• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

MSI startet Geforce RTX 3080 Sea Hawk X mit AIO-Wasserkühler

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu MSI startet Geforce RTX 3080 Sea Hawk X mit AIO-Wasserkühler

MSI startet die Geforce RTX 3080 Sea Hawk X mit AIO-Wasserkühler. Die Mehrleistung bleibt aber überschaubar und Preis oder Verfügbarkeit lässt man gleich ganz aus.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: MSI startet Geforce RTX 3080 Sea Hawk X mit AIO-Wasserkühler
 

Baer85

Freizeitschrauber(in)
Und warum gibt es keine auf dem Markt? ... Die werden alle gekauft. Also alles supi für die Hersteller.
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
1.785 MHz Boost-Takt liefert MSI
Dafuq? Mein "ultra-low" Afterburner Profil ist auf 1785Mhz bei 831mV eingestellt, damit erreicht die Karte (Asus TUF 3080 OC) nicht mal bei Luftkühlung (Raumtemperatur ~23°C) und Voll-Last den "extra boost" Temperatur Bereich von ~65°C. Die 3080 taktet erst ab dieser Temp noch mal 15Mhz höher.

Was ein Quatsch dafür eine Wakü zu verbauen. So viel Sicherheits-Spielraum hätte man doch nicht ansetzen müssen.
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Was bringen eigentlich die ganzen neuen Customs Designs, wenn es eh keine RTX 3000er Grafikkarten auf dem Markt gibt
Naja, so eine AiO-Version könnte immerhin für Miner etwas uninteressanter sein. Dafür kommen dann aber natürlich wieder die Scalper ins Spiel.

Wie hier schon richtig gesagt wurde, wird aber eh jede Karte verkauft, für die Hersteller und die Shops läuft es also.
Der zusätzliche Aufwand für neue Designs ist zumindest etwas merkwürdig, denn für die Verkaufszahlen dürfte er ganz simpel total irrelevant sein. Die Hersteller bleiben so aber halt im Gespräch (und können Testern mal ein neues Muster zur Verfügung stellen und irgendwo den "schöneren" Balken zeigen), ist also vermutlich eine reine Imagegeschichte.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
Dafuq? Mein "ultra-low" Afterburner Profil ist auf 1785Mhz bei 831mV eingestellt, damit erreicht die Karte (Asus TUF 3080 OC) nicht mal bei Luftkühlung (Raumtemperatur ~23°C) und Voll-Last den "extra boost" Temperatur Bereich von ~65°C. Die 3080 taktet erst ab dieser Temp noch mal 15Mhz höher.

Was ein Quatsch dafür eine Wakü zu verbauen. So viel Sicherheits-Spielraum hätte man doch nicht ansetzen müssen.
Es gibt auch andere Szenarien als Gaming, UHD zieht schon deutlich mehr(oder höher) und auch CAD kann den Boost richtig drücken.
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Es gibt auch andere Szenarien als Gaming, UHD zieht schon deutlich mehr(oder höher) und auch CAD kann den Boost richtig drücken.
Stimmt schon, bei diversen Benchmarks läuft meine Karte auch ins Powerlimit und senkt den Boost. Z.b. im Furmark ist die Karte im Powerlimit (340 W auf dem ultra-low Profil) bei einem Takt von ~1600Mhz. Ändert aber nichts daran dass der Boost Takt ziemlich niedrig angesetzt ist für eine Wakü Version. Das Powerlimit ist da halt der begrenzende Faktor, nicht die Temperatur.
 

Pilo

Freizeitschrauber(in)
Ich würde mir nie im Leben solch eine Karte kaufen.
AiO's sind viel zu fehleranfällig und haben konstruktionsbedingt eine begrenzte Lebensdauer.
Ich kaufe mir grundsätzlich Grakas mit Luftkühler für die es auch Wasserkühlblöcke von Drittanbietern gibt...rüste diese dann auf Custom-Wasserkühlung um....und habe somit immer die Möglichkeit wieder auf Luftkühlung zurückzuwechseln.
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Warum bekommen die Hersteller es nicht auf die Kette dei Spannungsversorgung mit in den Kühlkreislauf zu integrieren?
So hat man wieder einen unnötigen Lüfter auf der GraKa. :daumen2:
 

Accolade

Komplett-PC-Aufrüster(in)
10000 Modelle und alle mit Mondpreisen und niemals verfügbar. Gleichzeitig aber immer irgendwelche News über Produkte die nie ein Mensch gesehn hat! lol
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Was bringen eigentlich die ganzen neuen Customs Designs, wenn es eh keine RTX 3000er Grafikkarten auf dem Markt gibt

