• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

mATX mit 13600K

deNick

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

nachdem ich den letzten Monat erdachten Plan (https://extreme.pcgameshardware.de/...tung-oder-alles-neu-ableton-und-games.625415/), mein altes Gehäuse weiter zu nutzen und nur moderat aufzurüsten, aufgegeben habe, habe ich mir zwischenzeitlich nochmals einige Gedanken zu einem neuen System gemacht.

Schlussendlich habe ich mich für den 13600K entschieden. Da ich den Rechner aber dann doch gerne weiterhin im Regal stehen haben will kommt nur ein recht kompaktes Gehäuse in Frage. Mit dem Inter-Tech IM-1 kann man wohl einige Dummheiten anstellen ;) und wegen dem Preis wird es wohl das. (Dazu habe ich mich gestern endlos durch entsprechende Subreddits geklickt)

Lange Rede kurze Frage:
Mag mal jemand über die Komponentenauswahl schauen ob das alles so passt? Insbesondere hinsichtlich des Rams bin ich mir unsicher ob sich der höhere Takt lohnt, da ich mit dem Asus Board ja auch etwas übertakten könnte; bei der Lüfterausstattung ist dann wohl ein wenig Gefummel notwendig, das ist mir bewusst. Grafikkarte (2070 Super) und eine 2TB M2 habe ich bereits.

Vielen Dank vorab

https://geizhals.de/?cat=WL-2774616

Und hier hätte ich mal noch eine "Zeichnung" mit dem geplanten Airflow in dem kleinen Gehäuse. Ich würde gerne hauptsächlich über das Seitenteil die Luft rausblasen, da nach oben nur ca. 3cm Platz sind. Leider hat das Mainboard aber nur 2 Lüftersteuerungen. D.h. vermutlich werde ich dann die Lüfter zum Reinblasen etwas schneller laufen lassen,als die zum Rausblasen, um einen kleinen Überdruck zu erzeugen.
Ist das sinnvoll?
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde als erstes einen 13600k nehmen (ohne f) die GPU kann man immer mal gebrauchen. Und keine Tray version bitte !
Als Board würde auch sowas gehen MSI PRO B660M-A WIFI
zack 60€ gesparrt.
Den 5600 RAM finde ich Ok. Von der Preis/Leistung. Sonst würde ich liebergleich 250€ in die hand nehmen und 6400 cl 36 nehmen.

Das Gehäuse sieht sehr zu aus vorne ich weiß nicht ob das so gut ist bei einem µatx System.
 

Shinna

Volt-Modder(in)
MSI PRO B660M-A WIFI
Das ist ein DDR4 Board. :O
Da ich den Rechner aber dann doch gerne weiterhin im Regal stehen haben will kommt nur ein recht kompaktes Gehäuse in Frage.
Dann würde ich einfach gleich im ITX Format "bauen". Das NR200P Max ist zwar nicht günstig aber bringt dafür auch gleich vieles mit. Qualitativ hochwertiges 850w SFX NT, 280iger AIO pre installed, PCIe Gen4 Riser Cabel und unterschiedliche Sidepanels(Metal Mesh und Glass).

Das Case lässt sich quasi fast komplett zerlegen. Was den Aufbau des Systems enorm erleichtert.
 
TE
TE
D

deNick

Schraubenverwechsler(in)
Das MSI gibt es wohl in beiden Varianten.
Ich habe gerade ein wenig dazu recherchiert und das scheint ja wirklich ein gutes Brett zu sein.

Ich glaube ich habe es bisher übersehen, da es keinen externen Bios Flash Button hat. Wie ist das denn bei den Mainboards - werden die mit erscheinen des aktuellen Bios auch so ausgeliefert? Dann könnte man ja davon ausgehen, dass die Ende des Monats auch beim Endkunden so ankommen, wenn man bei einem größeren Händler bestellt...hm (oder man geht den sicheren Weg und bestellt das Bios-Update dazu)
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Das MSI gibt es wohl in beiden Varianten.
Ich habe gerade ein wenig dazu recherchiert und das scheint ja wirklich ein gutes Brett zu sein.

Ich glaube ich habe es bisher übersehen, da es keinen externen Bios Flash Button hat. Wie ist das denn bei den Mainboards - werden die mit erscheinen des aktuellen Bios auch so ausgeliefert? Dann könnte man ja davon ausgehen, dass die Ende des Monats auch beim Endkunden so ankommen, wenn man bei einem größeren Händler bestellt...hm (oder man geht den sicheren Weg und bestellt das Bios-Update dazu)
Das ist ein wenig ein Glückspiel, würde ich sagen. Mindfactory bitten aber einen Bios flash service an . Die wollen aber € 34,90 dafür - hmm . dann kann man auch ein Board nehmen mit Bios flash back
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Wie man an verschiedenen Benchmarks sieht, verliert Raptor-Lake im Schnitt (Ausnahmen gibts immer) scheinbar nicht wirklich nennenswert Leistung mit DDR4. Ein "Gigabyte B660M DS3H DDR4" mit Q-Flash Plus (BIOS-Update ohne CPU!) zb. gibts schon ab 111€, 32GB DDR4 3600 ab ca. 100€, in DDR4 4000 ab ca. 110€, und DDR4 4400 ab ca. 145€.

