• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue 1TB SSD

Lawok

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,
Ich würde mir gerne mehr Platz auf meinem Rechner schaffen und würde gerne eine 1 TB SSD kaufen.
Hauptsächlich zocke ich mit dem PC.
AMD 3700x
MSI 2070S
MS I MPG X570 GAMING PLUS
Welche SSD würdet ihr mir empfehlen, habe 2 gefunden, weiß aber leider nicht welche besser ist?

oder ist es hier sehr wichtig mehr Geld in die Hand zu nehmen und vielleicht auf sowas zu gehen?

vielen Dank und viele Grüße,
Lawok
 

Micha0208

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde ganz klar die Kingston A2000 NVMe nehmen.
Die hat den besseren TLC-Speicher (die P1 hat nur QLC-Speicher), 5 Jahre Garantie u. sehr hohe TBW-Werte.
Und das zum günstigsten Preis:daumen:.

Habe schon 2 eingebaut und die laufen einwandfrei und bringen die versprochene Leistung.

FG
Micha

Nachtrag: Habe aber auch schon einem Bekannten die Samsung 970 Evo NVMe eingebaut [Er hat nur Vertrauen in Samsung-SSD`s. Die ist in der Theorie noch etwas schneller, aber das wirst Du in der Praxis garantiert nicht merken] .
Die Samsung 970 Evo NVMe hat ca. die doppelte Leistungsaufnahme wie die Kingston A2000 NVMe (10 Watt gegenüber 4.5 Watt).
Dadurch wird die Samsung etwas heißer (im unbededenklichen Bereich!), also spricht auch dieser Punkt für die günstigere Kingston
 
Zuletzt bearbeitet:

munn

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde ganz klar die Kingston A2000 NVMe nehmen.
Die hat den besseren TLC-Speicher (die P1 hat nur QLC-Speicher), 5 Jahre Garantie u. sehr hohe TBW-Werte.
Und das zum günstigsten Preis:daumen:.

Habe schon 2 eingebaut und die laufen einwandfrei und bringen die versprochene Leistung.

FG
Micha

Nachtrag: Habe aber auch schon einem Bekannten die Samsung 970 Evo NVMe eingebaut [Er hat nur Vertrauen in Samsung-SSD`s. Die ist in der Theorie noch etwas schneller, aber das wirst Du in der Praxis garantiert nicht merken] .
Die Samsung 970 Evo NVMe hat ca. die doppelte Leistungsaufnahme wie die Kingston A2000 NVMe (10 Watt gegenüber 4.5 Watt).
Dadurch wird die Samsung etwas heißer (im unbededenklichen Bereich!), also spricht auch dieser Punkt für die günstigere Kingston

Ich überlege gerade doch zuzuschlagen bei einer m2 SSD wegen dem PrimeDay...
Aktuell habe ich nur https://geizhals.de/asrock-z370-extreme4-90-mxb5u0-a0uayz-a1700876.html
Überlege nächstes jahr oder spätestens Wenn ddr5 kommt ein neues Mainboard zu kaufen daher sollte die m2 aufjedenfall auch Pcie 4.0 nutzen können!
Irgendwie steht zb. bei der Samsung M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4)
 

Micha0208

PC-Selbstbauer(in)
@munn: Jetzt schon eine PCIe 4.0 NVMe-SSD zu kaufen würde ich mir sehr gut überlegen.
Bis die neuen Boards mit DDR5-RAM rauskommen, kann es auch schon 2022 sein. Bis dahin bekommst Du mindestens eine 2TB PCIe 4.0 NVMe günstiger als heute eine 1TB. Vielleicht sind dann sogar schon 4TB Preis-/Leistungsmäßig sinnvoll.

Zudem ist PCIe 4.0 zwar abwärtskompatibel, aber ob alle PCIe 4.0 NVMe-SSD`s von Deinem Board richtig erkannt werden ist auch nicht sicher. Warum sollte ASROCK per Bios-Updates die Kompatibiltität zu den neuesten PCIe 4.0-SSD`s sicherstellen, wenn Dein Board eh nur PCIe 3.0-SSD`s ausnutzen kann?

Freundliche Grüße
Micha

EDIT: Die oben genannte 1000GB Samsung 970 Evo M.2 2280 PCIe 3.0 x4 bietet, wie ersichtlich, nur PCIe 3.0.
PCIe 4.0-SSD`s sind leider noch deutlich teuerer...
 
Zuletzt bearbeitet:

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Die P1 würde ich nicht kaufen, da die A2000 praktisch dasselbe kostet und nicht auf QLC Speicher setzt.
Ob du ne 970 oder ne A2000 hast, merkst du in einem Gaming-PC nicht.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Kauf dir gleiche eine 4.0, durch Direct Storage könnte der Geschwindigkeitsvorteil dir in Games einen hübschen Ladezeitvorteil bringen.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Weil die Ladezeiten mit ner SSD sonst ja so exorbitant hoch sind.

Du wirst auch in Zukunft weiter mit einer SATA spielen können, nur, wenn Direct Storage korrekt genutzt wird, haben wir eben statt 20 Sekunden 2 Sekunden mit den schnellsten PCI-E 4.0 SSD‘s. Sieht man ja schon an den Show Cases von Sony und Microsoft für die neuen Konsolen.
Da man eine SSD eben länger nutzt würde ich auf keinen Fall etwas Altes nehmen.
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Du wirst auch in Zukunft weiter mit einer SATA spielen können, nur, wenn Direct Storage korrekt genutzt wird, haben wir eben statt 20 Sekunden 2 Sekunden mit den schnellsten PCI-E 4.0 SSD‘s.
Nur dass es hier um PCIe 3.,0 zu PCIe 4.0 ging. Also 50€ Mehrausgabe für 1 TB für max. die doppelte Geschwindigkeit (Kingston A2000 zu Gigabyte Aorus Gen4 SSD 1TB). Bzw.. im aktuellen Board mit exakt 0% Performancevorteil für PCIe 4.0.

