• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Lohnt sich ein Upgrade (von i5 4570 auf Ryzen 5 3600)?

elnitz

Schraubenverwechsler(in)
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

- Gehäuse: Fractal Define R5 (bin aktuell zufrieden damit, Ziel später evtl. Front USB C)
- Netzteil: Dark Power Pro (550W) P7 (über 10 Jahre alt)
- MB: Gigabyte H97 HD3
- CPU: Core i5-4570
- Kühler: bequiet Dark Rock 3
- 8 GB DDR3 RAM
- Grafikkarte KFA2 GTX 1070
- PCIe WLAN Karte
- Soundkarte (inzwischen ungenutzt)
- CD Laufwerk
- 250 GB SSD
- 500 GB SSD
- 1TB HDD

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
- 1440p, 75Hz (32 Zoll)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
- Ich überlege CPU, Mainboard, RAM zu tauschen und ggf. eine NVMe SSD zu kaufen. Grafikkarte würde ich dann später nachholen.

- Falls es hilfreich ist, kann ich die Passmark Rating posten.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
- Kann ggf. warten (Preise sind ja momentan eher hoch), dieses Jahr

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
- Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
- Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
- 300-400 Euro. Zur Not kann ich aufstocken (falls es sich lohnt).

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
- Cyberpunk 2077, AoE4 (Wenn es rauskommt) und einige weniger aufwändige Titel (SC2, AoE2)

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
- Habe eigentlich genug, würde die NVMe SSD nehmen, wenn sie deutlich schneller ist

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
- Rat :)

Ich hatte mir als Upgrade ausgeguckt:

- Ryzen 5 3600 / Ryzen 5 5600X (dafür müsste ich mein Budget schon erhöhen).
- neues MB mit B550 Chip (z.B. MSI B550-A Pro). Kann man da evtl. was sparen?
- 16 GB DDR4
- GGF. eine NVMe SSD (würde dann gleich 1 TB nehmen, damit ich nicht ständig erhöhen muss)

- Alte CPU mit boxed Kühler, MB und RAM würde ich dann als Bundle versuchen zu verkaufen.

So, jetzt zur eigentlichen Frage:
- Lohnt es sich aktuell überhaupt aufzurüsten oder bin ich dann sofort über die Grafikkarte limitiert? Also bin ich besser einfach geduldig und kaufe einen komplett neuen PC nächstes Jahr?

Beste Grüße und vielen Dank für die Hilfe
elnitz
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Also die Zeiten von Quads sind schon lange vorbei, wenn du auf neue Titel geht’s geht kein Weg an neuer Hardware vorbei.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Was wo limitiert hat sehr viel mit Dir zu tun, und nicht nur mit dem Namen der Hardware.
Schau doch einfach mal hin. Wenn die Graka jetzt zu 90% ausgelastet ist, dann weißt Du doch ganz genau wie viel "Luft" für Mehrleistung übrig ist, und kannst Dir überlegen ob sich das "lohnt".

Ist die Graka zu 95% oder mehr ausgelastet, bekommst Du keinen FPS mehr durch den Wechsel.



Klick auf Beobachte in meiner Signatur.
Hinweis: Schau mal wie groß bei mir die Spanne ist,, in der ich Cyberpunk einregeln kann. Deshalb ist es wichtig dass Du bei Dir hinschaust, anstatt uns zu fragen.


cyberpunk2077_2020_12fzk0d.jpg
cyberpunk2077_2020_122kjgm.jpg
 
TE
E

elnitz

Schraubenverwechsler(in)
Danke euch schon einmal für die schnellen Antworten. Ich arbeite mich mal durch deinen Thread HisN ;)
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Du kannst auch einfach ALT+R drücken, wenn Du keine Lust auf den Afterburner hast, Nvidia kann die Auslastung der Graka auch ohne Hilfe anzeigen^^

Also in Experience die Experimentellen Features anklicken, dann ALT+Z und beim HUD die Leistungsüberwachung passend einstellen und dann bekommt man mit ALT+R ein Overlay im Game.
 

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
Ähhh - ja genau :schief:

Und was hat das jetzt auf die von ihm genannten Spiele genau für einen Einfluss:
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
- Cyberpunk 2077, AoE4 (Wenn es rauskommt) und einige weniger aufwändige Titel (SC2, AoE2)

Kann man diesen sinnfreien "UserBenchmark" nicht ENDLICH mal links liegen lassen oder gar komplett "vergessen"!
Das nervt mich schon seit sooo langer Zeit! :what:
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Userbenchmark ist schon... naja... :schief:

Wirklich "lohnen" würde sich es denke ich nur mit einem B550+5600X und vernünftigen RAM dazu. Erstmal 16GB?

