• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Der Witz ist ja das es hier um Zeitexklusivität geht. Wo wurde dieser Mist noch mal erfunden und schwappt jetzt in den PC Bereich herüber?

Du hast aber rein gar nichts von Zeitexklusivität geschrieben, sondern nur über Launcher.

Gibt es Half Life 2 oder Portal auf dem PC nicht auch nur bei Steam?
Gab es auf dem PC nicht mal Pre-DirectX-Zeiten in denen Spiele exklusiv nur mit einem 3D Beschleuniger funktionierten?
Hat nicht Microsoft durch einen Exklusivdeal mit IBM dafür gesorgt, dass man bis heute der führende Hersteller bei PC Betriebssystemen ist?
Möchtest du jetzt also ernsthaft behaupten, dass Konsolen „Zeitexklusivität“ erfunden haben? Kann ich das mal irgendwo nachlesen?
 
Zuletzt bearbeitet:

.oLo.

PC-Selbstbauer(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Puh, schon ein gewagtes Spiel was Deep Silver da spielt. Wenn das nicht gut geht, würde mich nicht wundern wenn’s von THQ im Nachhinein was auf den Deckel gibt, denn nach richtigem Rückhalt hört sich die Stellungnahme ja nicht an.

Das man dann dem Nordamerikanischen Markt noch nen Rabatt spendiert und dem hiesigen Markt eben nicht finde ich interessant... Wie steht es denn um die Verbreitung der Marke Metro in Nordamerika? Ist die Reihe dort erfolgreicher als in der EU, gibts da irgendwelche Infos?

In jedem Fall 60 Taler gespart. :D
 

AIR-DO-GUN

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Das Thema ist Lächerlich. Was soll PCGH schreiben über unsere schönes Wetter. Natürlich wird jeden Tag Meeting gehalten und darüber gesprochen, mit welche Thema können wir Klicks generieren und der Otto gibt jeden Tag sein Senf dazu.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Du hast aber rein gar nichts von Zeitexklusivität geschrieben, sondern nur über Launcher.

Gibt es Half Life 2 oder Portal auf dem PC nicht auch nur bei Steam?
Gab es auf dem PC nicht mal Pre-DirectX-Zeiten in denen Spiele exklusiv nur mit einem 3D Beschleuniger funktionierten?
Hat nicht Microsoft durch einen Exklusivdeal mit IBM dafür gesorgt, dass man bis heute der führende Hersteller bei PC Betriebssystemen ist?
Möchtest du jetzt also ernsthaft behaupten, dass Konsolen „Zeitexklusivität“ erfunden haben? Kann ich das mal irgendwo nachlesen?

Das war auf warawarawiius billige Spitze gegen den PC bezogen. ;)
Und natürlich war "gekaufte" Zeitexklusivität auf Konsolen bisher deutlich präsenter als bei Spielen am PC. Wo wird denn ständig mit Exklusivität Kundenfang betrieben? Am PC war das bisher so gut wie kein Thema.
 

fipS09

BIOS-Overclocker(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Das war auf warawarawiius billige Spitze gegen den PC bezogen. ;)
Und natürlich war "gekaufte" Zeitexklusivität auf Konsolen bisher deutlich präsenter als bei Spielen am PC. Wo wird denn ständig mit Exklusivität Kundenfang betrieben? Am PC war das bisher so gut wie kein Thema.
Ist es immernoch nicht, alles was exklusiv ist, ist das Programm mit dem du das Spiel startest. Das ist bei Origin, oder den zahllosen Spielen welche ihren eigenen Launcher benutzen auch nicht anders.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Das war auf warawarawiius billige Spitze gegen den PC bezogen. ;)
Und natürlich war "gekaufte" Zeitexklusivität auf Konsolen bisher deutlich präsenter als bei Spielen am PC. Wo wird denn ständig mit Exklusivität Kundenfang betrieben? Am PC war das bisher so gut wie kein Thema.

Wie bereits beschrieben gehört Exklusivität beim PC seit jeher dazu, zwar nicht massenhaft bei Spielen aber in vielen anderen Dingen.

Darüber hinaus schließe ich mich fipS09 Ausführungen an.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Ob sich die Leute in Zukunft auch aufregen werden, weil sie in 10 verschiedene Supermärkte müssen um ihre Lieblingsprodukte einzukaufen?
Ich finde diese Launcherphobie total übertrieben.
Dein Supermarktbeispiel müsste um den Fakt erweitert werden, dass Produkt 1 aus Markt X nur solange funktioniert, wie Markt X vorhanden ist. Von daher sind alle DRM Launcher kritisch zu betrachten, erst recht solche, die schnell wieder vom Markt verschwinden könnten. Erinnert sich noch jemand an GfWl?

Steam nutzt aktuell fast jeder, weil man nicht drumherum kommt. Tolerieren ist nicht akzeptieren.
 

Arndtagonist

Freizeitschrauber(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Um ehrlich zu sein, freue ich mich parallel zur Hardware über mehr Konkurrenz im Spielemarkt. Ich gönne es den Entwicklern, dass sie die Wahl haben, wo sie ihr Spiel zu welchen Margen anbieten möchten. Wer weiß, vielleicht bekämpfen sich die Stores auch irgendwann durch Preise, wenn der Markt sich etwas geteilt hat, so dass der Kunde profitiert!?
Der Grund, warum mir die Entscheidung trotzdem sauer aufstößt, ist einfach die Art und Weise des Vorgehens: Zunächst die Vorverkäufe auf Steam laufen lassen, dann ohne Vorankündigung zum anderen Anbieter gehen mit der Begründung, dass man durch mehr Marge den Käufern entgegenkommt, und dann das Spiel zum gleichen Preis anbieten.
Wenn das anders gelaufen wäre, hätte das nie so große Wellen geschlagen.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Der Grund, warum mir die Entscheidung trotzdem sauer aufstößt, ist einfach die Art und Weise des Vorgehens: Zunächst die Vorverkäufe auf Steam laufen lassen, dann ohne Vorankündigung zum anderen Anbieter gehen mit der Begründung, dass man durch mehr Marge den Käufern entgegenkommt, und dann das Spiel zum gleichen Preis anbieten.

Das sehe ich auch so. Es war nicht in Ordnung diesbezüglich so kurz vor dem Launch umzuschwenken.
Andererseits ist der Epic Store auch gerade mal auf dem Markt, weswegen das alles wohl so kurzfristig geschehen ist.
 
V

V3CT0R

Guest
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Ist doch sowas von dumm, dass nun die beiden anderen Metro-Titel (2033, Last Light) auf Steam mit schlechten Bewertungen überhäuft werden.
Ich kaufe mir ein unbekanntes Spiel sowol wegen Tests und aber auch Reviews. Die Metro-Titel sind verdammt gut – es ist so hirnlos, wegen Epic die beiden Titel negativ zu bewerten.
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Man hätte es auch mit Preisvorteil für 49 EUR im Epic Store anbieten können und bei Steam weiterhin für 59 EUR. Dann hätte man selber wählen können wo man es sich kauft.

Hey hey hey, komm, das hätte Sinn gemacht - we don't do that here.
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Ist doch sowas von dumm, dass nun die beiden anderen Metro-Titel (2033, Last Light) auf Steam mit schlechten Bewertungen überhäuft werden.
Ich kaufe mir ein unbekanntes Spiel sowol wegen Tests und aber auch Reviews. Die Metro-Titel sind verdammt gut – es ist so hirnlos, wegen Epic die beiden Titel negativ zu bewerten.
Und was schlägst du vor, wo die Spieler bei Steam dann ihre Frust rauslassen sollen?
Die Seite zu Metro Exodus gibt es ja offenbar nicht mehr bzw dort können keine Reviews verfasst werden (keine Ahnung, ob das nur gesperrt ist vor Release oder inzwischen generell).
Irgendwie müssen die Spieler also auf sich aufmerksam machen, wenn es dort schon nicht geht.
Ja, es ist dumm, dass dafür die anderen Teile der Reihe negativ bewertet werden, aber ich kann es irgendwie nachvollziehen.
 

Redase

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Dann heist es wohl warten und Crackwatch täglich aktualisieren :Kappa:
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Und was schlägst du vor, wo die Spieler bei Steam dann ihre Frust rauslassen sollen? Die Seite zu Metro Exodus gibt es ja offenbar nicht mehr bzw dort können keine Reviews verfasst werden (keine Ahnung, ob das nur gesperrt ist vor Release oder inzwischen generell). Irgendwie müssen die Spieler also auf sich aufmerksam machen, wenn es dort schon nicht geht. Ja, es ist dumm, dass dafür die anderen Teile der Reihe negativ bewertet werden, aber ich kann es irgendwie nachvollziehen.

Ich würde sagen, es wäre sinnvoller sich direkt an denjenigen zu wenden, der das alles angeleiert hat, anstatt irgendwelche sinnlosen Rezensionen zu schreiben:

Kontakt | Deep Silver
 

Standeck

BIOS-Overclocker(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Warum ist der Epic Store schlimmer als Steam? Weil du dort noch kein Konto hast? Vorher wurde dir bei geschätzt 70% aller Spiele Steam aufgezwungen. Und wo wird dir denn etwas aufgezwungen? Vorher wurde dir Steam aufgezwungen und jetzt halt der Epic Launcher, wenn du nicht vorher auf Steam vorbestellt hast oder dir auf einer Key Seite einen Steam Key gekauft hast. Den meisten Leuten ist es doch völlig egal wo das Spiel erscheint, weil es in erster Linie um das Spiel selber und danach um den Preis geht. Man sieht es doch am Erfolg der ganzen anderen Launcher und auch von Steam selber. Man lockt die Kunden mit immer mehr guten Spielen auf die Plattform bis der Kunde einknickt. Das war bei Steam so, bei Uplay, Origin, GoG, Battle.net, Bethesda Launcher und wird auch bei dem Epic Store der Fall sein.

Ist es für den Kunden unangenehm sich jetzt noch einen Account zu erstellen und einen weiteren Launcher zu installieren? Ja, aber um irgendwas dagegen zu unternehmen ist es längst zu spät. Die Mehrheit der Kunden hat bereits akzeptiert dass man einen Launcher wie Steam, Uplay oder Origin nutzen muss. Über das kommende Jahr werden sicherlich noch mehr Spiele exklusiv in den Epic Launcher kommen und es wird sicherlich auch noch Sales im Epic Launcher geben (gab es z.B. ganz am Anfang zum Launch des Stores, gab zu dem Zeitpunkt aber nur 5 Spiele oder so) und spätestens dann werden viele einknicken.

Wenn jetzt so viele Leute das Spiel boykottieren wollen, dann aber bitte nicht für einen Release auf Steam, sondern für einen DRM freien Release auf z.B. GoG oder einfach eine DRM freie Ladenversion, da muss der Publisher überhaupt nichts an irgendeine Drittplattform abdrücken.

Hat doch hier einer schon geschrieben. Heute Epic Store, morgen kommt dann ein Bethesda Store, übermorgen Take2, und so weiter. Wir haben schon viele Launcher und meine Bereitschaft überall Konten anlegen zu wollen ist in den vergangenen Jahren stark gesunken, nicht zuletzt wegen diverser Datenlecks. Bei Steam bin ich seit 2004, seit Half Life 2 mich damals dazu gezwungen hat da ein Konto anzulegen. Hat mich damals auch tierisch aufgeregt, vor allem weil ich ewig warten musste mit meiner ISDN Leitung bis ich endlich spielen konnte, aber das ist lange her und ich hab keinen Bock mehr heute wegen einem Spiel wieder irgendwo einen Account anlegen zu müssen. Hab ich bei Battlefield 3 damals gemacht und seitdem hab ich auch eine Orgin Account, wegen AC2 musste ich zu Uplay und Ich hab einfach keinen Bock mehr dass das ewig so weitergeht. Bei GoG bin ich aus freien Stücken weil mir das Konzept gefällt und es da auch Klassiker zu kaufen gibt. Auch zwingen CD Projekt den Leuten ihre Plattform nicht auf sondern veröffentlichen ihre Spiele wie es sich gehört auch bei den anderen Stores damit der Kunde entscheiden kann wo er das Spiel kaufen möchte. Ubi hat das vor Divison 2 auch so gehalten und trotz Uplay auch bei Steam veröffentlicht, leider unterstützen sie EPIC jetzt auch. Ich hätte auch nichts dagegen das Metro bei GoG oder bei Origin erscheint. Aber diesen Exklusiv Mist mit dem Epic ihre Plattform den Spielern aufzwingen wollen kann ich nicht ab und wehre mich ab jetzt dagegen.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Allerdings wird diese Situation sich nicht mehr ändern. Die Launcher sind da und sie werden auch nicht mehr verschwinden.
Ich denke, eigentlich sollten die Spiele im Vordergrund stehen, und nicht die Launcher.
 

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Soll auch eine Portable Version geben, die dürfte sich dann da aufhalten wo du sie haben willst :)
Idealerweise empfehle ich OneDrive oder ähnliches, dann hat man seine Spielzeit etc. auch auf mehreren PCs Synchron. Die wird nämlich nicht per Cloud gesynct (außer bei Steam, wo das ja eh passiert) sondern lokal gespeichert.
Hier mal der Link zur Website: Playnite - video game library manager
Und hier der Link direkt zu Github: Releases . JosefNemec/Playnite . GitHub

Macht nix. Er ist auch der Meinung das es heutzutage normal sei, Programme nach AppData zu installieren und es Vorteile hat und MS das angeblich sogar empfehlen würde... habe noch nie einen solche Nonsens gelesen. Sogar ProgramData könne man nutzen... :wall:

Ich habe ihn das per Mail gefragt.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Man hätte es auch mit Preisvorteil für 49 EUR im Epic Store anbieten können und bei Steam weiterhin für 59 EUR. Dann hätte man selber wählen können wo man es sich kauft.

Klingt logisch.
Wenn ich einen Zulieferer finde bei dem ich die Teile günstiger bekomme, ruf ich auch sofort meinen Kunden an und sage ihm das er die Ware künftig billiger bekommt und mein Chef nicht einen Cent mehr Gewinn sieht.:schief:
 

Ralf345

Freizeitschrauber(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Obwohl der Euro stärker im Kurs liegt, muss der deutsche Spieler 10€ mehr bezahlen, ich nenne das Abzocke.
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Jetzt wird klarer warum Reviews bei Epic nur optional sind, Publisher/Entwickler fürchten nicht unbedingt Kritik an der Qualität der Spiele, sondern an den (Geld)politischen Entscheidungen. Im Epic-Store wird es keine Möglichkeit geben öffentlich Feed Shitback zu geben.
 

KI_Kong

Freizeitschrauber(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Meiner Meinung nach war das Berechnung. So kurz vor dem Release bei Steam abzublasen bedeutet absehbar jede Menge Frust für die Keystores. Und aus einem Wechselkurs-Vorteil machen die einen Alte-Welt-Zuschlag. Schon alleine deswegen will ich das Spiel nicht.
 

Max.Medusa

Schraubenverwechsler(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Ist natürlich dumm gelaufen.

Ein Spiel weniger auf meiner Steam-Wunschliste, ein Spiel weniger zum Spielen und ein williger Käufer weniger.

Hatte extra noch Metro 2033 und Last Light gespielt, um mich in Stimmung zu bringen.
War eine schöne Zeit.

Mach's gut, Artyom Popov...
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Wir werden ja im Laufe des Jahres sehen wie die Entscheidung exclusiv auf Epic's Gamestore zu setzen, für die Publisher lief. Ich denke am Ende werden sie die Entscheidung noch bereuen und mit Glück keine Verluste gegenüber einem nicht exclusiven Release machen. Den Imageschaden haben sie allerdings, der geht nicht mehr so schnell weg.
 

shaboo

Software-Overclocker(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Ja da muss man mit leben, wenn die halt nicht mein Geld wollen... :ka:
Darauf sind die auch gar nicht angewiesen. Deine paar Kröten werden durch die 12% Provision bei Epic statt 30% bei Steam mehr als ausgeglichen.

Wenn Du auf Spiele verzichtest, nur weil sie nicht auf Steam erscheinen, ist das einzig und alleine Dein Verlust; den Rest der Welt kümmert das einen Dreck.

Früher musste man für jedes Spiel eine eigene Schachtel aus dem Schrank kramen, CDs einlegen und wechseln, einen Key eingeben ... heutzutage hingegen gibt's Leute, die schon mit einer zweiten Desktopverknüpfung überfordert sind. Wo soll das noch enden ...
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Lars Wingefors, Group-CEO von THQ Nordic AB (publ),
unterstützt demnach
die Entscheidungen der unabhängigen Untergruppen. Er glaube fest daran, dass "Deep Silver und Koch Media vorsichtig alle Vor- und Nachteile, Chancen und Risiken abgewägt haben, exklusiv zum Epic Games Store zu wechseln". Die Entscheidung habe seine "volle Unterstützung".
Er kann ja schlecht das Gegenteil behaupten, damit würde er sein Kollegen bzw. Vorgesetzten in den Rücken fallen.

Auf den ersten Blick auch eine gute Entscheidung bezogen auf Gewinnmaximierung, andererseits vielleicht etwas vorschnell und unüberlegt gehandelt, ich hoffe sie verbrennen sich ordentlich die Pfoten für solche Entscheidungen.

Die weitere Berichterstattung bzw Verkaufszahlen werden Antworten liefern, ob diese Kundenunfreundliche Praktik entsprechend honoriert wird.
 

takan

Software-Overclocker(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Darauf sind die auch gar nicht angewiesen. Deine paar Kröten werden durch die 12% Provision bei Epic statt 30% bei Steam mehr als ausgeglichen.

Wenn Du auf Spiele verzichtest, nur weil sie nicht auf Steam erscheinen, ist das einzig und alleine Dein Verlust; den Rest der Welt kümmert das einen Dreck.

Früher musste man für jedes Spiel eine eigene Schachtel aus dem Schrank kramen, CDs einlegen und wechseln, einen Key eingeben ... heutzutage hingegen gibt's Leute, die schon mit einer zweiten Desktopverknüpfung überfordert sind. Wo soll das noch enden ...

früher waren spiele vollständig und es wurde nicht abgezockt.
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Dann heist es wohl warten und Crackwatch täglich aktualisieren :Kappa:

Macht Dich zum Helden....:klatsch:
Wenn Du dein Auto nicht bei Deinem Autohändler bekommst, dann klaust Du es wohl auch einfach ganz wo anders. Willst Du das Spiel jetzt spielen, dann kauf es bei Epic, oder warte bis 2020 und kauf es dann auf Steam. Wirst Du auch nicht durch sterben.

Immer diese Logik von manchen. Bekomme ich es nicht bei meinem Händler klaue ich es einfach sobald sich die Gelegenheit bietet.....-.-

Ist natürlich dumm gelaufen.

Ein Spiel weniger auf meiner Steam-Wunschliste, ein Spiel weniger zum Spielen und ein williger Käufer weniger.

Hatte extra noch Metro 2033 und Last Light gespielt, um mich in Stimmung zu bringen.
War eine schöne Zeit.

Mach's gut, Artyom Popov...

Du musst ja nur bis 2020 warten. Ist letztendlich nur 12 Monate zeitexklusiv. Nächstes Jahr kommt es auch für Steam.
 

Desrupt0r

Software-Overclocker(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Darauf sind die auch gar nicht angewiesen. Deine paar Kröten werden durch die 12% Provision bei Epic statt 30% bei Steam mehr als ausgeglichen.

Wenn Du auf Spiele verzichtest, nur weil sie nicht auf Steam erscheinen, ist das einzig und alleine Dein Verlust; den Rest der Welt kümmert das einen Dreck.

Früher musste man für jedes Spiel eine eigene Schachtel aus dem Schrank kramen, CDs einlegen und wechseln, einen Key eingeben ... heutzutage hingegen gibt's Leute, die schon mit einer zweiten Desktopverknüpfung überfordert sind. Wo soll das noch enden ...

Der ganze Mist wurde vereinfacht und jetzt wieder verschlimmert - Browser öffnen Account anlegen jedes mal Passwörter eingeben, das war selbst damals einfacher. Und überfordert ist hier keiner, ich hab nur keinen Bock mir wegen jedem Spiel irgendwo einen Account anzulegen müssen.

Denke nicht das es diesmal den Rest der Welt nicht kümmert., sind schon einige die sich das Spiel nach dieser Entscheidung nicht mehr kaufen werden. Und statt 70% bekommen sie jetzt eben 0%, auch schön. ;) Oder statt der 42€ nur noch 7€ wenns mal auf Steam verfügbar ist.
 

Tranceport

PC-Selbstbauer(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Früher musste man für jedes Spiel eine eigene Schachtel aus dem Schrank kramen, CDs einlegen und wechseln, einen Key eingeben ... heutzutage hingegen gibt's Leute, die schon mit einer zweiten Desktopverknüpfung überfordert sind. Wo soll das noch enden ...
Da hat sich aber nicht jedes Spiel in den Autostart gehängt und will sich bei Systemstart erstmal updaten, weil ansonsten kein Spiel startet.
 

Basti1988

Freizeitschrauber(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Und statt 70% bekommen sie jetzt eben 0%, auch schön. ;) Oder statt der 42€ nur noch 7€ wenns mal auf Steam verfügbar ist.

Ja die Spiele Entwickler haben vergessen, dass die Spiele für den Zocker entwickelt werden und nicht für die Aktionäre.

Man muss den Entwickler einfach abstrafen, indem man die entsprechenden Spiele boykottiert oder wartet bis diese in 1-2 Jahren im Sale gibt. :ka:
 

Captain-S

Software-Overclocker(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Hier wird wieder mal große Welle um nichts gemacht.
Ist doch sch*** egal wo ich das Game kaufe.
Aber Hauptsache vorab meckern.
 

DerSnake

Freizeitschrauber(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Darauf sind die auch gar nicht angewiesen. Deine paar Kröten werden durch die 12% Provision bei Epic statt 30% bei Steam mehr als ausgeglichen.

Wenn Du auf Spiele verzichtest, nur weil sie nicht auf Steam erscheinen, ist das einzig und alleine Dein Verlust; den Rest der Welt kümmert das einen Dreck.
Das Problem ist in meinen Augen folgendes: Einige, die es sich nun vllt tatsächlich nicht für PC kaufen wegen Epic Store, holen es sich dann womöglich für Konsole oder garnicht. Das heißt, die Konsolenverkäufe vom Spiel werden gepusht, wohingegen die PC-Verkäufe eben entsprechend niedrig ausfallen werden.

Der Publisher wird das aber nicht etwa zum Anlass nehmen, sein vorgehen kritisch zu hinterfragen, sondern er wird sagen : "Hey, die PC-Verkäufe waren schlecht, es lohnt sich nicht mehr für PC zu entwickeln oder zu porten. Also lassen wir es beim nächsten Spiel gleich ganz bleiben."

Oberst Klink hat es schon geschrieben im Laufe der zeit werden wir es wohl erfahren ob es sich für Epic/Die Publisher gelohtn hat oder nicht. SE hat es auf jeden Fall bereut als man den Deal mit MS damals einging RoTR nur für Xbox/PC zu bringen und die größre User Base (PS4) auszuschließen^^
 

Arndtagonist

Freizeitschrauber(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Das Problem ist in meinen Augen folgendes: Einige, die es sich nun vllt tatsächlich nicht für PC kaufen wegen Epic Store, holen es sich dann womöglich für Konsole oder garnicht. Das heißt, die Konsolenverkäufe vom Spiel werden gepusht, wohingegen die PC-Verkäufe eben entsprechend niedrig ausfallen werden.

Der Publisher wird das aber nicht etwa zum Anlass nehmen, sein vorgehen kritisch zu hinterfragen, sondern er wird sagen : "Hey, die PC-Verkäufe waren schlecht, es lohnt sich nicht mehr für PC zu entwickeln oder zu porten. Also lassen wir es beim nächsten Spiel gleich ganz bleiben."

Ich denke nicht, dass es so kommt. Man würde ja so implizieren, dass die Spieler zum einen eine Konsole besitzen und zum anderen dann noch bereit wären, den Aufpreis für Konsolenspiele zu bezahlen.
Empfinde ich eher als unrealistisches Szenario, auch wenn es im Einzelfall nicht auszuschließen ist.
 

TOKUKAN

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Da hat sich aber nicht jedes Spiel in den Autostart gehängt und will sich bei Systemstart erstmal updaten, weil ansonsten kein Spiel startet.

Wenn man, beim installieren des Spiels bzw. Launcher (wohl eher) vergisst die Autostartoption zu deaktivieren, kann man das jeweilige Programm auch im Nachhinein über den Taskmanager deaktivieren...
Kein Spiel auf meinem Rechner will sich bei Systemstart updaten, wenn "ich" es nicht will.

Ich finde spielen am PC um einiges komfortabler als noch in den 90er oder 2000er Jahren. Usability der "guten, alten Zeit" brauch ich wirklich nicht mehr ;)
 
V

V3CT0R

Guest
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Zum Glück habe ich an dem Abend, als das ganze veröffentlich wurde, aus einer Laune heraus noch bei Steam zugeschlagen.
Zwar gegen all meine Regeln verstossen (kein Preorder, kein Vollpreis, warten bis gepatcht usw.) aber ich glaube,
dass ich hier keinen Fehler gemacht habe. :D

Hoffentlich ist's dann auch wirklich so, dass die Vorbesteller, die das Spiel bereits bei Steam gekauft haben,
auch wirklich über Steam spielen können. Nicht, dass es sich wie ein Steamfremdes Spiel verhält. O_o
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Ich für meinen Teil werde Metro Exodus - sofern Tests positiv ausfallen - zum Vollpreis inklusive Season Pass kaufen. Denn solch aufwendige Singleplayer Titel gehören mMn unterstützt, damit es nicht irgendwann nur noch Multiplayer Battle Royale Games gibt. Das halte ich als Fan von Singleplayer Games für wesentlich wichtiger, als sich über Launcher zu echauffieren.
 

Herbststurm

Freizeitschrauber(in)
AW: Metro Exodus: Kein Preisvorteil für deutsche Kunden, wütende Steam-Spieler

Am liebsten wäre es mir, wenn ich gar keinen Launcher bräuchte, ohne müssten die Publisher aber einen Weg finden wie Ihr DRM nicht ab nervt, da wohl die wenigsten noch Lust hätten
bei jedem Spielstart den jeweiligen Datenträger einzulegen.

Der richtige Weg wäre für mich gewesen, dass Spiel parallel auf den verschiedenen Plattformen anzubieten und zu schauen, ob das Interesse am Epic Store besteht.
Man hätte gleichzeitig auch einen Anreiz schaffen können, um die Leute für den Epic Store zu interessieren und im Gegensatz zu Steam einen verlockenden Preis ausrufen können!

Leider ist das nicht passiert und man soll seine Verkaufsplattform wechseln, die genauso teuer ist aber logischer Weise in Umfang und Funktion noch Jahre hinterher hängt
und da sage ich als Käufer .... Nööö lasst mal stecken. :cool:
 
Oben Unten