• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nach Einschalten von OC-Genie geht nix mehr

xman42

Kabelverknoter(in)
Hallo,

hier eine Übersicht über das System:

Custom build: Sommer 2019
- Netzteil: be quiet! Pure Power 11 ATX PC Netzteil 600W schwarz 80PLUS Gold BN294
- AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz So.AM4 BOX
- MSI B450 TOMAHAWK AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR ATX Retail
- 16GB Corsair Vengeance LPX rot DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
- MSI Radeon RX Vega 56 Air Boost 8G
- Samsung Festplatte 970 Evo Plus MZ-V75S500BW, M.2 2280, intern, M.2 / NVMe, 500GB SSD
- Samsung MZ-76E500B/EU 860 EVO 500 GB SATA 2,5" Interne SSD Schwarz
- Iiyama ProLite X4071UHSU-B1 40 Zoll LED Monitor (4k / 60Hz)
- Win10 64k UEFI

Vorwarnzeichen:
- Beim WoW-Classic spielen in voller Auflösung ca. 3-4x/Woche: Rechner schaltet sich aus, und Lüfter laufen los. Neustarten und alles geht wieder.
- Ich habe daraufhin die CPU/GPU-Temperaturen beobachtet, aber keine Auffälligkeiten feststellen können (nur ab- und zu)

Behebungsversuch 1:
- Alle Treiber (Grafikkarte, Bios, etc auf den neuesten Stand gebracht - hat aber keine Verbesserung gebracht

Behebungsversuch 2:
- Heute hat sich der PC wieder aufgehangen und ich habe mir in der MSI App mal die Einstellungen angeschaut
- Zwei Werte (Es waren glaube ich 5 Werte untereinander) wurde rot angezeigt = Warning level. Wert war 0,3xxx glaube ich. Die oberen 3 Werte waren ca 1,xxx)
(Ich habe leider keine Screenshots gefunden um nachzusehen, welche genau das waren)
- Ich habe nochmal alle Werte auf Button:"Standard" gesetzt und ich glaube im letzten Tab das "OC-Genie" eingeschaltet
- Daraufhin wurde ich gebeten, einen Neustart zu machen
- Beim Neustart kam kurz eine Bios-Meldung und seit dem ist der Bildschirm schwarz
- Man kann auch das Bios nicht mehr starten
= Verschlimmbessert ;...-(((

Ursachensuche:
- Rechner aufgeschraubt
- Alle Lüfter laufen
- Alle Kabel sitzen fest
- Debug-LEDs des Mainboards machen beim Start folgendes:
1. CPU Led leuchtet sehr kurz und geht aus
2. Die drei darunter leuchten sehr kurz und gehen aus
3. CPU Led leuchtet ca 3sec und geht dann aus
4. Dann sind alle LEDs wieder aus. (Ist das normal?)

Irgendeine Idee was ich als nächsten checken soll?
 

Finallin

Software-Overclocker(in)
Mach einen CMOS- Reset, entweder ist ein Knopf am Mainboard, IO- Panal, oder es gibt einen Jumper zum umsetzen und wenn das nicht ist die Bios Batterie für 2-3 min raus.
Das setzt das Bios zurück, so sollte Du zumindest mal wieder ins Bios kommen.


EDIT:
...
4. Dann sind alle LEDs wieder aus. (Ist das normal)?
...

Ich müsste mich sehr täuschen wenn es anders ist, aber ich bin mir sicher das es normal ist. Die sollen wieder aus gehen.
(Ich könnte es bei mir eben checken, aber wenn ich den PC aus mache bleibt es aus, es ist 02:54. Uhr.)

EDIT: "Jumper editiert."
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rotkaeppchen

Guest
clear_cmos.JPG

quelle: https://download.msi.com/archive/mnu_exe/mb/M7C02v1.2-EURO.pdf
 
TE
X

xman42

Kabelverknoter(in)
Danke für den Tipp. Nach dem Reset des Bios ging der Rechner wieder.

Was bleibt, ist dass der Rechner immer ab und zu abstürzt.

Anbei ein Bild der Voltanzeige, welche einen Warning Level zeigt.

Der Speicher wird mit 80 Grad auch relativ warm,...
 

Anhänge

  • Voltages.PNG
    Voltages.PNG
    76,9 KB · Aufrufe: 75
Oben Unten