• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

leiser Gaming-PC für bis zu 2.500 €

Rainmaker

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

ich möchte mir im September einen neuen Gaming-PC gönnen. Den PC will ich bei Alternate kaufen und montieren lassen, da ich in der Nähe wohne und bereits gute Erfahrungen gemacht habe.
Über eure Vorschläge freue ich mich!! (:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
veraltet - nichts wird weiterverwendet. Außer Windows 10.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
2560 x 1440, 144 Hz, G-Sync (--> bitte eine NVIDIA GPU)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
irrelevant - es wird nichts weiterverwendet

4.) Wann soll der neue PC gekauft werden?
Im September

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Nein. Die Montage möchte ich von Alternate vornehmen lassen.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
2.500 €, max. 3.000 €

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Shooter

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
2 TB SSD.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Ich werde den PC nicht übertakten.
Der PC sollte sehr leise sein (leise GPU, CPU-Kühler, Gehäusekühler, schallgedämmtes Gehäuse).
Bling-Bling wie Lichter am Gehäuse etc. oder Fenster am Gehäuse brauche ich nicht.

Besten Dank vorab! (:
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
679F4760-E2A7-4D35-B222-E7E921994812.jpeg5ED394C1-917B-43C3-A80F-AF9468B7B179.jpeg046C55E9-7D48-422C-989C-88ADF8950E9E.jpeg

Und den CPU Kühler habe ich vergessen, ich Schussel… Mugen 5, Brocken 3 oder Dark Rock 4 Pro… Ganz nach Gusto…
 
TE
R

Rainmaker

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Super, vielen Dank für die Zusammenstellung!! (:
Ich habe jetzt mal den Dark Rock 4 Pro CPU-Kühler dazugepackt.
Kann man auf dem Mainboard zwei der M2-SSD´s montieren?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

den Dark Rock Pro 4 finde ich mit knapp 85,- Euro bei Alternate recht teuer, und für den Ryzen 7 5800X auch nicht zwingend nötig.
Wenn dir die höhere Kühlleistung und damit geringere Lautstärke wichtig ist, kann man ihn aber natürlich kaufen, ansonsten wäre ich auch beim schon vorgeschlagenen Brocken 3 oder Mugen 5.

Da du eine 2TB-SSD wolltest, schlage ich die Samsung 970 EVO Plus oder Kingston KC2500 vor.

Für den WQHD-Monitor finde ich eine RTX3060Ti schon gut geeignet, beim Netzteil würde da auch eines mit 550 Watt reichen.
Es spricht aber natürlich nichts gegen die RTX3080 und ein Netzteil mit 750 oder gar 850 Watt, wenn du das Geld ausgeben möchtest.

Bei der stärkeren Karte würde ich nur über ein etwas luftiges Gehäuse, wie z.B. das Meshify 2 Compact / Meshify 2 nachdenken.
Durch die Meshfront und Deckel hört man dann zwar etwas mehr, aber dafür bekommen die Leistungskomponenten mehr Frischluft ab.

Als Option kann man sich sowohl beim Define 7 (mit gelochtem Deckel), oder den beiden Meshify-Variante überlegen, einen zusätzlichen Lüfter (z.B. Arctic P14) hinten oben zu installieren.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

Rainmaker

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus Lordac,
danke für deine Vorschläge! (:

Da du eine 2TB-SSD wolltest, schlage ich die Samsung 970 EVO Plus oder Kingston KC2500 vor.
Preislich liegen die beiden ein ganzes Stück auseinander. Wie unterscheiden sich die beiden SSDs?

Für den WQHD-Monitor finde ich eine RTX3060Ti schon gut geeignet, beim Netzteil würde da auch eines mit 550 Watt reichen.
Es spricht aber natürlich nichts gegen die RTX3080 und ein Netzteil mit 750 oder gar 850 Watt, wenn du das Geld ausgeben möchtest.
Braucht man für die rtx3080 zwingend ein 850 Watt Netzteil oder reichen 750 Watt aus?
Alternativ zur rtx3080 kann ich mir auch eine rtx3070 vorstellen.
Gibt es hier Dinge, die man bei der Wahl des Herstellers beachten muss oder kann man zur jeweils "günstigsten" Karte greifen?
Bei der stärkeren Karte würde ich nur über ein etwas luftiges Gehäuse, wie z.B. das Meshify 2 Compact / Meshify 2 nachdenken.
Durch die Meshfront und Deckel hört man dann zwar etwas mehr, aber dafür bekommen die Leistungskomponenten mehr Frischluft ab.

