• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

MMX 300 Mic Lautstärke/Rauschen

Guffelgustav

PC-Selbstbauer(in)
Guten Abend,

ich habe seit geraumer Zeit ein MMX 300 2. Gen und hatte dieses über eine Xonar U7 laufen, die irgendwann den Geist aufgegeben hat.
Danach habe ich mir, weil ich mit damit eigentlich zufrieden war, eine U7 MK2 gekauft.
Mit dem Sound bin ich vollkommen zufrieden, aber das Mikrofon will nicht so richtig.
Es ist entweder leise oder rauscht extrem, wenn ich mich lauter drehe, da der Regler dann jenseits 93% ist.
Das ist gerade so die Grenze bevor das Rauschen überhand nimmt.

Um das Problem zu lösen, habe ich mir einen Sharkoon DAC V2 geholt, angestöpselt und folgende Erfahrung gemacht:
1. Das Mic kann nun deutlich lauter werden durch den Verstärker
2. Mit dem DAC habe ich nun aber ein Grundrauschen, dass stärker als mit der U7 und doch ziemlich laut ist. Wenn ich den Pegel reduziere, lande ich wieder bei der Lautstärke der U7, aber mit deutlich mehr Rauschen.

Der DAC ist ja ein Plug&Play, daher kann da ja nicht viel schiefgehen (oder?).
Hat sonst jemand eine Idee, wie ich das Problem lösen kann?
Bin schon so verzweifelt, dass ich mir überlegt habe ein neues Headset zu kaufen^^

Onboard Sound ist unterirdisch, also auch keine Option.
Die U7 kann ich nicht zurückschicken, falls jemand auf die Idee kommen sollte. Lediglich beim DAC wäre das noch möglich.

Bin wirklich für jede Hilfe dankbar.
Will einfach nur einen guten KH mit ordentlichem Mic zum zocken.
Das ging zwar länger gut mit dem hier, aber jetzt stört es doch extrem.
 

WiP3R

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hast du schon mal probiert in den Einstellungen des Mikrofons unter Eigenschaften den Pegel höher einzustellen?
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
U7 MK2 ist Plug&Play,dennoch gibts es einen Treiber Packet dafür.Den könnest mal ausprobieren und ohne diese Sonic Studio (3)Audiosoftware kannste da sowieso nichts einstellen auf dem U7 MK2 DAC.Und unter Windows sind Grundeinstellungen(Sound/Micro)möglich,aber ob das auch auf die externe USB DAC übernimmt.Das ist eine andere frage.Ich würde es mit diesem Audio Software und den Treiber versuchen.
 
TE
Guffelgustav

Guffelgustav

PC-Selbstbauer(in)
Treiber der U7 sind installiert.
Die Software bringt aber relativ wenig hab ich das Gefühl. Es ändert jedenfalls nichts daran, dass selbst bei einem Pegel von 93 das Mikrofon relativ leise bleibt. Gehe ich mit dem Pegel weiter nach oben, ist garkeine Qualität mehr vorhanden bzw nur noch Übersteuern.
Deshalb hatte ich mir den sharkoon dac bestellt. Von diesem hatte ich mir erhofft, dass mein Mikrofon mit gleicher Qualität lauter gedreht werden kann als mit der U7.
Das funktioniert aber auch nicht, da ich hier bereits ab einem Pegel von 50 ein starkes Rauschen habe. Es ist zwar lauter als mit der U7, aber eben zu Lasten der Qualität.
Gibt es sonst noch eine Sache die ich versuchen könnte? Bin mit meinem Latein echt am Ende :/
 

WiP3R

Komplett-PC-Aufrüster(in)
warst du schon bei: Systemsteuerung - Hardware und Sound - Audiogeräte verwalten - den reiter Aufnahme wählen und Rerchtsklick auf das Mikrofon und Einstellungen auswählen. Dort kannst du den pegel für das Mikrofon auch nocheinmal verstellen. Wenn du das schon probiert hast kannst du meinen Beitrag natürlich ignorieren.
 

Aumenator

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Im Mmx300 ist ja ein Kondensator MIC verbaut. Das braucht generell mehr Gain damit was raus kommt ...
Habe an meinem Creative X3 auch relativ viel VorVerstärkung ....
 
TE
Guffelgustav

Guffelgustav

PC-Selbstbauer(in)
warst du schon bei: Systemsteuerung - Hardware und Sound - Audiogeräte verwalten - den reiter Aufnahme wählen und Rerchtsklick auf das Mikrofon und Einstellungen auswählen. Dort kannst du den pegel für das Mikrofon auch nocheinmal verstellen. Wenn du das schon probiert hast kannst du meinen Beitrag natürlich ignorieren.
Ob ich den Pegel in der Software der Soundkarte oder in Windows umstelle, ist völlig unerheblich.
Es ist ein und dieselbe Einstellung, aber Danke dir trotzdem für den Vorschlag.

Im Mmx300 ist ja ein Kondensator MIC verbaut. Das braucht generell mehr Gain damit was raus kommt ...
Habe an meinem Creative X3 auch relativ viel VorVerstärkung ....
Deshalb hab ich ja nach Lösungsansätzen gefragt.
Es gibt hier im Forum ja genügend User mit einer Menge an Wissen und Erfahrungswerten, die mir da einen Schubser in die richtige Richtung geben könnten.

Hat sich jedenfalls erledigt. Der Sharkoon DAC geht zurück und ich bleibe vorerst bei meinem alten Gespann aus MMX300+U7 MK2. Werde mich etwas mit der Thematik auseinandersetzen und evtl. zu einer potenteren Soundkarte oder einem Mischpult/Interface greifen, was mehr und vor allem sauberen Gain bietet.

Gibt es hierzu vielleicht einen konkreten Vorschlag, welches Gerät ein deutliches Upgrade gegenüber meiner U7 MK2 darstellen würde? Soundblaster X G6 vielleicht?

Danke schonmal :)
 
Oben Unten