Es gibt nicht "keine", sondern "zu wenig" und limitierend beim Angebot sind vor allem GPUs und möglicherweise auch RAM, nicht aber das ganze drum herum. Ob ein Hersteller alle Karten als maximal abgespecktes Basismodell fertigt oder je Chip 20 verschiedene Custom-Designs aufliegt, hat also keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit oder Zahl der verkauften Karten. Insgesamt bleiben es genauso viele und sie werden auch alle gekauft.
Aber: AN einer Sea Hawk X wird MSI weitaus mehr verdienen als an einer Ventus. Schließlich hat man einen großen Sockel an Fixkosten durch die eingekauften Chips und nur das, was man darüber hinaus aus eigener Entwicklung zusätzlich verkauft (also vor allem kreative Kühler und PCBs) kann den Umsatz merklich steigern, solange "einfach mehr zum niedrigeren Preis verkaufen" an einem Mangel an "mehr" scheitert.

Zumindest modularen Wasserkühlungsherstellern werden übrigens seit letztem Jahr die Türen eingerannt. Einige berichten mir von einer Verdreifachung (!) des Absatzes. MSI dürfte hier also auch von der Grundidee her viele Käufer ansprechen.
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Aber: AN einer Sea Hawk X wird MSI weitaus mehr verdienen als an einer Ventus. Schließlich hat man einen großen Sockel an Fixkosten durch die eingekauften Chips und nur das, was man darüber hinaus aus eigener Entwicklung zusätzlich verkauft (also vor allem kreative Kühler und PCBs) kann den Umsatz merklich steigern, solange "einfach mehr zum niedrigeren Preis verkaufen" an einem Mangel an "mehr" scheitert.
Hm. Sollte man im Moment aber nicht davon ausgehen, dass man eben auch einfach die einfacheren Designs für deutlich mehr als üblich verkaufen kann? Die Nachfrage ist nun mal da und die Preise schießen ohnehin in wahnwitzige Sphären. Ein tolles Design für mehr Umsatz erschließt sich mir während der derzeitigen Situation wirklich nicht, da der Umsatz durch die ungebrochene Nachfrage eh da ist. Die Preise der einfachen Designs rauf und sich die auffälligen Designs sparen. Verkauft werden sie doch, wie gesagt, eh.
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Hm. Sollte man im Moment aber nicht davon ausgehen, dass man eben auch einfach die einfacheren Designs für deutlich mehr als üblich verkaufen kann? Die Nachfrage ist nun mal da und die Preise schießen ohnehin in wahnwitzige Sphären. Ein tolles Design für mehr Umsatz erschließt sich mir während der derzeitigen Situation wirklich nicht, da der Umsatz durch die ungebrochene Nachfrage eh da ist. Die Preise der einfachen Designs rauf und sich die auffälligen Designs sparen. Verkauft werden sie doch, wie gesagt, eh.
Den Sh*tstorm gibt sich aber kaum ein Hersteller. Die "Leute" sind ja schon bei der ASUS Ankündigung ausgerastet, und dabei ging es um ein paar Prozent bei allen Produkten. Die Custom Hersteller verkaufen die Karten weiterhin nahe den UVP's, den großen Reibach machen die Scalper und einige Händler.

Edit: Die Custom Hersteller können mit ihren Custom Designs die Preise natürlich indirekt anheben, aber in Regionen von 200-300% Plus kommen sie nicht. Eher so 10-20% mehr.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Dafuq? Mein "ultra-low" Afterburner Profil ist auf 1785Mhz bei 831mV eingestellt, damit erreicht die Karte (Asus TUF 3080 OC) nicht mal bei Luftkühlung (Raumtemperatur ~23°C) und Voll-Last den "extra boost" Temperatur Bereich von ~65°C. Die 3080 taktet erst ab dieser Temp noch mal 15Mhz höher.

Was ein Quatsch dafür eine Wakü zu verbauen. So viel Sicherheits-Spielraum hätte man doch nicht ansetzen müssen.
Wasserkühlung ist kein Quatsch, gut von einer AIO halte ich jetzt auch nicht viel.

Aber als Vergleich lasse ich meine 3080 mit Wasserkühlung mit 975mv laufen und kann da problemlos 2040 MHz/10.000 MHz erreichen. Meine GPU-Temperatur bleibt hierbei be 37-39° und Spitze von 40°C. Der VRam bleibt schön bei 50-60°C.

