Mechanische Tastaturen empfindlicher oder nur meine?

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Hi Community,

habe eine Roccat Vulcan TKL, vom Design her eine tolle Tastatur und die Verarbeitung sowie das Lautstärkerad sind Super.
Aber wenn ich tippe, passieren mir hier mehr Tippfehler als bei einer mit Gummi drunter, die Vulcan ist Mechanisch.

Gefühlt ist der Auslösepunkt 1mm, es reicht schon die Tasten zu berühren ohne wirklich zu drücken und sie werden ausgelöst. Liegt es an mir oder an der Tastatur ? Mit meinem Notebook und der Bürotastatur, beide mit Gummi, passiert es nicht, ich meine die Tippfehler.

Sind mechanische Tastaturen wirklich so empfindlich oder ist es nur diese oder liegt es an mir? Hatte vorher bis jetzt immer nur Gummi und kann da deutlich schneller und Freier von Tippfehler schreiben. :ka:

Wie ist es bei euch?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Verschiedene Modelle (insbesondere verschiedene Switches) haben unterschiedliche Empfindlichkeiten bzw. genauer Charakteristiken. Die unterscheiden sich in Auslösepunkt, taktil oder nicht taktil, Gegendruck der Feder usw. - manche Modelle sind ganz gezielt darauf ausgelegt so empfindlich wie möglich zu sein und den Auslösepunkt weit oben zu haben um wieder ne halbe Millisekunde Reaktionszeit zur Eingabe einzusparen - insbesondere die "Gaming"-Taststuren sind naturgemäß eher in die Richtung dressiert.

Wenn du jetzt eine empfindliche hast und vorher eine verglichen dazu sehr unempfindliche Rubberdome-Tastatur ist es durchaus normal dass du dich umgewöhnen musst. Wenn dir das nicht klar oder nicht bewusst gewählt war und du das nicht haben willst war die Wahl der Taststur (bzw. der Switches darin) die falsche.
 

Elvis_Cooper

PC-Selbstbauer(in)
Als ich mir meine erste mechanische Tastatur gekauft habe, hatte ich das gleiche Problem (Cherry MX Red Switches), auch bin ich manchmal in Spielen unbeabsichtigt nach vorne gelaufen weil mein finger zu schwer au der W-Taste lag. ;)
Aber ich hab mich schnell umgewöhnt und bin dann bei Mechanischen Tastaturen geblieben, da es sich für mich auf diesen einfach angenehmer tippen lässt, aber das ist immer ein persönliches Gefühl.

Du kannst ja mal gucken ob du dich dran gewöhnst.
 
TE
TE
Gamer090

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Habe sie erst seit 1 Monat, bin eher nicht der Typ der ewigs wartet bis es passt. Es muss von Beginn an passen, aber ich warte noch bis in den Herbst. Wenn es spätestens dann nicht besser wird hole ich mir entweder wieder ein mit Gummi oder eine Mechanische mit hörerem Auslöseweg.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Aber wenn ich tippe, passieren mir hier mehr Tippfehler als bei einer mit Gummi drunter, die Vulcan ist Mechanisch.
Das könnte man fast als "beabsichtigt" bezeichnen. Es ist ja keine schöne mechanische Tastatur, sondern eine waschechte "Gaming-Tastatur" :D. Der frühe Auslösezeitpunkt ist ja Teil des Marketings, ob es wirklich fürs Gaming besser ist, sei mal dahingestellt. Nicht nur beim Tippen, sondern auch beim Gaming dürften Fehleingaben deutlich häufiger auftreten.
Sind mechanische Tastaturen wirklich so empfindlich oder ist es nur diese oder liegt es an mir?
Es liegt vermutlich zum Teil an dir, man kann sich sicher daran gewöhnen, aber den größten Teil machen die verbauten Schalter aus. Die Speed-Switches von Cherry und Kailh sind da sogar noch etwas extremer, die lösen bei 1.2 mm bzw. 1.1 mm aus. Ich vermute mal, dass du die Version mit linearen Schaltern hast, die löst bei 1.4 mm aus. Bei der taktilen Version mit 1.8 mm sollte es solche Probleme eigentlich nicht geben. Die meisten Switches liegen ja aber eh bei 2 mm.
Auch relevant ist die Stärke der Feder. Zum Tippen geht die Tendenz zumindest bei mir zu >55g. Ich hab bei der Roccat keine Informationen gefunden, würde mal aber zumindest bei der linearen Variante von eher 45g ausgehen.
 
TE
TE
Gamer090

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Habe mir die Schalter nicht genau angeschaut :D Ein längerer Auslösepunkt wäre schon nett. Empfehlungen bei Mechanisch mit TKL?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Taktil + "unempfindlicher" (erst bei 2mm auslösend) wären MX-Browns. Hab ich recht lange genutzt aber je nach Tastamodell sind die auch recht laut.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Bei meiner mechanischen Tastatur wird ein Klicken ausgelöst und erst dann reagiert sie auch.
Wenn ich die Tasten nur leicht berühre, reicht es nicht aus um die Funktion dazu auszulösen, finde ich daher für mich als perfekt.

