• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Netbook - 350€ - Office'n chill?

Brole

Schraubenverwechsler(in)
Netbook - 350€ - Office'n chill?

Hey,

ich möchte mir gerne ein Netbook zulegen, da ich die Kombi Tablet, Pc sehr passend für meine Aufgabenbereiche finde.
Ich möchte ein Tablet mit dem ich zuhause auf dem Sofa surfen kann und gleichzeitig einen Laptop mit dem ich in der Uni ganz normal Texte verfassen kann.
Außerdem, um Kunden Videos und Grafiken ruckelfrei zu zeigen. Daher sollte das Display nicht zu klein sein und eine ordentliche Auflösung haben.
Außerdem benötige ich einen HDMI Anschluss um auf größeren Bildschirmen Präsentieren zu können.
USB 3.0 um größere Videodatein zu übertragen ist auch ein Muss.

Reicht mein Buget hier aus ? Ist ein Netbook überhaupt sinnvoll dafür?

Bin wie gesagt Student und versuche hier den besten Mix aus Preisleistung zu bekommen.



Budget: 350€

Anwendungsbereich: Office arbeiten, zuhause und unterwegs / Videos, Filme schauen (HDMI Anschluss)

Bildschirmgröße: nicht zu klein, weiß leider nicht was groß genug ist, da ich noch nie ein Tablet oder Laptop besessen habe

Bildschirmauflösung: Full HD

Glare/Matt: Matt wenn möglich.

Akkulaufzeit: Ausreichend für Uni Tage

Besonderes: HDMI / USB 3.0


Zusatz: Könnt ihr mir noch eine kleine externe 1TB Festplatte dazu empfehlen?



Mit freundlichen Grüßen :)
 
TE
B

Brole

Schraubenverwechsler(in)
AW: Netbook - 350€ - Office'n chill?

Danke für den Vorschlag.

Habe gelesen, dass der USB 3 Port Probleme machen soll und das das WLAN nicht gerade schnell ist mit diesem Tablet-PC. Gibt es da eventuell Alternativen ?
Vom Preis her hätte ich ja noch Luft nach oben.
Oder hat es jemand evtl. selbst getestet oder kann Erfahrungs Berichte dazu liefern?

Danke :)
 

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: Netbook - 350€ - Office'n chill?

Mir fällt sonst nichts ein, Ausstattung kostet halt, Die Leute (nicht auf Dich bezogen) wollen anscheinend entweder Tablets mit Stiftbedienung, einen Laptop oder einn Convtible, das dann aber auch Rechenleistung hat.

Als reines Tablet finde ich die Teile mit ca. 700-800g halt schon recht schwer (im Vergleich zu einem Android 9,7" mit <500g und meist längere Akkulaufzeit), zum Arbeiten mit Word/Excel sind 10" bei 16:9 schon recht wenig. Und 32GB eMMC-Speicher sind schon am unteren Ende von dem, was für Windows noch sinnvoll ist. Da muss man fast alles auf Speicherkarte oder ins Netz auslagern.

Wobei Du auch zu einem Surface Book Problemmeldungen finden wirst.

Das Surftab W2 ist zu teuer, ein
ASUS Transformer Book T100HA-FU002T grau Preisvergleich | Geizhals Deutschland
hat kein FullHD und die ganzen China-Geräte wie Teclast TBook oder Chuwi HI12 / HiBook Pro 2 haben keine deutsche Tastatur (ich mag die Aufkleber überhaupt nicht)

[Könnt ihr mir noch eine kleine externe 1TB Festplatte dazu empfehlen?
Jede x-beliebige, 2,5" Platte, die gerade im Angebot ist. Direkt am USB-Port sollten sie alle laufen, an einem passiven HUB muss man schon Glück haben (meine alte USB2 WD tut es am Tablet nicht, obwohl die auch schon problemlos an einem alten Netbook funktionierte, der keine 500 mA geliefert hat).
 
Zuletzt bearbeitet:

steffen2891

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netbook - 350€ - Office'n chill?

Die Netbooks sind in meinen Augen eine Zumutung.