Hier mal ein Beispiel mit Stock:
Ashampoo_Snap_Donnerstag, 15. April 2021_11h42m28s_001_.png


EDIT

Hier noch mit UV.
Ashampoo_Snap_Freitag, 16. April 2021_12h32m20s_001_.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Rorschach123

PC-Selbstbauer(in)
Wenn man mal annimmt, dass 1x120 für 70W reichen (was man ja bei Costum Waküs ca. rechnet) Dann kann man mit 2x120 also 140 W weggekühlen von den 320 W die die Karte als TDP hat. Habe ich da einen Denkfehler, oder ist die AIO bei der 3080 einfach nur mega nutzlos?
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Wasserkühlung ist kein Quatsch, gut von einer AIO halte ich jetzt auch nicht viel.

Aber als Vergleich lasse ich meine 3080 mit Wasserkühlung mit 975mv laufen und kann da problemlos 2040 MHz/10.000 MHz erreichen. Meine GPU-Temperatur bleibt hierbei be 37-39° und Spitze von 40°C. Der VRam bleibt schön bei 50-60°C.

Hier mal ein Beispiel mit Stock:

Anhang anzeigen 1360996
Du hast mich falsch verstanden, ich meinte die Kombination 3080 + WaKü bei 1785Mhz Boost Takt ist Quatsch. Dazu trotzdem mit einem Radial-Lüfter auf der Karte. Wer denkt sich solche Produkte aus!? Und dann nicht mal ordentlich konfiguriert mit Undervolting / Overclocking ab Werk...

Die 2040Mhz hälst Du aber auch nur in Spielen, oder? Ich habe meine UV / OC Profile bei diversen Benchmarks getestet (Port Royal, Timespy, diverse MSI Kombustor Benchmarks), so hohe Taktraten konnten dort nie dauerhaft gehalten werden. In Spielen geht das zwar, aber ich hatte keine Lust für jedes Spiel ein eigenes Profil anzulegen, daher habe ich mich an die "stable in all benchmarks" Werte herangetastet.

Max OC Setting: 1905Mhz (+30Mhz kommen obendrauf wenn Temp und Powerlimit passen) bei 900mV.
Max UV Setting: 1755Mhz (auch hier +30Mhz wenn die Temp mal ~65°C erreicht...) bei 831mV.
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Wenn man mal annimmt, dass 1x120 für 70W reichen (was man ja bei Costum Waküs ca. rechnet) Dann kann man mit 2x120 also 140 W weggekühlen von den 320 W die die Karte als TDP hat. Habe ich da einen Denkfehler, oder ist die AIO bei der 3080 einfach nur mega nutzlos?
Wo kommt denn die TDP her?

Keine Ahnung ob es da große Unterschiede gibt, aber wenn ich mir z.B. die AiOs von be quiet für CPUs anschaue, dann geben sie bedeutend höhere Zahlen für den möglichen TDP-Arbeitsbereich an. Da reicht laut be quiet die 120er für 270, die 240er für 350, die 280er für 400 und die 360er gar für 450 Watt! Natürlich bezogen auf CPUs.
 

Rorschach123

PC-Selbstbauer(in)
Wo kommt denn die TDP her?
320 ist die Herstellerangabe von Nvidia

Klar kann man die 120mm/70W noch weiter strecken, aber dann wird es halt nicht so wirklich kühl oder leise.
Bei meiner Costum die ich gerade zusammenstelle rechne ich mit 120mm/50W, möchte es aber auch gerne Lautlos d.h. 200-400 rpm der Lüfter
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
320 ist die Herstellerangabe von Nvidia

Klar kann man die 120mm/70W noch weiter strecken, aber dann wird es halt nicht so wirklich kühl oder leise.
Bei meiner Costum die ich gerade zusammenstelle rechne ich mit 120mm/50W, möchte es aber auch gerne Lautlos d.h. 200-400 rpm der Lüfter
Habe mich falsch ausgedrückt, sorry. Meinte nicht die TDP der Karte, sondern die 70W pro Lüfter, da mir das doch auch nach etwas wenig vorkommt. (Gebe aber auch zu, dass ich mich mit WaKüs nicht gut auskenne)

Wirkt nur halt nach sehr wenig im Vergleich mit den Herstellerangaben von AiOs, gerade da Customs doch eigentlich leistungsfähiger sein sollten?
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
limitierend beim Angebot sind vor allem GPUs und möglicherweise auch RAM,

Die Quartalszahlen machen eher den Anschein als würde es am Willen mangeln bestehende Gaming-Kundschaft zum UVP zu beliefern und stattdessen das Kontingent an den meistbietenden Cryptominer zu verkaufend während sich die PR täglich neue Ausreden einfallen lässt, weil Nvidia dann doch merkt, dass man sich die Kundenbeziehung gerade nachhaltig ruiniert.

