• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Miniserver Beratung

Nex

Kabelverknoter(in)
Hallo Zusammen !

Ich habe vor mir einen Miniserver zu bauen.

Funktion soll die eines NAS gleichsetzen, hab aber überlegt, dort win server drauf laufen zu lassen und dort dann dns dhcp, webserver u.ä zu nutzen.
Ausserdem soll dieser ein Bild generieren was an verschieden ausgabemedien per wlan verteilt werden soll.
netzwerkstreaming wär auch ne super sache, aber kein muss.
Da ich mich mit den kleinen CPU´s nicht auskenne, aber eigentlich ein intelfreund bin, bräuchte ich eure beratung.

Verbrauchen sollte der Server möglichst 1,5 W ;-)
Nein, Spaß bei seite, aber viel mehr als 100 W sollte er für den 24h Betrieb nicht verbrauchen.

wenn ihr ein tipp habt was auf jeden fall auf den server mit drauf soll, immer gerne her mit den tipps.


Danke euch schonmal
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke Raytracing- und CPU-Power für ca. 1.800 Euro
reicht die power der cpu denn ? ich hab die befürchtung das die erstellung der jpeg´s dann zu lange dauert.
 
Ausserdem soll dieser ein Bild generieren was an verschieden ausgabemedien per wlan verteilt werden soll.

Was genau meinst du damit ? Du möchtest Filme auf dem Server speichern, und dann von verschiedenen Geräten aus angucken ?
In dem Fall würde ich dir stark empfehlen kein WLAN zu benutzen.
 
es wird ein bild generiert das daten wie wetter u.ä zusammensucht und in einer jpeg ausgibt und diese bspw. an einen bildschirm als rss feed o.ä anzeigt.

aber Full-HD Streaming wär auch super.... aber da die verbindung zwischen tv und server nur per wlan zu machen ist ehr weniger realisierbar
 
Ach so meinst du das mit dem Bild ;-)

FullHD Streaming ist durchaus möglich, nur musst du da unter Umständen eine recht hohe Kompression verwenden.
Die Frage ist eher, wie du das Bild dann auf den Fernseher bekommen möchtest. Der wird nicht zufällig Wlan und Netzwerkzugang haben.
 
Ich würde auf eine FM2 Plattform setzen. Immerhin brauchen die im Idle 10W weniger als ein Celeron oder Pentium. (Ja, auch bei AMD gibt´s sparsame Prozessoren. Klick.)
Wenn es Intel sein muss, nimm halt nen Pentium/Celeron.

Wie viel Ressourchen das mit dem Bild braucht: :ka:

Das Ding als NAS oder/und Webserver zu verwenden wird aber kein Problem.
Ich würde außerdem auf Linux setzen. Man möchte doch einen möglichst sicheren Server.

Wenn du Gigabit Lan hast, kannst du jeden FullHD Film der Welt problemlos streamen.
 
ich hab keine ahnung was eine fm2 plattform ist, andererseits habe ich auch keine ahnung von einem linuxserver, was mir die ganze sache noch erschwert.
 
ich find die intel cpus schon gut grade für den kleinen, da diese schon etwas weniger verbrauchen und eine interne grafikeinheit haben.

gut amd ist schon um einiges günstiger das muss ich zugeben. aber an einen i3 hatte ich schon gedacht
 
^^, wie ihr seht, hab ich im amd bereich überhaupt keine ahnung ^^

also lohnt sich amd also scheinbar doch mehr als intel ja ?....
 
Der PCGH Test zeigt es noch deutlicher. Klick.

Diese "AMD sind die größten Stromverschwender" Vorurteile. :nene: :daumen2:
 
Ladys, in 'euren' hier präsentierten Tests ist nicht ein Intel mit Ivy Bridge dabei, sondern nur die alten mit Sandy Bridge!

Mein Intel (Ivy Bridge Dual-Core 2,9Ghz) hat einen Idle-Verbrauch von 22 Watt - zeigt mir in der Kategorie einen AMD der das topt.

Und ich möchte hier und jetzt auch keinen Glaubenskrieg entfachen. Aber für mich sind (und bleiben?) die AMDs Stromschlucker.
 
Zurück