• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mikrofon zu leise

Gregory667

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

in anderen Threads habe ich keine Lösung gefunden. Das Problem ist, das mein Mikrofon am PC zu leise ist.
Eigentlich hängt es an einer DSLR, aber da ich etwas nachvertonen möchte, habe ich es am Computer angeschlossen.
Hardware
Mikrofon: Rode SVM N3594
Computer: Älterer Gaming PC
-Mainboard: msi
-Sound: Realtek HD, keine weitere Angabe in der Treibersoftware

Was ich probiert habe:
Mikrofoneingang an der front als auch hinten ausprobiert und mich vergewissert das es auch der Mikrofoneingang ist.
Pegel steht auf 100%. Verstärkung auf +10 db. Der Eingang ist sehr leise vorhanden, durch den "boost" aber leicht am rauschen.
Im Menü von Realtek geschaut, aber da ist der selbe Kram drin wie auch unter Windows sound, nur das die Schaltflächen alle schön bunt sind.

All das an einem neueren zweiten PC ausprobiert. Etwa gleiches Ergebnis, nur das da kein Audio Verlängerungskabel funktioniert. (Gesamtlänge vom Mikrofon bis Stecker 0,5m)

Alternative wäre mit der DSLR aufnehmen und die Audiospur extrahieren, aber es muss doch möglich sein mit einem halbwegs vernünftigen Pc Ton aufzuzeichnen der nicht klingt als wären die Endgeräte aus nem Kaugummiautomaten...
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Ich kenn mich in der MAterie nicht besonders gut aus aber ich vermute, dass dein Mikro eine zusätzliche Phantomeinspeisung braucht sprich extra Strom.
Laut Interent hat das Mikro eine interne Stromversorgung (Batterie) mit 9V.
 
TE
G

Gregory667

Schraubenverwechsler(in)
Laut Interent hat das Mikro eine interne Stromversorgung (Batterie) mit 9V.
Das ist korrekt. Diese Batterie ist natürlich drin.


Ich habe jetzt als "Notlösung" die DSLR dazwischen geklemmt. Das Mikro in die DSLR und den Kopfhörerausgang der DSLR in den Mikrofoneingang vom Computer. Wahrscheinlich wäre hier LineIn besser, aber so geht es auch. Der Ton ist jetzt deutlich lauter. Ganz offensichtlich kann die DSLR den Ton besser verarbeiten als der Computer.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Naja das Mikro ist ja für genau diesen Zweck und nicht für den PC gemacht, es ist auch kein Dynamisches Mikrofon, sondern ein Kondensator Mic, das es da bei dem Pegel +Boost gut rauscht und vom Onboardchip nicht sonderlich viel erwartet werden kann, ist normal.

Deswegen findet man Kondensatormikros auch meist als USB oder eben als XLR Mikros.

Hol dir für den PC nen entsprechendes Mikro, damit biste besser dran.
Ich kann über mein Sudotack ST-900 nicht klagen, das is günstig und trotzdem kann man da echt guten Sound rausholen, erst recht mit etwas Nachbearbeitung, da muss sich das auch nicht vorm Blue Yeti oder so verstecken. :)
 
Oben Unten