Soviel Boardpartner mussten jetzt auch noch nicht Konkurs anmelden als dass man sich sorgen um sie machen müsste. UVP Käufer werden halt wie dumme Plebs behandelt. Nicht lernfähige dumme Plebs um genau zu sein, deswegen denken die alle sie kommen damit durch.
 

Rorschach123

PC-Selbstbauer(in)
Habe mich falsch ausgedrückt, sorry. Meinte nicht die TDP der Karte, sondern die 70W pro Lüfter, da mir das doch auch nach etwas wenig vorkommt. (Gebe aber auch zu, dass ich mich mit WaKüs nicht gut auskenne)

Wirkt nur halt nach sehr wenig im Vergleich mit den Herstellerangaben von AiOs, gerade da Customs doch eigentlich leistungsfähiger sein sollten?
Ja Costums sind wesentlich Leistungsfähiger, aber wenn man schon selbst baut, dann baut man auch meistens so, dass es bei maximaler Leistung auch so geräuscharm wie möglich ist. Man kann auch mit 120/100W eine gute Costum Wakü bauen, die ist dann aber natürlich etwas lauter. Da hängen aber auch viele andere Aspekte dran wie die Güte der Lüfter, Die Entkoppelung der Pumpe vom Gehäuse uvm.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Du hast mich falsch verstanden, ich meinte die Kombination 3080 + WaKü bei 1785Mhz Boost Takt ist Quatsch.
Die wird aber auch weiter hoch takten, die Werksangaben werden normalerweise immer übertroffen. So sollte meine Grafikkarte normalerweise laut Hersteller ein Boost von 1845 MHz erreicht und tatsächlich erreicht sie aber 2040 MHz.
 
Zuletzt bearbeitet:

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Die Quartalszahlen machen eher den Anschein als würde es am Willen mangeln bestehende Gaming-Kundschaft zum UVP zu beliefern und stattdessen das Kontingent an den meistbietenden Cryptominer zu verkaufend während sich die PR täglich neue Ausreden einfallen lässt, weil Nvidia dann doch merkt, dass man sich die Kundenbeziehung gerade nachhaltig ruiniert.

Soviel Boardpartner mussten jetzt auch noch nicht Konkurs anmelden als dass man sich sorgen um sie machen müsste. UVP Käufer werden halt wie dumme Plebs behandelt. Nicht lernfähige dumme Plebs um genau zu sein, deswegen denken die alle sie kommen damit durch.
Und wohin verschwinden dann die ganzen AMD Karten? Davon werden ja anscheinend noch weniger ausgeliefert (siehe Steam Umfrage vom März 2021), für Mining-Rigs sind die aber nicht so interessant wie die NV Karten.

Es ist viel wahrscheinlicher (und wird überall gemeldet) dass es generelle Lieferprobleme im Hardware / Chip Sektor gibt. Ich habe heute erst eine Mail von der Company bekommen dass wir unseren neuen Standort noch nicht voll beziehen können weil sich Lieferungen verzögern. O-Ton:
Durch die ausstehende Hardware Bestellung Und die Pandemie Situation sind nur in diesem Bereich Arbeitsplätze nutzbar.
Und wir sprechen da von 1 1/2 Etagen von den 3 Etagen ohne Monitor / Docking Station Bestückung die wir beziehen...
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Den Sh*tstorm gibt sich aber kaum ein Hersteller. Die "Leute" sind ja schon bei der ASUS Ankündigung ausgerastet, und dabei ging es um ein paar Prozent bei allen Produkten. Die Custom Hersteller verkaufen die Karten weiterhin nahe den UVP's, den großen Reibach machen die Scalper und einige Händler.

Edit: Die Custom Hersteller können mit ihren Custom Designs die Preise natürlich indirekt anheben, aber in Regionen von 200-300% Plus kommen sie nicht. Eher so 10-20% mehr.

Wobei 10-20 Prozent mehr Endpreis für den Custom-Hersteller durchaus 200-300 Prozent mehr Marge bedeuten kann, da er den "Custom"-Teil eben selbst herstellen kann. Einfach ganz ohne Special-Feature die Preise auf teurer als sehr teuer zu setzen klappt dagegen nur schlecht, auch in Zeiten aktuen Mangels muss man sich von der Konkurrenz abzuheben versuchen, wenn man mehr als diese verlangen möchte.

Wenn man mal annimmt, dass 1x120 für 70W reichen (was man ja bei Costum Waküs ca. rechnet) Dann kann man mit 2x120 also 140 W weggekühlen von den 320 W die die Karte als TDP hat. Habe ich da einen Denkfehler, oder ist die AIO bei der 3080 einfach nur mega nutzlos?