Beim Aufrüsten später wird eh ein neues Mainboard fällig, und je nachdem wie lange es dauert bis aufgerüstet wird, und welche DDR5-Geschwindigkeiten die CPUs dann unterstützen werden, will man seinen "langsamen" DDR5 aus dem Jahr 2022 dann vielleicht eh lieber nicht mehr weiter verwenden.

Dann lieber jetzt (verglichen mit der Geizhals-Zusammenstellung aus dem Startbeitrag) 80-140€ beim Mobo, und 40-75€ beim RAM sparen, und stattdessen diese Kohle besser in eine schnellere CPU oder (die nächste) GPU investieren.
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Wie ist das denn bei den Mainboards - werden die mit erscheinen des aktuellen Bios auch so ausgeliefert?
Nein das dauert idR. Ein vor kurzem bei MF gekauftes B550 Tomahawk kam mit AGESA 1.2.0.0 BIOS A50 vom 15.01.2021. Caseking hat in Bezug auf ein ASUS Board gerade ein Statement hier gepostet.
hm (oder man geht den sicheren Weg und bestellt das Bios-Update dazu)
Dann schau ob Equippr das im Bestand hat. Die nehmen nur 9,90€ für den Service.
Hast Recht. Hatte nur die DDR4 Variante angezeigt bekommen. Wobei mich das Board von der VRM echt nicht begeistert. Da verbaut MSI noch uralte High und Lowside MosFETs. Der RDSon Wert ist echt nicht schön. Der ist mehr als doppelte so hoch wie der von brauchbaren DrMOS oder SPS. Was dann zur Folge hat:
Power Dissipation TA=70°C 4.0w
Das ist aus dem Datenblatt der FETs von Alpha&Omega. Normale DrMOS oder SPS liegen deutlich unter 2w. Mit anderen Worten das Board wird richtig warm. Würde mich nicht wundern wenn das PCB in einem so kleinen Case dann 80°C oder ggf. mehr erreichen kann.
 
TE
TE
D

deNick

Schraubenverwechsler(in)
Zunächst mal danke für eure Antworten, auch wenn ich euch besser garnicht gefragt hätte :P

Aufgrund des Beitrags von Shinna hinsichtlich Gehäuse und ITX bin ich jetzt doch wieder am Schwanken.
Ich dachte mir eigentlich, dass ich mit dem mATX mehr Möglichkeiten habe (insbesondere 4 Ram-Steckplätze) aber wenn ich ehrlich zu mir selbst bin werde ich die wohl garnicht brauchen....

Das NR200 Gehäuse gefällt mir tatsächlich noch besser. Die MAX-Ausführung mit der Wasserkühlung hat natürlich auch was für sich, allerdings hatte ich mit Wasserkühlungen noch nie was zu tun und viele tun sich damit ja auch schwer. Eigentlich würde ich gerne bei Luftkühlung bleiben.
Trotzdem habe ich die Version mal mit in die Geizhals-Liste aufgenommen. Einmal mit dem Max-Gehäuse und einmal mit dem normalen NR200 und mit seperater AIO wie sie bereits jemand in dem Gehäuse verbaut hat.

Problem bei Luftkühlung ist für mich die Kompatibilität zu den Lüftern. Der 13600 braucht wohl schon einiges an Kühlung. Der aufgeführte Assassin 120 ist wohl gut ausreichend und günstig aber ob der auf die kleinen Mainboards passt ist nicht immer sicher.
Auf ein Asrock H670M passt er laut einem Build auf Reddit. Das ist allerdings ein DDR4 Board. Das Z790M sieht für mich von den Abmessungen her identisch aus (Zahlen bekommt man ja keine), also dürfte das wol auch hinhauen. Allerdings ist das Board auch wieder 60€ teurer.

Oder ich geh doch auf DDR4...hm.
Vorschläge?^^
 

k1ck4ss

Komplett-PC-Käufer(in)
bin auch auf Vorschläge gespannt, dein Szenario könnte auch für mich gut passen, weil ich meinen 1070er Laptop mal langsam in Rente schicken würde wollen. WaKü wäre vlt. auch ne Option, aber nur wenn es wirklich leiser wäre.
 
TE
TE
D

deNick

Schraubenverwechsler(in)
Also das NR200P Gehäuse habe ich mitlerweile für einen sehr guten Kurs erworben.
Also wird es doch ein ITX-System.
Wegen des Kühlers werde ich wohl das Asrock Z790 Board nehmen. Vlt. fällt der Preis bis zum BF noch ein wenig.

Die Ram-Rpeise schwanken leider stark, da bin ich mir noch unsicher.

Und was spricht eigentlich gegen die Tray Variante bei so einem neuen Prozessor? Die Garantiebedingungen sind ja die gleichen.
 

McFlow83

Schraubenverwechsler(in)
Guck, dass du dir ein Board mit BIOS-Flash Schalter aussuchst...ich sitze jetzt gerade zuhause und bekomme mein MSI MAG B660 mit 13600K nicht selber upgedatet und muss woll morgen mal zu Snogard oder so fahren.
 
Oben Unten