Wie weit kannst du denn das Budget aufstocken @elnitz?
Je mehr du jetzt ausgibst, desto länger hast du wieder Ruhe ;)
Andererseits ist dann auch wiederum weniger Kohle für ne neue Grafikkarte in absehbarer Zeit übrig :hmm:
 

Hoppss

Komplett-PC-Käufer(in)
Guten Abend! Vorab, bei Deinem System würde ich mich sofort den vorangegangenen Ratschlägen anschließen, also 5600X, B550 und mindestens 16GB.
Aber, ich weiß ja nicht, wie sehr es Dich drängt, daher mein Tipp außer Konkurrenz: Rüste Deinen PC doch einfach mal auf 16 GB RAM auf, gebraucht natürlich, das sollte sich für 10-15 € machen lassen! Danach wie o.a. den Flaschenhals suchen. Mit Deinem jetzigen System und 16 GB kannst Du dann noch 2-3 Monate weiter locker sinnieren bevor Du Dich entscheidest :-) ...
 
TE
E

elnitz

Schraubenverwechsler(in)
Danke an euch alle! Ich habe noch ein bisschen in Games getestet und mir ein paar Benchmark-Vergleiche auf Youtube angesehen. Auf den R5 5600X zu warten scheint sich zu lohnen, aktuell ist er mir noch zu teuer :)

Ich habe mich entschieden, das Projekt erstmal aufzuschieben (wahrscheinlich auf Ende des Jahres) und dann ggf. direkt einen komplett neuen Build wahrscheinlich mit B550/R5 5600X aufzubauen. Vielleicht gibt es ja auch demnächst einen neues Micro-ATX Case von Fractal, den nächsten PC wollte ich ein bisschen kompakter bauen.

Wenn es soweit ist, komme ich noch mal auf euch zu :)
 
TE
E

elnitz

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe es leider nicht lange durchgehalten :) ich habe mir einen neuen Rechner zusammengestellt, ich wollte dann doch was neues haben :)

Vielleicht könnt ihr ein kurzes Feedback geben, ob das soweit passt (werde den PC dann selbst zusammenbauen). Der Rechner soll für Gaming/Multimedia/Arbeiten (MS Office) sein und möglichst leise. Außerdem ein bisschen kleiner als der alte, da ich das Volumen nicht nutze.

Zusammenstellung:
- Gehäuse: Fractal Design Meshify C Mini mit Sichtfenster Mini Tower ohne Netzteil schwarz (hat mir am besten gefallen, hat leider noch kein USB-C, aber egal)
- Lüfter: 2x 140x140x25mm be quiet! Silent Wings 3 PWM 1000 U/min 15.5 dB(A) schwarz
- Netzteil: 500 Watt be quiet! Pure Power 11 CM Modular 80+ Gold
- MB: MSI B550M PRO-VDH WIFI AM4
- CPU: AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz So.AM4 BOX (5600X ist zwar geil, war mir aber dann doch zu teuer)
- Kühler: be quiet! Dark Rock 4 Tower Kühler
- RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-38 Dual Kit
- Grafikkarte KFA2 GTX 1070 (meine alte, bis es wieder Normalität auf dem Markt gibt)
- SSD: 1000GB Crucial P2 SSD, M.2 (CT1000P2SSD8)
- SSD2: meine alte 500 GB SSD (Samsung 860 Evo)

Ich habe mich für ein komplettes System entschieden, da ich dann doch ein neues Gehäuse wollte und ich so den ganzen alten PC (ohne die GTX 1070) verkaufen kann.


Fragen:
- Passt das eurer Ansicht nach soweit zusammen? (Das ist die wichtigste Frage, ich hoffe ich habe nichts übersehen :))
- Das Netzteil könnte je nach Grafikkarte ein bisschen knapp sein, nach aktueller Planung würde es maximal eine RTX 3070 werden, je nach dem was noch so rauskommt, da habe ich aber erstmal keine Eile. Meint ihr das ist zu knapp?
- Das Netzteil wird ab ca. 50% Last ein bisschen lauter werden, bis knapp über 20 dB(A), ich denke das sollte für einen leisen Betrieb reichen, beim Spielen habe ich ja eh Ton an. Seht ihr das auch so?
- Die beiden Silent Wings 3 sollen in die Front des Gehäuses, den Lüfter aus der Front würde ich dann zum Boden/über den CPU Kühler bauen. Was meint ihr dazu?
- Beim Mainboard war ich ein bisschen unsicher. Ich wollte ein günstiges, solides Board mit WLAN. Die Lüfter kann ich ja über das Board steuern und vom Platz (Board, RAM, CPU Kühler) sollte ja eigentlich alles passen oder?

Beste Grüße und vielen Dank
elnitz
 

Aemkeisdna

PC-Selbstbauer(in)
Ich muss aus Erfahrung sprechen das ich für ein Ryzen keinen 3200er RAM kaufen würde.
Kauf dir lieber 3600er CL 16 solange du den 3200er nicht Überakten willst. Bin von 3000er CL 14 auf @3800 CL 16 tuned und das ist nen Unterschied.

Wenn es dir passt würde ich nach nen Gebrauchten 3700x/3800x suchen. Die gehen für 200€ über den Tisch.

Nimm das 600Watt NT und gut
 
Oben Unten