Alternativ: iPad Air + Bluetooth Tastatur und Adapter für Monitore. Was studierst du denn ? Wenn du nur Word / Pages brauchst ist es in meinen Augen ideal. Video Dateien kannst übers Netzwerk Streamen mit Synology NAS o.Ä. Akku hält n ganzen Tag :)
 

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: Netbook - 350€ - Office'n chill?

Die Netbooks sind in meinen Augen eine Zumutung.
Ich hoffe, Du hast auch den Ausgangstext und nicht nur die Überschrift gelesen. Hier wird kein klassisches Netbook gesucht, sondern ein Convertible. Was soll daran eine Zumutung sein? Beim Asus mag das je nach Anwendung ja noch hinkommen (obwohl man auch darauf problemlos mit Visual Studio oder anderen Programme arbeiten kann).

Ich fände eher ein iPad eine Zumutung, wenn ich damit arbeiten müsste, vieleicht sogar noch mit Digitzier für handschriftliche Komentare/Notizen.

Da würde ich mir lieber noch sowas kaufen (mit Keyboard und Stift)
10.6" Teclast Tbook 11 Windows10 Android 5.1 4+64GB Tablet PC Touchpen Keyboard
auf deutsche Umlaute und USB3 verzichten (große Daten könnte man zur Not per MicroSDXC-Karte übertrsgen) und hätte trotzdem die Freiheit, fast beliebige Programme nutzen zu können und ohne Umstände beliebige Daten austauschen und verarbeiten zu können.
 

steffen2891

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netbook - 350€ - Office'n chill?

2 GB Ram + Atom = sicher ultra geil damit zu arbeiten wenn windows schon die hälfte vom Ram schluckt da hast noch browser auf und der Ram läuft über um es mal überspitzt zu sagen. Und wie gesagt wenn man kein Excel braucht ist das iPad Air nicht so schlecht zum Texte schreiben PDFs etc Videos. Display Auflösung ist auch besser. Hab das jetzt in der dritten Generation (Air 1, Air 2 und jetzt das Pro) für die Uni und benutze es jeden Tag.

Man muss sich hat im klaren darüber sein, was man damit arbeiten will und was es können muss. Aber Atom + 2 GB Ram find ich nicht der hit zum produktiv arbeiten
 
L

lechium

Guest
AW: Netbook - 350€ - Office'n chill?

Seit Bay-Trail/Cherry-Trail sind die Atoms alles andere als lahme Krücken, man braucht aber mindestens 4 GB RAM und eine möglichst schnelle SSD drin.

Ich hatte mal ein Netbook/Convertible mit 4 GB RAM, SSD und einem Pentium N3540 (Bay Trail):

Der Unterschied beim Arbeiten mit Office und normalem Surfen im Netz gegenüber meinem Desktop-PC war gleich 0, keine Hänger, mehrere Tabs kein Problem.
Für größere Notebooks finde ich es unmöglich das diese CPUs dort eingesetzt werden, weil da einfach genug Platz für mehr Power ist, für unter 12 Zoll finde ich die Prozessoren seit Bay Trail absolut genial, extrem niedriger Verbrauch und sogar die integrierte GPU ist gar keine so üble Krücke mehr, World of Tanks lief mit dem besagtem Gerät in 1366 x 768 in niedrigen Details mit konstant um die 30 FPS.


Geräte wie:

Lenovo IdeaPad Miix 310 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Sind natürlich keine Power-Rechner, aber sie sind alles andere als lahm, wenn man damit nicht zocken oder Videos bearbeiten möchte.
Dauerhaft kann man halt nicht toll dran arbeiten oder größere Arbeiten schreiben, wegen der kleinen Tastatur.
Einfach zuhause BT Maus und Tastatur haben und ran an den Monitor für längeres arbeiten, unterwegs rein in die Tasche und man hat immer seinen Rechner dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

Brole

Schraubenverwechsler(in)
AW: Netbook - 350€ - Office'n chill?

Ich glaube ich muss doch nochmal ein paar Dinge genauer darstellen.

Also ich habe den Begriff Netbook fälschlicherweise verwendet (noob).