Klar kann man auch 100€ für eine WD Black mit (theoretisch) der dreifachen Geschwindgikeit drauflegen. Ohne passendes Board würde ich eher darauf spekulieren, dass in 1-2 Jahren PCIe4 SSDs erheblich günstiger wie heute sind.

Ob dann Direkt Storage genauso "unkorrekt "genutzt wird wie heute >8 CPU-Kerne und nur dann etwas bringt, wenn die sonstige HW schlicht zu klein ausgelegt wurde, wird sich noch zeigen müssen.

Und wenn ich mir heute eine PCIe4 SSD kaufe, um sie auch in 2-4 Jahren noch mit einem neuen Board und PCIe4 zu betreiben, dann kaufe ich unter garamntie keine kleine 1 TB SSD. Nicht nur die Performance-Ansprüche von Spielen könnten steigen, die Speicheranfordeungen werden unter Garantie schon vorher größer wie heute (und da ist man angeblich teils schon bei 200GB und mehr für ein Spiel).
 

munn

PC-Selbstbauer(in)
Hey,

Ich habe mir am Primeday in der Zwischenzeit einfach eine Samsung 970 EVO Plus 500gb gekauft...
Es Reicht mir für die Überbrückung meines Speicher Problems...Werde die M2 dann einfach meinem bruder geben sobald ich neues MB kaufe^^

Habe Sie heute eingebaut und mich etwas gewundert...
Die Leistung ist
1603238297411.png


Lesen und Schreiben sind völlig in Ordnung aber die IOPS sind doch deutlich schlechter als angegeben.
Bis zu 550k und ich erreiche gerade mal 280k.
Habe einige Posts auf Google dazu gefunden aber leider keine Antwort erhalten die eines der Probleme lösen konnte.
Treiber ist eigentlich Aktuell aber habe noch nichts im BIOS eingestellt.
Auch BIOS und Win. is maximales Update.


PC:
CPU: I7 8700 k
Graka: MSI GTX 1070
ASROCK Z370 Extreme 4
 

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Hey,

Ich habe mir am Primeday in der Zwischenzeit einfach eine Samsung 970 EVO Plus 500gb gekauft...
Es Reicht mir für die Überbrückung meines Speicher Problems...Werde die M2 dann einfach meinem bruder geben sobald ich neues MB kaufe^^

Habe Sie heute eingebaut und mich etwas gewundert...
Die Leistung ist
Anhang anzeigen 1338638

Lesen und Schreiben sind völlig in Ordnung aber die IOPS sind doch deutlich schlechter als angegeben.
Bis zu 550k und ich erreiche gerade mal 280k.
Habe einige Posts auf Google dazu gefunden aber leider keine Antwort erhalten die eines der Probleme lösen konnte.
Treiber ist eigentlich Aktuell aber habe noch nichts im BIOS eingestellt.
Auch BIOS und Win. is maximales Update.


PC:
CPU: I7 8700 k
Graka: MSI GTX 1070
ASROCK Z370 Extreme 4

Installier mal den SAMSUNG NVMe Treiber, dann sollte das klappen.

 

munn

PC-Selbstbauer(in)

Hatte heute wieder mal Zeit^^
Habe den Treiber eigentlich installiert aber es passiert einfach nichts...
Direkt von Samsung der Treiber funktioniert einfach nicht... Daher habe ich auf ner anderen Seite gecheckt und wurde auf Guru Fündig.
Habe dort Installiert und das hat nun Funktioniert! Nun steht bei NVME Treiber Samsung und nicht mehr wie auf dem Bild Microsoft.
1603628145684.png


Habe Die M2 für Tests in Slot 2 Gesteckt getestet und dann wieder in den ersten.
Leistungs Technisch hat es keine Rolle gespielt. Tatsächlich ist Sie im 1 Slot deutlich wärmer als im 2 aber alles völlig normal.
1 Slot ~44 Grad (IDLE)
2 Slot 33 Grad (Idle) Irgendwie verständlich da dieser ganz unten am Mainboard ist und der 1 Slot zwischen Graka und CPU.

Die Leistung ist identisch daher ist dies leider nicht die Lösung.
Egal ob Windows oder Samsung NVMe Treiber es ist immer noch bei 270k IOPS Lesen - 250k IOPS Schreiben oder wird das zusammen gerechnet? :ugly:
 

Anhänge

  • Samsung 970 evo.jpg
    Samsung 970 evo.jpg
    83,2 KB · Aufrufe: 5

Nebulus07

Software-Overclocker(in)
Es könnte am Z370 Chipsatz liegen. Der bringt es einfach nicht, da die Daten durch den Chipsatz müssen und der seine Bandbreite teilt mit anderen PCIe Geräten. Bei einer Zen2 CPU ist z.B. die erste M.2 über die CPU direkt angebunden.
Ich habe mit meinem Z370 die gleichen Probleme.
Hier meine zwei Samsung LW. Die 970 EVO Plus ist über den Chipsatz angebunden im ersten M.2 Slot. Die zweite steckt in einem PCIex16_3.0 (x4 angebunden) Steckplatz.

Fazit: Z370 ist zu lahm !


1603654366095.png
 
Oben Unten