Ich habe diese Tastatur:
(Blaue Schalter)
 

JackA

Volt-Modder(in)
Gefühlt ist der Auslösepunkt 1mm, es reicht schon die Tasten zu berühren ohne wirklich zu drücken und sie werden ausgelöst. Liegt es an mir oder an der Tastatur ?
Du solltest dich halt vor dem Kauf einer Mecha ein bisschen in die Thematik einlesen... Nicht nur dass die Vulcan Mechas das qualitativ schlechteste sind, was man momentan an Mecha auf dem Markt bekommen kann, die Schalter wurde extra so konzipiert, leichtgängig und extrem schnell zu reagieren:
1628672241321.png

Quelle:de.roccat.com

Im Gegensatz zu normalen Cherry MX:
1628672369295.png

Quelle:cherrymx.de

Ich selbst nutze Kailh Choc Switches (wie viele hier auch) und die lösen nach 1,5mm aus bei einem insgesamten Bottom-Out nach 3mm, und mache so gut wie keine Fehleingaben.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Gamer090

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Taktil + "unempfindlicher" (erst bei 2mm auslösend) wären MX-Browns. Hab ich recht lange genutzt aber je nach Tastamodell sind die auch recht laut.
Dachte die blauen sind die lautesten, ich lag wohl falsch. Oder sind die Braunen auch laut aber nicht so laut wie die Blauen?
Bei meiner mechanischen Tastatur wird ein Klicken ausgelöst und erst dann reagiert sie auch.
Wenn ich die Tasten nur leicht berühre, reicht es nicht aus um die Funktion dazu auszulösen, finde ich daher für mich als perfekt.

Ich habe diese Tastatur:
(Blaue Schalter)
Werde mir die Tastatur mal anschauen.

Du solltest dich halt vor dem Kauf einer Mecha ein bisschen in die Thematik einlesen... Nicht nur dass die Vulcan Mechas das
qualitativ schlechteste sind, was man momentan an Mecha auf dem Markt bekommen kann, die Schalter wurde extra so konzipiert, leichtgängig und extrem schnell zu reagieren:
Anhang anzeigen 1371628
Quelle:de.roccat.com

Im Gegensatz zu normalen Cherry MX:
Anhang anzeigen 1371629
Quelle:cherrymx.de

Ich selbst nutze Kailh Choc Switches (wie viele hier auch) und die lösen nach 1,5mm aus bei einem insgesamten Bottom-Out nach 3mm, und mache so gut wie keine Fehleingaben.
Doppelte und schnelle Anschläge wie bei MMOs :lol: Also das ist aber mal Müll! Habe Jahrelang MMOs gespielt und sehr schnelle Anschläge sind eher im PVP gefragt. Was dann aber im Bereich der Braunen Switches landet, Kompetitiv.
Die 4mm bei den Chery MX RED könnte deutlich passender sein für mich.
 

claster17

BIOS-Overclocker(in)
Dachte die blauen sind die lautesten, ich lag wohl falsch. Oder sind die Braunen auch laut aber nicht so laut wie die Blauen?
Die blauen sind laut, weil sie absichtlich ein Klickgeräusch von sich geben. Alle anderen Switches sind nur laut, wenn man sie auf Anschlag durchknallt bzw. sind leise, wenn man das eben nicht macht oder mit O-Ringen dämpft.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wobei bei mir ein leises Klicken kommt, also als laut empfinde ich sie gar nicht.
Aber hörbar ist das klicken schon.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
Taktile sind im Grunde genau so laut wie Lineare. Das, was man hört, ist eben das Bottom-Out. Das kann man dämpfen, und wird bei beiden Arten auf die gleiche Weise gemacht. O-Ringe sind dabei aber eher homöopathisch.
Nur Clickies erzeugen aktiv ein Geräusch. Manche mögen es, andere nicht.
 
TE
TE
Gamer090

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Muss mir mal ein Vergleich anhören zwischen den Schaltern.

Habe auf Geizhals mal ein bisschen geschaut, MX Browns und TKL, gibt es fast nur bei Ducky. Wie sind die Keyboards von dennen?
 

Parvos

Kabelverknoter(in)
...gibt es fast nur bei Ducky. Wie sind die Keyboards von dennen?...

Ich zumindest bin nach wie vor begeistert.
 

banned4life

PC-Selbstbauer(in)
Muss mir mal ein Vergleich anhören zwischen den Schaltern.

Habe auf Geizhals mal ein bisschen geschaut, MX Browns und TKL, gibt es fast nur bei Ducky. Wie sind die Keyboards von dennen?

Sie sin okay. Aber meiner Meinung nach sind die Tasten nicht gut verarbeitet. Habe die Shine 7 und die Tastensymbole weisen deutlich schatten auf. Habe jetzt eine Fanatic und mir über Onkel Ali Baba PBT Tasten für 20€ gekauft. Diese sind interessanterweise deutlich besser verarbeitet.
 

gh0st76

BIOS-Overclocker(in)
Warum kaufst dir keine Hot Swap fähige Tastatur? Da kannst die Switches selber ohne löten rein packen. Ideal wenn man mal andere Schalter ausprobieren möchte.
 

cx19

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde dir eine Glorious GMMK TKL mit Gaterons oder Cherrys empfehlen. Je nach Geschmack lineare oder Taktile. Wer clickys benutzt hat die Kontrolle über sein Gehör verloren. :fresse:

Wie RyzA schrieb würde ich Switches schauen, die 2mm Auslöseweg haben. Ich persönlich finde straffere lineare Switches gut, wie Cherry/Gateron Blacks. Ich selsbt nutze die Cherry MX Black in einer Vortex Pok3r und Gateron Silent Blacks in einer Vortex 10 LE. Silent switches haben zusätzlich noch Gummipuffer drin um die Anschlagsgeräusche zu minimieren.

Das ganze Thema ist relativ komplex und die Frage ist, wie sehr interessiert es dich? :D
 
Oben Unten