Als Option kann man sich sowohl beim Define 7 (mit gelochtem Deckel), oder den beiden Meshify-Variante überlegen, einen zusätzlichen Lüfter (z.B. Arctic P14) hinten oben zu installieren.
Das Define 7 Gehäuse gefällt mir.
Kommt als zusätzlicher Gehäuselüfter auch ein silent wing 3 in Frage?
 

Mitwed

Komplett-PC-Käufer(in)
Als Gehäuse kann ich auch den Phanteks P500 empfehlen. Vor kurzem geholt und bin sehr zufrieden (auch Kabelmanagment finde ich hammer bei dem Teil). Man könnte bei dem auch 3 140mm Artic Bionix P140 verbauen an der Front.

Auch eine Wasserkühlung lässt sich dort gut platzieren. Eine kompakte Wasserkühlung würde ich für 85 € eher vorziehen als dem Dark Rock 4 (hat einen gewissen Abstand zum Mainboard und dadurch keine Probleme beim verbauen von Speichern etc. trotz Wasserkühlblock drüber). Nutze den Artic Freezer 2 (240).
Inked20210815_225959_LI.jpg
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Preislich liegen die beiden ein ganzes Stück auseinander. Wie unterscheiden sich die beiden SSDs?
im direkten Vergleich erkennt man die Unterschiede am besten: *klick*.

In wie weit die Werte bei IOPS 4K lesen/schreiben relevant sind, kann ich leider nicht sagen.
Braucht man für die rtx3080 zwingend ein 850 Watt Netzteil oder reichen 750 Watt aus?
In einer Ausgabe der PCGH stand mal folgende Faustformel: "Addiere die TDP von CPU und GPU, und multipliziere das Ergebnis mit 1,5".

Die TDP-Angaben findest du z.B. bei Geizhals:
- Ryzen 7 5800X
- RTX3060Ti
- RTX3070
- RTX3080
- ...

Die Plattform nutze ich in der Regel immer für Links und einen Preisvergleich.
Wenn du dir zutraust den PC selbst zu bauen, würde ich vor dem Kauf in jedem Fall mal schauen was dich die Teile bei z.B. Mindfactory kosten.
Alternativ zur rtx3080 kann ich mir auch eine rtx3070 vorstellen.
Letztlich ist es deine Entscheidung, aber nur mal um die RTX3060Ti einordnen zu können, die ist laut PCGH-Benchmarks gerade mal ~ 18% langsamer, als das Top-Modell der letzten Generation (RTX2080Ti), welche man für UHD empfohlen hat...: *klack*.
Gibt es hier Dinge, die man bei der Wahl des Herstellers beachten muss oder kann man zur jeweils "günstigsten" Karte greifen?
Am besten suchst du nach Tests; früher hab ich mich mit den Modellen beschäftigt, seit dem man aber fast das kaufen muss was zu einem halbwegs vernünftigen Preis angeboten wird, mach ich das nicht mehr.
Das Define 7 Gehäuse gefällt mir.
Ich finde das Gehäuse auch gut, aber die Front ist sehr geschlossen.
Kommt als zusätzlicher Gehäuselüfter auch ein Silent Wing 3 in Frage?
Ja, aber der ist halt deutlich teurer als der Arctic P14.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Das Problem ist der Wunsch, bei Alternate alles zu bestellen. Dort ist leider keine 3070 verfügbar. Leider nur zwei 3070ti, welchem vom Preis her fast auf dem Niveau einer 3080 liegen . Da nehme ich doch lieber die 3080.
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
2560 x 1440, 144 Hz, G-Sync (--> bitte eine NVIDIA GPU)
Da finde ich persönlich eine 3060 etwas zu unterdimensioniert. Klar, wenn man Abstriche bei der Qualität macht, kann man auch dort gute Ergebnisse erzielen. Aber bei einem Budget vom bis zu 2.500 Euro? Wenn DU das Geld ausgeben möchtest und Dir es wichtig ist, dann greif eben zur 3080. Eine 3070 gibt es derzeit nicht bei Alternate. Die angesprochenen 3060 Ti ist sicherlich ein guter Kompromiss, wenn Du Geld einsparen möchtest.

