• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

mITX PC Neuzusammenstellung

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke Raytracing- und CPU-Power für ca. 1.800 Euro
Sorry, doppelt.

Dann suche ich Mal den RAM zusammen, den ihr vorgeschlagen habt.

Das Gehäuse muss nicht sooo klein sein, etwas klein reicht :-D

Der Core V1 hat schon einen großen 200mm Lüfter drin.

Dazu kommt die Frage nochmal zu den Mainboards, alle bieten nur 2 anschlüsse, (1x cpu, einmal Gehäuse). Kann man an diesen Wasserkühlungdingens noch einen weiteren Lüfter anschließen?

Die ursprüngliche Konfiguration würde also folgend geändert werden:
Ryzen 1600(mit oder ohne x)
Gigabyte oder Asus B350 mITX board
16 GB 3000er (oder guter dual ranked)
 
Ja, die Liste kenne ich, bei PCGH sieht die so aus:
CPU-Tests 2017: Benchmark-Bestenliste - Leistungsindex fur Prozessoren [Oktober mit 4x Coffee Lake & i9-7980XE]
Tja, welcher Liste wollen wir nun vertrauen? :D

Ich bin Ryzen Fan und höchst zufrieden mit meinem 1700, aber oftmals geht eben die Fragestellung hier in Richtung FPS.
Da sollte man halbwegs objektiv auch die nachteile eines Ryzen-Systems ansprechen.

Wenn du OC betrieben willst = 1600 mit dem Wraith Kühler = 3,8 Ghz
1600 oder 1600X + Brocken 3 auf 4,0 Ghz

Wenn kein OC: 1600X + Brocken 3

Bedenke aber bitte, dass es auch Oc Krüppel gibt!
 
Sorry, doppelt.

Dann suche ich Mal den RAM zusammen, den ihr vorgeschlagen habt.

Das Gehäuse muss nicht sooo klein sein, etwas klein reicht :-D

Der Core V1 hat schon einen großen 200mm Lüfter drin.

Dazu kommt die Frage nochmal zu den Mainboards, alle bieten nur 2 anschlüsse, (1x cpu, einmal Gehäuse). Kann man an diesen Wasserkühlungdingens noch einen weiteren Lüfter anschließen?

Die ursprüngliche Konfiguration würde also folgend geändert werden:
Ryzen 1600(mit oder ohne x)
Gigabyte oder Asus B350 mITX board
16 GB 3000er (oder guter dual ranked)

Hol dir doch einfach nen y splitter Demiawaking Host-Gehause PC-Kuhler: Amazon.de: Computer & Zubehor
 
Danke wieder für die Hinweise auch mit dem Splitter:

Folgende neue Konfiguration ergibt sich für mich aus eurer Beratung

######################################

AMD Ryzen 5 1600 6x 3.20GHz So.AM4 BOX

Kühler Wraith boxed (reicht laut Euch zum Übertakten bis 3,6-3,8GHz, unabhängig von der Lautstärke)

Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI AMD B350 So.AM4 Dual Channel DDR4 Mini-ITX Retail
(oder Asus, ROG wenn verfügbar)

16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit (Single Rank 3000)

6GB KFA2 GeForce GTX 1060 OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

525GB Crucial MX300 M.2 2280 SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC Toggle (CT525MX300SSD4)

400 Watt be quiet! Pure Power 10 CM Modular 80+ Silver

Thermaltake Core V1

######################################

Damit bin ich grob bei 940 Euro ohne Gehäuse. Was sagt ihr dazu?
 
perfekt.

Thema OC:

nach paar Instruktionen ist es ja nur: Multiplikatior, Spannungs CPU und bisschen Speichertakt und Speicher-Spannung, die gemacht werden müssen, richtig? Vllt erst mit AMD Ryzen Master Tool auf Win-Ebene und dann wenn was gescheites gefunden wurde auf Mainboard-Ebene, korrekt?

Ich bin mal gespannt, ob ich mit der Wahl am Ende wirklich zufrieden sein werde, aber ihr macht mir da eigentlich alle Hoffnung, dass man das easy schaffen kann.
 
Eine sehr gute Anleitung (für einen 1700 aber das gilt analog auch für den 1600) gibt es hier.
Habe mein erstes OC für nen Ryzen genau nach diesem Video gemacht = klappt Supi, macht Spass und ist recht einfach:
YouTube
 
Sooo, bis auf den RAM (corsair 3200 in der Zustellung) ist alles schon zusammengebaut.

Statt einer kfa2 wurde es jetzt eine Asus Dual 1060 mit ebenfalls 6GB RAM.

Als Mainboard habe ich jetzt das Gigabyte AB350N genommen, Asus kommt da ja nicht aus dem Quark. Das Gigabyte hat auch mehr Anschlüsse insgesamt.

Hab das System mal ohne RAM und ohne Monitor gestartet. Die Lüfter laufen natürlich erstmal ungeregelt. Angenommen das ist Volldampf mit 100 Prozent, dann geht das sehr gut durch. Ist ein "angenehmes" Lüftersausen. Der Gehäuselüfter scheint den größten Lärm zu machen.

Der gesamte Zusammenbau war sehr einfach (mein erstes Mal). Erst SSD auf die Rückseite, dann CPU und Kühler auf die Vorderseite.

Dann ins Gehäuse (wo schon das Netzteil eingebaut wurde) und einfach alle Stecker hinein. Vom Netzteil musste ich ja nur auf das Mainboard (24er) und den CPU Anschluss, sowie 6pin zur Grafikkarte.

Der Rest waren dann die Kabel vom Gehäuse: ein Kabel für die Tasten und leds, ein kabel für den Gehäuselüfter, eins für usb und ein Kabel für den Tonschluss der Front. Das war es.
 
Und ein paar Fotos
 

Anhänge

  • 20171031_214028.jpg
    20171031_214028.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 77
  • 20171031_212841.jpg
    20171031_212841.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 82
  • 20171031_211754.jpg
    20171031_211754.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 81
  • 20171031_211735.jpg
    20171031_211735.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 84
  • 20171031_205023.jpg
    20171031_205023.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 75
  • 20171031_203115.jpg
    20171031_203115.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 70
  • 20171031_202644.jpg
    20171031_202644.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 76
Zurück