Mini-ITX für Office/Hobby-Bildbearbeitung/kaum Spiele

Milo2009

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,
da mein Uralt-Laptop kaum noch funktioniert, bin ich auf der Suche nach einem neuen Rechner. Es soll kein Laptop werden, da ich gerne die Möglichkeit haben möchte, in Zukunft ggfs aufzurüsten. Früher habe ich mich sehr viel mit Hardware beschäftigt, bin aktuell aber vollkommen raus und es gibt viel zu viel auf dem Markt.

Freue mich auf eure Hilfe:)

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
---

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
---

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
---

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
-am besten sofort/zeitnah


5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
-Monitor (27 Zoll, mindestens 24, Auflösung und Frequenz weiß ich nicht)

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
-Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
-inkl Monitor ca. 800 Euro

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
-Office
-ab und an Bildbearbeitung/Layout (Affinity Photo und Publisher)
-Internet (viele Tabs, aktuell nicht möglich)
-Spiele eher selten (wenn, sowas wie Anno 1800)

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
-400-500 GB reichen vollkommen (nur SSD?)

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
-Soll im Wohnzimmer stehen, d.h. es sollte ein Mini-ITX werden (möglichst klein, unauffällig) und die Lautstärke dementsprechend nicht so hoch
-eine potentielle Aufrüstbarkeit wäre gut, wenn in Zukunft mehr RAM oder mehr CPU Leistung benötigt wird
 

GargoylesGhost

Schraubenverwechsler(in)
Ich würde Dir zu so was wie dem i5-9400 raten (evtl. mit k zum übertakten) sollte für Office, Bildbearbeitung und nicht so anspruchsvolle Games reichen. Oder im Hinblick auf Aufrüsten sowas, wie ein Ryzen 5 2600, denn der AM4 Sockel ist wahrscheinlich die nächsten Jahre immer noch der Standardsockel von AMD. Als Grafikkarte vlt. ne 1660 super, die ist momentan noch einigermaßen verfügbar und sollte für deine Bedürfnisse ausreichen. Beim Monitor würde ich auf einen nicht-curved mit ner guten Farbdarstellung setzen und dafür weniger auf einen mit guten Reaktionszeiten und Bildwiederholraten, da gibts schon welche für gut 100€.
Mainboard kommt drauf an, ob Du übertakten möchtest/können möchtest.
Und auf jeden Fall nur SSD(s), die sind mittlerweile auch relativ billig, und dabei sowohl schneller, als auch leiser( nämlich lautlos) als HDDs.
 
Zuletzt bearbeitet:

HMangels91

Freizeitschrauber(in)
Ich würde Dir zu so was wie dem i5-9400 raten (evtl. mit k zum übertakten) sollte für Office, Bildbearbeitung und nicht so anspruchsvolle Games reichen. Oder im Hinblick auf Aufrüsten sowas, wie ein Ryzen 5 2600, denn der AM4 Sockel ist wahrscheinlich die nächsten Jahre immer noch der Standardsockel von AMD. Als Grafikkarte vlt. ne 1660 super, die ist momentan noch einigermaßen verfügbar und sollte für deine Bedürfnisse ausreichen. Beim Monitor würde ich auf einen nicht-curved mit ner guten Farbdarstellung setzen und dafür weniger auf einen mit guten Reaktionszeiten und Bildwiederholraten, da gibts schon welche für gut 100€.
Mainboard kommt drauf an, ob Du übertakten möchtest/können möchtest.
Und auf jeden Fall nur SSD(s), die sind mittlerweile auch relativ billig, und dabei sowohl schneller, als auch leiser( nämlich lautlos) als HDDs.
da kommst du aktuell leider aber schnell über das Budget mit der 1660.
so in der Art wäre es denkbar
Somit hättest du ne APU vorerst und kannst eventuell sogar ne GPU nachrüsten.
Denke halt mit einer Basis aus B450 Ryzen 5 Apu und 3600er RAM machst du nicht viel falsch oder halt auf Intel setzen., die oben der ryzen sicher moderner ist derzeit
 
Zuletzt bearbeitet:

GargoylesGhost

Schraubenverwechsler(in)
Beim Intel hättest du dann einen schwächeren Prozessor mit ner stärkeren GPU und bei AMD einen stärkeren Prozessor mit ner schwächeren APU, allerdings wäre das ganze beim Intel dann auch teurer. Aber du hast natürlich Recht, HMangels91 der 3400 wär deutlich besser als der 2600, da hab ich leider einfach nicht aufgepasst, danke für die Korrektur
 
D

DAU_0815

Guest

Es ist dann noch Platz für eine 2,5" Sata Platte, wenn man mehr Speicherplatz benötigt.
 
TE
TE
M

Milo2009

Schraubenverwechsler(in)
Beim Intel hättest du dann einen schwächeren Prozessor mit ner stärkeren GPU und bei AMD einen stärkeren Prozessor mit ner schwächeren APU, allerdings wäre das ganze beim Intel dann auch teurer. Aber du hast natürlich Recht, HMangels91 der 3400 wär deutlich besser als der 2600, da hab ich leider einfach nicht aufgepasst, danke für die Korrektur
Ist Intel aktuell tatsächlich teurer? In manchem Threads liest man ja doch, dass es je nach Anwendung auch günstige Intel Kombinationen gibt?
da kommst du aktuell leider aber schnell über das Budget mit der 1660.
so in der Art wäre es denkbar
Somit hättest du ne APU vorerst und kannst eventuell sogar ne GPU nachrüsten.
Denke halt mit einer Basis aus B450 Ryzen 5 Apu und 3600er RAM machst du nicht viel falsch oder halt auf Intel setzen., die oben der ryzen sicher moderner ist derzeit
Wie sieht denn Zukunftssicherheit des B450 aus? Der ist ja doch schon Recht lange auf dem Markt? Ansonsten sieht die Combo ja schon Mal ganz gut aus.

AMD Ryzen 5 PRO 4650G mit A520 Mainboard könnte ich für 315 Euro bekommen (über Corporate Benefits). Oder ist der Chipsatz eher nicht zu empfehlen?
 

HMangels91

Freizeitschrauber(in)
Kenne den nicht meistens ist 20 ja immer beschnitten ja du kannst glaube ich auch b550 nehmen aber das wird dann aber auch teuerer und ich weis nicht ob die cpu unterstützt wird wenn musst du dann ryzen 4000 nehmen denke ich aber auf b450 bekommst du im Laufe des jahres auch nen 5600x drauf nach nem Bios Update eventuell . Aber was willst du die cpu groß extrem aufrüsten wenn du auf das Bord auch nen 3700x und co drauf bekommst
 
Oben Unten