Der PC sollte sehr leise sein (leise GPU, CPU-Kühler, Gehäusekühler, schallgedämmtes Gehäuse).
Leise und schallgedämmt. Da geht eben leider kaum ein Weg am Define 7 vorbei. Ja, auf Kosten von höheren Temperaturen gegenüber einem Meshgehäuse, welches sich sicherlich besser anstellt in der Belüftung. Aber das ist dann eben nicht mehr komplett schallgedämmt. Beim Define 7 kann man noch das geschlossenen Top umbauen in ein Mesch-Top (wird mitgeliefert) und dort ein oder zwei Lüfter einsetzen, falls die Temperaturen zu warm werden sollten. Und Hey, ich habe ein Define 6 und keine Probleme mit den Temperaturen, auch wenn ich keine 3080 verbaut habe…

Übirgend, das oben erwähnte Phanteks Gehäuse ist ebenfalls sehr gut. In der Schalldämmung - sofern es Dir darauf ankommt - dem Define 7 aber unterlegen und es werden keine Lüfter beim Phanteks P500 mitgeliefert. Die müsstest Du zusätzlich kaufen, was aber keinen riesigen Kostenpunkt darstellen würde.

Welchen weg Du gehen möchtest, das bleibt Dir überlassen. Es gibt viele Wege um ans Ziel zu kommen. :-)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Da finde ich persönlich eine 3060 etwas zu unterdimensioniert. :-)
nur noch ganz kurz, weil ich auf dem Sprung bin.

Ich hab eine RTX3060Ti vorgeschlagen (~ 29% schneller als eine RTX3060), wie im #8 geschrieben, hat die gerade mal ~ 18% weniger Leistung als eine RTX2080Ti, das ehemalige Top-Modell.
Natürlich kann man letztlich nie zu viel Grafikleistung haben, und wenn man das Geld ausgeben möchte, dann raus damit!

Gruß,

Lordac
 

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Ich weiß zwar nicht, wieso ich Hornochse nicht früher drauf gekommen bin, aber es gäbe noch eine guten Gehäuse-Alternative für Dich:


Ist heute im Angebot für 109 Euro. Das Gehäuse kannst Du nach belieben von Mesh in schallgedämmt umbauen, oder eben anders herum. Sollten Dir die Temperaturen zu hoch sein, kannst Du im Front einfach das Mesh Panel verbauen, ebenso im Top.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn du das Geld ausgeben möchtest, sieht das gut aus :daumen:!
Da bin ich ja ganz bei Dir.
Ich will lediglich ein wenig sensibilisieren, wohl wissend das es in den meisten Fälle nichts bringt.

Wie auch schon geschrieben, ist mir klar das man nie genug Grafikleistung haben kann, egal welche Auflösung der Monitor hat.
Ich finde es nur ein wenig verwunderlich, dass es scheinbar kaum/keine Rolle spielt, wie viel eine Grafikkarte kostet (bitte nicht als Wertung oder ähnliches verstehen!), deshalb würde ich aus AMD-/Nvidia- oder Händlersicht, die Preise auch nicht senken, so lange die Absätze passen.

Bei der letzten Grafikkartengeneration war für WQHD eine RX5700XT oder RTX2070 Super die Standardempfehlung.
Wenn ich mich recht erinnere, kosteten gute Modelle zwischen 450-550,- Euro.

Eine RTX3060Ti ist laut den PCGH-Benchmarks ~21-16% schneller, als eine der beiden Karten: *klick*, und auch damit kann man viel Spielspaß haben!
Je nachdem wie hoch die Preisdifferenz der gewünschten Modelle ist, würde ich aber natürlich auch zur stärkeren Karte greifen.
Eine RTX3080 ist ~ 51% schneller als die RTX3060Ti, je geringer der Aufpreis dafür ist, desto mehr lohnt sich das!
Beim Define 7 kann man noch das geschlossenen Top umbauen in ein Mesh-Top (wird mitgeliefert) und dort ein oder zwei Lüfter einsetzen, falls die Temperaturen zu warm werden sollten.
Ja, die Option hab ich auch vorgeschlagen.
Ich finde aber wenn man den Deckel gegen einen "offenen" tauscht, macht eine offene Front auch keinen großen Unterschied mehr.
Und Hey, ich habe ein Define 6 und keine Probleme mit den Temperaturen, auch wenn ich keine 3080 verbaut habe…
Ich seh das auch nicht so eng, letztlich denken sich die renommierten Gehäusehersteller in der Regel ja auch etwas bei ihren Konzepten, und das ein oder andere Grad hin- oder her, sind nicht tragisch.

Bei einem Neukauf und einer starken CPU-/GPU-Kombination, würde ich aber immer zu einem luftigen Gehäuse greifen, aber auch das ist natürlich nur meine Sichtweise/Empfehlung.