Ich suche eigentlich ein 2 in 1 TabletPC.

Damit will ich in Vorlesungen mitschreiben und wie gesagt Kunden Videos und Grafiken präsentieren.
Studiere Medienproduktion und mache nebenbei Filme für Unternehmen.

Wenn es sein muss nehme ich auch mehr Geld in die Hand. Allerdings würde ich schon gerne auf Windows Basis operieren, da ich auch auf meinen festen PC da arbeite.
Mehr bedeutet dann so bis 500 maximal.
Wenns günstiger geht sehr sehr gerne ;)


Auf USB3.0 will ich nicht verzichten, da die Videodatein schon gewisse Größen haben und das fix gehen sollte.

Ne extra Microspeicherkarte ist bei dem geringen Speicher den die Dinger haben ja eh sinnvoll.


Bei der Festplatte schau ich dann einfach mal nach nem Angebot, danke :)
 
L

lechium

Guest
AW: Netbook - 350€ - Office'n chill?

Tablets mit Hauptspeicher: ab 4GB, Anschlüsse: USB 3.0, Betriebssystem: Windows Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Wenn man dazu dann Full-HD haben will wird's schon eng bis 500,00 €, günstig gibt es halt einige Angebote von diversen Chinaherstellern, aber ich würde davon abraten, "mal" 50 bis 100,00 € für ein Gerät ohne Garantie und Kundensupport in sowas zu versenken geht vielleicht noch, aber darüber ist das dann schon arg viel Geld/Risiko, ich hatte mal ein Tablet von Chuwi, da war der interne Speicher saulahm, BT und Wlan sind ständig ausgefallen, habe es dann wieder zurückgeschickt, wenn du wirklich auf das Gerät angewiesen bist, kaufe lieber von einem bekannten Hersteller.
 
Zuletzt bearbeitet:

ThoSta

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netbook - 350€ - Office'n chill?

Habe mir für die Uni im Jänner ein Surface 3 mit 4GB, Pen und Tastatur für 540€ auf ebay geschossen.
Vielleicht findest du ein ähnliches Angebot wenn das Gerät was für dich ist.
Tastatur muss natürlich nicht die teure von MS sein wenn keine dabei ist. Jede 0815 Tastatur funktioniert auch.

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
 

steffen2891

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netbook - 350€ - Office'n chill?

das Lenovo von Lechium macht einen guten Eindruck. Kannst dir ja mal bestellen und ausgiebig testen, ob es deinen Ansprüchen genügt. Von HP gibt es ähnliche Geräte sind aber teurer. Alternativ ein Surface 3 das hätte ein Full HD Display etc, gibts auch mit Studentenrabatt aber preislich dennoch eine andere Liga.
 

ThoSta

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netbook - 350€ - Office'n chill?

War natürlich gebraucht aber nur 4 Monate alt und mit Rechnung. Akku hatte keine 60 Zyklen drauf.
Kaufe auch Handys ganz gerne gebraucht. Aufpassen muss man natürlich. Gute Fotos sind wichtig (bei schlechten will der Verkäufer vllt etwas verbergen?), und eine Rechnung für die Garantie.
Das Surface hat natürlich nur eine Atom CPU im Gegensatz zu deinem Trekstor. Ich komme damit super zurecht habe aber für anspruchsvollere Dinge wie CAD noch einen Laptop.

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
 

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: Netbook - 350€ - Office'n chill?

Man muss sich hat im klaren darüber sein, was man damit arbeiten will und was es können muss. Aber Atom + 2 GB Ram find ich nicht der hit zum produktiv arbeiten
Produktiv wäre für mich mind. 12" bis 3:2 und i5, 8 GB Ram und 256 GB SSD (oder mehr), also ein Surface Pro 3 oder 4 oder vergleichbares. Preis so ab 1000 Euro aufwerts. Bei 4GB wird es für eine VM schon sehr eng (um mal einen Web- oder Datenbankserver laufen zu lassen, viel Spaß damit auf dem iPad Pro.

