• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Lüfter direkt auf 3080FE pusten lassen

kaisper

Software-Overclocker(in)
Moin Leute,

aktuell überlege ich mein Kühlkonzept etwas zu überarbeiten, da so eine 3080FE mit moderatem UV ja immernoch 300W durchhaut. Aktuell habe ich ein Lian-Li PC-Q10 und hätte unter meiner Graka noch etwas Platz für 2 120x15mm Lüfter. Diese würden unter Last sicher ordentlich was bringen, allerdings ist meine größere Sorge der Leerlauf. Da ja die FE nen ZeroRPM Mode hat, bleiben die Lüfter der Karte ja stehen. Wenn ich da jetzt direkt mit nem weiteren Lüfter drauf puste, habe ich die Sorge, dass sich besonders der untere Lüfter wegen des Luftstroms anfängt zu drehen. Das wär ja auf Dauer vermutlich nicht so dufte. Hat jemand Erfahrungen mit so einem Problem ? Als Lüfter würden vermutlich die Noctua A12x15 zum Einsatz kommen

Danke im Voraus!
 

Finallin

Software-Overclocker(in)
Steuer doch einfach die Lüfter über die Grafikkarte, schon sehe ich da kein Problem mehr.
Wenn die Grafikkarte in den Zero- RMP- Mode geht, tun das die unteren Lüfter auch. :ka:
 

buggs001

Software-Overclocker(in)
Oder du steuerst die beiden Lüfter übers Motherboard --> CPU-Temperatur.
Da gibst du eine Kurve ein, bei welcher die Lüfter unter z.B. 50°C CPU-Temp so weit runter geregelt werden, dass diese stehen bleiben.

Ingame bzw. wenn die Grafikkarte heizt, steigt die CPU-Temp ja sowieso mit an und die Lüfter starten.

Der Nachteil ist, wenn nur die CPU alleine gut zu tun hat (rendern, etc.) laufen die beiden Lüfter dann auch mit.
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Hi, wenn Du während die Grafikkarte auf dem Zero RMP- Mode ist, auf die Graka pustest, und die Graka Lüfter durch die externen Gehäuselüfter zum drehen kommen, geht der Grakalüfter in den Generatorbetrieb und erzeugt Spannung.
Wenn Du Pech hast, zerschießt Du dir dadurch die Hardware wegen einer Überspannung!!

Das was ich Dir empfehlen kann ist, dass Du zusiehst genug Frischluft in dein Gehäuse zu befördern damit es nicht zum Wärmestau kommt.
Somit kann die Graka genug Wärme im Zero Mode abgeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
Ist der Zero-RPM-Mode der 3080FE abschaltbar? Auf niedrigster Drehzahl dürfte man die GraKa ja eigentlich ohnehin nicht hören. Und im Gegensatz dazu finde ich persönlich ja, das anlaufende Lüfter oft ziemlich störend klingen, selbst wenn sie sonst im Betrieb noch so angenehm sein mögen.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Hi, wenn Du während die Grafikkarte auf dem Zero RMP- Mode ist, auf die Graka pustest, und die Graka Lüfter durch die externen Gehäuselüfter zum drehen kommen, geht der Grakalüfter in den Generatorbetrieb und erzeugt Spannung.
Wenn Du Pech hast, zerschießt Du dir dadurch die Hardware wegen einer Überspannung!!

Das was ich Dir empfehlen kann ist, dass Du zusiehst genug Frischluft in dein Gehäuse zu befördern damit es nicht zum Wärmestau kommt.
Somit kann die Graka genug Wärme im Zero Mode abgeben.
Theoretisch ja, in der Praxis eher nein. 1. Weil fast immer eine Diode benutzt wird damit keine Strom vom Lüfter aus Board fließen kann. 2. Die erzeugte Spannung bzw Leistung wäre so gering dass es nicht Mal bei Elkos Schaden anrichten würde .
 