Ein 120er für 70 W sind extremster Silent-Bereich. Im Prinzip teste ich KoWaKüs für CPUs so: 150 TDP (rund 130-135 W real) und 2× 120er Radiatioren. Der Prozessor friert sich selbst bei <0,1 Sone die Füße ab. (Deswegen auch Intel-LGA- und kein AMD-PGA-Testsystem.^^)
Aber 150 W pro 120er sind gegenüber den meisten Luft-GPU-Kühlern immer noch ein Fortschritt und technisch sind auch >400 W problemlos machbar. Dann wäre es halt nicht mehr leiser, sondern lauter als normale Wasserkühlungen, weswegen man normalerweise jenseits von 100-120 W sagt: "Bleib besser bei Luftkühlung, sonst lohnt der Aufwand für eine modulare Wasserkühlung nicht."
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Und wohin verschwinden dann die ganzen AMD Karten? Davon werden ja anscheinend noch weniger ausgeliefert (siehe Steam Umfrage vom März 2021), für Mining-Rigs sind die aber nicht so interessant wie die NV Karten.

Es ist viel wahrscheinlicher (und wird überall gemeldet) dass es generelle Lieferprobleme im Hardware / Chip Sektor gibt. Ich habe heute erst eine Mail von der Company bekommen dass wir unseren neuen Standort noch nicht voll beziehen können weil sich Lieferungen verzögern. O-Ton:

Und wir sprechen da von 1 1/2 Etagen von den 3 Etagen ohne Monitor / Docking Station Bestückung die wir beziehen...

Bei AMD gehe ich davon aus, dass deren Produktion in den Konsolen und den CPUs verpufft. Laut eigener Aussage von AMD produziert man deswegen zu wenige GPUs.


Zu den 1,5 Etagen ohne Monitor kann ich nur sagen LG 24BK55Y-B. 300 Stück Lieferung Montag Vormittag sind da kein Problem. USB-C Adapter dazu sind auch lieferbar. Da ist eher die Frage wie flexibel man ist, oder ob man dank Ausschreibungsverfahren jetzt auf Modelle festgenagelt ist die damals 20 Cent billiger waren und bei Corona unter die Räder gekommen sind.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Die 2040Mhz hälst Du aber auch nur in Spielen, oder? Ich habe meine UV / OC Profile bei diversen Benchmarks getestet (Port Royal, Timespy, diverse MSI Kombustor Benchmarks), so hohe Taktraten konnten dort nie dauerhaft gehalten werden.
Nein überall, weil ich eine custom Wakü mit ausreichend Fläche verbaut habe und keinerlei Probleme habe immer die 30°C Wassertemperatur zu halten. Meine Lüfter können bis zu 1500 U/min laufen und bereits 500 U/min reichen aus um diese 30°C Wassertemperatur zu halten. Mit voller Drehzahl aller meiner Lüfter würde ich die Wassertemperatur noch um ein paar Grad senken können.

Die Wassertemperatur ist immer ausschlaggebend wie heiß eine Grafikkarte wird.
OC kann ich aber noch mehr erreichen, so habe ich auch keine Probleme +120 GPU und +1500 MHz Vram zu halten.

Beispiel:
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Bei AMD gehe ich davon aus, dass deren Produktion in den Konsolen und den CPUs verpufft. Laut eigener Aussage von AMD produziert man deswegen zu wenige GPUs.


Zu den 1,5 Etagen ohne Monitor kann ich nur sagen LG 24BK55Y-B. 300 Stück Lieferung Montag Vormittag sind da kein Problem. USB-C Adapter dazu sind auch lieferbar. Da ist eher die Frage wie flexibel man ist, oder ob man dank Ausschreibungsverfahren jetzt auf Modelle festgenagelt ist die damals 20 Cent billiger waren und bei Corona unter die Räder gekommen sind.
Dann müssten ja die Konsolen super verfügbar sein. Sind sie aber auch nicht...

Joah, jetzt hast Du einen Beispiel Monitor rausgesucht der verfügbar ist. Das negiert natürlich jegliche Meldungen in diversen Medien und Aussagen diverser Branchen Insider dass es Lieferschwierigkeiten im Hardware Bereich gibt. :daumen:
Nein überall, weil ich eine custom Wakü mit ausreichend Fläche verbaut habe und keinerlei Probleme habe immer die 30°C Wassertemperatur zu halten. Meine Lüfter können bis zu 1500 U/min laufen und bereits 500 U/min reichen aus um diese 30°C Wassertemperatur zu halten. Mit voller Drehzahl aller meiner Lüfter würde ich die Wassertemperatur noch um ein paar Grad senken können.

