• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mikroruckler beim Resident Evil 3 Remake

ChrisBln82

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

ich habe aktuell das Problem, dass beim RE3-Remake ständige Mikroruckler auftreten. Zuerst einmal mein System:

Intel Core i7 8700k
32 GB RAM
MSI GeForce 1080 Ti
Win 10 Pro 64-Bit (frisch installiert)
GSYNC-HDR-Monitor (aktuell auf 100 Hz eingestellt)

Ich spiele aktuell auf 3440x1440 mit 100 Hz.

Folgendes habe ich bereits versucht:

- die letzten beiden Nvidia-Treiber ausprobiert
- Wechsel zwischen DX 11 und 12 (bei letzterem kommen flackernde Texturen als Problem dazu)
- Hyperthreading im BIOS ausgeschaltet
- CPU-Cores entparkt

Die Mikroruckler sind übrigens (fast) komplett unabhängig von den Grafikeinstellungen. Selbst wenn ich die Grafikeinstellungen komplett runterschraube, treten die Ruckler unverändert auf. Das einzige was bisher geholfen hat, ist meinen Monitor auf 60 Hz einzustellen und gleichzeitig die FPS im Spiel auf 60 zu beschränken. Das kann aber letztendlich nicht die Lösung sein. Das Ganze ist ziemlich frustrierend, hat jemand von Euch eine Idee woran das noch liegen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

ChrisBln82

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok, wenn ich die FPS über den Rivatuner auf 60 beschränke, sind die Ruckler nicht mehr vorhanden. In der Tat gibt es bei 100 fps auch regelmäßige Dips in den 90er-Bereich und anscheinend verursacht das auch die Mikroruckler. Normalerweise hätte ich aber erwartet, dass das durch GSYNC ausgeglichen wird.
 
TE
C

ChrisBln82

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ok, habe es jetzt hinbekommen. Anscheinend ist meine Grafikkarte selbst in Verbindung mit GSYNC zu schwach, um das Spiel auf UWQHD mit 100 fps zu stemmen. Folgendes habe ich daher nun gemacht:

1. In der NVIDIA Systemsteuerung unter "3D Einstellungen verwalten" für Global die Option "Vertikale Synchronisation" auf "An" stellen
2. Im Rivatuner Statistics Server für das entsprechende Spiel ein FPS-Limit einstellen, welches die Grafikkarte zuverlässig erreicht. Hierbei kann es sich auch um "krumme" FPS-Limits handeln. In meinem Fall habe ich das Limit bei 85 FPS gesetzt.
3. Im Spiel selbst VSync deaktivieren

Jetzt läuft das Spiel gecapt bei 85 fps und GSYNC butterweich ohne irgendwelche Mikroruckler. Vielleicht hilft meine Lösung ja irgendjemandem :)
 
Oben Unten