• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Monitor gesucht mit möglichst kleinen Lüftungsschlitzen

openworldgamer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi,
ich habe ein sehr blödes Problem. Mein Bildschirm ist keine zwei Jahre alt und inzwischen haben sich drei Gewitterwürmer in meinen Bildschirm verirrt, die ich auch nicht mehr durch Rütteln entfernt bekomme, die drei Flecken nerven mich einfach total beim Spielen und arbeiten (eigentlich sogar 4, aber der ist inzwischen zum Glück verschwunden). Das merkwürdige ist, dass ich das Problem bei meinen alten Monitoren in der Form noch nie hatte, im LG Monitor gar nicht, der Asus einen, aber innerhalb von 3,5 Jahren. Deswegen hätte ich gerne einen neuen Monitor, der so kleine Lüftungsschlitze hat, dass dies nicht nochmal passiert oder mit einer Garantie, dass ich abgesichert bin in dem Fall (der aktuelle von Acer war leider gebraucht, deswegen keine Garantie).

1.) Wie hoch ist dein Kapital bzw. der Preisrahmen in dem du dich bewegen kannst?
Maximal 1000€.

2.) Besitzt du noch einen alten Monitor bei dem du dir nicht sicher bist, ob sich ein Upgrade bzw. Neukauf lohnen würde?

3.) Welche Grafikkarte ist in deinem PC verbaut? (Wichtig bezüglich der Auflösung!)
RTX 3080

4.) Wie sieht der geplante Verwendungszweck schwerpunktmäßig aus? Gaming, Film/Foto-Bearbeitung, Office oder Allround?
Gaming und Office

5.) Hast du spezielle Wünsche oder Anforderungen an das Produkt?
G-Sync (mit verbautem Modul), mindestens 144 Hz, gerne HDR und 1440P und am wichtigsten Schutz gegen die blöden Gewitterwürmer.

Danke schon mal und liebe Grüße,
David
 
TE
O

openworldgamer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was zT sind Gewitterwürmer?
Ok, https://de.wikipedia.org/wiki/Fransenflügler
Lebst du im Dschungel von El Salvador?

Wie, besser wo wie kann sowas passieren (ehrliche Frage)?
Ich lebe auf dem Land. Teilweise sind hunderte von den Tierchen auf den Fensterbänken bei geöffnetem Fenster. Auf meinem Schreibtisch sind kaum Tierchen, trotzdem finden die ihren Weg in den Monitor. Aber wie gesagt, bei meinen alten Bildschirmen hatte ich das Problem nicht so extrem. Eigentlich müssten die Bildschirme doch so konzipiert sein, dass sowas eben nicht passiert.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Klebe doch einfach Fliegengitter drüber, wenn dies zu grob ist, eine Damenstrumpfhose zweckentfremden. Die Lüftungsschlitze sind ja für extreme Klimata ausgelegt, also für mitteleuropäisches Wetter bzw Temperaturen sollten die "getunten" Schlitze ihrem Zweck gerecht werden.

Ansonsten einfach Mal aufschrauben den Monitor und die Tiere in ihr gewohntes Habitat "entlassen".
Aber der Frage meines vorherigen Foristen schließe ich mich an :D

Kannst du davonmal ein Foto hochladen, kann mir das nicht vorstellen.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Aber - wie heissts so schön - jetzt sind sie nun mal da.
Wie rausbekommen?
Einfach ein äußerst attraktives Weibchen vor dem Monitor platzieren...;D
Ich würde den Monitor "zerlegen" sie scheinen sich ja zwischen der Schutzscheibe und den Dioden niedergelassen zu haben. Im Netz findest du zu deinem jeweiligen Monitor vielleicht auch ein passendes "how to" aber ist ja auch keine Raketenwissenschaft. Ein paar Schrauben und fertig, natürlich Netzstecker VORHER ziehen!
 
TE
O

openworldgamer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für eure Antworten :) ich mache morgen mal ein Bild davon.
Aufschrauben würde ich ihn eher ungerne, habe ich bisher noch nie gemacht. War bisher noch nie nötig :D
Was für mich aktuell die beste Lösung wäre: neuer Bildschirm mit WQHD und HDR (hatte damals keinen WQHD Bildschirm gekauft, da ich nur eine 1070 hatte, die 3080 hat damit ja keine Probleme). Bei Prad stand, dass häufig Monitore mit externem Netzteil kleinere Schlitze haben. Beziehungsweise wäre es gut, wenn der Hersteller kulant ist bei Umtausch. Für einige Hersteller gilt das als Mängel. Habt ihr gute Erfahrung gemacht mit einem kulanten Hersteller? AOC zum Beispiel scheint nicht kulant zu sein, so wie ich das im Forum lese.
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Willst du nur ein neuen Bildschirm oder das Problem lösen?

Kommt mir eher wie ersteres vor, mir fällt kein Hersteller ein, der halbjährlich ein neuen Monitor schickt, weil der Kunde die Ursache des Problems nicht beseitigen möchte.

Quasi ein Monitor-ABO weil ja der Hersteller Schuld ist, das sein Produkt nicht hermetisch abgeriegelt ist...

Wenn ich bereits mit mehreren Herstellern ähnliche Probleme hätte, würde ich die Ursache nicht bei diesen suchen. Die Lösung kann ja nun nicht sein das Hersteller XY stets Kulanz walten lässt und wenn diese nicht mehr greift zum nächsten zu wandern. Da machst du es dir ziemlich leicht.

Mir ist noch nie etwas in den Monitor gekrochen und wenn dem so wäre, würde ich die Ursache angehen, nicht den Hersteller verantwortlich machen.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Ich hatte auch schon ein Gewittertierchen im Monitor, ist da natürlich auch direkt im Blickfeld gestorben.
Habe den Monitor geöffnet und es geborgen, war halb so wild. Man sollte nur schauen, dass die Umgebung so staubfrei wie möglich ist und nicht direkt auf dem Monitor rumtatschen.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Außer vielleicht im Industrie- oder medizinischen Bereich wird man wohl kaum Bildschirme mit derartiger Abdichtung der Belüftung bekommen. Zumal das letztlich ja auch nicht das Problem ist, sondern das Eindringen in eine der Schichten des Panels.
 
TE
O

openworldgamer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für eure Antworten. Also es ist eine Mischung aus beiden, ich hätte gerne einen Monitor mit WQHD und HDR (unter anderem auch wegen der neuen Grafikkarte), aber eben auch einen der so gut es geht abgedichtet ist. Es ist nun die Frage, ob das ganze einfach nur Pech ist oder ob andere Bildschirme besser abdichten. Wie gesagt, den LG hatte ich 3 Jahre ohne dieses Problem, im Asus "nur" einen (sogar innerhalb von 5 Jahren), damit kann ich leben, im Acer waren es jetzt vier (innerhalb von 1,5 Jahren). Kann natürlich auch einfach nur Zufall sein.
Ist halt echt ein blödes Problem. Ich könnte natürlich die Lüfterschlitze zumachen, wie ihr das vorgeschlagen habt, aber dann kommt das nächste Problem: im Sommer wird es sehr heiß in meinem Zimmer, ich weiß nicht, ob das dann unbedingt so optimal ist. Oder ich müsste Nachts das Fenster immer zu machen, ich vermute mal, dass sie von dem hellen Licht angezogen werden.
Wäre einfach nur gut, dass man in absoluten Notfall, wenn es wieder mehrere werden, dass dann die Kulanz des Herstellers greift.
Also wenn ihr Vorschläge habt immer gerne her damit :D
 
Oben Unten