• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mikrosoft Windows 8.1 Top Update oder doch nur ein kläglicher Versuch?

Angelo-K

Freizeitschrauber(in)
Windows 8 sollte der Nachfolger von Windows 7 werden. Nachdem allerdings schon vor der Veröffentlichung bekannt wurde, dass Windows 8 keinen normalen Desktop und auch kein Startmenü hat, welches aber schon seit Windows 95 existiert, war der Flop vorprogrammiert. Mikrosoft wollte mit Windows 8 die Nutzer dazu bringen, ihren normalen Rechner genauso zu bedienen wie ein Tablet PC. Beachtet hat Mikrosoft allerdings nicht, dass ein Großteil der User von PCs und Laptops nur deswegen einen kaufen, weil er schnell und unkompliziert zu bedienen ist.
Nun zum eigentlichem Thema: Windows8.1!

Zuerst sollte man sich die Frage stellen, ob man überhaupt einen Tablet PC oder einen “normalen” Rechner benutzten will. Bei einem Tablet kann Windows 8.1 seine Vorteile ausnutzen: für die Toucheingabe optimierter Desktop, auch Metro genannt. Im Vergleich zu Android und iOS hat Windows hier einige Vorteile: Die Software die am PC funktioniert, funktioniert auch da. Desweitern lassen sich auch Programme von außerhalb des Stores installieren, was zum Beispiel bei Apples iOS ohne Jailbreak nicht möglich ist. Auch gegen Android hat es einen klaren Vorteil: Das Betriebssystem ist unabhängig von der Suchmaschine, was auch sicherer ist, gerade beim Online Banking und Online Shopping. Des weiteren ist es möglich, natürlich gegen Geld, das normale MS Office zu installieren, und man muss sich nicht mit abgespeckten Versionen aus dem Google Play Store oder aus Apples Appstore laden.
Wer allerdings einen normalen Desktop Rechner oder Laptop benutzt ist klar mit Windows 7 besser bedient. Im inneren sind die Systeme fast identisch, weshalb ein Leistungsunterschied nicht wirklich spürbar ist. Da die Oberfläche für Tablet PCs angepasst wurde, muss man im System einstellen, dass der PC nach dem Boot Vorgang direkt in den klassischen Desktop geht und nicht vorher in das Metrodesign. Ein weiterer Nachteil von Windows 8.1 ist, dass es sehr umständlich gebaut ist. Ein Großteil der älteren Menschen kommt mit Windows 8 bzw. 8.1 nicht klar, weil das Designkonzept und die einfache Bedienung komplett verworfen wurden. Seit Windows 95 gibt es einen Startbutton mit Startmenü und einen einfachen Desktop. Mit Windows 8.1 kam zwar der Startbutton wieder, doch ein Startmenü wird es weiterhin nicht geben. Mit zusätzlichen Tools wie z.B Classic Schell wird ein Startmenü zwar wieder möglich, doch für Menschen, die sich nicht mit Computern auskennen, ist es recht schwierig, ein komfortables und einfach zu bedienendes Betriebssystem zu nutzen. Was macht es vor allem für einen Sinn, ein teures Betriebssystem zu kaufen, wenn es danach genauso aussieht und fast identisch ist wie Windows 7, was auch noch günstiger ist, als das neue Windows 8.1?!

Man Merkt auch, dass das Betriebssystem auf Tablets ausgelegt, ist, denn der Herunterfahrenbutton ist nur erreichbar, wenn man mit rechtsklick auf den Startbutton klickt und dann auf Herunterfahren. Dies muss man erstmal wissen, weil ein Startmenü wie davor gibt es ja nichtmehr. Des Weiteren ist es schon fast dreist, dass man so gut wie keine Laptops / Fertigrechner mehr kaufen kann, wo Windows 7 installiert ist. Den Kunden bleibt meistens nur übrig, entweder mit Windows 8.1 leben zu können oder den Rechner ohne Betriebssystem zu kaufen und separat Windows 7 zu installieren. Auch ist inzwischen bekannt, das Mikrosoft die Kunden quasi dazu zwingt, Windows 8 zu nutzen, weil andere Betriebssystem auf Rechner mit vorinstalliertem Windows 8 nur sehr schwer und mit Eingriffe ins Bios installierbar sind. Und nicht jeder traut sich ins Bios, weil da kann man auch viel kaputt machen.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass Windows 8.1 ein Top Update war, allerdings nur für Tablet PCs, weil es dort stabiler wurde und gute Vorteile gegenüber den anderen Mobilbetriebssystemen hat. Allerdings, sollte Windows 8.1 meiner Meinung nach nicht auf Rechner eingesetzt werden, wegen den Nachteilen und nach den ganzen Anpassungen, hätte man sich auch einfach Windows 7 kaufen können… Wenn man schon dazu gedrängt wird, Windows 8 zu nutzen, sollte man das nicht mitmachen. Lieber einen Kollegen o.ä. fragen, ob er Windows 7 installieren kann. Ansonsten bleibt nur zu warten und zu hoffen, dass Windows 9 nicht so ein Flop wird und Mikrosoft wieder zur alten Tugend zurückgreift.

Angelo Kracht


Siehe auch: Mikrosoft Windows 8.1 Top Update oder doch nur ein kläglicher Versuch? | Angelos Blog
Dort ist der Artikel auch mit Fotos und Kommentarfunktion vorhanden
 
Oben Unten