Dort ist auch eine Steckverbindung mit Pumpe vorhanden. Dieser Controller ist aber nur optional. Steckst du hier die Pumpe ein, dann wird dir dein System auch keine Drehzahl ausgeben, weil der Controller keine Verbindung zum System aufbauen kann. Die Pumpe wird dann halt mit 12v mit Spannung versorgt.

Den Controller kannst aber komplett weglassen, weil du diesen normalerweise nicht brauchst.

2. Lüfter haben einen Lüfterkabel dran, wie es sie schon immer gab.
In diesem Fall per PWM, also 4-Pin. Hierzu sollte auch ein Splitter mit dabei sein, damit beide Lüfter zusammen an den CPU-Fan angeschlossen werden. Damit würden sich dann die Lüfter drehen, aber die RGBs würden nicht leuchten, weil sie separat noch zusätzlich angeschlossen werden.

3. Die Pumpe hat ein 3-Pin Lüfteranschluss.
Dieser kann entweder über den RGB Adapterkabel des Controllers mit 12v versorgt werden oder direkt an einem Lüfteranschluss des Mainboards angeschlossen werden. Übers Mainboard kannst dann im Bios auch die Drehzahl dazu sehen und auch auf 100% Drehzahl und DC Spannung einstellen. Die RGBs davon werden damit auch noch nicht leuchten. Im Sichtfenster kannst auch reinschauen und ggf. das kleine Pumpenrad drehen sehen, da die Pumpe sehr leise ist und kaum zu hören ist.

4. RGBs...
Für RGBs geht immer ein Kabel egal ob Lüfter oder Pumpe ab. An jedem Kabel ist ein Splitter am Ende mit dran. Eines Weiblich, eines Männlich. Es ist eine Reihenschaltung, so das ein Kabel zum nächsten Lüfter eingesteckt wird und davon dann weiter zu Pumpe. Dann hast du am Ende noch ein Kabel frei und daran wird entweder das Kabel zum Controller angeschlossen oder das Kabel zum Mainboard. Zum Mainboard müsste auch ein Adapter beiliegen, da der Stecker etwas anders aussieht.
 
TE
TE
H

HORICAN

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sooo :)
Also die Pumpe scheint zu laufen leuchtet aber nicht Temperaturen so 40-50 grade unter Idle und bei einer schnellen Runde Tarkov. (Steckt in CPU Fan)

Das Adapter Kabel (y) habe ich gefunden !
Habe das 4 polige weiblich in Pump Fan gesteckt und dann auf der anderen Seite gibt es 2 Stecker beide männlich 4 Polig und 2 Polig dann NA und dann 1 pol diese Kabel mit den Lüftern verbunden und trotzdem dreht sich nichts an den Lüftern Bios auch alles auf max Speed gestellt doch da passiert auch nichts

Habe ich die Lüfter richtig drin ? Die Lüfter haben nur Kabel die 3 Polig sind männlich als auch weiblich

Wie kriege ich die Beleuchtung hin ? Von der Pumpe gehen noch zwei Stecker 3 Polig männlich und weiblich ab diese habe ich auch in jrainbow1 gesteckt aber hat auch nichts gebracht …
Danke für eure Hilfe :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe ich die Lüfter richtig drin ? Die Lüfter haben nur Kabel die 3 Polig sind männlich als auch weiblich
Du hast was falsch angeschlossen, denn die Lüfter sind 4 Polig, aber die RGBs die daran abgehen sind 3-Polig.
Irgendwas schließt du falsch an.

Bitte meine zwei Beiträge und auch das Handbuch des Mainboards und der AIO lesen.
Ich habe es dir im Grunde schon sehr genau erklärt, wüsste nicht wie ich es besser erklären könnte.
 
TE
TE
H

HORICAN

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Okay ich hatte nen Riesen Denkfehler … hab jetzt die Lüfter zum laufen bekommen danke für die Hilfe jetzt fehlt nur noch die Beleuchtung …

Danke dir für die Geduld 👍😂

Edit:

Es klappt alles noch ein paar mal durchgegangen und den Fehler gesucht jetzt leuchtet und dreht sich alles :) super ich danke dir !