TE
K

kaisper

Software-Overclocker(in)
Moin Leute,

hier ein Paar ergänzende Punkte:
1. Ich kann mit meinem aktuellen Mainboard die Lüfter nur an die Gehäusetemperatur(weiß der geier wo die dann gemessen wird) koppeln.
2. Ich würde ungern die Lüfterkurve der 3080Fe modifizieren, da die sonst echt super ist. Auch ein Anlaufen ist nicht wahrnehmbar (kenne das Problem sonst auch von meiner alten 1070)
3. Aktuell habe ich keine "Frischluft"zufuhr außer durch meinen Radiator an der Gehäuse Rückseite. Ja ihr lest richtig. Es wird hinten durch den Radiator Luft ins Gehäuse gepustet und dann nach oben durch nen Lüfter und durch das Netzteil wieder raus. Die 3080Fe kann aber durch den Gehäuseboden Frischluft ziehen. Der ist komplett mit reichlich Schlitzen versehen.
4. Im Leerlauf würde ich gerne ein Überdrucksystem betreiben, da ich hinsichtlich Staub damit sehr positive Erfahrungen gemacht habe. Unterdrucksysteme sehen gefühlt nach ein paar Tagen ganz schrecklich aus.
5. Ich bin selbst in der Entwicklung von E-Antrieben tätig und weiß, dass auch geringe effektive Spannungen auf Dauer vielleicht nicht die beste Idee sind, weshalb ich ungern hätte dass ein Lüfter einen anderen antreibt.

Vielleicht warte ich einfach erstmal auf die AF12x25 in Schwarz und tausche die anderen Lüfter. Der oben im Gehäuse ist noch nen alter Corsair DC Lüfter ^^
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Theoretisch ja, in der Praxis eher nein. 1. Weil fast immer eine Diode benutzt wird damit keine Strom vom Lüfter aus Board fließen kann. 2. Die erzeugte Spannung bzw Leistung wäre so gering dass es nicht Mal bei Elkos Schaden anrichten würde .
Ich weis nicht ob die Freilaufdioden tatsächlich eingebaut sind.
Wenn Ja ist gut wenn nicht...........shit happens.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Also bevor sich die Lüfter so schnell drehen . Muss an der anderenseite schon ein 6000RPM Papst lüfter hängen
 

soulstyle

Software-Overclocker(in)
Also bevor sich die Lüfter so schnell drehen . Muss an der anderenseite schon ein 6000RPM Papst lüfter hängen
Ist doch egal wie schnell er sich dreht . Es geht um die Freilaufdiode.
Beschäftige dich mal mit Spulen was die machen.......
Der braucht sich nicht so hoch drehen....die Dauer macht es....
Du scheinst kein Elektrotechniker zu sein....ich schon.
Nur weil bei dir Software Overlocker steht hast Du nicht immer recht.
Es ist mir auch egal was Du nun hierzu schreibst.
Immer dieses Halbwissen......
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Also sry ich habe, keinem einzigen Satz dein Wissen in frage gestellt oder das im Video gezeigt . Also mir plötzlich Halbwissen zu unterstellen finde ich dreist.Es geht hier einzig allein darum ob ein Lüfter einen anderen Lüfter dazu bewegen kann sich zu drehen und als generator zu Fungieren.
In einem Consumer PC-Umfeld ist dies zu 99% ausgeschlossen da kein andere Lüfter den Nötigen Statischdruck bzw. den Nötigen Luft Durchsatz hat einen anderen Lüfter anzutreiben.
Und als Egsler weiß ich doch das ein oder andere über Elektrotechnik bzw Elektronik.
 

EddyBaldon

PC-Selbstbauer(in)
Moin Leute,

hier ein Paar ergänzende Punkte:
1. Ich kann mit meinem aktuellen Mainboard die Lüfter nur an die Gehäusetemperatur(weiß der geier wo die dann gemessen wird) koppeln.
Zum Koppeln der Gehäuselüfter an die GPU Temperatur nutze ich das Programm Argus Monitor.

Ein unkonventionelles Lüftungskonzept kann eben auch Nachteile mit sich bringen. Gerade 3xxx FEs würde ich incase von reichlich Zuluft umwehen lassen.
 

DEU-ROlli

Komplett-PC-Käufer(in)
Hast du im BIOS geprüft, ob du als Bezug für die Case-Fans ggf. die GPU-Temp wählen kannst?

Edit: Gerade gelesen... haste schon gecheckt!
 
TE
K

kaisper

Software-Overclocker(in)
Ich habe hier noch nen flachen Scythe Lüfter gefunden. Werde das mal testen. Das Argument, dass der statischer Durck nicht reicht um einen anderen Lüfter zu drehen gefällt mir.
 
Oben Unten