Ich würde jedenfalls auch in die Uni lieber mein Asus Vivotab Note 8 (inkl. Wacom Digitizer) mitnehmen anstatt einem komplertt abgeschotteten iPad (aus Sicht der Softwre muss ich mich damit schon auf dem Handy herumärgern). Wer man für alle Aufgaben, die man mit dem Gerät erledigen möchte die passende App findet, ist damit gut (u.U. sogar beser wie mit einem Windows-Gerät) bedient. Aber wehe, man kommt dann mal auf andere Ideen.

Auf dem angeblich so lahmen Atom Z3740 mit 2GB nutze ich im Urlaub auch schonmal rechenintensive Anwendungen, bei denen mein altes Netbook mit Atom Z520 nicht zu gebrauchen war. Natürlich nehme ich lieber den i5-4200U (Surface Pro 2) oder i5-2540M (Lenovo x220) mit, wenn das Gewicht und die Packmaße egal sind.

Ne extra Microspeicherkarte ist bei dem geringen Speicher den die Dinger haben ja eh sinnvoll.
Wenn Du dann darauf hoffst, diese mit USB3-Geschwindigkeit befüllen zu können, bist Du u.U. sehr schnell enttäuscht. Schon die 80-95 MB/s Schreibleistung, die eine Sandisk Extreme Pro 64GB oder Samsung Pro+ 128GB verstrpechen, erreichen sie weder im Surface Pro 2 noch im Vivotab (im Kartenleser am PC per USB3 aber durchaus). Und die 4k-Zugriffszeiten sind bei allen Karten/Lesegeräten unterirdisch langsam im Vergleich zum eMMC-Speicehr des Vivotab Note.

Was ich dann eher für sinnvoll halte wäre sowas
SanDisk Ultra Fit V2 128GB Preisvergleich | Geizhals Deutschland
bei einem Tablet/Convertible mit echten USB2/3 Port. Zum Abspielen braucht man kein USB3, und mit so einem kleinen Stick muss man die Daten nur kopieren, falls man parallel den Port benötigt.

Die Surface (mit und ohne Pro) haben alle das Problem, dass sie kein Convertible sind. Eine Nutzung auf instabilem Untergrund (Gerät auf den Knien, um die Vorlesung bei vollem Hörsaal auf der Treppe sitzend mitzuschreiben) ist irgendwas zwischen "nicht schön" und "unmöglich". Außer (wie bei der iPad-Lösung mit BT-Tastatur) man spendiert dem Gerät eine unverschämt schwere und damit stabile Hülle, die alles so steif macht wie bei einem Laptop.

Was das Surftab W2 mittlerweile taugt, weiss ich nicht. Ichfand es um Weihnachten herum, als es raus kam, sehr interessant. Bis dann bei Amzon massenweise Fehlermeldungen im Bezug auf die Tastatur aufkamen. Die mögen aber mittlerweile behoben sein. Es scheint nur einen Micro-USB3 Anschluss (und zwei USB2) zu haben, falls Dich das stört.
 
TE
B

Brole

Schraubenverwechsler(in)
AW: Netbook - 350€ - Office'n chill?

@fotoman: Danke für die Infos, auch zum Thema zusätzlicher Speicher!

Nur was ist der unterschied bei micro USB3 und normalen ? Alle reden immer so negativ darüber.

@lechium: Das Surface hat leider nur Windows 8.1 :/

Ich denke, ich werde mich mal an dem Surftab W2 probieren.

Wenn es immer noch so viele Probleme macht, schicke ich es halt zurück.
 

ThoSta

PC-Selbstbauer(in)
AW: Netbook - 350€ - Office'n chill?

@fotoman: seit der dritten Generation der Surface lässt sich die Tastatur doppelt andocken und Sitz damit schon sehr stabil. Auch wenn das Surface nur auf den Beinen steht.
Bei 128GB Speicher habe ich im Surface überhaupt keine Probleme. Habe sogar 2 Spiele drauf um zwischendurch zu Zocken. SD Karte verwende ich nur für Backups aber berauschend schnell dürfte die wirklich nicht sein.

EDIT: Laut Kommentaren ist das Update auf Windows 10 noch immer möglich
 
Oben Unten