• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Netzteil für ASUS ROG Strix X570-E + GForce 970 bzw. 3070

marantis

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

nachdem pünktlich zu Weihnachten unser 10 Jahre alter PCGH Gaming PC (S9IVB4 PCGH-Ultimate-PC II W7U64, gekauft 2010) seinen heldenhaften Alterstod gestorben ist, benötigen wir einen neuen Gaming PC.

Da PCGH aber offenbar leider nur noch MSI Boards verbaut, wir aber schon seit über 30 Jahren nur ASUS Boards verwenden und wir auch noch Teile aus dem alten PC übernehmen wollen und mein Sohn auch schon immer mal wissen wollte, wie man einen PC zusammenbaut, wagen wir uns nun erstmals nach ca. 20 Jahren an den Bau eines neuen PC's.

Zu meiner Zeit gab es ein Kabel für das Mainboard und das wars, später dann noch eines für die Grafikkarte. Mehr aber auch nicht. Aber die Zeiten sind offenbar vorbei^^

Heute gibt es einen gr. Kabelsalat mit vielen versch. Steckern und Strömen. Und schon stehe ich als Ü50 wie der Ochse vor dem Berg und bitte um Hilfe und Nachsicht^^

Wir wollen folgende Grundkonfiguration verwenden:

Board: ASUS ROG Strix X570-E
CPU: AMD Ryzen 5 5600X
RAM: 32 GB, DDR4, 3200 (oc)
Grafik: 1x NVida GForce 970 (übernommen aus altem PC), soll aber in 2021 durch eine 3070, ev auch eine RX3080 ersetzt werden (wenn die Teile wieder verfügbarer sind)
HD: 2x SSD (je 1 TB, über SATA), 2x HDD (je, 3 TB, SATA, 7200 u/min) > übernommen aus altem PC
CD: 1x BluRay Reader/ Brenner (SATA) > übernommen aus altem PC
Gehäuse: noch undefiniert

Wir sind nun auf der Suche nach einem passenden Netzteil, möglichst mit folgenden Eigenschaften:
* Kabelmanagement
* min. Gold Zertifizierug
* wenn möglich 140er Lüfter mit Aktivierung erst ab ca. 20 - 30 % Last
* vermutlich 850 Watt (für Luft nach oben)
* gerne ThermalTake
* RGB nicht nötig, stört aber auch nicht
* Finanzen spielen keine Rolle, Investment soll aber auch nicht sinnfrei sein

Laut Handbücher, soweit ich es richtig gelesen habe, benötigen wir Saft für folgende Anschlüsse

ASUS ROG Strix X570-E Gaming
* 1 x 4-pin ATX 12V Power connector(s)
* 1 x 8-pin ATX 12V Power connector(s)
* 1 x 24-pin EATX Power connector(s)

> https://rog.asus.com/de/motherboards/rog-strix/rog-strix-x570-e-gaming-model/spec/

EVGA GForce GX970
* 2x 6 Pin

GForce RX3070, ev auch eine RX3080
* keine Ahnung^^ (Hersteller + Anschlüsse noch nicht definiert, was halt üblich und verfügbar ist)

Das Netzteil sollte alles abdecken. Was würdet ihr empfehlen?

Wenn ich das richtig sehe, hat nur das Thermaltake Toughpower-GF2-ARGB-850W-PC-Netzteil einen 8 Pin 12v Anschluss zusätzlich zu den üblichen 4 Pin-Anschlüssen


... aber ev. habt ihr ja noch andere Alternativen.^^
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Wäre mir jetzt zu teuer.
Aber Alternativen gibts eh keine weil alles ausverkauft ist.
Allerdings -- wieso sollte es Thermaltake sein?
 
TE
M

marantis

Schraubenverwechsler(in)
Wäre mir jetzt zu teuer.

Dein Budget ist halt nicht unser Budget. Ich habe ja bereits geschrieben, dass Geld mich nicht wirklich interessiert. Es muss nur sinnhaft sein und wenn es erforderlich, dann ist es halt so.

1 - 2 Tankfüllungen kostet mich mehr aber ein Netzteil kaufe ich alle paar Jahre einmal, wenn überhaupt.