Der Adapter für das rgb kam bei mir in j rgb und der hing noch am control Teil dran das habe ich einfach übersehen !!
Vielen Dank nochmal für die Rettung !
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wie bereits geschrieben, brauchst du den Controller nicht, denn du hast an deinem Mainboard solch ein Anschluss vorhanden. Im Lieferumfang ist ein Adapter dabei, um auf diese 3-Pins zu kommen. Es ist ein Stecker, der aus 4-Pins besteht und das dritte davon verschlossen ist.
Ashampoo_Snap_Freitag, 4. Februar 2022_20h18m24s_003_.png

Diesen schließt du an einem der Kabel, was von der Pumpe abgeht. Das andere Kabel was von der Pumpe auch abgeht, schließt du an den ersten Lüfter dran und von dort geht erneut ein Kabel ab, was du zum anderen Lüfter anschließt.

Mehr ist das nicht.

Mit dem Controller, falls du dieses anschließen möchtest, ist es dasselbe.
Dann bleibt der Adapter weg und das Kabel, was zum Adapter angeschlossen wird, wird in den Controller eingesteckt. Ohne den Controller kannst du aber per Software später die RGBs über Windows regeln.
 
TE
TE
H

HORICAN

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Läuft aufjedenfall alles nur die Lichter kriege ich nicht eingestellt aber da kümmere ich mich wann anders drum :)

Unter idle wieder 40-45 grad wo ich vorher schon 100 hatte !!
Danke 🙏
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Es kommt ganz darauf an wie du sie anschließt.

Über den Controller sind Tasten darauf enthalten, dann kannst sie nur darüber einstellen. Lässt du den Controller weg und schlisst es über dem Mainboard an, dann müsste die Grundeinstellung bereits leuchten. Zum Einstellen benötigst du aber eine Software.

Die Software nennt sich "MSI Mystic Light".

Mit aktuellem Mainboard muss dazu der Dragoncenter oder das MSI Center installiert sein.
Mit deinem Mainboard müsste direkt die Software ohne den Dragoncenter oder dem MSI-Center gehen.

Mit deinem Mainboard müsste es daher damit gehen:
 

valandil

PC-Selbstbauer(in)
Ich bin mir sehr sicher das in meinem Heizkreislauf keine Milimeter feinen Finnen verbaut sind

Ich glaube es behauptet keiner das dir der Radiator in 365 Tagen zu einem schwarzen Matschhaufen zerläuft. Aber umso feiner die Strukturen umso eher wird man Veränderungen feststellen. Nicht nur durch Alu+Kupfer sondern auch durch weichmacher verpestete Schläuche.

Es hat schon seinen Grund warum im WaKü Bereich immer mehr die Empfehlung zu weichmacherfrei und Cu Systemen geht.
Der Grund ist der weil sich vermutlich ein schlauer Marketingmensch einer Firma entschlossen hat es überall zu erzählen bis jeder es als die eine Wahrheit akzeptiert hat. Kupfer wird als "Premium" vermarktet und man kann mehr dafür verlangen, obwohl Alu kaum schlechter ist.
Könnten Hersteller 6 Jahre Garantie darauf geben, obwohl der Kupfer+Alu Mix alles zerfrisst? (https://hardware-helden.de/arctic-liquid-freezer-ii-garantie-rueckwirkend-auf-6-jahre-verlaengert/)

Bereits vor 10-15 Jahren war die generelle Meinung: Kann man mischen, man braucht halt Korrosionsschutz.

(hier von 2004:

Aussage von Aquacomputer selbst:
 
E

Eyren

Guest
Der Grund ist der weil sich vermutlich ein schlauer Marketingmensch einer Firma entschlossen hat es überall zu erzählen bis jeder es als die eine Wahrheit akzeptiert hat. Kupfer wird als "Premium" vermarktet und man kann mehr dafür verlangen, obwohl Alu kaum schlechter ist.
Könnten Hersteller 6 Jahre Garantie darauf geben, obwohl der Kupfer+Alu Mix alles zerfrisst? (https://hardware-helden.de/arctic-liquid-freezer-ii-garantie-rueckwirkend-auf-6-jahre-verlaengert/)

Bereits vor 10-15 Jahren war die generelle Meinung: Kann man mischen, man braucht halt Korrosionsschutz.