OC kann ich aber noch mehr erreichen, so habe ich auch keine Probleme +120 GPU und +1500 MHz Vram zu halten.

Beispiel:
Was zieht die Karte da an Watt? Frage nur wegen Powerlimit, meine 3080 TUF OC hat 340 Watt PL im Standard, ~370 Watt per Afterburner PL Anhebung.

Bei mir ist die Karte auch erst ausgestiegen bei den Stress Tests im 3. oder 4. Durchlauf, beim Benchmark nie.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
In Spiele im Schnitt um die 320-340 Watt und über 350 Watt bin ich selbst mit max. OC noch nicht gekommen. Meine Grafikkarte hat kein PL was weiter hochgesetzt werden kann, da kann bis zu 370 Watt direkt gezogen werden.

Ashampoo_Snap_Freitag, 16. April 2021_14h16m06s_002_.png

Ashampoo_Snap_Mittwoch, 7. April 2021_23h27m00s_003_.png

Zwei Beispiele kannst oben in meine Bilder sehen, da werden per OSD auch die Watt mit angezeigt.

Bei mir ist die Karte auch erst ausgestiegen bei den Stress Tests im 3. oder 4. Durchlauf, beim Benchmark nie.
Ich nutze eine Kurvenregelung mit 975mv bei 2055 MHz und +500 MHz (10.000MHz) Vram. Da ich nicht über 40°C komme, taktet hierbei die Grafikkarte nur 1x 15 MHz runter. Könnte ich aber auch mit Stock problemlos machen. Denn selbst dann geht meine Grafikkarte nicht über 39-40°C. Die Wasserkühlung kommt daher selbst mit einer Spannung bis zu 1,094v gut klar.
 
Zuletzt bearbeitet:

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
In Spiele im Schnitt um die 320-340 Watt und über 350 Watt bin ich selbst mit max. OC noch nicht gekommen. Meine Grafikkarte hat kein PL was weiter hochgesetzt werden kann, da kann bis zu 370 Watt direkt gezogen werden.

Zwei Beispiele kannst oben in meine Bilder sehen, da werden per OSD auch die Watt mit angezeigt.

Ich nutze eine Kurvenregelung mit 975mv bei 2055 MHz und +500 MHz (10.000MHz) Vram. Da ich nicht über 40°C komme, taktet hierbei die Grafikkarte nur 1x 15 MHz runter. Könnte ich aber auch mit Stock problemlos machen. Denn selbst dann geht meine Grafikkarte nicht über 39-40°C. Die Wasserkühlung kommt daher selbst mit einer Spannung bis zu 1,094v gut klar.
Jaja, im Spiel ist klar dass das PL reicht. Da komme ich auch mit Luftkühlung auf OC Werte im 2000Mhz Bereich. Ich meinte eher die Watt bei den 3D Mark Stress Tests, da ist meine Karte immer im 3. oder 4. Lauf ausgestiegen. Das hat bei meiner TUF nichts mit der Temperatur zu tun, die ist auch mit hohen OC Werten weit von 80° entfernt.

Aber egal, musst Du jetzt nicht extra testen. Eine Custom Wakü hab ich mir tatsächlich auch überlegt, aber ich möchte meinen PC für gelegentliche LAN Parties transportabel lassen. :D

Edit: Zum Thema Verfügbarkeit von Hardware ist gerade ein PCGH Artikel online gegangen: Link
Dort werden diverse Quellen zitiert, u.a. Bloomberg, Intel, TSMC und NV.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Habe ich doch oben auch mit dazu geschrieben und dir sogar ein Link zu meinem 3DMark Ergebnis mit eingestellt. Wie bereits geschrieben, keine Grenzen mit einer Wasserkühlung und es kommt nur ganz darauf an welche Wassertemperatur gehalten werden kann.
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Habe ich doch oben auch mit dazu geschrieben und dir sogar ein Link zu meinem 3DMark Ergebnis mit eingestellt. Wie bereits geschrieben, keine Grenzen mit einer Wasserkühlung und es kommt nur ganz darauf an welche Wassertemperatur gehalten werden kann.
Das ist ein 3D Mark Benchmark Ergebnis. Das ist was anderes als der Stress Test der 20 Mal durchläuft. Ich vermute dass auch Deine Karte bei den OC Werten ins PL laufen und abstürzen wird im Port Royal Stress Test. Oder auch im MSI Kombustor Test (GL-msi01 - WQHD - Stress Test). Die beiden Tests haben bei mir bisher die höchsten Watt gezogen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das ist ein 3D Mark Benchmark Ergebnis. Das ist was anderes als der Stress Test der 20 Mal durchläuft.
Muss ich alles nicht, weil ich meine Grafikkarte nicht bis zum Gehtnichtmehr übertakten möchte und mir bereits die Leistung was sie erbringt oder mein leichtes OC vollkommen ausreicht. Für Benchmark muss ich auch nicht austesten, ob solch ein hoher OC 100% stabil bleibt, da ich nicht vorhabe solch ein OC 24/7 zu betreiben.

