MSI Optix G27CQ4DE - G-Sync kompatibel

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Zusammen,

ich habe oben stehenden Monitor seit gut einer Woche. Der Monitor ist wohl von Anfang 2021 und leider habe ich nichts über eine evtl. G-Sync Kompatibilität gelesen...
Vielleicht gibt es ja jemanden, der hierzu weiterführende/mehr Infos hat.

Vielen Dank im Voraus!
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn du das Teil doch bei dir stehen hast, wo ist das Problem es einfach selbst zu testen? Keine Geforce da?
 
TE
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Richtig erkannt. ;-) Das ist das Bottleneck. Ich nutze den Monitor fürs Homeoffice und plane einen Rechner Neukauf für Anfang 2022. Hierzu wäre eben die angefragte G-Sync Kompatibilität hilfreich.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wird es doch, kannst sogar auf Geizhals entnehmen:
Variable SynchronisierungAdaptive Sync, AMD FreeSync Premium (48-165Hz via DisplayPort, 48-144Hz via HDMI, mit LFC-Support, ohne HDR)

Was du suchst, ist AMD FreeSync, denn dieses wird durch Nvidia mit unterstützt.
 
TE
TE
V

volcom2

PC-Selbstbauer(in)
Ich glaube jetzt geht hier einiges durcheinander... Oder meine mangelnden Kenntnisse stehen mir im Weg.

Nochmal:
Ich habe den beschriebenen Monitor, welcher in seiner Beschreibung AMD FreeSync unterstützt. Von G-Sync lese ich da nichts.

Ich dachte es wäre so, dass wenn da steht ein Monitor unterstützt FreeSync, dann kaufe ich mir eine AMD GPU um es zu nutzen. Und wenn da steht ein Monitor unterstützt G-Sync, dann kaufe ich mir eine Nvidia GPU um es zu nutzen.

Oder liege ich da falsch?=!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich habe den beschriebenen Monitor, welcher in seiner Beschreibung AMD FreeSync unterstützt. Von G-Sync lese ich da nichts.
G-Sync hat er auch nicht, Nvidia hat die Unterstützung für AMD FreeSync mit eingeführt, daher bleibt es nach wie vor immer noch AMD FreeSync. Daher kannst damit Nvidia und auch AMD Grafikkarten dazu nutzen. Nur garantiert Nvidia keine 100% Funktion, da dessen Chips im Monitor nicht mit verbaut ist. Nvidia lässt sich diesen Chip aber gut bezahlen, daher fallen Monitore mit G-Sync nicht günstig aus.

Es ist und bleibt daher immer AMD FreeSync, wird nur manchmal als G-Sync kompatibel (Produktbeschreibung) bezeichnet. G-Sync kann auch nicht direkt dabei stehen, da G-Sync von Nvidia eingeführt wurde und es auch von Nvidia rechtlich geschützt ist.

G-Sync ist eine proprietäre Adaptive-Synchronisation-Technologie für Bildschirme, die von Nvidia entwickelt wird.

Monitore, die G-Sync beinhalteten waren in der Vergangenheit nicht günstig (sind sie heute immer noch nicht), daher wurden oft Monitor gekauft, die günstiger sind und die hatten dann meist AMD FreeSync. Aber dann wurden oft AMD Grafikkarten dazu gekauft oder empfohlen, damit auch die Synchronisierung der Bilderwiederholungsfrequenz mit genutzt werden konnte. Nvidia hat da praktisch mit der Unterstützung von AMD FreeSync Schluss gemacht, denn nun können auch Nvidia Grafikkarten AMD FreeSync mit nutzen.

Wie gut es am Ende klappt, steht auf einem anderem Blatt geschrieben.

Mein Sohn hatte zumindest bereits zwei Monitore mit AMD FreeSync und hat meist G-Sync nicht an, weil er meint das Spiele damit nicht immer gut laufen. Ich habe seit ein paar Jahren ein Monitor mit echtem G-Sync und habe G-Sync noch nie deaktivieren müssen, da meine Spiele alle damit gut laufen. Als ich mein Monitor kauft, gab es diese G-Sync Kompatibilität noch nicht.

Aber es gibt auch User hier im Forum, die berichten AMD FreeSync mit Nvidia Grafikkarten problemlos nutzen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Es ist adaptive sync und nicht Freesync.
Nvidia nutzt genauso wie AMD das im DP 1.2a Standard enthaltene adaptive sync der VESA.
Es gibt aber auch Monitore die Freesync über HDMI 2.0 unterstützen, das wiederum unterstützt Nvidia nicht.
Beim VRR im HDMI 2.1 Standard sieht es wieder anders aus, das wird von AMD und Nvidia genutzt.
Freesync und Gsync/Gsync compatible sind dabei nur die Bezeichnungen der Hersteller.

Im Prinzip kann man unter bestimmten Voraussetzungen jeden adaptive sync DP 1.2a Monitor mit einer Nvidia Karte nutzen.
Es steht aber nicht bei jedem Monitor gsync compatible dabei, da nicht jeder Monitor von Nvidia geprüft wurde oder deren Tests bestanden hat.
 
Oben Unten