(hier von 2004:

Aussage von Aquacomputer selbst:
Nun die Antwort von Aquacomputer ist allerdings auch mit einem "aber"

Ich kann nicht wissen wie die Aluteile gefertigt sind. Also lieber Vorsicht statt Nachsicht und nicht mischen.

Das man vor 15 Jahren noch sagte alles nicht kritisch ist für mich ebenfalls erstmal uninteressant.

Contergan hilft schließlich auch gegen Schwangerschaftsübelkeit und hat keine Nebenwirkungen.

So sagte man 1960.....

Mag ja durchaus sein das Alu+Cu mit einer passenden Menge an Schutzmittel unproblematisch ist, doch ich kann das als Laie in einer AIO nicht überprüfen. Habe ich also zwei Produkte mit ähnlichem Preis nehme ich das welches die besseren Eigenschaften hat.

In diesem Fall Cu+Cu und Weichmacherfreien Schlauch.
 

valandil

PC-Selbstbauer(in)
Die Wechselwirkungen von Alu und Kupfer in einem geschlossenen Flüssigkeitssystem mit Contergan vergleichen?

Alles klar.
 
E

Eyren

Guest
Du willst einfach nicht verstehen worauf es hinausläuft. Viele Dinge ändern sich mit der Zeit, man bekommt über die Jahre neue Erkenntnisse.

Du scheinst dich ja auszukennen mit Gas/Wasser/Heizung.

Wenn dir das Conterganbeispiel zu extrem erscheint. Jahrzehnte war es üblich Blei bzw. Bleihaltige Wasserleitungen zu verlegen. Bis man dann mal feststellte das dies nicht so ideal ist.

Noch einmal: keiner behauptet das innerhalb von wenigen Wochen das Aluminium zerfrisst und die AIO stirbt. Fakt ist aber das Kupfer und Aluminium eine Wechselwirkung haben. Kann man also im gleichen Preisbereich das ganze verhindern, schadet es doch niemandem darauf hinzuweisen.
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Zum Thema Alu + Kupfer:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Wo kommt denn das ständige "Alu+Cu ist der Tod jeder WaKü" her?
Der Grund ist der weil sich vermutlich ein schlauer Marketingmensch einer Firma entschlossen hat es überall zu erzählen bis jeder es als die eine Wahrheit akzeptiert hat. Kupfer wird als "Premium" vermarktet und man kann mehr dafür verlangen, obwohl Alu kaum schlechter ist.

Die Ursache war kein Marketing, sondern Kupferkernkühler mit Alu-Einfassung. Nachdem diese 1-2 Systeme zerstört hatten, wurden die Wasserkühlungsnutzer sehr vorsichtig (wer möchte, kann nach Innovatek Rev.3 suchen – die Firma hat sich im Retail-Segment nie wieder davon erholt, obwohl die Prominenz der Fälle teilweise an Fehlern der Anwender lag). Danach haben sich viele Firmen an Korrosionsschutzzusätzen versucht, die meisten führten zu Problemen mit Ausfällungen und einige an anderen Schutzmechanismen, die samt und sonders versagt haben. So hat sich Kupfer pur als Standard etabliert und bei den lange Zeit kleinen Stückzahlen von Wasserkühlern respektive deren Premium-Preise heute und dem geringen Preisunterschied bei Radiatoren (so 2-4 Euro Endkundenpreis pro Lüfterplatz) gibt es im modularen Markt auch wenig Gründe, es nicht zu nutzen.

Bei Kompaktwasserkühlungen muss ich dem hier gesagten aber zustimmen: Mit gutem Wasserzusatz werden die Radiatoren meist länger als die Pumpen oder die Menge an Kühlflüssigkeit allgemein halten. Wenn der Käufer also ohnehin kein Interesse an eigenmächtiger Wartung oder Erweiterungen hat, ist ein Aluradiator akzeptabel – die Empfehlungen aussprechenden Community-Mitglieder sind aber meist erfahrene nutzer modularer Kühlungen und rechnen immer damit, dass die Ansprüche später steigen. :-)
 
Oben Unten