Dennoch kannst du nicht eine Wassergekühlte Grafikkarte mit Luftkühlung vergleichen, insbesondere nicht mit einer custom Wakü was ich verbaut habe, da custom nicht einfach custom ist und es immer ganz darauf aufkommt wie ausgiebig alles aufgebaut ist.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Dann müssten ja die Konsolen super verfügbar sein. Sind sie aber auch nicht...

Joah, jetzt hast Du einen Beispiel Monitor rausgesucht der verfügbar ist. Das negiert natürlich jegliche Meldungen in diversen Medien und Aussagen diverser Branchen Insider dass es Lieferschwierigkeiten im Hardware Bereich gibt. :daumen:

Bei den Konsolen sehen wir in der Tat den Effekt, dass Sony und Microsoft von Verkaufsrekorden sprechen, wenn es darum geht wie schnell die Stückzahl im Markt verbreitet. Frühere Generationen haben sich da schleppender verkauft. Aus Kundensicht hätten Sony und AMD mehr Kapazität bei TSMC bestellen können, haben sie allerdings nicht. Hier ist klar zu sehen, dass die Nachfrage zum Mangel beiträgt.

Bei Nvidia sehen wir nicht, dass Rekordzahlen von GPUs bei den Spielern landen. Hier haben wir eine Konkurrenzsituation mit einer neuen Kundenschicht die den Mangel erzeugt. Von heute auf Morgen kann Nvidia halt auch nicht mehr Kapazität ordern und dort wo die Menge RTX3000 für die Spieler vielleicht gereicht hätte ist das bei Minern nicht der Fall. Was mir da zum Hals raushängt ist dass man mit Mitleidsgeschichten am besten noch Mitgefühl mit Nvidia haben sollte als wären sie eine hungernde Straßenkatze in Griechenland. Kein Mitleid mit den Ausreden, als Kunde zählt nur UVP und Lieferbarkeit, alles andere ist Fail. Es ist ja nicht so als wäre Samsung explodiert. Das ist die reine Gier die wir hier sehen und das muss man nicht tolerieren.

Was die breitere Situation der Lieferbarkeit von Elektronik und PC Artikeln angeht, so haben wir eher einen Mangel an spezifischen SKUs und weniger an Produktkategorien. Ich erlebe einen Trend, dass Firmen wenn sie nicht liefern können nicht mehr sagen "wir können nicht liefern", sondern dazu übergegangen sind zu behaupten niemand könne liefern, damit sich die Kunden nach nichts anderem umsehen und das ist schlicht falsch. Corona stellt vor logistische Probleme die Hersteller unterschiedlich gut lösen, was zu unterschiedlicher Verfügbarkeit zwischen Produkten führt.

Probleme haben wirklich die Firmen die eine Ausschreibung von vor 6-12 Monaten peinlich genau erfüllen müssen. Da kommt es vor, dass HP und Konsorten so schnell ihren Bestand einfach hochgepreist und durchverkauft haben, ohne dabei auf die Zusagen für in 3-4 Monaten zu achten, dass man jetzt dasteht und nicht das zugesagte Produkt ausliefern kann. Wer ausweichen kann ist klar im Vorteil, wer keine Flexibilität hat, den erwischt die Krise härter. Einmal mehr, ein logistisches Problem.
 

raPid-81

Freizeitschrauber(in)
Bei den Konsolen sehen wir in der Tat den Effekt, dass Sony und Microsoft von Verkaufsrekorden sprechen, wenn es darum geht wie schnell die Stückzahl im Markt verbreitet. Frühere Generationen haben sich da schleppender verkauft. Aus Kundensicht hätten Sony und AMD mehr Kapazität bei TSMC bestellen können, haben sie allerdings nicht. Hier ist klar zu sehen, dass die Nachfrage zum Mangel beiträgt.

Bei Nvidia sehen wir nicht, dass Rekordzahlen von GPUs bei den Spielern landen. Hier haben wir eine Konkurrenzsituation mit einer neuen Kundenschicht die den Mangel erzeugt. Von heute auf Morgen kann Nvidia halt auch nicht mehr Kapazität ordern und dort wo die Menge RTX3000 für die Spieler vielleicht gereicht hätte ist das bei Minern nicht der Fall. Was mir da zum Hals raushängt ist dass man mit Mitleidsgeschichten am besten noch Mitgefühl mit Nvidia haben sollte als wären sie eine hungernde Straßenkatze in Griechenland. Kein Mitleid mit den Ausreden, als Kunde zählt nur UVP und Lieferbarkeit, alles andere ist Fail. Es ist ja nicht so als wäre Samsung explodiert. Das ist die reine Gier die wir hier sehen und das muss man nicht tolerieren.

Was die breitere Situation der Lieferbarkeit von Elektronik und PC Artikeln angeht, so haben wir eher einen Mangel an spezifischen SKUs und weniger an Produktkategorien. Ich erlebe einen Trend, dass Firmen wenn sie nicht liefern können nicht mehr sagen "wir können nicht liefern", sondern dazu übergegangen sind zu behaupten niemand könne liefern, damit sich die Kunden nach nichts anderem umsehen und das ist schlicht falsch. Corona stellt vor logistische Probleme die Hersteller unterschiedlich gut lösen, was zu unterschiedlicher Verfügbarkeit zwischen Produkten führt.

Probleme haben wirklich die Firmen die eine Ausschreibung von vor 6-12 Monaten peinlich genau erfüllen müssen. Da kommt es vor, dass HP und Konsorten so schnell ihren Bestand einfach hochgepreist und durchverkauft haben, ohne dabei auf die Zusagen für in 3-4 Monaten zu achten, dass man jetzt dasteht und nicht das zugesagte Produkt ausliefern kann. Wer ausweichen kann ist klar im Vorteil, wer keine Flexibilität hat, den erwischt die Krise härter. Einmal mehr, ein logistisches Problem.
Hast Du auch Quellen zu Deinen ganzen Behauptungen? Ich habe ja einige geliefert, von Dir kam bisher nichts.

Zum Thema Verfügbarkeit von Hardware ist gerade ein PCGH Artikel online gegangen: Link
Dort werden diverse Quellen zitiert, u.a. Bloomberg, Intel, TSMC und NV.

PS5 und Xbox Series X sind schlecht lieferbar, Punkt. Erzähl nicht so einen Unfug von Verkaufsrekorden ohne Quellen.

Verkaufszahlen bis jetzt:
Link

Die Xbox Series X schafft es gemeinsam mit der Xbox Series S auf 2,8 Millionen verkaufte Konsolen seit dem Launch im November. Damit bleibt sie knapp hinter der Xbox One, die zu diesem Zeitpunkt schon 2,9 Millionen Mal verkauft werden konnte.
Mit 4,2 Millionen verkauften PS5-Konsolen schlagen sie die Konkurrenz deutlich, aber bleiben hinter den eigenen Erwartungen zurück. Verglichen mit den damaligen Zahlen der PS4 ist Sony komplett gleichauf.

Anteil GPU's bei Steam, 03.2021: Link
Ampere:
NVIDIA GeForce RTX 3070 gleichauf mit NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti
NVIDIA GeForce RTX 3080 gleichauf mit NVIDIA GeForce RTX 2080 und über NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti

Die weiteren Modelle liegen darunter, zusammen gerechnet kommt Ampere auf 2,93% in der Hardware Umfrage. Eine RX6000er findet man nicht in der Umfrage. Keine Einzige! Natürlich haben Miner die Situation für Gamer verschlimmert, trotzdem liefert NV anscheinend mehr Karten an Gamer aus als AMD.

Welche Gier seitens Nvidia? Oder sprichst Du von den Scalpern? Nvidia ist es doch egal an wen sie verkaufen, die Preise werden sie nicht angehoben haben. Man bekommt weiterhin regelmäßig FE's zur UVP. Die basteln aktuell übrigens weiter an den Mining-Sperren für Gamer Karten, demnächst kommen neue Chips die das hoffentlich besser machen als die bisherigen Versuche (Meldung dazu findest Du hier). Also immerhin versuchen sie es, AMD macht diesbezüglich nichts.

Probleme hat ja u.a. auch die Auto-Industrie, bei Kamera und diversen anderen Elektronik Produkten hört man auch von Chip-Knappheit. Das ist doch kein logistisches Problem sondern ein natürliches Marktverhalten. Die Nachfrage steigt massiv, das Angebot bleibt gleich, die Preise steigen.
 
Oben Unten