Gruß,

Lordac
 
TE
R

Rainmaker

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus,

zwei Fragen habe ich noch, zur SSD und zur Gehäusekühlung:

1. Lohnt sich eine PCIe 4.0 SSD statt der PCIe 3.0 Variante vor dem Hintergrund, dass der PC hauptsächlich zum spielen verwendet werden soll?
Das hieße die Samsung 970 EVO Plus durch die Corsair MP600 Pro zu ersetzen.

2. Es soll das Fractal Design Define Black Solid 7 Gehäuse werden. Von Werk aus sind hier drei 140 mm Lüfter verbaut, zwei vorne, einer hinten. Macht es Sinn diese durch 120 mm Lüfter zu ersetzen (z.B. be quiet! Silent Wings 3 120 mm) bzw. zusätzliche Lüfter zu ergänzen?
Ein zusätzlicher 140 mm Lüfter ist bereits für die Oberseite eingeplant.

Besten Dank! (:
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Von Werk aus sind hier drei 140 mm Lüfter verbaut, zwei vorne, einer hinten. Macht es Sinn diese durch 120 mm Lüfter zu ersetzen
Auf keinen Fall!
Größere Lüfter sind immer geiler :D
Ein zusätzlicher 140 mm Lüfter ist bereits für die Oberseite eingeplant.
Mindestens. Bei deiner geplanten Hardware würde ich vermutlich sogar noch 1 oder 2 mehr einbauen :hmm:
Lohnt sich eine PCIe 4.0 SSD statt der PCIe 3.0 Variante vor dem Hintergrund, dass der PC hauptsächlich zum spielen verwendet werden soll?
Null...
Und man könnte da, im Gegensatz zu deinen verlinkten SSDs, so oder so, noch gut ~100€ sparen :ka:
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
1. Lohnt sich eine PCIe 4.0 SSD statt der PCIe 3.0 Variante vor dem Hintergrund, dass der PC hauptsächlich zum spielen verwendet werden soll?
hmm, wenn dem so wäre, denkst du nicht das wir dich darauf aufmerksam gemacht, bzw. gleich eine solche vorgeschlagen hätten ;)?!

Hier ist ein gutes Video zu dem Thema: Wann lohnt sich SATA, PCI Express 3.0 oder gar 4.0?
2. Von Werk aus sind hier drei 140 mm Lüfter verbaut, zwei vorne, einer hinten. Macht es Sinn diese durch 120 mm Lüfter zu ersetzen (z.B. be quiet! Silent Wings 3 120 mm) bzw. zusätzliche Lüfter zu ergänzen?
Ein 140mm-Lüfter fördert bei gleicher Drehzahl mehr Luft, als ein 120mm-Lüfter. Der größere Lüfter kann somit langsamer drehen, und ist dadurch leiser.

In der Regel reichen zwei in der Front, und einer im Heck.
Ein vierter hinten oben im Deckel bringt noch etwas, mehr würde ich nicht einbauen.

Ob du den offenen/gelochten Deckel in Kauf nehmen möchtest, musst du entscheiden. Der PC soll ja sehr leise sein, da sind offene Flächen natürlich nicht so gut.

GRuß,

Lordac
 
TE
R

Rainmaker

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für den Input! (:
Ich habe mich heute auch nochmal an den Alternate Support gewendet.
Dort wurde mir mitgeteilt dass für die Hardware die drei Standard Lüfter im Gehäuse völlig ausreichend sind.
Als leise RTX 3080 Modelle wurden mir zwei Karten von MSI empfohlen: die Gaming Z Trio und die Suprim.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Ich habe mich heute auch nochmal an den Alternate Support gewendet.
Dort wurde mir mitgeteilt dass für die Hardware die drei Standard Lüfter im Gehäuse völlig ausreichend sind.
dann lag ich ja gar nicht so falsch, puh ;) :)!
In der Regel reichen zwei in der Front, und einer im Heck.
Wenn dich das Thema interessiert, kannst du folgende Artikel lesen und die Bilder anschauen:
- Der perfekte Airflow
- Wie erreicht man den perfekten Airflow im Gehäuse?

Das ein oder andere Grad hin- oder her macht sicher nichts aus, niedrigere Temperaturen schaden aber auch nicht!
Dies ist mit ein Grund warum ich bei starker Hardware gern luftige Gehäuse empfehle.

Gruß,

Lordac
 
TE
R

Rainmaker

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für den Link zum Airflow!
Alternate hat die Zusammenstellung für stimmig befunden. Den Build habe ich nun so bestellt. (:
Danke an alle für die hilfreichen Beiträge!
 
Oben Unten