Aber Alternativen gibts eh keine weil alles ausverkauft ist.

Also 1. wäre es irrelevant, weil es die eigentliche Frage nach dem "richtigen" Netzteil nicht beantwortet und 2. ist es auch noch falsch, weil die vermutlich relevanten Netzteile verfügbar sind, zumindest aktuell bei Alternate, bspw.

650 Watt


Die 850 Watt sind zu overpowered, die 650 Watt reichen vollkommen, deswegen habe ich 850er hier auch nicht mehr verlinkt. Ich habe mittlerweile nachgesehen. In dem alten PCGH Gaming PC war ein 420er Netzteil drin und das hat die letzten 10 Jahre locker überstanden. Also müsste die aktuelle Untergrenze von 650 Watt vollkommen ausreichen.

Allerdings -- wieso sollte es Thermaltake sein?

Weil die sehr gute Netzteile bauen. Aber ich habe ja auch geschrieben, dass das keine Bedingung ist. Nur habe ich mittlweile festgestellt, dass die Luft an Anbietern sehr dünn wird, wenn man folgende Parameter als Vorraussetzung definiert.

  • min. 600 Watt
  • Kabelmanagement
  • min. Gold Zertifizierung
  • ATX v2.4
  • Kein NoName oder "Queranbieter" von Netzteilen (nur Firmen, die für Ihre Netzteile bekannt sind und deren Hauptgeschäft Netzteile sind. Ich kaufe mir ja auch kein Motherboard oder Grafikkarte von Thermaltake, Seasonic oder BeQuit, selbst wenn sie es anbieten würden)

Alternate liefert aktuell dann exakt nur 3 Anbieter

  • BeQuiet
  • Thermaltake
  • Seasonic

... und davon sind aktuell nur Thermaltake und Seasonic verfügbar.

Letztendlich habe ich eigentlich nur noch eine Frage:

Die neuen Boards benötigen neben dem 24 Pin Stecker für das Mainboard, den 4 Pin Stecker für die CPU noch die Versorgung eines 8 Pin Stromanschlusses (für was eigentlich?).

Die eigentliche Frage lautet:

Wenn ich ein Netzteil mit 2x 4+4 Stecker kaufe, kann ich dann einen der beiden 4+4 Stecker für den 8 Pin Anschluss verwenden oder sind die 8 Pin Stecker inkompatible zu den 4+4 Steckern?
 
Zuletzt bearbeitet:

psalm64

PC-Selbstbauer(in)
Mainboard
Auch wenn Geld keine Rolle spielt, sind das vermutlich ~100€ zuviel, für das was Du vorhast, oder?
Klar, der X570 Chipsatz hat mehr PCIe-Lanes als der B550, aber ich sehe nicht, das Du die brauchst bei Deinem Vorhaben? Du willst ja aktuell nicht mal eine NVMe-SSD benutzen und nur eine GraKa.
Vielleicht reicht ja dann auch ein B550er Board?
Je nachdem was Du an Anschlüssen am Board und am Gehäuse brauchst z.B. ein ASUS ROG Strix B550 E oder das F, wenn Du gerne ein Asus möchtest.
Der B550 hätte auch keinen (nervigen) Lüfter, falls Dir leise wichtig ist.

Gehäuse:
Was für Ansprüche hast Du denn? Eher geschlossen und nur so viel Frischluft wie unbedingt nötig? Oder eher so luftig wie möglich? Wird USB-C an der Front benötigt? Mit Glasseitenteil? Muss es unbedingt mit Platz für ein Laufwerk sein, aktuelle Gehäuse haben eher keine Plätze dafür mehr. Ich habe auch darauf verzichtet und nutze jetzt einfach ein USB-Laufwerk. Eher Midi oder Big-Tower?

Allgemein eher mit (viel) RGB oder ohne?
So leise wie möglich oder reichen auch erstmal die normeln Serienlüfter der Gehäuse?

Netzteil:
Bei meiner Nachfrage hier im Forum zu 750-850 Watt wurden mir diese Hersteller/Typen empfohlen:
be quiet, fractal, seasonic mit Deinen 650-760 Watt bei Geizhals

Edith sagt:
Ups, hier ging es ja eigentlich nur ums Netzteil... Mh. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten