• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Media/Gaming PC

jotun263

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen!

Mein Gaming-PC ist mittlerweile mehr als steinalt (2006?!) und mein 4 Jahre alter Dell XPS kämpft mit ZWIFT auch schon ziemlich. Man merkt halt das, die GT 750M für solche Einsatzzwecke nur bedingt einsetzbar ist. Kurz gesagt, der Bedarf ist mittlerweile derart gestiegen, dass ich etwas neues brauche... :D

Was hätte ich gerne?!
Ich träume von einem PC, der vielseitig als Gaming- & Streaming/Sicherungs-PC einsetzbar ist. Warum träumen?! Ich habe vor einigen Jahren schon einmal versucht, so etwas zu bauen, habe es jedoch nicht zusammengebracht. Hatte ich brauchbare Gaming-Komponenten zusammen, war der Stromverbrauch selbst im Stand-by so hoch, dass es unwirtschaftlich war, ihn als Media-Rechner einzusetzen. Andersrum waren die Media-Komponenten mit einem niedrigen Stromverbrauch zu schwach, um die Spiele zu stemmen.

Leider habe ich die Befürchtung, dass auch diesmal dieser Zwitter nicht zu schaffen sein wird, obwohl sich erstens Hardware-mäßig eine Menge geändert hat und zweitens meine Ansprüche bei den Games ebenfalls zurückgegangen sind. Genau genommen spiele ich fast nichts mehr... Neben dem oben erwähnten ZWIFT stehen eigentlich nur noch Spiele der X-Reihe und einige andere Strategie- & RPG-Titel auf der Liste. Die X-Spiele sind beim Komplexbau am hardware-intensivsten.




1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
(Jetzt wird's lustig!:schief:)
  • Gehäuse: CoolerMaster Cosmos S
  • Mainboard: ASUS P5Q Deluxe mit einem P45er-Chipsatz
  • CPU: Intel Q9550 Quad Core
  • Speicher: 8GB GEIL DDR2-6400 (4x2GB)
  • Graka: ASUS GTX 280 1GB
  • Netzteil: bequiet! straight power 10 - 600W
  • SSD: Samsung mit 240GB (rund 5 Jahre alt)
  • Festplatte 1: Seagate Barracuda mit 500GB
  • Festplatte 2: Seagate Barracuda mit 1TB
  • Festplatte 3: WD RE 2TB
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
  • Im Moment noch ein Iiyama 27" mit 1920x1080@70Hz.
  • Samsung 65" QLED 4K Q60R
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Alles... :)

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Spätestens im Frühjahr. Nach dem neuen ZWIFT-Update merkt man, dass der XPS recht schwer tut, es vor allem grafisch zu stemmen.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein! Bei einem Standrechner wird ein Bluetooth-Dongle fällig. --> Trainer kommuniziert per Bluetooth.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja!

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Flexibel. Ich hätte mir rund 1500€ vorgestellt. Die Schmerzgrenze liegt bei rund 2000 Euro.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
  • ZWIFT
  • X-Reihe
  • Anno
  • Dragon Age
Und normale Nutzung --> Office, Video player, etc...

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Ich hatte mir eine schnelle SSD als Systemspeicher und 2* 4TB Platten als Datengrab plus Spiegel vorgestellt. Insgesamt 3 Laufwerke...

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Anforderungen:
  • leise
  • stromsparend im Normalbetrieb und im Stand-by (Stand-by-Modus mit Wake-on-LAN oder ähnliches); beim Gaming darf er richtig ziehen... ;)
  • stark genug für die oben genannten Games
Ich möchte neben den oben genannten Dingen, wie Gamen und Streamen, wäre eine Sicherung der Smartphone-Fotos nicht schlecht. Wahrscheinlich über SMB?! Grundsätzlich steht das Gaming (ZWIFT & X) an oberster Stelle.




Ich hatte in der Zwischenzeit schon so viele Zusammenstellungen - Intel mit GeFORCE, AMD mit Radeon, gemischt. Zum ersten Mal seitdem ich PCs baue, liebäugle ich auch mit AMD, da mir die neuen Ryzen 5-Prozessoren ganz gut gefallen und das AMD-System (mit AMD und NVIDIA) schlichtweg um einiges billiger ist, als das INTEL-NVIDIA-System.

Unterm Strich kam bis jetzt fast immer ein reines Gaming-System heraus, von dem ich nicht wusste, wie es sich im Stand-by verhält. Darum bitte ich Euch um Eure Hilfe! :hail:

LG!
jotun263
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
All-in-One ist immer ein Kompromiß zwischen Wärmeabfuhr und Leistung.
Selber bauen halte ich für schwierig, da liegst Du immer im Gehäuselimit und bekommst die Wärme nicht weg.

Bei Anno1800 brennt das Gehäuse wahrscheinlich, weil die Grafikkarte und der Prozessor kochen.
Das frißt Hardware zum Frühstück.
Oder es gibt eine Diashow, weil die Grafikkarte zu schwach ist.

Die bisherigen Hersteller (Dell, HP, Acer, Lenovo) haben sich so langsam aus dem Geschäft verabschiedet, weil es sich nicht mehr lohnt.

So richtig Performantes ist nicht übrig geblieben:
https://geizhals.de/?cat=sysdiv&xf=..._16384~450_All-in-One~6766_23~6766_24~6766_25 .

Ich hab mal ab i5 gesucht, drunter kann man nicht wirklich spielen.
 
TE
J

jotun263

Schraubenverwechsler(in)
Hi, Wuselsurfer!

Danke für Deine Antwort! So bin ich draufgekommen, dass mein Titel nicht optimal gewählt ist bzw. jetzt war. 😊

Ich bin auf der Suche nach einem normalen PC, der sowohl für Gaming als auch als Media-PC genutzt werden kann. D.h., leise und sparsam, aber beim Gamen trotzdem genügend Punch hat. An die All-in-One wie das Surface Studio oder den iMac dachte ich da nicht... 🤗

LG!
jotun263
 
Oben Unten